Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 16 727

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

61

Samstag, 21. Mai 2011, 04:18

Triumph des Quacksalbers - Gaetaeno Donizetti: L'Elisir d'Amore

Lieber Harald,

vielleicht erinnerst du dich noch an die hrausragenden Aufnahmen von:

Mirella Freni und Nicolai Gedda sowie
Kathleen Battle und Luciano Pavarotti.

Für mich zwei große Interpretaitonen dieser wirklich schönen Oper.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 136

Registrierungsdatum: 15. April 2010

62

Samstag, 21. Mai 2011, 10:21

Hallo, William B.A.!

Wenn Du mal etwas zurückblätterst wirst Du sehen, daß wir Nicolai Gedda nicht als Idealbesetzung als Nemorino ansehen.


Gruß Wolfgang
W.S.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

63

Samstag, 21. Mai 2011, 10:25

.... und auch Pavarotti fiel in erster Linie durch bloßes Herumstehen auf.
Hauptsache er sang sein Liedchen "una furtiva lacrima" schön, das wars!

LG

:D
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

64

Samstag, 21. Mai 2011, 11:29

Vor kurzem habe ich mir im DLR eine L`èlisir D`Amore aus Italien, ich glaube aus Venedg ( eine Aufnahme von 2010 ), aufgenommen. Die Sänger außer Desiree Rencatore,die die Adina gesungen hat, waren alle unbekannt, aber es war eine der besten Aufführungen die ich gehört habe. Die Sänger gaben alles und diese Stimmung übertrug sich auch aufs Publikum. Es war fast so eine Stimmung wie bei einem Fußballspiel. "Una furtiva lacrima" und was ich noch nicht erlebt habe, Adinas Arie im 2. Akt mussten noch mal wiederholt werden. Für einen unterhaltamen Opernabend muss man also nicht unbedingt Starsänger haben.

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 136

Registrierungsdatum: 15. April 2010

65

Samstag, 21. Mai 2011, 12:32

Hallo, rodolfo39!

Das habe ich in den 70er und 80er Jahren in Bonn noch erlebt. Da gab es immer wieder Zugaben und oft in Originalsprache, auch wenn die Oper in deutsch gesungen wurde. Da ging das Publikum begeistert mit. Obwohl das auch nicht immer Sänger der ersten Garde waren. Das waren noch Zeiten, von denen man heute nur träumen kann.



Gruß Wolfgang
W.S.

Marnie

Prägender Forenuser

  • »Marnie« ist weiblich

Beiträge: 786

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

66

Sonntag, 22. Mai 2011, 11:13

Vor kurzem habe ich mir im DLR eine L`èlisir D`Amore aus Italien, ich glaube aus Venedg ( eine Aufnahme von 2010 ), aufgenommen. Die Sänger außer Desiree Rencatore,die die Adina gesungen hat, waren alle unbekannt, aber es war eine der besten Aufführungen die ich gehört habe. Die Sänger gaben alles und diese Stimmung übertrug sich auch aufs Publikum. Es war fast so eine Stimmung wie bei einem Fußballspiel. "Una furtiva lacrima" und was ich noch nicht erlebt habe, Adinas Arie im 2. Akt mussten noch mal wiederholt werden. Für einen unterhaltamen Opernabend muss man also nicht unbedingt Starsänger haben.

Schade, dass ich diese Aufführung verpasst habe. :(
Viele Grüße,

Marnie

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 712

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

67

Sonntag, 22. Mai 2011, 13:14

Pavarotti sang sein Liedchen "una furtiva lacrima" schön, das wars!
Das aber singt er so schön, das macht ihm keiner nach !!! Im März 1987 gastierte und brillierte Pavarotti mit dieser Partie 4 x in der Deutschen Oper /Berlin West. Vom Nachlesen und Erzählen weiß ich, er war so überragend und überwältigend, daß er bei einer dieser Vorstellungen unglaubliche 120 (!!!) Vorhänge hatte und damit den Weltrekord hält. Bestätigt im Guinness- Buch der Rekorde.
Ich selbst darf da aus persönlichen Gründen gar nicht daran denken. Auf meine Bitte erhielt ich damals eine persönliche Einladung und reservierte Karte des Generalsekretärs Dr. Alard von Rohr, von der Westberliner Oper. Mein damaliger Staat hat mir keine Genehmigung zu diesem Kurzbesuch erteilt! Ich schäme mich nicht zu sagen, als ich die Ablehnung bei unseren Behörden erfuhr, standen mir vor Wut und Enttäuschung die Tränen in den Augen. Für diese entgangene Sternstunde hasse ich die verantwortlichen Bonzen bis zum jüngsten Tag!!!! Das kann ich denen nie vergessen und verzeihen!
Herzlichst
CHRISSY, Görlitz / Sa.
PS.: Eine Dame in unserem Forum, es war RITA, schrieb mir mal, sie war damals dabei. Wie glücklich muß sie mit dieser einmaligen Erinnerung sein...
Jegliches hat seine Zeit...

Jolanthe

Prägender Forenuser

  • »Jolanthe« ist weiblich

Beiträge: 1 445

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

68

Sonntag, 22. Mai 2011, 13:43


PS.: Eine Dame in unserem Forum, ich glaube es war Jolanthe, schrieb mir mal, sie war damals dabei. Wie glücklich muß sie mit dieser einmaligen Erinnerung sein...


Lieber Chrissy,

ich war da leider nicht dabei, das muss jemand anderes gewesen sein. Aber ich kann Dir die Wut und Enttäuschung, die Du damals empfunden hast, sehr gut nachfühlen.

Liebe Grüße

Jolanthe

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 712

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

69

Sonntag, 22. Mai 2011, 14:09

das muss jemand anderes gewesen sein.

Liebe Jolanthe
Danke für Deine Grüße und Dein Verständnis. Ich habe gerade mal mühevoll recherchiert, es war RITA, die mir zu diesem Thema im März geantwortet hat. Ich konnte es auch noch gerade in meinem Beitrag ausbessern.
Dir einen schönen SONNtag und ebenfalls herzliche Grüße
CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

Milletre

Prägender Forenuser

  • »Milletre« ist männlich

Beiträge: 1 388

Registrierungsdatum: 18. März 2008

70

Sonntag, 22. Mai 2011, 14:11

.... und auch Pavarotti fiel in erster Linie durch bloßes Herumstehen auf.
Hauptsache er sang sein Liedchen "una furtiva lacrima" schön, das wars!

LG

:D


Ich habe Pavarotti als Nemorino an unserer Staatsoper erlebt. Nicht nur, dass er mit seinem gefühlvollen Gesang das Publikum verzauberte, spielte er mit sichtlicher Freude und Selbstironie, was uns alle überraschte, so daß ich obige Bemerkung von wegen Herumsteherei absolut nicht teilen kann. Vielleicht hat Herr Kral Pavarottis Nemorino nie gesehen - zumindest nicht in Schenks Regie - und schließt von diversen Stehpartien Pavarotttis daraus, dass er auch als Nemorino wie ein massiger Hydrant auf der Bühne stand.

Grüße aus Wien
von Fritz
Arrestati, sei bello! - (Verweile, Augenblick, du bist so schön!)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

71

Sonntag, 22. Mai 2011, 16:12

Beim Liebestrank ist es ja meist so, dass man einen guten Dulcamara braucht und eine nicht zu schuechterne Adina. Ueberspitzt gesagt, von Nemorino erwarten die meisten eh nur, dass er sein "Una furtiva lacrima" schoen herunterschluchzt, um dann den groessten Applaus von allen zu bekommen.



Die Rede war von dieser Aufnahme:



LG

8)
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 712

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

72

Sonntag, 22. Mai 2011, 17:20

dass er sein "Una furtiva lacrima" schoen herunterschluchzt, um dann den groessten Applaus von allen zu bekommen.

Also bitte, lieber Harald,...
Pavarotti schluchzt diese Arie gewiß nicht. Da ist er eine Ausnahme, falls Du andere Sänger kennst. Pavarotti singt diese Arie einmalig und unvergleichlich schön. Sein Gefühl und sein legato... Das ist ital. Belcanto in höchster Potenz. ( Das ist meine eigene subjektive Meinung, aber ich toleriere andere Meinungen). Donizetti hat diese Arie für ihn komponiert, genau wie Puccini den Rodolfo für ihn.
Herzliche Grüße
CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 959

Registrierungsdatum: 19. März 2009

73

Sonntag, 22. Mai 2011, 22:17

Ich möchte die Statements von "Milletre" und "Chrissy" noch ergänzen. In der Inszenierung nach Otto Schenk war Big P. ein Nemorino, für den nicht eine Arie, sondern die ganze Oper komponiert wurde. Hier konnte er seinen unübertrefflichen Rodolfo noch toppen.

Die beiden Aufführungserien, so unterschiedlich sie auch waren, waren Sternstunden, wie man sie nur ganz selten erlebt.

Findet immer noch

Erich, der Operngernhörer
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 712

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

74

Sonntag, 22. Mai 2011, 22:35

war Big P. ein Nemorino, für den nicht eine Arie, sondern die ganze Oper komponiert wurde. Hier konnte er seinen unübertrefflichen Rodolfo noch toppen.

Lieber Erich
Ganz herzlichen Dank für Deinen tollen Beitrag, der mich wirklich sehr erfreut hat. Du wirst sicher verstehen, für mich, als einen der größten Pavarotti- Fans, gehen solche Aussagen runter wie Öl. Bestimmt kannst Du auch meinen obigen Beitrag 67 nachvollziehen. Ich habe Pavarotti in " Deiner Wiener Staatsoper " am 30. Juni 1994 in der Tosca erlebt ( habe schon mehrmals hier im Forum davon berichtet ). Es war eine Sternstunde, die man dankbar sein ganzes Leben nicht vergißt.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und sende Dir herzliche Grüße
CHRISSY, Görlitz / Sa.
Jegliches hat seine Zeit...

Jolanthe

Prägender Forenuser

  • »Jolanthe« ist weiblich

Beiträge: 1 445

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

75

Sonntag, 22. Mai 2011, 22:44

Lieber Chrissy,

ich habe die beiden Arien aus dem Liebestrank zumindest konzertant von Pavarotti live gehört und er war für mich immer in seiner Generation der Donizettisänger schlechthin. Er selbst sagte einmal, dass Donizetti für ihn komponiert hätte. Auch wenn er kein großer Darsteller war, beim Liebestrank kommt doch sein komödiantisches Talent zum Vorschein. Außerdem verfügte er doch über ein erhebliches Charisma, so dass man ihm sein mangelndes schauspielerisches Talent gern verziehen hat.

:hello:

Jolanthe

Manfred

Prägender Forenuser

  • »Manfred« ist männlich

Beiträge: 3 057

Registrierungsdatum: 19. November 2010

76

Montag, 23. Mai 2011, 19:31

Hallo zusammen,

wie ich schon im Mirella-Freni-Thread erwähnte, habe ich Luciano Pavarotti als Nemorino an der Mailänder Scala erlebt. Er formte ein lebendiges Rollenporträt, versprühte Witz und Charme, sang technisch perfekt und brilliant wie ich es zuvor nur von wenigen Sängern (z. B. Schipa, Tagliavini, Valletti) auf Schallplatte gehört hatte.

Gruß
Manfred
"Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
Enrico Caruso

"Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
Giuseppe di Stefano

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

77

Samstag, 12. Mai 2012, 10:00

Premiere heute vor 180 Jahren:

L'elisir d'amore
(Der Liebestrank),
Melodramma in 2 Akten
von Gaetano Donizetti.
Text von Felice Romani nach Eugène Scribes Libretto Le philtre, das Scribe für Auber verfasst hatte.
Uraufführung: 12.5.1832 Mailand, Teatro della Canobbiana
mit Sabine Heinefetter • Giambattista Genero • Giuseppe Frezzolini • Henry-Bernard Dabadie.



LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 705

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

78

Dienstag, 25. September 2012, 17:13

Hier ein kleiner Ausschnitt aus der MET-Neuproduktion, mit welcher vergangene Woche die Saison eröffnet worden ist

http://nyti.ms/Ts6E1w
Freundliche Grüße Siegfried

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

79

Dienstag, 25. September 2012, 17:51

Danke für die Vorwarnung Siegfried. Ich wollte mir das Ganze eigentlich im Kino anschauen, aber diese Szene reicht mir schon voiikommen. Zum Glück hab ich die Otti Schenk Inszenierung auf DVD und werde mir diese Aufführung auf BBC Radio 3 anhören. Frau Nebtreko könnte bei diesem Outfitt glatt als Carmen durchgehen.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

80

Sonntag, 13. Oktober 2013, 17:12

Oper in ZDF Kultur

Es gibt sie noch - die Opernsendungen im viel gescholtenen ZDF-Kulturkanal, der unseren Theaterkanal abgelöst hat.
Meine Programmzeitschrift ignoriert den Sender weitgehend - nur duch Zufall habe ich entdeckt, dass kommenden Donnerstag mal wieder eine Oper gesendet wird: Donizettis "Liebestrank".

Keine Ahnung, ob sich bei der derzeitigen Zusammensetzung des Forums überhaupt noch jemand für diese Oper interessiert, trotzdem dieser Hinweis:

zdf_kultur | Sendung vom 17.10.2013 - 22:15 - 00:30 Uhr Länge: 135 min.
L´elisir d´amore


Die Oper "L'elisir d'amore", der Liebestrank, ist der Tradition verpflichtet und mit ihrer Buffa-Laune ein Volltreffer der Operngeschichte. In dieser Inszenierung gewinnt sie durch die sexy, coole und stimmgewandte Rolle des Vamps Adina. Die Produktion entstand im Oktober 2007 in Bergamo im Teatro Donizetti.

Künstler:
Silvia Dalla Benetta, Raul Hernandez, Alex Esposito, Damiano Salerno, Elena Borin,
Bergamo Musica Festival G. Donizetti Orchestra,
Dir.: Alessandro De Marchi

wird noch mal während der Woche zu anderer Sendezeit wiederholt.

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Jolanthe

Prägender Forenuser

  • »Jolanthe« ist weiblich

Beiträge: 1 445

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

81

Sonntag, 13. Oktober 2013, 17:28

Keine Ahnung, ob sich bei der derzeitigen Zusammensetzung des Forums überhaupt noch jemand für diese Oper interessiert, trotzdem dieser Hinweis:

Danke Harald für diese Information, ich werde sie aufnehmen.

:hello:
Jolanthe

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

82

Sonntag, 13. Oktober 2013, 17:32

Auch von mir vielen Dank für den Hinweis lieber Harald, die Sendung ist schon einprogrammiert. Mein Tipp ist auf You Tube ein Livemitschnitt aus dem Teatro Massimo in Palermo von 2012 mit einer hinreißenden Desiree Rancatore als Adina und einem sentationellen Nemorino : Celso Albelo. Auch die anderen Rollen sind hervorragend besetzt.

Manfred

Prägender Forenuser

  • »Manfred« ist männlich

Beiträge: 3 057

Registrierungsdatum: 19. November 2010

83

Sonntag, 13. Oktober 2013, 19:39

Die Oper "L'elisir d'amore", der Liebestrank, ist der Tradition verpflichtet und mit ihrer Buffa-Laune ein Volltreffer der Operngeschichte.
Ja, so ist es. Danke für den Hinweis, lieber Harald.

Gruß
Manfred
"Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
Enrico Caruso

"Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
Giuseppe di Stefano

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 136

Registrierungsdatum: 15. April 2010

84

Sonntag, 13. Oktober 2013, 20:44

Da bin ich doch froh, meine Lieblingsaufnahme auf CD zu besitzen:

W.S.

  • »Uwe Aisenpreis« ist männlich

Beiträge: 459

Registrierungsdatum: 8. Januar 2010

85

Montag, 14. Oktober 2013, 18:18

Keine Ahnung, ob sich bei der derzeitigen Zusammensetzung des Forums überhaupt noch jemand für diese Oper interessiert, trotzdem dieser Hinweis:
Hallo Harald,

wie meinst Du das mit der derzeitigen Zusammensetzung?

Ich selbst bin ja im Opernforum nur gelegentlich zu Gast, aber für diese Oper interessiere ich mich schon. Ich habe sie allerdings erst vor Kurzem mit Rolando Villazón in dessen eigener Inszenierung gesehen. Diese "Umarbeitung" als Westernfilm hat mir ja gar nicht gefallen. Gerne würde ich die Oper ja mal in ihrem italienischen Orignal-"Gewand" sehen. Das von Dir gezeigt Cover macht mir da aber wenig Hoffnung.

In meiner Sammlung habe ich die Oper als Rundfunkmitschnitt, habe mir aber leider nicht notiert und gemerkt, von welcher Aufführung das war.

:) Uwe

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 136

Registrierungsdatum: 15. April 2010

86

Montag, 14. Oktober 2013, 18:36

Zitat

Keine Ahnung, ob sich bei der derzeitigen Zusammensetzung des Forums überhaupt noch jemand für diese Oper interessiert, trotzdem dieser Hinweis:

Hallo, Harald!

Wenn ich meine Lieblings-CD eingestellt habe heißt das nicht, daß ich mich nicht für diese Fernseh-Aufnahme interessiere. Sollte ich am 17. 10. zu Hause sein, werde ich mir diese schöne Oper wohl anschauen. Allerdings sagt mir die Besetzung nicht viel.



Herzlichst
Wolfgang
W.S.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

87

Montag, 14. Oktober 2013, 18:37

Lieber Uwe,
meine Bemerkung bezog sich auf die Zeit, als die Hype um Anna Netrebko und Rolando Villazon ihren Höhepunkt erreichte, auch hier im Forum: Die beiden sangen in der - schon etwas älteren - Otto-Schenk-Inszenierung an der Wiener Staatsoper das Traumpaar Adina - Nemorino - Radio und Fernsehen übertrugen, traumhafte Einschaltquoten, Platte und DVD folgten:



....und als dann Villazon seine Arie wiederholen mußte, blieb kein Auge trocken!

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

88

Freitag, 18. Oktober 2013, 12:22

Hab mir mal gestern Abend den Liebestrank auf ZDF Kultur angetan, aber da war ja noch "The Voice" auf Pro 7 unterhaltsamer und die hatten bessere Sänger. Die Inszenierung war einfach nur langweiliig und die Sänger hatten "Provinztheater"-Nieveau. Raul Hernandez hat mir schon in seinen Rheinopern Zeiten wo er als Rigoletto Duca in der alten Ponnelle Inszenierung abonniert war nicht zugesagt. EInziger Lichtblick war die Sängerin der Aidina die eine wirklich schöne Sopranstimme hatte, vor allem in den Höhenlagen. Nur wie ein Vamp sah sie überhaupt nicht aus, sondern eher wie eine durchschnittlliche amerikanische Hausfrau.

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

89

Montag, 18. November 2013, 17:34

Eine weitere Sternstunde durfte ich gestern abend dank You Tube erleben. Entdeckt hatte ich eine Aufnahme von Dem Liebestrank aus Turin vom Januar diesen Jahres mit der in Italien Adina vom Dienst Desiree Rancatoree ( im feschen Dirndl ) und Francesco Meli als grandiosem Nemorino. Die Inszenierung und die Personenführung war sehr schön und man konnte zwischendurch auch herzhaft lachen. Auch der Rest der Besetzung und der Dirigent waren ganz wunderbar. Der Tenorhit " Una furtiva lagrima " und die Schlussarie der Adina wurden wiederholt . Lacht mich jetzt bitte nicht aus aber ich habe gestern Abend während der Aufführung und am Schluss mitgeklatscht, hat ja außer meinen Wellensittichen keiner mitbekommen.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

90

Samstag, 11. Januar 2014, 17:07

Heute abend im TV: Donizettis "Liebestrank" mit Villazon

3sat wiederholt heute abend den "Liebestrank" aus Banden Baden von 2012 mit Rolando Villazon als Sänger und Regisseur:

3sat - Samstag 11. Januar - 20:15 Uhr
Der Liebestrank
Opera Buffa in zwei Akten
von Gaetano Donizetti
Libretto: Felice Romani
Pfingstfestspiele, Baden-Baden 2012
Darsteller:
Nemorino - Rolando Villazón
Adina - Miah Persson
Belcore - Roman Trekel
Dulcamara - Ildebrando D'Arcangelo
Gianetta - Regula Mühleman
Ein Co-Star im Film - Robert Schenker
Chorleitung: Detlef Bratschke
Orchester: Balthasar-Neumann-Ensemble
Musikalische Leitung: Pablo Heras-Casado
Inszenierung: Rolando Villazón
Fernsehregie: Nele Münchmeyer

Zitat

Ein Film-Team der 1940er Jahre dreht in klassischer John-Ford-Kulisse einen Western. Dabei verliebt sich der tragisch-komische Komparse Nemorino unsterblich in die Filmdiva Adina: Rolando Villazóns "Liebestrank" kommt als Italo-Western daher. Die Opernbühne wird Schauplatz eines turbulenten Filmdrehs, bei dem das Publikum jede Menge Action und Stunts, aber auch zarte, poetische Bilder erwarten darf.
Im Theater ist es nicht unüblich, dass Schauspieler inszenieren - inszenierende Opernsänger hingegen sind eine Seltenheit. Villazón hat Donizettis "Liebestrank" oft genug mit großem Erfolg gesungen - nun hat er diese Oper in Baden-Baden inszeniert und dazu gleich seine Paraderolle Nemorino übernommen. Villazón als Regisseur und Nemorino: Allein diese Botschaft reichte aus, einen weltweiten Run auf die Tickets der Baden-Badener Pfingstoper 2012 auszulösen. 3sat zeigt eine Aufzeichnung der Inszenierung.


Im Anschluss um 22.35 Uhr zeigt 3sat die Dokumentation "Rolando Villazóns Liebestrank im wilden Westen" über die Probearbeiten zum "Liebestrank".
(ARD/SWR)

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher