Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

361

Mittwoch, 24. Mai 2006, 18:50

HILFE!!

Salut,

heute in SWR2 Abendkonzert 19.05

Schwetzinger Festspiele 2006

Thomas Linley: Ouvertüre zu 'A Lyric Ode an the Fairies'
Thomas Augustine Arne: 'The morning', Kantate No. 5
Georg Friedrich Händel: 'Armida abbandonata'
[Mozart: 29. Sinfonie]
Johann Christian Bach: 'Salve Regina'

L'Orfeo Barockorchester
Emma Kirkby, Sopran
Michi Gaigg

Kann mir das jemand aufzeichnen und auf CD archivieren???

Besonders Linley, JCBach und Händel interessieren mich!

...ich weiß, es ist etwas knapp in der Zeit...

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

GalloNero

Prägender Forenuser

  • »GalloNero« ist männlich

Beiträge: 918

Registrierungsdatum: 19. November 2005

362

Donnerstag, 25. Mai 2006, 21:54

Wird nicht heute gegeben, sollte man sich aber heute noch vormerken:

SWR2
Schostakowitsch-Kontraste
Emerson String Quartet
Montag, 5. Juni 2006, 20.00 Uhr, Rokokotheater


Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Streichquartett d-moll KV 173

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Streichquartett D-dur op. 18 Nr. 3

Dmitri Schostakowitsch (1906 – 1975)
Streichquartett Nr. 15 es-moll op. 144

Lieber Grüße
GalloNero
... da wurde mir wieder weit ums Herz ... (G. Mahler)

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

363

Donnerstag, 25. Mai 2006, 22:00

Zitat

Original von GalloNero
Lieber Grüße


...als ???

?(
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

S.Kirch

Prägender Forenuser

  • »S.Kirch« ist weiblich

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 6. Juli 2005

364

Freitag, 26. Mai 2006, 19:32

Proserpina

Zufällig entdeckt, am 24.6.06 im Deutschlandradio Kultur um 19.05 Uhr:

Rokokotheater Schwetzingen
Aufzeichnung vom 10.5.06
Joseph Martin Kraus
"Proserpina", Oper in einem Akt
Libretto: Johan Henrik Kellgren
Nach einer Skizze von Gustav III. von Schweden
Alexandra Coku- Proserpina
Johanna Stojkovic - Ceres
Silvia Weiss - Cyane
Johannes Chum - Atis
Nikolay Borchev - Pluto
Thomas Laske - Jupiter
Chorus Musicus Köln
Das Neue Orchester
Leitung: Christoph Spering

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

365

Freitag, 26. Mai 2006, 19:42

RE: Proserpina

Salut,

die bisher an Kraus vorübergeschrittenen sollten sich das anhören! Bis auf den Jupiter, der erst ganz am Schluß unüberhörbar mit einem Hubschrauber hineinfighted und sich dabei auch noch erkältet hat, ist die Ausführung wirklich ziemlich gut gewesen. Besonders Johanna Stojkovic als Proserpins Mama hatte eine besonders schöne Stimme! Leider hat sich da jemand an einer deutschen Übersetzung verkünstelt, schade.

Wir waren live dabei.

Viel Spaß!

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Melot1967

Prägender Forenuser

  • »Melot1967« ist männlich

Beiträge: 1 369

Registrierungsdatum: 23. Februar 2006

366

Freitag, 16. Juni 2006, 01:54

Fr, 16.06. um 19:30

Im Radio Ö1 ein Konzert, das ich hervorragend fand
(ist auch über Webradio zu empfangen über http://oe1.orf.at ):

Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Andrey Boreyko
Herren des Singvereins der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Robert Holl, Bass; Alexei Lubimov, Klavier

Arvo Pärt: "Lamentate" für Klavier und Orchester

Dmitrij Schostakowitsch: Symphonie Nr. 13, op. 113, "Babij Jar"


Aufgenommen am 10. Juni im Großen Musikvereinssaal in Wien
Bitte bedenken Sie, dass lautes Husten - auch zwischen den Stücken - die Konzentration der Künstler wie auch den Genuss der Zuhörer beeinträchtigt und sich durch den Filter eines Taschentuchs o. ä. erheblich dämpfen lässt.

