Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich
  • »sagitt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 1. November 2004

1

Dienstag, 28. März 2006, 11:10

Vivaldi-Transkriptionen

Sagitt meint:

Bach kam ja nicht viel herum ( im Gegensatz zu Händel etwa oder auch Telemann), aber er bekam Noten,u.a. von Vivaldi, die ihm so gefielen, dass er sie für Orgel bearbeitete.
Alles großartige Stücke, manche aus l´estro armonico op. 3.
Die Orgelexperten sollten uns mal schöne Aufnahmen nennen.

Ich habe wenige Konzerte von Daniel Chorzempa ( ein Organist, den ich sehr schätze !) Fände ich die CD wieder,könnte ich auch etwas zu der herrlichen Orgel schreiben ( verflixte mp3-Dateien). Aber auch hier ist mit Aufklärung zu rechnen.

Daniel

Profi

  • »Daniel« ist männlich

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 27. November 2005

2

Dienstag, 28. März 2006, 14:13

Hallo,

Einige seiner Bearbeitungen für Tasteninstrument (der Notenband, den ich habe, ist auch ohne Pedalen spielbar) habe ich daheim und es ist immer wieder eine Freude, sich durchzuspielen. In gewisser Weise schimmert für mich immer die Struktur seines Italienischen Konzertes durch, das integrierte Solo- und Tuttispiel, auf alle Fälle ein Genuß.

Viele Grüße,
Daniel

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

3

Dienstag, 18. April 2006, 00:26

RE: Vivaldi-Transkriptionen

Hallo Sagitt,
Zitat:
Bach kam ja nicht viel herum ( im Gegensatz zu Händel etwa oder auch Telemann), aber er bekam Noten,u.a. von Vivaldi, die ihm so gefielen, dass er sie für Orgel bearbeitete.
----------------------
Als Schallplatte gab es die Aufnahmen mit Daniel Chorzempa, an der Orgel der Domstiftskirche, Arlesheim.
Erschienen im August 1983. Sie ist leider vergriffen.

Neueste bemerkenswerte Einspielungen stelle ich hier einmal vor:

Der junge musikbegeisterte und selbst Orgel spielende Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar, brachte die Originaldrucke mit Werken von Vivaldi und anderen italienischen Meistern von einer Reise, unternommen in 1711-1713, aus Amsterdam-Holland, an den Weimarer Hof mit.

Folgende Orgel-Transkriptionen sind von J.S. Bach aus Vivaldis Werke übernommen worden:

enthalten in den BWV 593, 594, 596



Eine gelungene Einspielung mit Peter van Dijk, spielt hier sehr schön gekonnt registriert und besinnlich
in schönen Klangfarben die Bachwerke ein.

Transkriptionen.
Konzerte BWV 593-594-596 (nach Vivaldi)
Pieter van Dijk / Orgel St. Laurenskerk Alkmaar.


oder eine weitere großatige Einspielung mit Gerhard Weinberger:

an der vorzüglichen "Zacharias Hildebrandt Orgel" der Kirche St. Wenzel in Naumburg
BWV 593 und 596; virtuoses Spiel von Weinberger an der schönen Hildebrand-Orgel, die für diese
Bachwerke geradezu ein sehr geeignetes Instrument darstellt.





Gerhard Weinberger,
Konzerte BWV 594 & 595 an der Wagner-Orgel im Dom zu Brandenburg / Havel, wiederum
virtuos und geschickt registrierent Weinberger an der vorzüglichen Wagner-Orgel für Bachwerke.








Mein Favorit für das BWV 596 ist für mich die Einspielung an der neuen Woehl-Bach-Orgel in der Thomaskirche in Leipzig mit dem Thomas-Organisten Ullrich Böhme.




Einspielung: u.a. BWV 596; mir gefällt der Klang der neuen Bach-Orgel in der Thomaskirche recht gut.
Der Thomas-Organist Böhme versteht es hier vortrefflich, klanglich gut registriert und virtous das Werk
einzuspielen.

Von Koopmann gibt es ja bekanntlich Bachs gesammelten Werke als Einspielung, aber sein Spiel kann mich einfach nicht begeistern.

Vortrefflicher sind die Einspielungen mit Andre Isoir zu benennen:





mit den BWV 593, 594, 596


Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich
  • »sagitt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 604

Registrierungsdatum: 1. November 2004

4

Dienstag, 18. April 2006, 11:13

RE: Vivaldi-Transkriptionen

Hallo Volker,

das ist ja ein überwältigendes Angebot. Die Orgel in Alkmaar kenne ich von einigen live-Orgelkonzerte. Ich habe sie als ein großartiges Instrument in Erinnerung.

Heute morgen habe ich den Chorzempa mit Blick auf die Bregenzer Berge genossen.

im Sonnenschein

Herrlich


Grüsse sendet

Sagitt

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

5

Donnerstag, 20. April 2006, 00:12

RE: Vivaldi-Transkriptionen

Hallo Sagitt,
Zitat:
Heute morgen habe ich den Chorzempa mit Blick auf die Bregenzer Berge genossen.
im Sonnenschein
Herrlich
---------------------------

Besitzt Du eine CD von Ihm? Habe im Internet nur Einspielungen der 80er Jahre als Schallplatte gefunden,
die z.Zt. aber nicht mehr erhältlich sind.


Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.