Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Johannes_Krakhofer

Prägender Forenuser

  • »Johannes_Krakhofer« ist männlich
  • »Johannes_Krakhofer« wurde gesperrt
  • »Johannes_Krakhofer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 419

Registrierungsdatum: 24. Februar 2005

1

Donnerstag, 2. März 2006, 08:25

Wunschbesetzungen

Hallo!!

Wenn ich einen schon verstorbenen Sänger höre, denke ich mir, es wäre toll gewesen, wenn er in der und der Oper mit der und der Sängerin aufgetreten wäre.

Da kam mir die Idee zu einem Spiel!!

Ich gebe euch eine Oper nach der anderen vor und jeder schreibt seine Wunschbesetzung dazu. Alles ist erlaubt, jede Rolle darf nur einmal besetzt werden. Es ist egal, ob ihr Caruso mit Netrebko zusammenspannt alles ist erlaubt. Bin gespannt auf eure Ideen!!!

Hier meine erste Oper:

Mozart- Die Zauberflöte (ja ich fang mit was populärem an)
Tamino- Leopold Simoneau Pamina- Dorothea Röschmann
Sarastro- Josef Greindl
Königin der Nacht- Edita Gruberova
Papageno- Hermann Prey
Monostatos- Anton Dermota
Die 3 Damen- Anna Netrebko, Cecilia Bartoli, Agnes Baltsa
Pagagena- Emmy Loose

So könnte das aussehen, bin gespannt was euch zu
Fidelio
Lohengrin
Turandot
Rigoletto

einfällt. Werde mir auch zu diesen Opern etwas einfallen lassen!!

und nun viel Spass beim Tüfteln!!

LG Joschi
Den Mozart und den Wagner hör´ich gerne, wenn ich jausen
nur beim Herrn Stockhausen kriegt mein Hamster Ohrensausen

(Erste Allgemeine Verunsicherung)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 371

Registrierungsdatum: 11. August 2004

2

Donnerstag, 2. März 2006, 11:15

Hallo Joschi

und wer dirigiert?

Ich suche mir den Rigoletto aus und besetze:

Gilda: die junge Renata Scotto
Herzog: Alfredo Kraus
Rigoletto: Sehr schwer. Robert Merril und Ettore Bastianini waren beide sehr, sehr gut. Da Bastianini sicherlich noch die ein oder andere Rolle abbekommt ;) , nehme ich Robert Merril
Sparafucile: Samuel Ramey
Maddalena: Rosalind Elias

Und Sir Georg Solti dirigiert
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

  • »sune_manninen« ist männlich

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 9. November 2005

3

Donnerstag, 2. März 2006, 12:32

RE: Wunschbesetzung für Zauberflöte

Zitat

Original von DonBasilio
Mozart- Die Zauberflöte (ja ich fang mit was populärem an)
Die 3 Damen- Anna Netrebko, Cecilia Bartoli, Agnes Baltsa
LG Joschi


Interessante Besetzung, aber : Ist das eine Zauberflöte ohne Dialoge? Wenn nicht, in welcher Sprache?

Hier "meine" Zauberflöte :

Pamina : Lucia Popp
Königin der Nacht : Ingeborg Hallstein
Papagena : Renate Holm
Tamino : Fritz Wunderlich
Papageno : Walter Berry
Sarastro : Kurt Moll
Sprecher : Franz Crass

Dirigent : Karl Böhm

Sune

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

4

Donnerstag, 2. März 2006, 13:44

RE: Wunschbesetzungen

Das ist ja einen schweren Auftrag. Ich habe mich bemüht. Glücklicherweise brauchten wir nicht den Orchester zu nennen.

Die Zauberflöte :

Pamina : Helen Donath
Königin der Nacht : Christina/e Deutekom
Papagena : Renate Holm
Tamino : Fritz Wunderlich
Papageno : Hermann Prey
Sarastro : Franz Crass oder Karl Ridderbusch
Sprecher : Gottlob Frick

Deine drei Damen : Anna Netrebko, Cecilia Bartoli, Agnes Baltsa ist wirklich einen Fund. Wenn wirklich Krach geboten ist, könnte man Bartoli umtauschen mit Gheorghiu.