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

367

Sonntag, 18. Juni 2006, 14:31

Mal ein wenig Werbung in (auch)eigener Sache.

Am 28.6. wird auf WDR3 um 20.05 Uhr der Mitschnitt eines Gastspiels meines Orchesters vom 3.6.2006 in der Philharmonie Essen gesendet.

Das Programm:
Naji Hakim Le hymne de'l Universe (Uraufführung)

Ermanno Wolf-Ferrari Violinkonzert

L.v. Beethoven Sinfonie Nr.5

Ulf Hölscher,Violine
Sinfonieorchester Münster,Rainer Mühlbach

Das Werk von Hakim ist durchaus lohnenswert, für sehr großes Orchester, ziemlich orgiastisch und durchaus tonal.
Sehr effektvoll.
Der Bravo-Brüller am Ende ist Hakim selber :D
Er ist ein rechter Showman und sorgt schon selber für den Applaus seines Werkes ;)

Der Wolf-Ferrari ist ein etwas unentschlossenens Werk, zwar mit vielen schönen Momenten(vor allem die lange Violinkadenz im letzten Satz), aber leider ein wenig zerfasert ohne zwingend herausgearbeitete Höhepunkte.
Trotz allem lohnend und toll gespielt von Hölscher.

Zu Beethoven muß ich wohl nichts sagen........

Für mich war dieses Konzert ein ganz besonderer Genuß, da dies das erste mal seit September letzten Jahres war, daß ich nach langer Krankheit wieder vollständig einsatzbereit war.

Ich denke, daß sich ein Anhören dieses Mitschnitts für die Empfänger von WDR3 durchaus lohnt.

Beste Grüße,

Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

368

Sonntag, 18. Juni 2006, 15:05

Salut,

schreibt man unsern Ulfi nicht mit oe?

Danke aber für den Hinweis, ich geb's an meine Frau weiter...

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

369

Sonntag, 18. Juni 2006, 15:21

Hallo Ulli,

:O :O :O :O :O :O :O :O

äh, stimmt, Hoelscher ist richtig(ich dachte auch immer, er wäre mit Ludwig Hölscher verwand, stimmt aber auch nicht.
Das habe ich peinlicherweise auch erst von Ulf Hoelscher selbst erfahren :O )

LG,
Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

370

Sonntag, 18. Juni 2006, 15:51

Mach Dir nix draus: Ich kenne keinen Violinisten, der so spontan, spitz und unangetastet auf div. Fragen antworten kann.

:D

Er hat aber eine Schwester: Gunhild Hoelscher, die ebenfalls geigt - ab und zu werden uralte Aufnahmen von ihr [meist Mozart] im Radio gesendet.

Zur Fünften habe ich noch eine Frage: Habt Ihr Euch drum bemüht, mit der Achtelpause anzufangen, oder wurde wie sooft das 2. Achtel betont? Ich glaube, ich werde das mal aufzeichnen... :P

LG
Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

371

Sonntag, 18. Juni 2006, 21:43

Lieber Ulli,

Hoelscher ist wirklich ein sehr ehrlicher, uneitler und netter Kerl.
Er hat sich sehr gewundert und gefreut, wie kammermusikalisch man mit uns arbeiten kann und wie nett unser Orchester ist.
Er ist übrigens für einen anderen- erkrankten- Solisten zwei Tage vorher eingesprungen.
Bravo, kann ich da nur sagen!
(Er hatte das Konzert vorher "drauf" und auch früher auf CD aufgenommen, trotzdem ist sowas eine Riesenleistung. :jubel: )
Er erzählte mir von einer Tochter von Ludwig Hölscher, die als Geigerin hervorgetreten ist...??Also jetzt bin ich ganz konfus.... ? ?(

