Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

David

Anfänger

  • »David« ist männlich
  • »David« wurde gesperrt

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 2. März 2018

61

Freitag, 9. März 2018, 22:43

Hallo zusammen,

da bei mir derzeit im Auto die GA der Dvorak Sinfonien der Tschechischen Philharmonie unter Belohlavek läuft, und ich sie als sehr ansprechend empfinde, wollte ich diesen Thread mal wieder beleben, um diese in der Zwischenzeit entstandene GA zu diskutieren:
Herzliche Grüße
David

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 263

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

62

Dienstag, 13. März 2018, 11:30

RE: Belohavlek

Hallo Damiro,

das muss eine ganz tolle GA der Dvorak-Sinfonien & Konzerte sein.
Wenn ich nicht mit Kubelik (DG) und der viel besseren mit Kertesz (Decca) schon bestens bedient wäre, würde ich die auch kaufen.

Von den Sinfonien Nr. 7 - 9 hat man ja ohenhin noch zahlreiche Spitzenaufnahmen mit Dohnanyi, Szell, Levine, Bernstein, Karajan (die 8 mit den Wiener PO (Decca) und von der 9 die von 1964 mit den Berlinern (DG); und nicht zu vergessen die 9 mit Fricsay (DG) und mein Favorit Solti (Decca).
Die Konzerte mit Richter - Milstein - Starker ...

:| DA bleibt dann für Belohavlek keine Notwendigkeit mehr übrig.
Gruß aus Bonn, Wolfgang

David

Anfänger

  • »David« ist männlich
  • »David« wurde gesperrt

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 2. März 2018

63

Dienstag, 13. März 2018, 11:55

DA bleibt dann für Belohavlek keine Notwendigkeit mehr übrig.

Hallo Teleton,

schade... Aber wenn man bereits derartig umfangreich ausgestattet ist durchaus verständlich. Mir gefällt an der Belohlavek Aufnahme vor allem der Klang der Tschechischen Philharmonie und wie sie "ihren" Dvorak spielen.
Ketesz steht bei mir aber auch hoch im Kurs, neben den Aufnahmen der 3., 6., 7. und 8. von Myung-Whung Chung mit den Wiener Philharmonikern.
Herzliche Grüße
David

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 263

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

64

Dienstag, 13. März 2018, 12:08

RE: Myung-Whung Chung

Kertesz steht bei mir aber auch hoch im Kurs, neben den Aufnahmen der 3., 6., 7. und 8. von Myung-Whung Chung mit den Wiener Philharmonikern.

Ich hatte mir 2017 wegen einer Empfehlung auch die Doppel-CD der Sinfonien 3-6-7-8 zugelegt.
Ich war nihct besonders positiv überrascht. Mir fehlt bei der 7 und ganz besonders bei der 8 das Üerschwängliche, die grosse Fröhlichkeit, der absolute Spielspass. Das klingt mir alles zu kontrolliert ...
Höre Dir mals die Sinfonie Nr.7 mit Levine / Chicago SO (RCA) , oder mir Dohannayi / Wiener PH (DEcca) an - dann die Sinfonie Nr.8 mit Karajan / Wiener PH (DEcca) an, dann weisst Du was die Jungs auch den Stücken an Lebensfreude herausholen.

Einzig die Sinfonie Nr.6 fand ich auch sehr spritzig und mit Power gespielt ... aber auch nicht unbedingt besser als mit Kertesz (DEcca); so wie die 3.

** Die Myung-Whung Chung - Dvorak-Doppel-CD ist für mich absolut entbehrlich --- :D Wer will sie ?
Gruß aus Bonn, Wolfgang

David

Anfänger

  • »David« ist männlich
  • »David« wurde gesperrt

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 2. März 2018

65

Dienstag, 13. März 2018, 12:12

Sinfonie Nr.8 mit Karajan / Wiener PH (DEcca)

Da kann ich nur zustimmen. Auch wenn mir Chung offenbar mehr zusagt, als dir, bleibt Karajan bei diesem Werk mein Maßstab :hail:
Herzliche Grüße
David