Ist auch noch eine Ernennung der Geharnischten oder der drei Knaben benötigt? Ich dachte nicht, was?

Dirigent : Böhm

============

Fidelio :

Leonora : Gundula Janowitz
Florestán : Jon Vickers
Rocco : Karl Ridderbusch
Pizarro : Kurt Moll
Marcelina : Lucia Popp
Jaquino: Gerhard Unger
D.Fernando : Theo Adam

Dirigent : Solti oder Haitink

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

5

Donnerstag, 2. März 2006, 15:26

RE: Wunschbesetzungen

Zitat

Original von musicophil
Das ist ja einen schweren Auftrag. Ich habe mich bemüht. Glücklicherweise brauchten wir nicht den Orchester zu nennen.

Die Zauberflöte :

Pamina : Helen Donath
Königin der Nacht : Christina/e Deutekom
Papagena : Renate Holm
Tamino : Fritz Wunderlich
Papageno : Hermann Prey
Sarastro : Franz Crass oder Karl Ridderbusch
Sprecher : Gottlob Frick

Deine drei Damen : Anna Netrebko, Cecilia Bartoli, Agnes Baltsa ist wirklich einen Fund. Wenn wirklich Krach geboten ist, könnte man Bartoli umtauschen mit Gheorghiu.

Ist auch noch eine Ernennung der Geharnischten oder der drei Knaben benötigt? Ich dachte nicht, was?

Dirigent : Böhm

============

Fidelio :

Leonora : Gundula Janowitz
Florestán : Jon Vickers
Rocco : Karl Ridderbusch
Pizarro : Kurt Moll
Marcelina : Lucia Popp
Jaquino: Gerhard Unger
D.Fernando : Theo Adam

Dirigent : Solti oder Haitink

LG, Paul


Na ja, Christina Deutekom als Königin der Nacht ist nicht unproblematisch. Für an Deutsch geschulte Ohren klingt ihre Königin mehr gejodelt denn gesungen....

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Philhellene

Prägender Forenuser

  • »Philhellene« ist männlich

Beiträge: 984

Registrierungsdatum: 5. Juli 2005

6

Donnerstag, 2. März 2006, 16:17

Netrebko/Bartoli/Baltsa ist quasi das moderne Pendant zu Klemperers Schwarzkopf/Ludwig/Höffgen? :baeh01:

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 706

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

7

Donnerstag, 2. März 2006, 19:59

Zur Zauberflöte wurden schon mehrere interessante Varianten geboten,wobei ich mit Sunes und Musicophils Vorschlägen ganz gut leben kann.Bei Sarastro würde ich statt Ridderbusch eher Gottlob Frick platzieren.Und ,Don Basilio,was tust du dem guten Dermota an? Als Monostatos sicher überbesetzt,als Tamino dem Simoneau gleichwertig.
Heinz Zednik ist übrigens ein Ia-Mohr!

Zu Fidelio:

Mein Florestan bis heute: Wolfgang Windgassen!!!
Auch sehr gut,mehr lyrisch: Peter Anders
Leonore:Martha Mödl
Rocco: Karl Ridderbusch oder Gottlob Frick
Don Pizarro: Otto Edelmann
Don Fernando: Thomas Quasthoff
Jaquino:Rudolf Schock
Marzelline: Anna Netrebko
Dir. Wilhelm Furtwängler
Wiener Staatsoper Chor & Orchester
Freundliche Grüße Siegfried

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 599

Registrierungsdatum: 1. November 2004

8

Donnerstag, 2. März 2006, 23:13

Wünsche !

Sagitt meint:

Ich bringe mal eine Entführung ein:

Bassa Selim. Matthias Habich
Konstanze: Edita Gruberova
Blondchen: Kathleen Battle
Belmonte: Hans Peter Blochwitz
Pedrillo: Orth ( Vorname?) aus München
Osmin: Kurt Rydl

Rias Kammerchor
orchestra of enlightment
Roger Norrington

und eine Traum-Traviata gönne ich mir auch noch:

Violetta: Montserrat Caballé
Alfredo: Fritz Wunderlich
Vater Germont: Ettore Bastiannini

Orchester der Scala
Carlos Kleiber

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

9

Freitag, 3. März 2006, 00:36

RE: Wünsche !

Norbert Orth

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 599

Registrierungsdatum: 1. November 2004

10

Freitag, 3. März 2006, 07:53

RE: Wünsche !

Sagitt meint:

Genau der ! Er sang bei Böhm den Pedrillo, 1980, und ich dachte, der kommt sicher noch gross raus, in der damaligen Aufführung war er Araiza gleichwertig. Aber so richtig ist dies nicht gelungen. Schade.

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

11

Freitag, 3. März 2006, 10:25

RE: Wünsche !

Ja, wirklich herausgekommen ist er nicht, aber er hat das gesamte, seiner Stimme zugängliche deutsche Tenorfach durchgesungen (auch international).

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

  • »sune_manninen« ist männlich

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 9. November 2005

12

Freitag, 3. März 2006, 10:59

RE: Norbert Orth

Ich habe Norbert Orth als einen mit einem außerordentlich kräftigen Material ausgestatteten Pedrillo in Erinnerung. Meine Eindrücke nach seinem Fachwechsel waren allerdings nicht so positiv (Parsifal in Hamburg, Tristan in Lübeck, Loge 1984 in Bayreuth). Vielleicht dieser angestrebte Fachwechsel noch nicht ganz abgeschlossen, aber ich hatte immer das Gefühl, daß er seine Stimme für diese Partien "auf groß gemacht" hatte, sie aber nicht natürlich gewachsen war. Trotzdem fand ich es erstaunlich, daß seine Karriere dann (oder habe ich etwas übersehen?) keine Fortsetzung mehr fand.

Hier mein Vorschlag für eine Generationen übergreifende "Entführung aus dem Serail" :

Konstanze : Maria Callas (hat sie schließlich gesungen!)
Blonde : Erna Berger
Belmonte : Fritz Wunderlich
Pedrillo : Gerhard Unger
Osmin : Alexander Kipnis
Bassa Selim : Curd Jürgens

Wiener Philharmoniker / Karl Böhm

"Turandot"

Turandot : Birgit Nilsson
Liù : Mirella Freni
Calaf : Franco Corelli
Timur : Nicolai Ghiaurov
Dirigent : Zubin Mehta

"Fidelio"

Leonore : Christa Ludwig
Florestan : Peter Anders
Pizarro : Tom Krause (von der Maazel-Aufnahme!)
Rocco : Karl Ridderbusch
Fernando : Franz Crass
Marzelline : Edith Mathis
Jaquino : Gerhard Unger
Dir. Wilhelm Furtwängler

Sune

Johannes_Krakhofer

Prägender Forenuser

  • »Johannes_Krakhofer« ist männlich
  • »Johannes_Krakhofer« wurde gesperrt
  • »Johannes_Krakhofer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 419

Registrierungsdatum: 24. Februar 2005

13

Freitag, 3. März 2006, 11:05

RE: Wunschbesetzungen

Hallo!!

Nun meine Wunschbesetzung zu Turandot!!

Kalaf: Enrico Caruso, er konnte ihn ja niemals singen, wäre sicher sehr interessant ihn zu hören
Turandot: Birgit Nilsson
Liu: Eva Marton
Timur: Fjodor Schaljapin
Der Kaiser: Giovanni Martinelli

Einige weitere Opern, auf die ich gespannt wäre:

Don Giovanni
Il barbiere di Siviglia
Lucia di Lammermoor
Norma
Tannhäuser
Den Mozart und den Wagner hör´ich gerne, wenn ich jausen
nur beim Herrn Stockhausen kriegt mein Hamster Ohrensausen

(Erste Allgemeine Verunsicherung)

Johannes_Krakhofer

Prägender Forenuser

  • »Johannes_Krakhofer« ist männlich
  • »Johannes_Krakhofer« wurde gesperrt
  • »Johannes_Krakhofer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 419

Registrierungsdatum: 24. Februar 2005

14

Freitag, 3. März 2006, 11:11

RE: Wunschbesetzungen

Hallo!!

Zum Fidelio:
Florestan-Julius Patzak
Leonore: Martha Mödl
Don Pizarro: Otto Edelmann
Rocco: Gottlob Frick
Marzelline: Sena Jurinac
Jaquino: Rudolf Schock

Ich weiß, eine fast ähnlich lautende Besetzungsliste gibt es, aber diese Aufnahme ist einfach genialst!!

LG Joschi
Den Mozart und den Wagner hör´ich gerne, wenn ich jausen
nur beim Herrn Stockhausen kriegt mein Hamster Ohrensausen

(Erste Allgemeine Verunsicherung)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 371

Registrierungsdatum: 11. August 2004

15

Freitag, 3. März 2006, 13:33

Folgendes fällt mir zum Lohengrin ein:

-er selbst: Sandor Konya
-Elsa: die junge Gundula Janowitz
-Ortrud: Christa Ludwig
-Telramund: Dietrich Fischer-Dieskau
-Köing Heinrich: gleichberechtigt empfehlenwert Franz Crass und Karl Ridderbusch
-Der Heerrufer: Gerd Nienstedt

Dirigent: ebenfalls gleichberechtigt gut Rafael Kubelik und Rudolf Kempe
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 599

Registrierungsdatum: 1. November 2004

16

Freitag, 3. März 2006, 21:56

RE: Wunschbesetzungen

Sagitt meint:

Einen Fidelio gönne ich mir auch:

Leonore Maria Callas
Florestan Peter Anders
Gouverneur: Ruggiero Raimondi ( ich kenne keinen besseren Bösewicht)
Marzelline: Edith Mathis
Jaquino: Rudolf Schock
Rocco Gottlob Frick

Schönberg Chor
Wiener Philharmoniker
Bernstein

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 599

Registrierungsdatum: 1. November 2004

17

Samstag, 4. März 2006, 14:05

RE: Wunschbesetzungen

Sagitt meint:

Ws für eine herrliche Idee, sich Besetzungen herbeizuträumen-

Cosi fan tutte

Fiordiligi: Edita Gruberova
Dorabella: Christa Ludwig
Despina: Marie McLaughlin
Ferrando: Hans Peter Blochwitz
Guglielmo: Thomas Hampson
Don Alfonso: Dietrich Fischer Dieskau

Rias Kammerchor
concerto cölln

Thomas Hengelbrock

und weil es so einen Spass macht,gleich noch einen

Don Giovanni

Don Giovanni: Nicolai Ghiaurov
Leporello: Walter Berry
Komtur: Thomas Quasthoff
Don Ottavio: Hans Peter Blochwitz
Masetto: Roman Trekel
Donna Anna: Arleen Auger
Donna Elvira: Christa Ludwig
Zerlina: Kathleen Battle

Schönberg Chor
Wiener Philharmoniker
Nikolaus Harnoncourt

Antracis

Prägender Forenuser

  • »Antracis« ist männlich
  • »Antracis« wurde gesperrt

Beiträge: 1 471

Registrierungsdatum: 11. August 2004

18

Samstag, 4. März 2006, 16:10

Ich besetze dann auch mal einen Lohengrin:

Lohengrin: Jussi Björling
König Heinrich: Alexander Kipnis
Ortrud: Christa Ludwig
Elsa: Elisabeth Grümmer, aber 15 Jahre jünger als in der Kempe-Aufnahme.

Alles natürlich heute live sehen können, oder mindestens herausragende Digitalaufnahme.

Beim Heerrufer und beim Telramund tue ich mich allerdings schwer, aktuell fällt mir da kein Wunschkandidat ein.


Gruß
Sascha

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 599

Registrierungsdatum: 1. November 2004

19

Sonntag, 5. März 2006, 19:26

Traumbesetzung

Sagitt meint:

Zu Lucia fällt mir keine Alternative zu Callas ein, die Oper lebt von der Titelpartie,ob an ihrer Seite di Stefano, Kraus oder Bergonzi singen würde, ist eher nebensächlich. Hengelbrock hat einen musikalisch interessanten Rigoletto in Baden-Baden gemacht. Der würde mich als Dirigent interessieren.

"Meine" Zauberflöte mische ich ein wenig:

Königin der Nacht: Edita Gruberova
Sarastro: Kurt Moll
Pamina. Kathleen Battle
Tamino: Hans Peter Blochwitz
Pagageno: Erich Kunz
Pagagena: Lisa Otto
Rias Kammerchor
age of enlightment
Rene jacobs

  • »sune_manninen« ist männlich

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 9. November 2005

20

Sonntag, 5. März 2006, 20:14

RE: Traumbesetzung

Don Giovanni

Giovanni : Cesare Siepi
Leporello : Nicolai Ghiaurov
Komtur : Boris Christoff
Ottavio : John McCormack
Masetto : Bryn Terfel
Anna : Maria Callas
Elvira : Elisabeth Schwarzkopf
Zerlina : Cecilia Bartoli

Dirigent : Wilhelm Furtwängler

Rigoletto

Gilda : Anna Netrebko
Maddalena : Olga Borodina
Duca : Luciano Pavarotti
Rigoletto : Riccardo Stracciari
Sparafucile : Nicolai Ghiaurov

Dirigent : Riccardo Chailly

Lohengrin

Elsa : Elisabeth Grümmer (jung)
Ortrud : Astrid Varnay
Lohengrin : Fritz Wunderlich (mit ca. 40 Jahren)
Telramund : Hermann Uhde
Heinrich : Franz Crass
Heerrufer : Tom Krause

Dirigent : Rafael Kubelik

Gruß
Sune

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 706

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

21

Montag, 6. März 2006, 12:24

RE: Traumbesetzung

Hallo Sune,

interessant sind deine Visionen.Zum Lohengrin ist bekannt,daß Wolfgang Wagner schon mehrmals den Versuch untenommen hatte,Fritz Wunderlich für diese Rolle nach Bayreuth zu verpflichten,wie für den Stolzing übrigens auch.Doch Wunderlich widerstand diesen Verlockungen und hat stets darauf verwiesen,daß er diese Partien schätzt und auch gerne singen wolle,doch nicht bevor er 40 Jahre alt und damit reif für Wagner geworden sei .

Den Don Ottavio dagegen hat Wunderlich häufig auch in Originalsprache gesungen,z.B. 1963 bei den Wiener Festwochen und auch am Münchener Nationaltheater.Die 1966er Eröffnungsvorstellung an der MET sollte übrigens auch der Don Giovanni sein mit Hermann Prey (Titelrolle) und F.Wunderlich(Ottavio).

Auch für den Duca in Rigoletto gab es bereits konkrete Pläne,doch leider kam es dazu nicht mehr.

Somit gehe ich mit deinen Vorschlägen konform.
Freundliche Grüße Siegfried

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 599

Registrierungsdatum: 1. November 2004

22

Montag, 6. März 2006, 17:45

RE: Traumbesetzung

Sagitt meint:

Es ist schön, von Idealbesetzungen zu träumen. Noch schöner, wäre die Namen zu diskutieren. Warum zB soll Frau Callas eine Idealbesetzung von Mozartopern sein, wegen tutte le torture ? Ihre Dramatik( Medea) ist einer Konstanze oder einer Donna Anna angemessen ?
Ich habe sie als Leonore vorgeschlagen, weil da Dramatik gefordert- in der dramatischsten Stelle der Opernliteratur- er sterbe- Ah perfido hat sie gesungen.

Aber eine Donna Anna ? Würde diese dann nicht reichlich hysterisch ?

Diskussion erwünscht

  • »sune_manninen« ist männlich

Beiträge: 175

Registrierungsdatum: 9. November 2005

23

Montag, 6. März 2006, 18:16

RE: Traumbesetzung

Zitat

Original von sagitt
Es ist schön, von Idealbesetzungen zu träumen. Noch schöner, wäre die Namen zu diskutieren.


Hallo sagitt,

der Thread lautet : Wunschbesetzungen, nicht : Idealbesetzungen. Da die Callas ca. 1953 in der Piccolo Scala Konstanze gesungen hat, liegt es m.E. doch nicht gar so fern, sie sich auch als Donna Anna vorzustellen (oder Elvira; siehe die von Dir erwähnte Hysterie). Damit ist noch lange nicht gesagt, daß ich sie ideal finden würde.

Gruß
Sune

sagitt

Prägender Forenuser

  • »sagitt« ist männlich

Beiträge: 2 599

Registrierungsdatum: 1. November 2004

24

Dienstag, 7. März 2006, 07:29

RE: Traumbesetzung

Hallo Sune,

in der Tat habe ich das bisher so verstanden, dass ich die poste, die als ideal für diese Rolle ansehe. Wunsch kann allerdings auch anderes beinhalten,Neugierde zum Beispiel.
Callas hat diese Rolle gesungen,es gibt ja ein Tondokument, aber ich finde diese Interpretation hoch gewöhnungsbedürftig,nicht nur wegen der italienischen Sprache, sondern wegen der Dramatik, mit der sie diese Partie auflädt,Musik von 1782, nicht von 1832. Deswegen wäre sie niemals mein Mozart-Favorit,Koloraturen singt die Gruberova ohnehin souveräner.

Johannes_Krakhofer

Prägender Forenuser

  • »Johannes_Krakhofer« ist männlich
  • »Johannes_Krakhofer« wurde gesperrt
  • »Johannes_Krakhofer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 419

Registrierungsdatum: 24. Februar 2005

25

Dienstag, 7. März 2006, 09:47

Traumbesetzung

Hallo!!!

Hier meine neuen Vorschläge:

Nabucco
Giulio Cesare (händel)
Orpheus und Eurydike (Gluck)
La Boheme
Boris Godunow


Mein sehr aussergwöhnlicher Giulio Cesare:

Cesare: Fjodor Schaljapin
Cleopatra: Renata Tebaldi
Cornelia: Cecilia Bartoli
Curio: Walter Berry
Tolomeo: Jochen Kowalski
Nireno: Axel Köhler
Achilla: Boris Christoff

Sehr ungewöhnlich!!

Hier die Norma:

Norma: Maria Callas
Pollione: Giuseppe Anselmi
Adalgisa: Irmgard Seefried
Oroveso: Boris Christoff
Flavio: Rolando Villazon
Clotilde: Ebe Stigniani

Lohengrin
Lohengrin: Fritz Wunderlich
Elsa: Birgit Nilsson
Friedrich: Josef Metternich
Ortrud: Christa Ludwig
Heinrich: Joseph Greindl


LG Joschi
Den Mozart und den Wagner hör´ich gerne, wenn ich jausen
nur beim Herrn Stockhausen kriegt mein Hamster Ohrensausen

(Erste Allgemeine Verunsicherung)

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

26

Dienstag, 7. März 2006, 11:11

RE: Traumbesetzung

Zitat

Original von DonBasilio
Hallo!!!

Hier meine neuen Vorschläge:

Nabucco
Giulio Cesare (händel)
Orpheus und Eurydike (Gluck)
La Boheme
Boris Godunow


Mein sehr aussergwöhnlicher Giulio Cesare:

Cesare: Fjodor Schaljapin
Cleopatra: Renata Tebaldi
Cornelia: Cecilia Bartoli
Curio: Walter Berry
Tolomeo: Jochen Kowalski
Nireno: Axel Köhler
Achilla: Boris Christoff

Sehr ungewöhnlich!!

Hier die Norma:

Norma: Maria Callas
Pollione: Giuseppe Anselmi
Adalgisa: Irmgard Seefried
Oroveso: Boris Christoff
Flavio: Rolando Villazon
Clotilde: Ebe Stigniani

Lohengrin
Lohengrin: Fritz Wunderlich
Elsa: Birgit Nilsson
Friedrich: Josef Metternich
Ortrud: Christa Ludwig
Heinrich: Joseph Greindl


LG Joschi


Du sagst es, wirklich sehr ungewöhnlich. Vollends unmöglich ist es, Irmgard Seefried mit Maria Callas zusammenzuspannen. Von dieser Adalgisa wäre nicht viel zu hören, da müsste Clotilde helfen einspringen (die übrigens eine berühmte Adalgisa war, während mir nicht bekannt ist, dass Irmgard Seefried diese Rolle jemals gesungen hätte)..

Und Birgit Nilsson als Elsa? Kennst du davon ein Tondokument? Sie hat diese Rolle nicht lange im Repertoire gehabt, und ich kenne sie darin nicht.

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Johannes_Krakhofer

Prägender Forenuser

  • »Johannes_Krakhofer« ist männlich
  • »Johannes_Krakhofer« wurde gesperrt
  • »Johannes_Krakhofer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 419

Registrierungsdatum: 24. Februar 2005

27

Dienstag, 7. März 2006, 11:14

RE: Traumbesetzung

Warum wäre das unmöglich???

Träumen darf man ja!!! :D :D
Den Mozart und den Wagner hör´ich gerne, wenn ich jausen
nur beim Herrn Stockhausen kriegt mein Hamster Ohrensausen

(Erste Allgemeine Verunsicherung)

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

28

Dienstag, 7. März 2006, 11:21

RE: Traumbesetzung

Zitat

Original von DonBasilio
Warum wäre das unmöglich???

Träumen darf man ja!!! :D :D

Wie sollen zwei Stimmen mit derartigem Unterschied im Stimmvolumen ein langes Duett singen? Noch dazu in Parallelführung?
Wenn Maria Callas in unserem Traum ein wenig Gas gibt, ist die Seefried daneben unhörbar.

Wir schreiben hier doch von Wunschträumen, nicht von Alpträumen. :D

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 499

Registrierungsdatum: 12. August 2005

29

Dienstag, 7. März 2006, 11:30

RE: Traumbesetzung

Zitat

Original von DonBasilio

Mein sehr aussergwöhnlicher Giulio Cesare:

Cesare: Fjodor Schaljapin
Cleopatra: Renata Tebaldi
Cornelia: Cecilia Bartoli
Curio: Walter Berry
Tolomeo: Jochen Kowalski
Nireno: Axel Köhler
Achilla: Boris Christoff


Gibt es ein historisches Dokument, auf dem Schaljapin ein Stück daraus (oder etwas ähnliches singt)?
Oder ist das nur außergewöhnlich um des Außergewöhnlichen willen? :D
Abgesehen davon muß Cäsar natürlich ein Alt sein, die Transpositionen klingen einfach Murks (ich habe irgendwo eine Platte, wo Wunderlich den Sesto singt...)

viele Grüße

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Johannes_Krakhofer

Prägender Forenuser

  • »Johannes_Krakhofer« ist männlich
  • »Johannes_Krakhofer« wurde gesperrt
  • »Johannes_Krakhofer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 419

Registrierungsdatum: 24. Februar 2005

30

Dienstag, 7. März 2006, 11:52

RE: Traumbesetzung

Aber es war jahrzehntelang so, dass Bässe den Julius Cäsar sangen. z.b. Boris Christoff, Walter Berry, Cesare Siepi, Ludwig Weber uvm. also ich bin aufgrund dieser Praxis davon ausgegangen, dass es durchaus möglich wäre Schaljapin den Cäsar zu lassen.

LG Joschi
Den Mozart und den Wagner hör´ich gerne, wenn ich jausen
nur beim Herrn Stockhausen kriegt mein Hamster Ohrensausen

(Erste Allgemeine Verunsicherung)