Zu Deiner letzten Frage- Wir haben mit der Achtelpause angefangen, keinerlei Betonung auf irgendeiner der folgenden Achtel, dann die nächste Achtelpause quasi als Sprungbrett für die nächste Stelle, ohne Verzögerung, natürlich mit fortissimo possibile und crescendo auf der vorangegangenen Fermate.
Das ist schwierig zusammenzubringen und war auch nicht in allen Aufführungen 100% perfekt.Leider.
In Essen dürfte es noch am schlechtesten gewesen sein, da es die erste von vier Aufführungen dieses Programmes war(ich komme gerade von der letzten Aufführung..Schwitz, Durst- Prost :D )

Ich bin Hoelscher in den 80ern mehrmals hinterhergereist, immer wenn er irgendwo das Korngold- Konzert spielte.
Damals war er so ziemlich der einzige aktive Geiger, der dieses Konzert im Repertoire hatte.

LG, :hello:

Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

372

Sonntag, 18. Juni 2006, 21:50

Fünfte

Salut,


na dann bin ich ja mal wirklich gespannt - vielleicht ist es dann für mich die Jahrundertaufnahme! Der Observator wird tief ausatmen, hat er mir doch in Wien etliche Einspielungen der 5. [die ich nicht kannte] - jeweils die ersten 4 Takte :D - vorgespielt, ich war nie zufrieden :stumm: . Ich erinnere mich aber nicht, dass unter der Fermate ein crescendo angezeigt ist!?

Ich habe Hoelscher zuletzt in Mannheim, Rosengarten [um die Jahrtausendwende] live erlebt mit einem Mozartprogramm, glaube ich [es war Zufall, ich wäre auch so hingegangen...]. Er wohnt ja hier ganz in der Nähe, unterrichtet in Karlsruhe und schreibt gelegentlich mal ne Karte...

Cordialement
Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

373

Montag, 19. Juni 2006, 00:07

und noch mal fünfte

Zitat

vielleicht ist es dann für mich die Jahrundertaufnahme

Na, das ist ja wohl scherzhaft gemeint.

Im Ernst, Du solltest Dir vielleicht unseren Mitschnitt doch nicht anhören, da wir weder die Möglichkeiten noch den Drang hatten, eine Jahrhundertaufnahme zu bieten.
Unsere Probenzeit ging eh fast für den Hakim und den Wolf-Ferrari drauf.
Ich verstehe dich jetzt auch wirklich nicht.
Das ist ein harmloser Konzertmitschnitt, den ich vor allem wegen dem Hakim und auch wegen Wolf-Ferrari mit einem tollen Hoelscher angepriesen habe.
Ich möchte unter gar keinen Umständen, daß jetzt unser Beethoven unter das Seziermesser kommt.
Natürlich steht unter der Fermate kein crescendo..........
Aber es ist doch verständlich, das der zweite Takt den dritten zwingend herausfordert.
Die Variante, den zweiten Takt nicht abzufrasieren sondern zum nächsten Takt zu steigern halte ich für angemessen und eine sehr gute Lösung.
Das wird man sowieso nicht in dieser Art hören, da der Effekt eher so ist, daß der zweite Takt nicht an Intensität verliert.
Aber an einem wie auch immer gearteten Vergleich der ersten vier Takte bin ich nicht interessiert und wollte ihn auch nicht.
Wir sind nicht die Berliner Philharmoniker und dies ist keine Studioaufnahme.
Wir haben unter Aufbietung aller Kräfte bis 20min. vor dem Konzert geprobt.

Gruß,
Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

374

Montag, 19. Juni 2006, 08:06

RE: und noch mal fünfte

Zitat

Original von Michael Schlechtriem

Na, das ist ja wohl scherzhaft gemeint.


War es nicht. Ich werde mich dann eben nicht dazu äußern.

Zwei Dinge verstehe ich allerdings nicht:

1 - Warum sollte mir als stinknormaler Klassikverbraucher Eure Fünfte nicht besser gefallen, als eine der Wiener?
2 - Wenn Du einen Vergelich scheust - warum postest Du dann das Konzert?

LG
Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Michael Schlechtriem

Prägender Forenuser

  • »Michael Schlechtriem« ist männlich
  • »Michael Schlechtriem« wurde gesperrt

Beiträge: 2 765

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

375

Montag, 19. Juni 2006, 09:44

Lieber Ulli,
ich habe auf das Konzert, wie schon in meiner vorherigen Post erklärt, wegen Hakim und Hoelscher aufmerksam gemacht.
Natürlich freue ich mich auch über Interesse am Beethoven.

LG,
Michael
"I should never have switched from Scotch to Martinis.“
Humphrey Bogarts letzte Worte.

GiselherHH

Prägender Forenuser

  • »GiselherHH« ist männlich

Beiträge: 1 881

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

376

Samstag, 24. Juni 2006, 21:05

Jetzt ab 21.00 Uhr auf Bayern 4 (auch im Internet):

WOLFGANG AMADEUS MOZART
ZUM 250. GEBURTSTAG

KlassikPlus spezial

Interpretationen im Vergleich

Die sieben großen Opern Mozarts

"Die Zauberflöte"

Aufnahmen mit den Dirigenten Arturo Toscanini, Herbert von Karajan, Karl Böhm, Georg Solti, Nikolaus Harnoncourt, Arnold Östman, William Christie, John Eliot Gardiner und anderen

Von Oswald Beaujean



Grüße

GiselherHH
"Mache es besser! (...) soll ein bloßes Stichblatt sein, die Stöße des Kunstrichters abglitschen zu lassen."

(Gotthold Ephraim Lessing: Der Rezensent braucht nicht besser machen zu können, was er tadelt)

faun

Profi

  • »faun« ist männlich

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 11. August 2005

377

Donnerstag, 29. Juni 2006, 19:49

Soler, Vincente Martín y(1754-1806) - LA CAPRICCIOSA CORRETTA

heute um 20:00 uhr auf radio stephansdom

Fiuta Josep Miquel Ramon
Donna Ciprigna Marguerite Krull
Lelio Yves Saelens
Bonario Enrique Baquerizo
Don Giglio Carlos Marin
Isabella Katia Velletaz
Cilia Raffaella Milanesi
Valerio Emiliano Gonzalez-Toro
Les Talens Lyriques
Leitung: Christophe Rousset
Diese Aufnahme entstand im Jahr 2003.
CD: naive, E 8887

radio stephansdom

faun
die kritik ist das psychogramm des kritikers (will quadflieg)

katlow

Fortgeschrittener

  • »katlow« ist männlich

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 11. August 2004

378

Freitag, 30. Juni 2006, 14:54

Morgen, Samstag, den 01. Juli, 19:55 Uhr bis 23.00 Uhr als Live-Stream bei BBC Radio 3zu hören:

Giaccomo Puccini
Tosca
eine Aufnahme aus dem Royal Opera House, London,

mit einer imho vermutlich äußerst hörenswerten Besetzung:

Floria Tosca, a celebrated singer ...... Angela Gheorghiu (soprano)
Mario Cavaradossi, a painter ...... Marcelo Alvarez (tenor)
Baron Scarpia, Chief of Police ...... Bryn Terfel (baritone)
Cesare Angelotti, former Consul ...... Carlo Cigni (bass)
Spoletta, a police agent ...... Enrico Facini (tenor)
Sacristan ...... Graeme Danby (bass)
Sciarrone, a gendarme ...... Robert Gleadow (bass)
Gaoler ...... John Morrissey (bass)
Shepherd Boy ...... Jamie Manton (treble)

Orchestra of the Royal Opera House
Sergey Levitin (associate concert master)
Royal Opera Chorus
Renato Balsadonna (chorus director)
Antonio Pappano (conductor)

Gruß

katlow

Austria

Prägender Forenuser

  • »Austria« ist weiblich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2005

379

Dienstag, 4. Juli 2006, 20:07

Jetzt auf Radio Stephansdom:

Oberon / Weber

Oberon Donald Grobe
Puck Marga Schiml
1. u. 2. Mädchen Arleen Auger
Rezia Birgit Nilsson
Fatime Julia Hamari
Herzog von Guienne Plácido Domingo
Scherasmin Hermann Prey
Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Rafael Kubelik
Diese Aufnahme entstand im Jahr 1970.
CD: Deutsche Grammophon, 00289 477 5644

Klingt gut - schau ma mal, ich kenne die Oper nicht.

:hello:
Austria

PS: wuuunderschön gesungen von Nilsson und Domingo - aber verstehen tut man KEIN WORT. Nur soviel zum Thema "Textverständlichkeit", lieber Edwin........ :baeh01:
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken - vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir (Mark Twain)

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

380

Mittwoch, 5. Juli 2006, 00:15

Zitat

Original von Austria
wuuunderschön gesungen von Nilsson und Domingo - aber verstehen tut man KEIN WORT. Nur soviel zum Thema "Textverständlichkeit",


Liebe Austria,

Fast beinahe als diese Oper auf LP erschien, kaufte ich sie bereits. Und ich verstand sogar (mit Mühe :yes: ) Domingo. Vielleicht weil ich Ausländer bin.
Als die CD-Version kam, kaufte ich sie dann auch sofort. Und noch immer bereue ich den Kauf nicht.

Was Du auch an Kritik hast, der Eintritt Domingos als Huon ist fast zerschmetterend. Welche Töne. :jubel:
Und das berühmte Quartett. Auch wenn er nur "hmm hhm" gesungen hätte, würde ich noch jene Aufnahme willen besitzen.
Nur Nilsson finde ich etwas matt singen. Aber auch als Agathe in dem Freischütz fand ich das. Vielleicht ist es ihre Art so zu singen.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 861

Registrierungsdatum: 9. August 2004

381

Montag, 10. Juli 2006, 22:04

Markus Schirmer - Live Mitschnitt eines Schubert Konzertes am 11.7.2006 um 10.15 im ORF (Ö1)

Styriarte: Interpretatorische Bescheidenheit - Markus Schirmer begeisterte mit einem Schubert-Programm.

Achtung: Den Live-Mittschnitt dieses Konzertes könnt Iht am Dienstag, 11. Juli 2006 um 10:05 Uhr in Ö 1 erleben !


Zitat

Bereits bei den einleitenden Atzenbrugger Tänzen und dem Allegretto D 915 gelang es Markus Schirmer, die Vorzüge seines Spiels zur Geltung zu bringen: elastisch-schwingende Phrasierungen, ein österreichischer Tonfall jenseits folkloristischer Klischees, feinste Rubato-Kultur, überaus differenzierter Anschlag ohne Donnern im Bass, Klappern im Diskant. Schirmers inwendig-musischer Zugang zu Schubert bestimmte auch die berührende Wirkung der Arpeggione-Sonate (am Cello Danjulo Ishikaza) und der g-Moll-Violinsonate (Renaud Capuçon als Geiger), die sich frei von neuen "Sichtweisen" aus dem warmen, natürlichen Fluss der Musik ideal entfaltete. Den Höhepunkt erreichte das inspirierte Zusammenspiel der drei Musiker beim B-Dur-Trio, bei dem man meinte, in der Coda des Kopfsatzes öffne sich ein Blick in die Ewigkeit. Insgesamt: Ein durch diskrete interpretatorische Bescheidenheit vollendetes Schubert-"Spiel" im besten Sinn des Wortes!
Die Presse (A), 7. 7. 2006



Zitat

Jubelnder Aufschwung und Blick in den Abgrund
Mit zwei jungen Streicherstars tauchte Markus Schirmer an zwei Abenden in die Klangwelten Schuberts.

Sein Ton kann betörende Süße entwickeln, aber auch ganz fahl klingen, in strahlendem Glanz erblühen oder sehnige Attacken reiten. Auf seiner Guarneri-Violine von 1737 steht Renaud Capuçon eine schier unerschöpfliche Palette an Klangfarben und Ausdruckscharakteren zur Verfügung. Der 30 Jahre junge französische Stargeiger, der in der Helmut-List-Halle sein fulminates "styriarte"-Debut feierte, setzt seinen enormen Facettenreichtum jedoch völlig ungekünstelt in den Dienst natürlich fließender Interpretationen. Mit Markus Schirmer, der eingangs sehr gefühlvoll und mit außerordentlicher Sensibilität den Kunstanspruch von Franz Schuberts "Atzenbrugger Deutschen" unterstrich, formte er Schuberts Violinsonate in g-Moll temperamentvoll zum aufregenden Hörabenteuer, wobei er mit flotten Tempi jegliche Sentimentalität ausschloss. Ernster ging der Cellist Danjulo Ishizaka bei der Arpeggione-Sonate ans Werk, im ausgefeilten Zusammenspiel mit Schirmer ebenfalls jede Überzuckerung vermeidend. Mit ausgeprägter Dialogbereitschaft stürzten sich die drei Herren schließlich auf das große B-Dur-Trio, dessen emotionale Bandbreite zwischen jubelndem Aufschwung und Blick in den Abgrund sie intensiv vermittelten.
Kleine Zeitung (A) 7. 7. 2006



Zitat

Von himmlischer Länge -
"Schubertiade" bei der "styriarte" in Graz

Gänglich der Kammermusik Franz Schuberts widmete sich das "styriarte"-Konzert, das Pianist Markus Schirmer gemeinsam mit zwei Kollegen in der Grazer List-Halle bestritt. Der Bogen spannte sich von pianistischen Kleinoden zum gewichtigen Spätwerk, dem ersten der beiden Klaviertrios - alles in starken Interpretationen.

Schubert ist Markus Schirmers Metier, da fühlt er sich ganz zu Hause. In den Atzenbrugger Tänzen zelebriert er das Wechselspiel zwischen forderndem Aplomb und zärtlichem Wiegen. Das leicht Herbe, das in Schirmers Spiel immer zumindest durchschimmert, verflüchtigte sich im Allegretto D 915 zur Ahnung. Schirmer nötigte diesem fantastischen Stück möglichst viele Nuancen ab. Nach dieser starken pianistischen Ouverture kamen drei kammermusikalische Stücke zu ihrem Recht. Die virtuose Sonate für Arpeggione D 821 fand dabei im Cellisten Danjulo Ishizaka einen ebenso niveauvollen Interpreten wie die schlichte Violinsonate D 408 in Renaud Capuçon. Zum Finale gab man das gewichtige Klaviertrio D 898, dessen himmlische Längen die drei Musiker mit Hingabe, Elan und Ensemblegeist ausfüllten.

Kronen Zeitung (A), 7. 7. 2006


Markus hat mir diese Mittteilung per email gesandt und gerne poste ich sie hier

LG aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

observator

Prägender Forenuser

  • »observator« ist männlich
  • »observator« wurde gesperrt

Beiträge: 1 566

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

382

Freitag, 21. Juli 2006, 16:59

morgen, nicht heute

Samstag,
22. Juli 2006,
10:05 Uhr
Österreich 1 Klassik-Treffpunkt

Eine Woche lang ist er jetzt zu Gast bei der "styriarte 2006": Jordi Savall, Kultfigur und vielseitiger Erkunder der Alten Musik vom Mittelalter bis zur Wiener Klassik. Mehrere Programme werden erklingen: Haydns Oratorium "Die Jahreszeiten", spanische Musik aus der Zeit des Miguel de Cervantes und mittelalterliche Gesänge der Pilger am spanischen Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

Mit ihm musizieren heimische Klangkörper wie der Chorus sine nomine und "Recreation" - Großes Orchester Graz, aber auch seine eigenen Ensembles "Capella Reial de Catalunya" und "Hesperion XXI".
Musikliste:

Komponist/Komponistin: William Brade
Titel: Der Satyrn Tanz
Leitung: Jordi Savall
Ausführende: La Capella Reial de Catalunya
Label: ORF Edition Alte Musik Radio Ö1 CD 2
Länge: 02:23 min

Komponist/Komponistin: Anonym
Vorlage: Miguel de Cervantes
Titel: Seguidillas im Echo (Gesungener Tanz)
Ausführende: Hesperion XXI
Leitung: Jordi Savall
Label: Alia Vox AVSA 9843
Länge: 03:39 min

Komponist/Komponistin: Josquin Desprez
Titel: Mille Regretz - Chanson für Singstimmen a cappella
Ausführende: La Capella Reial de Catalunya
Ausführende: Hesperion XXI
Leitung: Jordi Savall
Label: ORF CD 245
Länge: 06:26 min

Komponist/Komponistin: Sainte_Colombe le Fils
Titel: Suitte Nr.4 in e-Moll für Viola da gamba solo / Gavotte - 7.Satz
Solist/Solistin: Jordi Savall/Viola_da_gamba
Label: Alia Vox AV 9827 A+B
Länge: 01:10 min

Komponist/Komponistin: John Dowland
Titel: Lachrimae Coactae
Ausführende: Hesperion XXI
Leitung: Jordi Savall
Label: ORF CD 450
Länge: 03:51 min

Komponist/Komponistin: Cesar Franck
Titel: Sonate für Violine und Klavier in A-Dur / Allegro - 2.Satz: Ausschnitt
Solist/Solistin: Dora Schwarzberg/Violine
Solist/Solistin: Martha Argerich/Klavier
Label: Avanti Classic 5414706 10232
Länge: 02:50 min

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart
Titel: REQUIEM in d-moll KV 626 für Soli, Chor und Orchester / Dies irae
Solist/Solistin: Montserrat Figueras/Sopran
Solist/Solistin: Claudia Schubert/Alt
Solist/Solistin: Gerd Türk/Tenor
Solist/Solistin: Stephan Schreckenberger/Baß
Chor: La Capella Reial de Catalunya
Orchester: Le Concert des Nations
Leitung: Jordi Savall
Label: Astree Auvidis E 8759
Länge: 01:41 min

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach
Titel: DIE KUNST DER FUGE BWV 1080 / Contrapunctus 1
Ausführende: Hesperion XX
Leitung: Jordi Savall
Label: Astree Auvidis E 2001
Länge: 03:34 min

Komponist/Komponistin: Anonym
Titel: Ghazali tal jahri
Solist/Solistin: Jordi Savall/Gambe
Solist/Solistin: Ferran Savall/Theorbe
Solist/Solistin: Arianna Savall/Harfe
Solist/Solistin: Pedro Estevan/Percussion
Label: Alia Vox AV 9841
Länge: 01:37 min

Komponist/Komponistin: Marin Marais
Titel: Passepieds I-II
Ausführende: Le Concert des Nations
Leitung: Jordi Savall
Label: Alia Vox 09701
Länge: 01:52 min

Komponist/Komponistin: Sieur de Sainte_Colombe
Titel: Les Pleurs - Duett für 2 Gamben
Solist/Solistin: Jordi Savall/Viola da gamba
Solist/Solistin: Christophe Coin/Viola da gamba
Label: Alia Vox AV 9821
Länge: 02:19 min

Komponist/Komponistin: Juan Hidalgo
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Pedro Calderon de la Barca
Titel: CELOS AUN DEL AIRE MATAN: Ausschnitt "Pues por gazar tu favor"
Leitung: Jordi Savall
Ausführende: Hesperion XXI
Ausführende: La Capella Reial de Catalunya
Solist/Solistin: Montserrat Figueras/Aura/Sopran
Solist/Solistin: Adriana Fernandez/Pocris/Sopran
Solist/Solistin: Victor Torres/Cefalo/Bariton
Label: ORF Edition Alte Musik CD 281
Länge: 04:33 min

Komponist/Komponistin: Traditional
Titel: El Cant dels Aucells
Solist/Solistin: Montserrat Figueras/Sopran
Solist/Solistin: Jordi Savall/Gambe
Solist/Solistin: Ferran Savall/Theorbe
Solist/Solistin: Arianna Savall/Harfe
Label: Alia Vox AV 9841
Länge: 03:50 min

Komponist/Komponistin: Jean_Baptiste Lully
Titel: Menuet pour les Trompettes
Ausführende: Le Concert des Nations
Leitung: Jordi Savall
Label: Alia Vox 09701
Länge: 01
erkenntnis braucht oft lange -selbst für selbsterkenntnis ist es nie zu spät

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

383

Freitag, 21. Juli 2006, 17:29

RE: morgen, nicht heute

Zitat

Original von observator

Komponist/Komponistin: Jean_Baptiste Lully
Titel: Menuet pour les Trompettes
Ausführende: Le Concert des Nations
Leitung: Jordi Savall
Label: Alia Vox 09701
Länge: 01


sec oder min?

:untertauch:
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

observator

Prägender Forenuser

  • »observator« ist männlich
  • »observator« wurde gesperrt

Beiträge: 1 566

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

384

Freitag, 21. Juli 2006, 18:17

RE: morgen, nicht heute

frag den orf, ich hab's nur kopiert :hello:
erkenntnis braucht oft lange -selbst für selbsterkenntnis ist es nie zu spät

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

385

Freitag, 4. August 2006, 10:18

Schubertiade

4.8.2006 19:30 Ö1

Wer am Abend für die Zeit vor der Zauberflöte-Übertragung aus Salzburg musikalisch noch nichts vor hat, kann sich bei Ö1 die Wiedergabe eines Konzerts der Schubertiade Schwarzenberg 2006 genehmigen.

Daniel Sepec - Violine, Andreas Staier - Klavier und Jean-Guihen Queyras - Violoncello spielen Trios von Beethoven und Schubert.

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

386

Dienstag, 15. August 2006, 21:16

Schlachtfest?

Salut,

Phyxis wies mich in einer PN auf folgens hin:

Austria Canalus primus: mercurii dies, XVI.VII.MMVI, hora duodevicesima:

MOZART 06. Wolfgang Amadeus Mozart: "La Clemenza di Tito"

Mit Michael Schade (Tito Vespasiano), Dorothea Röschmann (Vitellia), Veronica Cangemi (Servilia), Vesselina Kasarova (Sesto), Malena Ernman (Annio) und Luca Pisaroni (Publio). Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor; Wiener Philharmoniker, Dirigent: Nikolaus Harnoncourt (Übertragung der Premiere aus der Felsenreitschule in Salzburg im Rahmen der Salzburger Festspiele 2006).

Wenn ich es auch vermutlich nicht ganz bis 18.00 schaffen werde, daheim zu sein... macht nichts: Die Ouvertüre läuft um 19.30 h noch immer... :D

Ich bin mal gespannt... auf Röschmann als Vitellia und Schade als Titus.

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 252

Registrierungsdatum: 11. August 2004

387

Dienstag, 15. August 2006, 23:55

RE: Schlachtfest?

Zitat

Original von Ulli
Austria Canalus primus: mercurii dies, XVI.VII.MMVI, hora duodevicesima:


Wow! Unser Ulli kann in der Zeit zurückreisen!! :jubel:
Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
(Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

388

Mittwoch, 16. August 2006, 00:04

RE: Schlachtfest?

Zitat

Original von Ulli
XVI.VII.MMVI


Oder XVI.VIII.MMVI ?(
Wirklich schöne Musik rührt

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

389

Mittwoch, 16. August 2006, 00:11

RE: Schlachtfest?



...andererseits könnte es nicht schaden, wenn NH da schonmal angefangen hätte...

Gute Nacht!

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

390

Mittwoch, 16. August 2006, 18:28

RE: Schlachtfest?

:kotz:

Aus irgendwelchen [technischen?] Gründen nun der 2003er anstelle des 2006er Harnoncourt... das genau gegenteilige Absurdum. Ob NH das gutheißt, dass der 2003er Titus jetzt läuft? Immerhin könnte es - so man die Ansage nicht wie ich mit halbem Ohr gehört hat - zu gravierenden Verwechslungen führen.

Ich werd nicht glücklich mit diesem Mann...

:no:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher