Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 111

Montag, 29. August 2016, 02:50

Lieber Portotor, liebe Rätselfreunde

Sich an jedes Coverbild erinnern zu können, wird nicht möglich sein. Doch das Gemälde von Hans Ole Brase ist mir aufgefallen. Ich hatte das Rätsel damals gestellt und fand es schwierig herauszufinden.

Es freut mich, dass du für uns ein neues kniffliges Rätsel gefunden hast.

Meine Vermutung: Das Gemälde zeigt die bayerische Voralpenlandschaft und entstand in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das Gebirge im Hintergrund, der See mit dem Dorf und die beiden Hügel im Mittelgrund sollten zu lokalisieren sein. Das sind schon einmal gute Voraussetzungen den Künstler herausfinden zu können.



Liebe Grüsse sendet dir

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

JLang

Prägender Forenuser

  • »JLang« ist männlich

Beiträge: 1 926

Registrierungsdatum: 4. August 2013

4 112

Montag, 29. August 2016, 21:35

Das sind, lieber moderato, gute Hinweise.
Ich selbst dachte, es besonders schlau anzufangen und suchte am Thunersee und in der Schweiz, wissend, dass Brahms dort sein Doppelkonzert komponiert hat. Aber da Du die Berge sehr gut kennst und nach Bayern verweist suche ich dort.
Mal sehen, was sich finden lässt.
Beste Grüße
JLang
Gute Opern zu hören, versäume nie
(R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 113

Dienstag, 30. August 2016, 05:42

Lieber JLang

Die Gegend um Thun und den Thunersee ist es nicht. Den Gedanken mit Brahms hegte ich auch. Es hat dort keine Hügel, wie sie im Mittelgrund im Gemälde zu sehen sind und ich habe diese Spur verworfen. Der Gebirgsstock im Hintergrund lässt mich eher an Bayern denken. Es könnte die Benediktenwand sein. Ich nehme an, der Maler hatte einen Standort gewählt, der sich bei einem der Seen in der linken unteren Ecke auf der Vogelperspektiven-Karte befindet. Hinter den Hügeln des Gemäldes würde sich somit das Gebiet der Isar ausbreiten.

lg moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 574

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

4 114

Dienstag, 30. August 2016, 07:56

Liebe Rätselfreunde, ich fühle mich an die Gegend um den Walchensee - aber auch an den Kochelsee erinnert. Dort gibt es solche sanften Hügel vor der Hochgebirgskulisse. Ich habe - von der Stimmung her - so ein ähnliches Bild wie auf den Cover gefunden. Es zeigt den Kochelsee und stammt von Leonhard Rausch:



Gruß Rheingold
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 115

Dienstag, 30. August 2016, 22:34

Lieber Portator

Uf, ich habe die Lösung gefunden. Ferdinand Olivier ist der Maler dieses Landschaftsbildes. Es trägt den Titel Loisachtal und ist Teil der Sammlung der Neuen Pinakothek in München. Mein Bauchgefühl war richtig. Es ist eine bayrische Gegend, die der Maler auf die Leinwand brachte. Der Künstler lebte von 1785 bis 1841 und zählt zu den bedeutenden Malern der Nazarener, einer Künstlergemeinschaft, die in Rom wirkte. Er hatte freundschaftliche Kontakte zu Mitgliedern dieser Gruppe. Er hatte sich nie in der Stadt am Tiber aufgehalten.



Wie habe ich die Lösung gefunden? Ich habe die Bilder der Maler durchgesehen, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gewirkt hatten. Es war eine reine Fleissarbeit, die mich ans Ziel führte.
Wie die Gegend heute aussieht, wollte ich ermitteln. Ich wurde aber nicht fündig, weshalb ich annehme, Ferdinand Olivier hat Teile, die er vielleicht bei Ausflügen in dieser Gegend skizziert hatte, zu einer Ideallandschaft zusammengefügt. Kann jemand mir meinen Verdacht bestätigen oder liege ich falsch?
Kochel am See mit seinen den Gebirgsketten vorgelagerten Hügeln kommt dem Gemälde am nächsten, weshalb ich vermute, dass sich der Maler hier aufgehalten hat.



Eine Luftaufnahme zeigt die Gegend so:



Es grüsst euch herzlich

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Portator

Prägender Forenuser

  • »Portator« ist männlich

Beiträge: 656

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

4 116

Mittwoch, 31. August 2016, 09:09

Lieber moderato,

Deine umfängliche "Fleißarbeit" führte zum Erfolg. Ja, Deine Lösung ist richtig. Der Maler war Ferdinand Olivier.

Du warst schon sehr früh auf dem richtigen Weg. Dein Bauchgefühl hat Dich auf die Erfolg versprechende Spur gesetzt. Dazu kann ich nur sagen: Bravo!

Hier noch eine Zeichnung des gesuchten Künstlers, im Jahr 1817 von Julius Schnorr von Carolsfeld gefertigt:



Das Coverbild hast Du ja bereits eingefügt. Vielen Dank.

Die Loisach durchfließt den Kochelsee, da lag auch unser Rätselfreund Rheingold schon sehr gut. Der Standpunkt des Malers ist schwer nachzuvollziehen. Insofern kann es durchaus sein, dass Olivier Teile der Gegend zu einer Ideallandschaft zusammengefügt hat.

Der Maler hatte übrigens zwei Brüder: Friedrich und Heinrich, die beide ebenfalls Maler waren.

Um einen Bezug zum Tamino-Klassikforum herzustellen, möchte ich noch darauf hinweisen, dass die Mutter der drei Brüder Opernsängerin war.

Das nächste knifflige Rätsel kommt wieder von Dir, lieber moderato.


Liebe Grüße

Portator

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 117

Mittwoch, 31. August 2016, 16:25

Liebe Rätselfreunde

Als ich dieses Coverbild sah, musste ich es euch als kniffliges Coverbildrätsel stellen. Das Sujet gefällt mir und passt zu unserem Forum, weil ein Traversflöte spielender Musikus sowie ein weiteres Holzblasinstrument und ein Streichinstrument zu sehen sind.

Wer hat's gemalt?

Eine Zusatzfrage habe ich. Etwas hat mich bei der Ansicht irritiert. Was könnte das sein?

Viel Erfolg wünsche ich euch bei diesem "Schweden"-Rätsel

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Portator

Prägender Forenuser

  • »Portator« ist männlich

Beiträge: 656

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

4 118

Mittwoch, 31. August 2016, 17:38

Lieber moderato,

ein schönes Bild aus dem "Goldenen Zeitalter" der niederländischen Malerei. Die Malerin des Bildes heißt Judith Leyster (1609 - 1660).



Wie ich so schnell darauf gekommen bin? Meine erste Recherche ließ mich bei Google Gemälde von Flötenspielern suchen. Davon gibt es dort eine ganze Menge. Ziemlich weit unten sah ich plötzlich das gesuchte, mir bis dato unbekannte Bild.

Manchmal klappt es halt auch sehr schnell.

Das Gemälde hängt im Nationalmuseum Stockholm. Vielleicht sprichst Du deshalb von einem "Schweden"-Rätsel. Hat Dich möglicherweise das Halten der Flöte nach links irritiert? Normalerweise wird sie ja nach rechts gehalten.


Liebe Grüße

Portator

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 119

Donnerstag, 1. September 2016, 09:58

Lieber Portator

Du hast die Lösung gefunden. Ich gratuliere dir.

Dieses Gemälde ist ein Hingucker. Meisterhaft hat die Künstlerin Judith Leyster (1609 - 1660) die Szene erfasst. Das Goldene Zeitalter der Niederlande ist in der Kunstgeschichte ein einmaliges Ereignis, denn zu dieser Zeit wurden jährlich 70'000 Bilder von 700 Malern "produziert". Die Nachfrage muss enorm gewesen sein.

So sah sich die Malerin in ihrem Selbstportrait. Mit Leichtigkeit beherrschte sie die Mal-Technik. Lebensfreude wird uns über die Jahrhunderte hinweg vermittelt.



Hier der Link zu einem lesenswerten Kommentar zu diesem Bild und zur Künstlerin:

"http://thehistoryofpaintingrevisited.weebly.com/judith-leyster1.html"

Du hast meinen Hinweis auf Schweden sowie meine Irritation richtig erkannt. Bleibt mir nur zu sagen, dass du uns das nächste, mehr oder weniger knifflige Rätsel stellen wirst.

Es grüsst dich

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Portator

Prägender Forenuser

  • »Portator« ist männlich

Beiträge: 656

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

4 120

Donnerstag, 1. September 2016, 12:35

Lieber moderato, liebe Rätselfreunde,

vielen Dank zunächst für die zusätzlichen Informationen zur Malerin Judith Leyster.

Hier ist das neue Rätsel:



Wer hat´s gemalt und was stellt es dar? Die Lösung dürfte leichter zu finden sein als bei meinem letzten Rätsel.


Liebe Grüße

Portator

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 263

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 121

Donnerstag, 1. September 2016, 14:20

Die Lösung lautet:

Carl Larsson - Frühstück im Grünen


Bar jeder Vorkenntnis habe ich einfach mal nach "schwedische familie birken gemälde" gegoogelt. Dabei bin ich über ein Bild namens "Frühstück unter der großen Birke" gestoßen. Ich war mir eigentlich sicher, daß das nicht die richtige Spur war, aber je mehr Bilder ich mir von Carl Larson angeschaut habe...
Und, siehe da: Treffer :)
Wobei hier wohl eher das Sprichwort vom blinden Huhn zutrifft ;)
Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
(Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

Portator

Prägender Forenuser

  • »Portator« ist männlich

Beiträge: 656

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2010

4 122

Donnerstag, 1. September 2016, 15:04

Lieber Reinhard,

Deine Lösung ist richtig. Der gesuchte Maler war der Schwede Carl Larsson (1853 - 1919). Gratulation!



Dieses Bild gibt es in mehreren Fassungen. Einmal ohne die junge Dame ganz links an der Birke, dann auch ohne den alten Fiddler in der Bildmitte.

Das nächste Rätsel kommt von Dir.


Liebe Grüße

Portator

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 123

Donnerstag, 1. September 2016, 15:29

Liebe Portator, lieber Reinhard, liebe Rätselfreunde

Übrigens: Ein Besuch in Sundborn in Mittelschweden, wo sich das Anwesen von Carl Larsson befindet, empfiehlt sich für alle, die seine Bilder schätzen. Das Haus kann besichtigt werden. Der schön gepflegte Garten hat es mir besonders angetan.

"http://www.carllarsson.se"

Ich finde es schön, dass in den beiden letzten Rätseln Bilder mit einem musikalischen Bezug gefunden werden mussten. Ich bin daran, weitere solche knifflige Aufgabestellungen für kommende Rätselrunden zu suchen.

Ich bin gespannt, womit uns Reinhard herausfordern wird.

Es grüsst euch herzlich

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 263

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 124

Donnerstag, 1. September 2016, 19:32

Liebe Rätselfreunde,

diese CD habe ich für Euch ausgesucht:



Der Desinger dieses Covers war ziemlich geizig in der Bemessung des Bildausschnittes, deshalb gibt es die Rückseite des Covers dazu:



Und wieder sind Name des Malers und Name des Bildes zu erraten.
Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
(Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 125

Freitag, 2. September 2016, 17:35

Lieber Reinhard

Ich stelle mit meinen bescheidenen geologischen Basiskenntnissen einige Überlegungen an, wenn ich mir das Coverbild betrachte.

Die Berge links mit abgerundeten Formen sind aus Kalkstein. Ein Beispiel dafür ist die Kleine Fatra in der Slowakei.



Der spitze Berg rechts ist aus härterem Granit. Ein Beispiel sind diese Berge im Bergell in der Schweiz.



Der Maler muss sich somit an einer geologischen Zone befunden haben, bei der eine weiche und eine harte Gesteinsschicht zu finden ist.

Beim gesuchten Künstler muss es sich um einen Meister der Gebirgsmalerei handeln. Der Ausschnitt zeigt eine grosse Könnerschaft. Ich nehme an, dass der Gesuchte in der Mitte, zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts gewirkt hat.

Links sehe ich etwas, das ein Kruzifix sein könnte. Also eher europäischer als amerikanischer Kontinent.

Die Suche geht weiter

Aus dem Hochgebirge grüsst

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 263

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 126

Freitag, 2. September 2016, 17:39

Beim gesuchten Künstler muss es sich um einen Meister der Gebirgsmalerei handeln.


Das ist definitiv richtig, und es war einer, wie man am Bild sieht, der es auch gern dramatisch liebte.
Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
(Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 263

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 127

Samstag, 3. September 2016, 20:49

Ich glaube, ein paar Hinweise sind fällig. Nähern wir uns also zunächst dem Ort des dargestellten Berges.

Und da wird es schon (für mich) schwer. Liegt er nun direkt auf der Grenze, oder knapp links daneben, oder knapp rechts daneben? Ich konnte es nicht herausfinden.

Jedenfalls trennt die Grenze zwei Bundesländer. Eines davon "zerfällt" in zwei Teile, ein dritter Teil gleichen Namens gehört nicht zum Bundesland, nicht einmal zum gleichen Staat. Das andere hat was mit Tamino zu tun.

Das ist doch erst mal einfach, oder?



 
Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
(Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 128

Sonntag, 4. September 2016, 03:43

Lieber Reinhard, liebe Rätselfreunde

Das Bundesland, das man in zwei Teile auf der Karte findet, ist das österreichische Tirol. Das Bundesland, das mit unserem Forum zu tun hat, heisst Salzburg. (Salzburg > Mozart > Zauberflöte > Tamino). Im Grenzland liegt der dargestellte Berg.



Der Teil, der nicht zu Österreich gehört, ist das italienische Südtirol bzw. Alto Adige.



Jetzt muss noch der Berg bestimmt werden, wenn man dieser Grenzlinie folgt.

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 129

Sonntag, 4. September 2016, 03:57

Liebe Rätselfreunde

Nun die geologische Karte konsultieren und "weiche" von "harten" Gesteinen unterscheiden (siehe Beitrag 4125) und die erwähnte Grenzlinie beachten.



;(

Mit freundlichen Grüssen

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 130

Sonntag, 4. September 2016, 04:12

Liebe Rätselfreunde

Könnten es das Ochsenhorn, Reifhorn und das Breithorn bei Lofer sein, das der gesuchte Gebirgsmaler mit der Vorliebe für dramatische Szenerien gemalt hatte? Allerdings befand er sich mit seiner Staffelei links oder rechts im Seitental. Mit meiner Annahme zweier unterschiedlicher Gesteinsarten läge ich auf dem Holzweg, wenn ich die geologische Karte konsultiere, die Kalkgestein für diese Gegend angibt.



;)

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 131

Sonntag, 4. September 2016, 04:22

Lieber Reinhard

Die Suchbegriffe "horn bei Lofer" ergeben als zweiten Treffer dieses briefmarkengrosse Bild:



Klicke ich auf die Seite eines Auktionsportals erhalte ich als Maler:

Karl Millner (1825-1895)

Dort sind auch weitere Gemälde mit Gebirgsmotiven zu sehen.

Jetzt kann ich weiter schlafen.

Es grüsst dich, dankbar für deinen Hinweis

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 263

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 132

Sonntag, 4. September 2016, 10:32

Bravo, lieber moderato. Deiner messerscharfen Kombinationsgabe hält auch wirklich kein Rätsel stand. Und ich hatte schon Gewissensbisse, daß es zu schwer wäre.

Das Bild ist auch noch ein zweites mal im Netz zu finden, allerdings hat man den Ortsnamen falsch geschrieben, nämlich Lofor.

Ich denke ja, daß es sich bei dem dargestellten Berg um das Große Reifhorn handelt:




Nun sind wir gespannt auf ein neues Rätsel von Dir, lieber moderato.



 
Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
(Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 133

Sonntag, 4. September 2016, 19:28

Liebe Rätselfreunde

Neue Runde, neues Glück!

Wer hat's gemalt?

Ein schwieriges Rätsel, finde ich.

Gerade deshalb wünsche ich euch viel Erfolg!

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 973

Registrierungsdatum: 9. August 2004

4 134

Sonntag, 4. September 2016, 22:36

Lieber Moderato

Der Maler heisst Julius Henricus Quinkhard (1734-1795)

Liebe Grüße aus Wien

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 135

Montag, 5. September 2016, 00:05

Lieber Alfred

Meine Gratulation zu dieser schnellen Lösung. Ich hatte eine langwierigere, sprich kniffligere Suche, erwartet, denn der gesuchte Künstlers Julius Henricus Quinkhard (1734-1795) ist kein Hotspot der Kunstgeschichte. In der Literatur wird er als „viel weniger bekannt“ als sein Vater Jan Maurits Quinkhard beschrieben. (vergl. dazu Stefes, Wien, 2011, S. 453) Immerhin hat er es jetzt dank des Coverbildes bis ins Tamino Klassik Forum geschafft.



Das Rijksmuseum der Niederlande beschreibt das Bild aus dem Jahr 1755 in der Landessprache, die für mich einen besonderen Charme besitzt, so:

In een interieur maken een Bratschist en een fluitist muziek. De twee Muzikanten zijn gezeten aan een tafel waarop verschillende muziekboeken liggen; tegen een Stoel staat een Cello geleund.

Mit seinem Vater und Lehrmeister Jan Maurits Quinkhard (1688-1772), hat sich der Sohn Julius Henricus Quinkhard portraitiert:



Im Laufe seines Lebens wandte sich Julius Henricus von der aktiv ausgeführten Malerei ab und betrieb in Amsterdam Handel, der ihm wohl als Einnahmequelle lukrativer erschien. Er war tätig als Sachverständiger alter Meister.

Das nächste Rätsel wird in Wien erdacht.

Es grüsst dich und alle Rätselfreunde

moderato

PS: Ich bin dann mal für eine Woche weg im sonnigen Tessin.
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 973

Registrierungsdatum: 9. August 2004

4 136

Montag, 5. September 2016, 13:52

Und hier istbereits das nächste Rätsel. Traditionsgemäß sttel ich einmal mehr die Fragen: Wer ist der Maler ? Wie ist der Name des Bildes ?

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 137

Samstag, 10. September 2016, 07:58

Lieber Alfred Schmidt

immer wenn ich keinen Maler erkenne, halte ich mich an das, was zu sehen ist.

Fünf festlich gekleidete Personen, vier Frauen und zwei bärtige Männer sitzen an einem weiss gedeckten Tisch. Alle tragen Kopfbedeckungen. Die Frauen spielen Instrumente, Lauten, Flöte und ein Streichinstrument. Man erkennt auf dem Tischtuch ein aufgeschlagenes Notenheft und Früchte. Der Blick geht durch Arkadenbögen hinaus ins Freie auf eine nicht näher bestimmte Landschaft. Das Bild lebt von den kunstvoll inszenierten Körper- und Kopfhaltungen der Personen. Ein Mann legt seine Hand auf die Schüler der Frau, die ein Streichinstrument spielt. Es scheint eine Lustbarkeit zu sein. Die Proportionen der Köpfe stimmen nicht mit der Bildebene überein. Die Flötenspielerin ist grösser dargestellt, als die übrigen Festteilnehmer, die auf der gleichen Seite des Tisches sitzen.

Ich vermute, dass es sich um einen Maler handeln könnte, der in Italien gelebt hat oder es zumindest bereist hat. Das Bild ordne ich der Frührenaissance oder der Epoche kurz davor zu. Es könnte ein Italiener, ein Flame oder ein Franzose sein.

Ich werde mich bei diesen Künstlern umsehen.

Es grüsst

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 138

Samstag, 10. September 2016, 08:08

Lieber Alfred Schmidt

Ich habe eine CD der King's Singers in meiner Sammlung, dessen Coverbild mich an dieses Sujet erinnert.



moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 139

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 139

Samstag, 10. September 2016, 15:48

Lieber Alfred Schmidt

Ich habe einigen Querverweisen folgen müssen, um zum gesuchten Maler zu finden. Ich ging von der Annahme aus, dass ein flämisch-niederländischer Künstler der Urheber des Coverbildes sein könnte.

Der Gesuchte war Assistent von Gerard David in Brügge. Die beiden waren in einen Rechtsstreit verwickelt, weil der Schüler Vorlagen von Bildmotiven seines Lehrers benutzt haben soll. Zu wessen Gunsten das Urteil gefällt wurde, konnte ich nicht ermitteln. Das war die Spur, die mich zu Ambrosius Benson (1495-1550) geführt hatte. Er stammte aus der Lombardei und siedelte in die Handelsstadt Brügge, wo er in der Werkstatt Gerard Davids arbeitete. Ambrosius Benson hatte kommerziellen Erfolg, weil er nicht nur religiöse Themen malte, sondern auch das grossbürgerliche Leben der reichen Auftraggeber illustrierte. Zu diesen Werken dürfte auch das Rätselbild gehören, dass ein Konzert nach einem Mahl zeigt. Heute gehört es zum Sammlungsbestand des Louvre in Paris.



Es grüsst ins sommerlich heisse Wien aus der nicht minder sonnigen Schweiz

moderato
.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 973

Registrierungsdatum: 9. August 2004

4 140

Samstag, 10. September 2016, 18:26

Lieber Moderato
Eine Glanzleistung - wie immer ! Gratulation
Im übrigen fand ich, daß es sich um ein ganz vorzügliches Bild handelt. Der Louvre ist ein würdiger Platz für seine Aufbewahrung. Und natürlich kommt das nächste Rätsel aus der Schweiz

Allerbeste Grüße
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher