Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Renua

Schüler

  • »Renua« ist männlich

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

91

Donnerstag, 7. Juni 2007, 21:34

Hallo Michael,
Ja, ich war auch gerade auf Wikipedia und ich hab auch diesen Weblink gefunden!! ;) ;)

Ich wusste doch, dass die Fassung für Laute Original ist, aber wie du geschrieben hast, dass alle Abschriften sind, war ich mir auch nicht mehr sicher...

So ein Glück, dass ich deinen Teil des Beitrags noch gesehen hab, bevor du ihn gelöscht hast!!!! :boese2: :boese2: :D :D :D

Ist wirklich interessant, dass es von der fünften Suite eine Originalfassung gibt. Eigentlich kann man dann alle anderen Abschriften vergessen, oder? Ich hab Zuhause eine Aufnahme der Lautenfassung und.. hey!!! Die Fuge macht auf einmal Sinn!!! :beatnik:
Es gibt soo viele Gegenstimmen, Weiterführungen, Kontrapunkte zur im Gegensatz scheinbar herausgerissenen Cello-Stimme. Noch dazu schließt diese Fassung in Moll, was ich mir eigentlich schon immer gedacht hab....

Wenn man sich nach der Lautenfassung, die Cellofassung anhört, dann fehlt einfach alles!! Die Fuge klingt fast langweilig und öde.
Ich glaube diese Suite war ursprünglich nur für die Laute gedacht und wurde dann zur Cello-Suite umgewandelt.

Macht nix, ich habs auch nur irgendwo gehört... :rolleyes:

lg,
Renua
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann...
Das Gegenteil ist schon schwieriger. (K. Tucholsky)

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

92

Donnerstag, 7. Juni 2007, 21:43

Zitat

So ein Glück, dass ich deinen Teil des Beitrags noch gesehen hab, bevor du ihn gelöscht hast!!!!

Ich habe ja geschrieben, man lernt nie aus.... :D
Und für Laute ( eher leise? :untertauch: ) habe ich mich halt noch nie so recht interessiert.
Fehlende sittliche Reife wahrscheinlich...... :stumm:
Irgendwie ist mir dieser Bezug zur Laute, was die 5.Suite angeht, in den letzten 30 Jahren auch noch nicht über den Weg gelaufen.
Da habe ich im Studium und überhaupt wohl nicht aufgepaßt. :O

Zitat

aber wie du geschrieben hast, dass alle Abschriften sind, war ich mir auch nicht mehr sicher...

Stimmt ja im Falle des Cellos auch..... :angel:

Zitat

Wenn man sich nach der Lautenfassung, die Cellofassung anhört, dann fehlt einfach alles!!

Das ist wirklich sehr, sehr interessant, was Du betreffend der Lautenversion schreibst, aber mir würde trotzdem vor allem das Cello fehlen. :D
Ich entschuldige mich und wälze mich vor allen Lautenliebhabern im Dreck angesichts dieser Äußerung...
Aber ich habe ja nun auch weitergelernt, und das auf meine alten Cellotage, insofern mußtest Du mich doch nicht unbedingt auf einen Fehler aufmerksam machen, den ich bereits korrigiert habe. :boese2:
:wacky:
Michael

P.S. Deine Signatur ist ja gnadenlos optimistisch :D
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Renua

Schüler

  • »Renua« ist männlich

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

93

Donnerstag, 7. Juni 2007, 22:02

Ich hab noch eine Interessante Seite gefunden!!!


http://www.wimmercello.com/thismorn.html

Hier werden die Abschrift von der A.M. Bach mit dem Original-Manuskript verglichen!!!
Höchstens empfehlenswert!!

lg
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann...
Das Gegenteil ist schon schwieriger. (K. Tucholsky)

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

94

Donnerstag, 7. Juni 2007, 22:08

Aber allerhöchstens!
Schade, daß es keine P.D.Q. Bach- Abschrift gibt, die wäre sicherlich am aufschlußreichsten. :angel:
:)
LG,
Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

raphaell

Prägender Forenuser

  • »raphaell« ist männlich

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 12. März 2007

95

Donnerstag, 7. Juni 2007, 23:27

Hallo,

Es gibt übrigens eine (offenbar nicht einfache - wär hätt' es gedacht :D) Klaviertranskription der 5. Suite von Godowsky...

Die Noten dazu, die Noten aller Cellosuiten (offenbar Urtext) sowie die Manuskripte Anna Magdalenas finden auch auf folgender Seite (nur so für alle, die die Noten nicht zuhause haben, und trotzdem mitreden wollen... :D :D)

"http://imslp.org/wiki/Suites_for_Violoncello_Solo%2C_BWV_1007-1012_%28Bach%2C_Johann_Sebastian%29"

LG
Rpahael

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

96

Donnerstag, 7. Juni 2007, 23:33

Zitat

Original von raphaell

Es gibt übrigens eine (offenbar nicht einfache - wär hätt' es gedacht :D) Klaviertranskription der 5. Suite von Godowsky...



Konstantin Sherbakov hat diese Transkription vor nicht allzulanger Zeit eingespielt:



Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

raphaell

Prägender Forenuser

  • »raphaell« ist männlich

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 12. März 2007

97

Donnerstag, 7. Juni 2007, 23:35

Oh!
Ich habe garnicht gewagt danach auch nur zu suchen...!
Es gibt also von mehreren (vielelicht von allen?!) Suiten eine Transkription....!
Danke für den Hinweis - könnte interessant sein - sagen wir "schräg interessant"... :D

LG
Rpahael

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

98

Donnerstag, 7. Juni 2007, 23:39

Zitat

Original von raphaell

Danke für den Hinweis - könnte interessant sein - sagen wir "schräg interessant"... :D



Schräg interessant, sehr preisgünstig und einfach phänomenal! :D :D :D

Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

99

Donnerstag, 7. Juni 2007, 23:48

Lieber Raphael,

Zitat

Die Noten dazu, die Noten aller Cellosuiten (offenbar Urtext

Diese Ausgabe kannte ich auch nicht....(okokok-ich gebe zu, daß ich eher Spezialist für depressive Höchstromantik bin- da gehört Bach nur sehr entfernt dazu.... :D ) .
Aber diese Ausgabe ist von 1879, zu einer Zeit also, als niemand die Suiten komplett spielte oder gar aufführte.
Und diese Ausgabe ist ziemlich tadellos auf den ersten Blick, wirklich Urtext.
Alle Cellisten der damaligen Zeit hätten somit einen wunderbaren Start zum Kennenlernen gehabt, aber erst Casals hat die Noten angeblich verrottet in einem Musikgeschäft entdeckt und sich dann zueigen gemacht.
Na ja, die Legenden.....
Diese Ausgabe war doch sicherlich allgemein zugänglich, aber was ist dann für ein Schindluder damit getrieben worden?
Niemand scheint diese Ausgabe 1879 ernst genommen zu haben- bis auf Casals dann später, denn es müßte sich um diese Ausgabe handeln, welche er entdeckte.
Oder habe ich da jetzt zuviel Phantasie? :rolleyes:

Danke für den Link!
:hello:
Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Syrinx

Fortgeschrittener

  • »Syrinx« ist männlich
  • »Syrinx« wurde gesperrt

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 31. März 2007

100

Donnerstag, 7. Juni 2007, 23:48

Bachs Lautensuiten

Wäre noch hinzuzufügen, dass die LAutensuiten, die alle mehr oder weniger Bearbeitungen von Violin- und Cellosuiten bzw. Sonaten sind nicht ganz unumstritten sind. Dies insofern, dass zum einen keine LAute aus der damaligen Zeit bekannt ist, auf der man die Suiten ohne Einrichting spielen könnte, zum anderen weil LAutenmusik normalerweise in Tabulatur (eine Art Griffschrift speziell für die LAute) notiert wurde. DAher gibt es auch die Vermutung das die Lautensuiten für das LAutenclavier gedacht waren, von denen sich 2 in BAchs Besitz fanden. Andererseits war die Familie BAch mit den grossen LAutenisten der damaligen Zeit bekannt.
Wie auch immer, gute Aufnahmen gibt es von Hopkinson Smith bei Astree erschienen.

Gruss

Syrinx :hello:
Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet's nicht erjagen, Wenn es nicht aus der Seele dringt Und mit urkräftigem Behagen Die Herzen aller Hörer zwingt.
Goethe, Faust 1

raphaell

Prägender Forenuser

  • »raphaell« ist männlich

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 12. März 2007

101

Freitag, 8. Juni 2007, 00:05

Hallo Michael,

:hahahaha: ... ob du zu viel Fantasie hast, weis ich nicht...ich kenne die Geschichte der Cellosuiten leider nicht - :untertauch:...da sollte ich was nachholen...

Ich habe mich jedenfalls auch gewundert, dass es damals schon eine solche Ausgabe gab...)

"Depressive Höchstromantik"... :hahahaha:...Bach ist doch oft gar nicht so unromantisch...romantischer als Mozart jedenfalls...aber "höchst" sicher nicht! :D Ich arbeite grad an meiner Kenne in sachen Spätromantik. Grad ist Korngold dran! Die Fils-Dur Symphonie habe ich übrigens nach dem Violinenkonzert zuerst gehört - der erste Satz war aber gar nicht so "kitschig" wie ich es von Korgold erwartet hatte...Ich habe in einer Doku gesehen, dass Korngold in Op.40 nochmal all seine Kraft aufwendete und versuchte das Publikum für sich zu gewinnen - was je eher in die Hose ging...
Die Symphonie finde ICH jedenfalls schon nach einmaligem hören ziemlich klasse!

Naja...ich komme vom Thema ab...! :D :D :D - Tschuldigung...Zurück zu Bach... :untertauch:

Lg
Rpahael

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

102

Freitag, 8. Juni 2007, 00:13

Ja, Korngold ist schön...
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

raphaell

Prägender Forenuser

  • »raphaell« ist männlich

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 12. März 2007

103

Freitag, 8. Juni 2007, 00:39

Zitat

Original von Michael Schlechtriem
Korngold ist NICHT kitschig :D :motz:


Das war nicht herabwürdigend gemeint! Spätromantik ist in meinen Ohren oft, wenn nicht immer kitschig - wie Romantik generell - üerlegt man sich allein die umstände der Zeit, in denen solch eine Musik verfasst wurde...
Aber halt sehr schöner Kitsch!

Zitat

Original von Michael Schlechtriem
Da bist Du in den besten Händen, ich habe übrigens in einem andern fred fis-moll geschrieben.... :kotz: Eine Schande ist das :untertauch:
Aber Filz-Dur kommt auch hin....


:hahahaha:

Das (kurze) Cellokonzert kenne ich noch nicht, habe ich aber auf CD und werde es mir doch glatt (vielleicht gleich noch) anhören!

Zitat

Original von Michael Schlechtriem
Äh, nein, das haut nicht hin-vor allem zeitlich.
Aber Bach verträgt wohl irgendwie alles....


Wieso? Zeit spielt meines Erachtens keine Rolle bei Romantik - das ist ja eine Geisteshaltung - (die Bach natürlich auch nicht original-romantisch besessen hat) sowie eine Art musikalischen Ausdrucks...Ich möchte nicht Bach mit Elgar, Schumann, Schubert oder sonst wem vergleichen - das Bach Barock ist, ist klar - aber sein Ausdruck und seine Art zu "fantasieren" sind doch generell romantischer als Mozart! (ebenfalls keine zwingende Abwertung!)
Die Romantiker haben sich ja nicht allzuselten stark am Barock und gerade an Bach orientiert und sich auf ihn berufen..."Oder habe ich da jetzt zuviel Phantasie?" :D :stumm:

LG
Raphael

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

104

Freitag, 8. Juni 2007, 00:54

Ich habe so das dumme Gefühl, das Phantasie jetzt mit "F" geschrieben wird.
Mist, ich werde alt, blöde Rechtschreibreform.....
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Renua

Schüler

  • »Renua« ist männlich

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

105

Freitag, 8. Juni 2007, 21:43

Ja, ich find auch, dass Bach oft beinahe Romantisch wirkt...
Es war ja eben so, dass man in der Klassik wegkommen wollte von dem überladenen und zu affektierten Spiel des Barock.
Allein das Wort ist ja negativ besetzt. Barock bedeutet (ich glaub Spanisch) schiefe Perle, als Zeichen für das "zu viel des guten" im Barock.
Der Komponist, der im 18. Jhd. diese Zeit wiederentdeckt hat, war Mendelssohn, mit der Aufführung der Matthäus-Passion im Leipziger Gewandhaus...

Schumann beurteilte dieses Konzert folgendermaßen: "Der Rückschritt ist ein Fortschritt." :yes:

Also raphaell: Ich unterstütze dich mit deiner (Ph)(F)-antasien (ich bin mir auch nicht mehr sicher wie!!! :untertauch: :untertauch:)
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann...
Das Gegenteil ist schon schwieriger. (K. Tucholsky)

Blackadder

Prägender Forenuser

  • »Blackadder« ist männlich
  • »Blackadder« wurde gesperrt

Beiträge: 1 285

Registrierungsdatum: 24. März 2006

106

Freitag, 8. Juni 2007, 21:54

Na, solche Statements liebe ich ja :D

Zitat

Original von Renua
Es war ja eben so, dass man in der Klassik wegkommen wollte von dem überladenen und zu affektierten Spiel des Barock.


Möglicherweise wollte man wegkommen, aber nicht, weil es "überladen" und "affektiert" war. Und wenn ich unterstelle, es wäre überladen und affektiert gewesen, dann war Bach sicherlich der "überladenste", schließlich war er zu Lebzeiten schon antiquiert. Ich erinnere an das Zitat, "wenn Bach doch mehr Annehmlichkeiten geboten hätte"... :P


Zitat

Allein das Wort ist ja negativ besetzt. Barock bedeutet (ich glaub Spanisch) schiefe Perle, als Zeichen für das "zu viel des guten" im Barock.


Nun ist das portugiesische Wort "barocco" sicherlich nicht als Kompliment gemeint, aber es bezog sich vorrangig auf den Architekturstil. Dem musikalischen Stilbegriff des Barock kommt man so sicher nicht auf die Spur...


Zitat

Der Komponist, der im 18. Jhd. diese Zeit wiederentdeckt hat, war Mendelssohn, mit der Aufführung der Matthäus-Passion im Leipziger Gewandhaus


Sicher hat Mendelssohn (mit Unterstützung) zu einer Renaissance der Bachschen Werke beigetragen, aber von Wiederentdeckung möchte ich da nicht gerne sprechen... Das hat zuviel von einer romantischen Legende...

:hello:
[COLOR=darkred]Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig[/COLOR]

Renua

Schüler

  • »Renua« ist männlich

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 19. Mai 2007

107

Samstag, 9. Juni 2007, 10:38

Ich meinte halt, dass aus damaliger Sicht der Barock negativ betrachtet wurde, warum auch immer... :wacky: :angel:

Aba ich kann mich erinnrn, dass ich das irgendwann so gelesen hab!! :] :D

gut, dann sagen wir halt: Mendelssohn hat (mit unterstützung) zu einer Renaissance der Bachschen Werke beigetragen. :D :D

Gut
Bapa
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann...
Das Gegenteil ist schon schwieriger. (K. Tucholsky)

Kjeldahl

Anfänger

  • »Kjeldahl« ist weiblich
  • »Kjeldahl« wurde gesperrt

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 26. Mai 2007

108

Samstag, 9. Juni 2007, 12:15

Meine erste Aufnahme war diese hier:
[ama]B000EZ8AQM[/ama]

Allerdings noch mit dem anderen Cover, mit dem gesichtslosen Cellisten. Irgendwo habe ich beim stöbern mal das Gesicht dahinter gesehen ;)

Die Aufnahme finde ich nach wie vor sehr gut, aber diese hier ist der Burner:


Da ich Jaap ter Linden sehr schätze, musste auch diese Aufnahme her -und sie hat nicht enttäuscht. Gefällt!



Welche Suite mir am besten gefällt? Klare Ansage, die BWV 1011!

Das hängt damit zusammen, dass ich, bevor ich einst auf die Cello-Suite stolperte, die entsprechende Suite für Laute (BWV 995) kennenlernte, da ich da mit Gitarre anfing und auf Tabulaturen zu der BWV 995 gestoßen war. Die Gavottes I und II waren recht schwer für einen Anfänger, so dass sie quasi Soundtrack zum Leben für diese Zeit geworden sind, als ich die Gavottes und später die restlichen Tänze übte.. Als ich dann die Cello-Suite hörte, war das ein neues Erlebnis und ein Wiedersehen gleichzeitig. Auch hier wieder: mit dieser Suite kann ich einen richtigen Dialog führen.
"Tout d'un coup il m'est devenu indifférent de ne pas être moderne"
- Roland Barthes

  • »Florian Giesa« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 6. November 2006

109

Samstag, 9. Juni 2007, 13:57

Hi!



:jubel:

LG florian

:hello:
Gustav Mahler: "Das Wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten."

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

110

Samstag, 9. Juni 2007, 14:07

Hallo,
wir werden übrigens unter Jaap ter Linden am Anfang der nächsten Saison "King Arthur" von Purcell einstudieren und aufführen.
Dafür werden Barockbögen gekauft und er wird uns in deren Handhabung einweisen.
Das wird interessant werden.
:hello:
Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Kjeldahl

Anfänger

  • »Kjeldahl« ist weiblich
  • »Kjeldahl« wurde gesperrt

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 26. Mai 2007

111

Samstag, 9. Juni 2007, 14:09

:jubel:

Sag dann bitte bitte bescheid, wo und wann die Auffürungen sind. Wahnsinn.

Purcell + Jaap ter Linden = :jubel:

(Darfst Dich gerne noch in die Gleichung einfügen)
"Tout d'un coup il m'est devenu indifférent de ne pas être moderne"
- Roland Barthes

Blackadder

Prägender Forenuser

  • »Blackadder« ist männlich
  • »Blackadder« wurde gesperrt

Beiträge: 1 285

Registrierungsdatum: 24. März 2006

112

Samstag, 9. Juni 2007, 14:10

Zitat

Original von Michael Schlechtriem
Hallo,
wir werden übrigens unter Jaap ter Linden am Anfang der nächsten Saison "King Arthur" von Purcel einstudieren und aufführen.
Dafür werden Barockbögen gekauft und er wird uns in deren Handhabung einweisen.
Das wird interessant werden.
:hello:
Michael


Dann teil uns mal die Daten mit, da fahre ich doch glatt hin... :yes: :yes:
[COLOR=darkred]Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig[/COLOR]

raphaell

Prägender Forenuser

  • »raphaell« ist männlich

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 12. März 2007

113

Samstag, 9. Juni 2007, 14:15

Hallo Michael,

Wirklich sehr interessant! Ich nahm an, diese Spielzeit liefe "Fairy Queen" von Purcell in Münster - hatte ich mich da verguckt - mag sein, dass es auch nur ein abgesagtes Gastspiel war...wenn ich zeit habe und in mein Studium nicht zu sehr eingespannt werde, dann komme ich auf jeden Fall zum "Arthur"!

Oh, ich seh' grad, am 1.September ist Premiere...da könnte ich zeit haben!!! :D

LG
Raphael

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

114

Samstag, 9. Juni 2007, 14:22

Hier der Spielplan,

http://www.muenster.de/stadt/theater/spielplan-vorschau.html

Ich werde allerdings höchstwarscheinlich nicht dabeisein, da es eine kleine Festbesetzung geben wird und ich dafür die Operette übernehmen werde.

LG,
Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

115

Samstag, 9. Juni 2007, 14:32

Zitat

Original von Michael Schlechtriem
Hier der Spielplan,

http://www.muenster.de/stadt/theater/spielplan-vorschau.html

Hallo Michael

Ich habe mir aus Neugier einmal den Sitzplan eures Hauses angeschaut. Sind die Karten auch so extravagant numeriert?

:hello:

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

116

Samstag, 9. Juni 2007, 14:35

Hallo Theophilus,
keine Ahnung, ich war noch nie im Theater........... :D
:hello:
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

117

Samstag, 9. Juni 2007, 15:21

Zitat

Original von Michael Schlechtriem
Hallo Theophilus,
keine Ahnung, ich war noch nie im Theater........... :D
:hello:

Nein?

Dabei gäbe es doch durchaus sehenswertes!

Kabale und Liebe, Ödipus, Der zerbrochene Krug, Der Talisman, Geschichten aus dem Wienerwald....

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

118

Samstag, 9. Juni 2007, 17:16

Zitat

Dabei gäbe es doch durchaus sehenswertes!

Und wann hänge ich dann bei Tamino herum?
Heute z.B. hatte ich bereits GP mit Beethovens 9.Sinfonie, das reicht mir bis morgen..... :D

Schauspiel interessiert mich auch nicht sonderlich :O
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

119

Samstag, 9. Juni 2007, 17:40

Zitat

Original von Michael Schlechtriem
Und wann hänge ich dann bei Tamino herum?


Na vorher und nachher natürlich! :D

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

120

Samstag, 9. Juni 2007, 17:41

War das hier nicht der Bacharach-thread?
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher