Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Richard

Prägender Forenuser

  • »Richard« ist männlich
  • »Richard« wurde gesperrt
  • »Richard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 597

Registrierungsdatum: 2. November 2004

61

Montag, 2. Mai 2005, 19:51

Zitat

Original von Frank Georg Bechyna
Lieber Richard ,
und Van Cliburn war ja mit seinem Sieg beim Tschaikowsky-Wettbewerb ja ein riesen Politikum !!! Anschliessend Empfang mit Konfetti-Parade in New York .
Van Cliburn ist russischer Abstammung .
Das b-Moll-Konzert mit Kondrshin ist auf jeden Fall ein teil der Musik-Politik . Und es ist wesentlich besser eingespielt als viel dies heute zugeben wollen .
Grüsse
Frank


@Frank,
und das gilt für Klako 2 und 3!!!!

Da kann sich so mancher mit seiner neuen Aufnahme gaaaaaaannnnnnnnnnzzzzzzzz weit hinten anstellen :D :stumm:
S. Rachmaninov:
Music must first and foremost be loved, it must come from the heart and it must be directed to the heart.’

Frank Georg Bechyna

Prägender Forenuser

  • »Frank Georg Bechyna« ist männlich

Beiträge: 2 161

Registrierungsdatum: 18. April 2005

62

Montag, 2. Mai 2005, 19:55

Lieber Richard,
wenn ich an "früher" denke , dann darf ich mir s e h r viele der heutigen Aufnahmen gar nicht ein zweites Mal anhören . Da hast Du natürlich Recht .
Mein Freund Kwoon ("piano-wizard") aus Boston führt die Van-Cliburn-interpretation des "Rach-3" immer noch unter seinen "Top 3 "( und er besitzt ca. 150 !!! Aufnahmen ).
Viele Grüsse
Frank
Frank Georg Bechyna
Musik & Medizin

peet

Fortgeschrittener

  • »peet« ist männlich
  • »peet« wurde gesperrt

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 11. August 2004

63

Dienstag, 3. Mai 2005, 17:49

Zitat

Original von Frank Georg Bechyna
Van Cliburn ist russischer Abstammung .

Hallo!

Gibt es für diese mutige Behauptung auch Belege?

Gruß

Frank Georg Bechyna

Prägender Forenuser

  • »Frank Georg Bechyna« ist männlich

Beiträge: 2 161

Registrierungsdatum: 18. April 2005

64

Dienstag, 3. Mai 2005, 19:28

Lieber Peet ,
Ja ! Zum Beispiel den "Grove" oder verschiedene Artikel über Van Cliburn . Mir persönlich ist die Herkunft eines Menschen (fast ) immer egal .
Grüsse
Frank
Frank Georg Bechyna
Musik & Medizin

peet

Fortgeschrittener

  • »peet« ist männlich
  • »peet« wurde gesperrt

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 11. August 2004

65

Dienstag, 3. Mai 2005, 23:23

Geht es auch ein wenig konkreter? Mit einem Zitat zum Beispiel oder einem Link?

Immerhin war es dir so wichtig, daß du diesen Satz eingebracht hast.

Gruß

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

66

Mittwoch, 4. Mai 2005, 17:17

Angeregt durch diesen Thread – und weil ich die Rach-Klavierkonzerte seit Anbeginn sehr liebe (sie führten mich überhaupt erst zur klassischen Musik hin) – habe ich mir nun auch die Zimerman/Ozawa-Aufnahme zugelegt. Ich war neugierig, ob sie meinen bisherigen Favoriten (Richter/Wislocki) würde schlagen können (zudem fehlte mir noch das 1. Klavierkonzert, das ich bislang nur von Rachmaninov selber eingespielt kannte).

Nein – sie kann es nicht, an Richters kraftvolle, eindrucksvolle Interpretation reicht sie m.E. nicht heran. Ich bekomme immer wieder eine Gänsehaut, wenn ich sie höre… und ich habe sie bereits sehr oft gehört. Dennoch bereitet mir Zimerman mit den Konzerten eine sehr große Freude. Er spielt sehr ausdrucksstark und leidenschaftlich, gleitet dabei aber niemals ins Kitschige ab. Ich würde mir wünschen, dass Richter damals dieses Orchester und dieser Dirigent zur Verfügung gestanden hätten, die Zimerman hier so wundervoll begleiten. Dann wäre die Richter-Einspielung wirklich rundum perfekt.

Auf jeden Fall kann ich Zimerman hier nachhaltig empfehlen.

Gruß, Cosima

Richard

Prägender Forenuser

  • »Richard« ist männlich
  • »Richard« wurde gesperrt
  • »Richard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 597

Registrierungsdatum: 2. November 2004

67

Mittwoch, 4. Mai 2005, 17:21

Zitat

Original von Cosima
Angeregt durch diesen Thread – und weil ich die Rach-Klavierkonzerte seit Anbeginn sehr liebe (sie führten mich überhaupt erst zur klassischen Musik hin) – habe ich mir nun auch die Zimerman/Ozawa-Aufnahme zugelegt. Ich war neugierig, ob sie meinen bisherigen Favoriten (Richter/Wislocki) würde schlagen können (zudem fehlte mir noch das 1. Klavierkonzert, das ich bislang nur von Rachmaninov selber eingespielt kannte).

Nein – sie kann es nicht, an Richters kraftvolle, eindrucksvolle Interpretation reicht sie m.E. nicht heran. Ich bekomme immer wieder eine Gänsehaut, wenn ich sie höre… und ich habe sie bereits sehr oft gehört. Dennoch bereitet mir Zimerman mit den Konzerten eine sehr große Freude. Er spielt sehr ausdrucksstark und leidenschaftlich, gleitet dabei aber niemals ins Kitschige ab. Ich würde mir wünschen, dass Richter damals dieses Orchester und dieser Dirigent zur Verfügung gestanden hätten, die Zimerman hier so wundervoll begleiten. Dann wäre die Richter-Einspielung wirklich rundum perfekt.

Auf jeden Fall kann ich Zimerman hier nachhaltig empfehlen.

Gruß, Cosima


:D
Freut mich das zu lesen. Ist inhaltlich fast genau das was ich gestern bei einer Tasse Kaffee mit einem Kollegen besprochen habe.
Mir gefällt an Zimerman das er eben eine andere Spielweise zeigt als Richter wobei er Richter nicht das Wasser reichen kann! Aber was Ozawa zusammen mit dem Orchester abliefert macht dann aus dieser Aufnahme eine Top Aufnahme.

Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich noch die Bang Bang Aufnahme zerstückelt und sind uns über die Bewertung dieser Aufnahme einig :stumm:
S. Rachmaninov:
Music must first and foremost be loved, it must come from the heart and it must be directed to the heart.’

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

68

Mittwoch, 4. Mai 2005, 18:19

Zitat

Original von Richard
Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich noch die Bang Bang Aufnahme zerstückelt und sind uns über die Bewertung dieser Aufnahme einig :stumm:


Ich nehme mal an, dass Du Lang Lang meinst (aber Bang Bang passt hier in der Tat). In seine Einspielung hörte ich interessehalber auch kürzlich hinein, legte sie aber sehr schnell gedanklich ad acta: Das ist m.E. nicht Rachmaninov, was er spielt ;).

Gruß, Cosima

Richard

Prägender Forenuser

  • »Richard« ist männlich
  • »Richard« wurde gesperrt
  • »Richard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 597

Registrierungsdatum: 2. November 2004

69

Mittwoch, 4. Mai 2005, 18:21

Zitat

Original von Cosima

Zitat

Original von Richard
Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich noch die Bang Bang Aufnahme zerstückelt und sind uns über die Bewertung dieser Aufnahme einig :stumm:


Ich nehme mal an, dass Du Lang Lang meinst (aber Bang Bang passt hier in der Tat). In seine Einspielung hörte ich interessehalber auch kürzlich hinein, legte sie aber sehr schnell gedanklich ad acta: Das ist m.E. nicht Rachmaninov, was er spielt ;).

Gruß, Cosima


IMO ändert er ständig seine Herangehensweise und trifft damit meist nicht den richtigen Ausdruck.
Gleiches gilt für die Paganini Rhapsody. Oder sogar noch schlimmer.

So eine Schande! Klanglich vielleicht sogar die beste Aufnahme.

Richter in der Klangqualität wäre PERFEKT! :jubel:
S. Rachmaninov:
Music must first and foremost be loved, it must come from the heart and it must be directed to the heart.’

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

70

Mittwoch, 4. Mai 2005, 18:42

Zitat

Original von Richard
Richter in der Klangqualität wäre PERFEKT! :jubel:


Ach ja, das wäre schön, besser wäre aber noch:

Richter hätte das 3. Klavierkonzert (das schönste für mich!) in derselben grandiosen Art und Weise eingespielt wie das 2., mit der Orchesterbegleitung der Zimerman-Aufnahme – und das alles dann in hervorragender Klangqualität.

So eine Tragik… einfach grausam ungerecht… :(


Gruß, Cosima

Richard

Prägender Forenuser

  • »Richard« ist männlich
  • »Richard« wurde gesperrt
  • »Richard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 597

Registrierungsdatum: 2. November 2004

71

Mittwoch, 4. Mai 2005, 18:44

Zitat

Original von Cosima

Zitat

Original von Richard
Richter in der Klangqualität wäre PERFEKT! :jubel:


Ach ja, das wäre schön, besser wäre aber noch:

Richter hätte das 3. Klavierkonzert (das schönste für mich!) in derselben grandiosen Art und Weise eingespielt wie das 2., mit der Orchesterbegleitung der Zimerman-Aufnahme – und das alles dann in hervorragender Klangqualität.

So eine Tragik… einfach grausam ungerecht… :(

Gruß, Cosima


Dir bleiben doch Argerich, Janis, Cliburn ........... und Rachmaninov und, und, und .....
S. Rachmaninov:
Music must first and foremost be loved, it must come from the heart and it must be directed to the heart.’

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

72

Donnerstag, 5. Mai 2005, 09:45

Gestern Abend ließ mich das 2. Klavierkonzert nicht mehr los. Ich hörte noch in diverse Aufnahmen hinein, recherchierte hier und da und fand heraus: Sviatoslav Richter hat dieses Konzert 1959 unter Kurt Sanderling schon einmal eingespielt. Kennt jemand diese Aufnahme? Mich - als Richter-Fan - interessiert sie sehr…

Gruß, Cosima

  • »Markus Schirmer« ist männlich

Beiträge: 49

Registrierungsdatum: 16. September 2004

73

Freitag, 6. Mai 2005, 09:29

Cliburn mit Rach 3

Eine der für mich GANZ WICHTIGEN Aufnahmen des Rach 3 ist zweifellos jene des jungen Van Cliburn (mit Kondrashin am Dirigentenpult). Er hatte eben den heiss umkämpften Tschaikowski-Wettbewerb gewonnen - noch dazu als 1. Amerikaner - und kehrte triumphal in die USA zurück, wobei er den grandiosen Dirigenten gleich mitbrachte (was zur damaligen Zeit politisch sicher äusserst heikel gewesen sein dürfte). Ich habe diese RCA-Aufnahme vor einigen Jahren aus Amerika erhalten und weiss leider nicht, ob es bereits eine Europa-Version gibt.

Frank Georg Bechyna

Prägender Forenuser

  • »Frank Georg Bechyna« ist männlich

Beiträge: 2 161

Registrierungsdatum: 18. April 2005

74

Freitag, 6. Mai 2005, 18:38

RE: Cliburn mit Rach 3

Lieber Markus,
Kondrashin war ein fulminanter Dirigent , der schon manche Pianistein ( Argerich , Tschaikowsky , b-Moll-Konzert ) und eben auch Van Cliburn zu Höchstleistung geradezu forderte . Meine Aufnahme aus der Serie "Great Pianists of the Century" vermag mich nicht so zu überzeugen .
Beste Grüsse
Frank
Frank Georg Bechyna
Musik & Medizin

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich
  • »Caesar73« wurde gesperrt

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

75

Freitag, 6. Mai 2005, 19:23

Wer kennt die Aufnahme des "2." mit Zimermann am Klavier und Ozawa am Pult? Wunderbar auch die Einspielung der Argerich. Da brennt wirklich die Luft ... Eine meiner Lieblingsaufnahmen ist aber immer noch Janis´Version!
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

Richard

Prägender Forenuser

  • »Richard« ist männlich
  • »Richard« wurde gesperrt
  • »Richard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 597

Registrierungsdatum: 2. November 2004

76

Sonntag, 8. Mai 2005, 16:19

RE: Cliburn mit Rach 3

Zitat

Original von Markus Schirmer
Eine der für mich GANZ WICHTIGEN Aufnahmen des Rach 3 ist zweifellos jene des jungen Van Cliburn (mit Kondrashin am Dirigentenpult). Er hatte eben den heiss umkämpften Tschaikowski-Wettbewerb gewonnen - noch dazu als 1. Amerikaner - und kehrte triumphal in die USA zurück, wobei er den grandiosen Dirigenten gleich mitbrachte (was zur damaligen Zeit politisch sicher äusserst heikel gewesen sein dürfte). Ich habe diese RCA-Aufnahme vor einigen Jahren aus Amerika erhalten und weiss leider nicht, ob es bereits eine Europa-Version gibt.


@Markus,

ich konnte in Europa keine finden!
Meine habe ich via Amazon.co.jp bestellt...... :D

Gruß
S. Rachmaninov:
Music must first and foremost be loved, it must come from the heart and it must be directed to the heart.’

Richard

Prägender Forenuser

  • »Richard« ist männlich
  • »Richard« wurde gesperrt
  • »Richard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 597

Registrierungsdatum: 2. November 2004

77

Sonntag, 8. Mai 2005, 16:20

Zitat

Original von Caesar73
Wer kennt die Aufnahme des "2." mit Zimermann am Klavier und Ozawa am Pult? Wunderbar auch die Einspielung der Argerich. Da brennt wirklich die Luft ... Eine meiner Lieblingsaufnahmen ist aber immer noch Janis´Version!


Du meinst aber Argerich's Aufnahme von Klako 3! Oder?
S. Rachmaninov:
Music must first and foremost be loved, it must come from the heart and it must be directed to the heart.’

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

78

Sonntag, 8. Mai 2005, 16:57

RE: Cliburn mit Rach 3

Zitat

Original von Richard
ich konnte in Europa keine finden!
Meine habe ich via Amazon.co.jp bestellt...... :D


Ach je, so was aber auch – hättest Du nicht eine Sammelbestellung draus machen können :D (ich wäre in jedem Falle sehr interessiert gewesen bzw. bin es noch)?

Im Ernst: Wie ist die Aufnahme? Lohnt sich die Jagd danach wirklich?

Gruß, Cosima

P.S.: Ich sehe gerade, dass Rach3 mit Cliburn als Australien-Import aber doch noch bei jpc erhältlich ist, Lieferzeit: 3-4 Wochen, Preis: EUR 22,99.

Richard

Prägender Forenuser

  • »Richard« ist männlich
  • »Richard« wurde gesperrt
  • »Richard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 597

Registrierungsdatum: 2. November 2004

79

Sonntag, 8. Mai 2005, 20:43

Hallo,

bereits vor einiger Zeit hatte ich ja bereits angekündigt, daß ich etwas zur Aufnahme von M. Pletnev schreiben wollte:



Mit Pletnev als Pianisten und Rostropovich als Dirigenten des Russian National Orchestra liegt somit eine "rein russische Aufnahme" vor.
Aber auf dieses hier im Forum bereits diskutierte Klische möchte ich gar nicht weiter eingehen.

Was Pletnev hier abliefert ist für mich mit, vielelicht das, Beste was ich jemals hinsichtlich drittem Klavierkonzert von Rachmaninov zu hören bekommen habe was den Klavierpart angeht.
So etwas von transparent, sauber artikuliert und jederzeit stak im Ausdruck ist einfach absolute Spitze. :jubel:
Genial! Man höre nur den Beginn des dritten Satzes.

Das Orchester unter Rostropovich ist dabei ein guter Begleiter, steht aber hinter der Meisterleistung von Pletnev zurück.

Muß man einfach besitzen! :stumm:

Gruß
S. Rachmaninov:
Music must first and foremost be loved, it must come from the heart and it must be directed to the heart.’

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

80

Mittwoch, 15. Juni 2005, 16:54



Emil Gilels - piano, USSR State Orchestra, Kondrashin

Es ist traurig, wirklich richtig traurig, dass die Klangqualität dieses 1949 eingespielten 3. Klavierkonzertes so absolut miserabel ist. Gilels spielt hier (so weit man es beurteilen kann) umwerfend, genau so wie ich das Rach3 mag. Ein ungerechtes Elend – er wurde einfach zu früh geboren.

Gruß, Cosima ;(

Frank Georg Bechyna

Prägender Forenuser

  • »Frank Georg Bechyna« ist männlich

Beiträge: 2 161

Registrierungsdatum: 18. April 2005

81

Mittwoch, 15. Juni 2005, 19:19

Liebe Cosima,
es gibt eine grandiose Aufnahme von Gilels mit André Clutens aus Paris .
Sie zählt zu den besten Aufnahmen , die ich kenne .
Grüsse
Frank
Frank Georg Bechyna
Musik & Medizin

cliowa

Anfänger

  • »cliowa« ist männlich

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 11. August 2004

82

Donnerstag, 16. Juni 2005, 19:52

van Cliburn Rach 3

Also falls ihr die Aufnahme des 3. Klavierkonzertes mit Van Cliburn/ Symphony of the Air/ Kondrashin meint, die gibt's bei Amazon. Man findet sie allerdings weder wenn man nach "van Cliburn" noch wenn man nach "Cliburn" sucht; man muss nach "Kondrashin Rachmaninov" suchen (so findet man übrigens auch die Gilels Legacy Vol.7). Hier der direkt-link:
Van Cliburns Rach 3 bei amazon.de

Ich hoffe, all denjenigen, die so verzweifelt nach der Aufnahme gesucht haben, geholfen zu haben.
viele Grüsse...Cliowa

Richard

Prägender Forenuser

  • »Richard« ist männlich
  • »Richard« wurde gesperrt
  • »Richard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 597

Registrierungsdatum: 2. November 2004

83

Donnerstag, 16. Juni 2005, 20:00

RE: van Cliburn Rach 3

Zitat

Original von cliowa
Also falls ihr die Aufnahme des 3. Klavierkonzertes mit Van Cliburn/ Symphony of the Air/ Kondrashin meint, die gibt's bei Amazon. Man findet sie allerdings weder wenn man nach "van Cliburn" noch wenn man nach "Cliburn" sucht; man muss nach "Kondrashin Rachmaninov" suchen (so findet man übrigens auch die Gilels Legacy Vol.7). Hier der direkt-link:
Van Cliburns Rach 3 bei amazon.de

Ich hoffe, all denjenigen, die so verzweifelt nach der Aufnahme gesucht haben, geholfen zu haben.
viele Grüsse...Cliowa


Und dazu noch Prokovief No.3!
Na, wer da nicht zugreift :D
S. Rachmaninov:
Music must first and foremost be loved, it must come from the heart and it must be directed to the heart.’

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

84

Donnerstag, 16. Juni 2005, 22:46

RE: van Cliburn Rach 3

Zitat

Original von Richard
Und dazu noch Prokovief No.3!
Na, wer da nicht zugreift :D


Ich bleibe dieses Mal stark, zumal ich von Cliburn nicht so begeistert bin.
Aber die Gilels/Clutens ist geordert. Ich werde berichten...

Gute Nacht, Cosima

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

85

Samstag, 18. Juni 2005, 09:36

Wieso ist Alexis Weissenberg bislang so spurlos an mir vorübergegangen? Das frage ich mich, nachdem ich gerade sein Rach3 zum wiederholten Male höre.

Das ist sie: "Les Introuvables de Alexis Weissenberg" :jubel:




(Rachmaninov mit: CSO unter G. Pretre)

Ungeheuer emotionsgeladen, ungeheuer spannend, mir eine Gänsehaut nach der nächsten verursachend! Ich habe schon viele Aufnahmen dieses Klavierkonzertes gehört, aber dies hier ist ein echter Hammer in meinen Ohren!

Den Rest der 4-er-CD-Box habe ich noch nicht gehört, weil ich immer am Rach3 hängen bleibe.

Gruß & adios,
Cosima

Frank Georg Bechyna

Prägender Forenuser

  • »Frank Georg Bechyna« ist männlich

Beiträge: 2 161

Registrierungsdatum: 18. April 2005

86

Samstag, 18. Juni 2005, 16:54

Liebe Cosima ,
auch meine Meinung .
Und höre bitte die weiteren Aufnahmen mit Alexis Weissenberg dieses konzertes mit
Seiji Ozawa ; Boston Symphony Orchetstra u n d
Leonard Bernstein ; Orchestre de Paris (EMI ) .

Zu den 4 CDs findest Du eine Kurzrezension von mir unter amazon.co.uk und amazon.com .
Beste Grüsse
Frank
Frank Georg Bechyna
Musik & Medizin

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

87

Sonntag, 19. Juni 2005, 10:32

Hallo Frank, hallo allerseits,

außer der Bernstein-Aufnahme – einem Japan-Import X(- habe ich noch eine Einspielung des 2. Klavierkonzertes mit Karajan und den Berliner PO aus 1970 ausfindig gemacht.



Kennst Du sie und magst etwas dazu schreiben?

Die von Dir angesprochene Aufnahme mit Ozawa konnte ich leider nirgends mehr finden.

Gruß, Cosima (derzeit wieder im Rach-Fieber)

P.S.: Deine Rezension habe ich gelesen – sehr interessant.

Frank Georg Bechyna

Prägender Forenuser

  • »Frank Georg Bechyna« ist männlich

Beiträge: 2 161

Registrierungsdatum: 18. April 2005

88

Montag, 20. Juni 2005, 14:55

Liebe Cosima ,
die legendäre Aufnahme Weissenberg / Ozawa / Boston Symphony Orchestra ist wohl eine Privatanfertigung des Orchesters gewesen .
Bitte versuche es über die Adresse de Boston Symphony Orchestra .
Aus rechtlichen Gründen darf ich mein Exemplar nicht herausgeben .
Ozawa hat im Novewmer 1990 schon Theater gemacht , als er mich mit der Plattenhülle sah . So ist der eben , der Gute .
--
Weissenberg hat das "Rach-2" mit Karajan kongenial eingespielt .
S Rachmaninov hielt dieses Konzert für sein schwierigstes . Es ist seltsam : Wie bei dem d-Moll-Konzert hat sich der überragende Pioanist Rachmaninov bei seinen eigenen Werken nicht getraut , seine tatsächlichen Klabgvisonen selbst zu spielen . Im Falle der Aufnahme
mit Horowitz und Coates hat er dies ja ausdrücklich bestätigt !
--
Weissenberg hat C. Franck's Werk mit Karajan perfekt eingespielt . Ich habe die beiden leider nur einmal mit diesem Werk live erlben können .
Zu César Franck : Weissenberg hat mit A S Mutter die A-Dur-Violinsonate mit herrlichem Ton in Paris eingespielt ( Salle Wagram ).
A S Mutter verdankt ihren Erfolg neben ihrer Naturbegabung vor allem Karajan , Alexis Weissenberg , Michel Glotz ( musicaglotz.com ) und ihrem Ehemann RA Dr. Wunderlich , einem erfolgreichen Rechtsanwalt des Hauses Flick .
Beste Grüsse
F r a n k
Frank Georg Bechyna
Musik & Medizin

Cosima

Prägender Forenuser

  • »Cosima« ist weiblich
  • »Cosima« wurde gesperrt

Beiträge: 1 110

Registrierungsdatum: 11. März 2005

89

Freitag, 24. Juni 2005, 22:39

Wieder einmal Rachmaninov, das 2. Klavierkonzert.

Die o.g. Weissenberg/Karajan-Aufnahme (1970) ist nicht so mein Fall, was aber vorrangig an der Orchesterbegleitung liegt. Das Ganze erscheint mir zu „plüschig“, dann wieder zu träge, insgesamt zu langatmig (die Zeiten sprechen für sich: immerhin ca. 7 Min. länger als die Kapell-Aufnahme) - zwar an einigen Stellen vordergründig bombastisch, dabei aber für mich zu aufgedonnert, ohne rechten Tiefgang. Weissenberg vermag dies alles durch sein wiederum recht ausdruckstarkes Spiel etwas zu relativieren, aber so begeistert wie bei der Rach3 bin ich keinesfalls. Nun gut.

Eine echte Überraschung war für mich William Kapell. Leider verstarb dieser amerikanische Pianist bereits im Alter von 31 Jahren bei einem Flugzeugabsturz. Die Naxos-Aufnahme stammt aus dem Jahre 1950, wurde aber recht gut remastered, so dass die Klangqualität für eine so alte Einspielung überraschend gut ist.

So mag ich Rachmaninov hören: Zügig-temperamentvoll und klar, wie Kapell und seine Begleiter dieses Konzert spielen! Eine wirklich tolle Aufnahme!



Gruß, Cosima

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

90

Samstag, 25. Juni 2005, 00:48

Zitat

Original von Cosima
So mag ich Rachmaninov hören: Zügig-temperamentvoll und klar, wie Kapell und seine Begleiter dieses Konzert spielen! Eine wirklich tolle Aufnahme!



Gruß, Cosima


Hallo Cosima,

ja, meine Meinung, besitze diese Aufnahme auch schon länger und habe sie vor ein paar Tagen im Plattenregal "wiederentdeckt" und liebgewonnen.

Kann mir jemand erklären, was das "Robin Hood Dell Orchestra of Philadelphia" ist? Sie spielen ja ganz gut - aber dieser Name...
Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de