Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Il Grande Inquisitore

Prägender Forenuser

  • »Il Grande Inquisitore« ist männlich
  • »Il Grande Inquisitore« wurde gesperrt
  • »Il Grande Inquisitore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 740

Registrierungsdatum: 18. September 2007

1

Montag, 10. Dezember 2007, 21:08

Lawrence Brownlee - ein neuer Star als tenore di grazia?

Liebe Taminos,

um dem Vorwurf entgegenzuwirken, immer nur über die Alten zu jubeln, möchte ich Euch heute fragen, wie Ihr die Stimme und die potentielle Entwicklung von Lawrence Brownlee einschätzt, der etwas im Schatten von JD Florez einige spektakuläre Auftritte hatte.
Ich finde das Stimm-Material sehr interessant, noch zu "keusch" und unpersönlich im Timbre, aber brillant über die Register verblendet, mit einer Voix mixte, wie sie seit Kraus und Gedda nicht raffinierter gebildet wurde. Zudem ist die Agilität sehr beeindruckend, seine Expansion in die Höhe durchaus auch, hier entgleitet ihm noch manchmal bei etwas zu offener Tonbildung die perfekte Kontrolle. Ich habe ihn als Almaviva (Barbiere) und in Ausschnitten aus Puritani gehört.

Wie seht Ihr diesen jungen Sänger?


LG,

Christian

Elisabeth

Prägender Forenuser

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

2

Montag, 10. Dezember 2007, 21:17

RE: Lawrence Brownlee - ein neuer Star als tenore di grazia?

Lieber Christian,

sehr bewußt kenne ich die Stimme noch nicht, was sich ändern wird, sobald diese Aufnahme bei mir eingetroffen ist:

Gioacchino Rossini (1792-1868 )
Der Barbier von Sevilla


Elina Garanca, Lawrence Brownlee, Nathan Gun,
RO München, Miguel Gomez-Martinez
Label: Sony , DDD, 2005




Weiteres zu gegebener Zeit....

LG, Elisabeth

Il Grande Inquisitore

Prägender Forenuser

  • »Il Grande Inquisitore« ist männlich
  • »Il Grande Inquisitore« wurde gesperrt
  • »Il Grande Inquisitore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 740

Registrierungsdatum: 18. September 2007

3

Montag, 10. Dezember 2007, 21:36

Liebe Elisabeth,

die habe ich gerade gehört. Sehr anständiges Dirigat und solide Hausmannskost, aber Garanca ist vokal phantastisch und Brownlee der beste Almaviva, den ich lange gehört habe - Florez eingeschlossen.

Ich bin gespannt auf Deine Meinung.


LG,


Christian

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

4

Montag, 10. Dezember 2007, 21:51

RE: Lawrence Brownlee - ein neuer Star als tenore di grazia?

Als ich Lawrence Brownlee vor ca. 5 Jahren zum ersten Mal im Fernsehen sah (er sang die "Regimentstochter-Arie) war ich sofort davon überzeugt, dass wir diesen 1973 in Ohio/USA geborenen Sänger hier noch öfter hören werden.

Neben der oben gezeigten "Barbier"-Aufnahme und der "Carmina Burana" unter Simon Rattle habe ich noch folgende Recital-Platte:



Sein Repertoire ist inzwischen recht ansehnlich, in Europa hat er sich allerdings damit abzufinden, hinter Juan Diego Florez oft nur die Zweitbesetzung zu sein. In seiner Heimat USA hat er inzwischen schon fast Kultstatus, wie mir opernbegeisterte Freunde von dort berichtet haben.
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

ThomasNorderstedt

Prägender Forenuser

  • »ThomasNorderstedt« ist männlich

Beiträge: 1 367

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

5

Montag, 10. Dezember 2007, 22:06

Hallo Christian!

Brownlee stehe ich ausgesprochen positiv gegenüber. Ich kenne ihn jedoch nicht von einer CD, sondern nur aus einer Aufführung der Regimentstochter hier in Hamburg, die ich vor etwa einem Jahr gesehen habe.

In Erinnerung habe ich nur Gutes, vor allem die brilliante, kraftvolle und trotzdem unangestrengte Höhe. Das Publikum lag Brownlee zu Füßen. Begeistert habe ich mitgeklatscht.

Das Abendblatt schrieb damals:

"Der Amerikaner Lawrence Brownlee als Tonio erfüllte bei seinem Hamburg-Debüt alle Erwartungen, die an diesen international hochgelobten Tenor gestellt werden. Das gefürchtete musikalische Torwand-Schießen in "Ah, mes amis" gewann er mühelos: neun Treffer mit dem hohen C."

Und die Welt meinte:

"Der lyrische Tenor Lawrence Brownlee, der als Tonio zeitweilig seinen Tirolerhut gegen den Stahlhelm des 21. Regiments eintauscht, um Marie heiraten zu können, schickte die Cs bravourös gen Bühnenhimmel, wobei ihm der letzte, lang ausgehaltene Spitzenton ganz besonders gut gelang, wofür er entsprechende Ovationen bekam."

Wer es nachprüfen will: Just in diesem Dezemer 2007 und Anfang Januar 2008 ist er erneut in dieser Rolle zu sehen. Der Besuch lohnt sich!

Thomas

Dreamhunter

Prägender Forenuser

  • »Dreamhunter« ist männlich

Beiträge: 643

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

6

Dienstag, 11. Dezember 2007, 14:38

Ich habe Brownlee als Almaviva in der Wiener Staatsoper gehört und fand ihn absolut erbärmlich, was viele andere Stammgäste auch so empfunden haben. Seit damals wurde er auch nicht mehr wieder eingeladen. Eine recht kleine Stimme, er hatte Probleme mit dem Halten von Noten und auch das Kostüm (für das er allerdings nicht viel kann) war nicht eben vorteilhaft, er sah aus wie ein kleiner bunter Schlumpf...
Hear Me Roar!

Il Grande Inquisitore

Prägender Forenuser

  • »Il Grande Inquisitore« ist männlich
  • »Il Grande Inquisitore« wurde gesperrt
  • »Il Grande Inquisitore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 740

Registrierungsdatum: 18. September 2007

7

Dienstag, 11. Dezember 2007, 15:29

Liebe Leute,

vielen Dank für die Statements. Den Eindruck einer schmalen Stimme hatte ich auch, der Einwand der schlecht gehaltenen Noten verwundert mich, aber ich kenne bis auf eine (allerdings gute) Ausnahme (eben auch Fille du régiment) nur Studioproduktionen.

Das Argument der Kostümierung und des Körperwuchses finde ich nicht gar so überzeugend. Schließlich hat man auch Shicoffs Babygrein-Gesicht und Pavarottis Tapsigkeit ertragen. Einen Tenor-Beau brauche ich nicht unbedingt.

Mal sehen, was die Zukunft bringt.

LG,

Christian

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 708

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

8

Dienstag, 11. Dezember 2007, 17:44

RE: Lawrence Brownlee - ein neuer Star als tenore di grazia?

Fast eine Duplizität: Hört euch mal den Norman Shankle an, das könnte beinahe ein optischer und akustischer Zwillingsbruder sein.
:hello:
Freundliche Grüße Siegfried

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

9

Dienstag, 11. Dezember 2007, 18:01

Norman Shankle

@Siegfried

Norman Shankle ist nicht nur eine Art Zwillingsbruder, er teilt auch mit Brownlee das Schicksal, oft für Florez als Zweitbesetzung eingesetzt zu werden (z.B. beim "Don Pasquale" in Genf) - sozusagen als "Einspringer vom Dienst".
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

10

Dienstag, 11. Dezember 2007, 18:18

Hallo Forianer,

ich habe mir den "Barbiere" nur wegen Brownlee gkauft. Es soll ja Leute geben, die die Aufnahme wegen einer (in meinen Augen) bis heute völlig bedeutungslosen Mezzosopranistin gekauft haben... :pfeif:


Herzliche Grüße
von LT :hello:
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

severina

Prägender Forenuser

  • »severina« ist weiblich
  • »severina« wurde gesperrt

Beiträge: 3 067

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2006

11

Dienstag, 11. Dezember 2007, 19:24

Ich kann mich Dreamhunter nur anschließen, auch ich dachte mir damals: "Hoffentlich kommt der nicht so bald wieder!" Dabei war ich wegen ihm in diesem "Barbiere", weil ich eben einiges Positive über ihn gelesen hatte und neugierig war. Umso größer dann meine Enttäuschung, die aber rein akustischer Natur war, um etwaigen Einwänden zuvorzukommen :beatnik: Schon möglich, dass er auf einer CD toll klingt (Im Studio klingen viele toll :wacky: ), aber das will ich nach diesem Live-Erlebnis nicht unbedingt überprüfen, außer die CD wäre gratis. Allerdings würde ich ihn mir auf der Bühne schon noch einmal anhören, denn vielleicht haben ihm damals die Nerven einen Streich gespielt oder er hatte einfach einen schlechten Abend. Das kann ja jedem einmal passieren.
lg Severina :hello:

Elisabeth

Prägender Forenuser

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

12

Dienstag, 11. Dezember 2007, 22:05

Zitat

Original von Liebestraum
Hallo Forianer,

ich habe mir den "Barbiere" nur wegen Brownlee gkauft.


Hallo Liebestraum,

mich würde Deine Beschreibung und Beurteilung dieser Stimme sehr interessieren!

:hello:

Elisabeth

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

13

Dienstag, 11. Dezember 2007, 22:22

Hallo Elisabeth,

ich habe eine große Sammlung von CD-Gesamtaufnahmen des "Barbiere", weil diese Oper mich immer wieder aufs neue fasziniert.

Daraus ergeben sich natürlich eine ganze Menge Vergleichsmöglichkeiten, wenn man beispielsweise die Sänger- und Orchesterleistungen etwas näher unter die Lupe nimmt.

Daher kam die Garanca nicht besonders gut weg. Brownlee allerdings würde ich in dieser Aufnahme als hervorragenden Interpreten des Almaviva bezeichnen: sehr schlanke Stimme, mit keinerlei Problemen in der Höhe, da wirkt nichts gequetscht oder gepresst.

Kurz: ich musste einfach zugreifen :yes:


Herzliche Grüße
von LT :hello:
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

14

Dienstag, 11. Dezember 2007, 22:38

Hallo Elisabeth,
mir ging es ähnlich wie Liebestraum. Mein Hauptinteresse galt beim Kauf des "Barbiere" eigentlich Nathan Gunn, der den Figaro singt. Brownlee war die positive Zugabe. Hier sind die beiden nach der Aufnahme:



LG
Harald
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Jolanthe

Prägender Forenuser

  • »Jolanthe« ist weiblich

Beiträge: 1 448

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

15

Montag, 16. September 2013, 15:58

Seit dem letzten Beitrag sind inzwischen mehrere Jahre vergangen, obwohl der Name Lawrence Brownlee doch immer mal wieder hier im Forum erwähnt wird.
Mir persönlich gefällt sein Timbre besser als das von Florez.

Hier noch einige Aufnahmen:



:hello:
Jolanthe

Manfred

Prägender Forenuser

  • »Manfred« ist männlich

Beiträge: 3 061

Registrierungsdatum: 19. November 2010

16

Montag, 16. September 2013, 16:11

Hallo Jolanthe,

ich habe mir vor kurzem diese CD von ihm zugelegt:



U. a. ist er mit der Arie des Tonio "Pour mon ame quel destin" aus Donizettis "Regimentstochter" zu hören incl. der 9 hohen Cs - das Ganze mit Klavierbegleitung. Sehr empfehlenswert!

Gruß
Manfred
"Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
Enrico Caruso

"Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
Giuseppe di Stefano

Jolanthe

Prägender Forenuser

  • »Jolanthe« ist weiblich

Beiträge: 1 448

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

17

Montag, 16. September 2013, 17:54

Danke Manfred für den Tipp!

Ich hatte mir gestern übrigens dieses Konzert mit ihm auf youtube angesehen und fand es sehr beeindruckend.



:hello:
Jolanthe

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

18

Dienstag, 31. Dezember 2013, 20:18

Neujahrskonzert Teatro Fenice, Venedig 2014



Lawrence Brownlee ist der Star des Abends - morgen im Fenice in Venedig:
Neujahrskonzert aus Venedig
Mittwoch, 01. Januar um 18:05 Uhr (60 Min.) bei arte
Der 29-jährige Venezolaner Diego Matheuz, aufstrebender Star der internationalen Opernszene und Chefdirigent am Teatro La Fenice, dirigiert am 1. Januar 2014 im Gran Teatro La Fenice di Venezia Chor und Orchester des Theaters beim großen Concerto di Capodanno, dem venezianischen Neujahrskonzert.
ARTE zeigt den zweiten Teil des Konzerts, der großen Opern gewidmet ist.
Solisten sind die Sopranistin Carmen Giannattasio und der amerikanische Tenor Lawrence Brownlee.
Wie schon in den vergangenen Jahren wird der zweite Teil des Konzerts, der traditionell dem großen Opernrepertoire gewidmet ist, auf ARTE ausgestrahlt. Und wie es Tradition ist an der Fenice, wird es auch 2014 das Neujahrskonzert mit „Va’ pensiero sull’ali dorate“, dem Gefangenenchor aus "Nabucco" und dem Brindisi aus Verdis "La Traviata" ausklingen.

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)