Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »greghauser2002« ist männlich
  • »greghauser2002« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 17. August 2018

1

Samstag, 18. August 2018, 09:23

Muti-Spyres-Stoyanova - Salzburger Festspiele 14.08.2018

Obwohl es sich bei dem Konzert der Wiener Philharmoniker unter Riccardo Muti natürlich um keine Oper handelt, stelle ich den Beitrag in diesen Thread. Mir ging es nämlich weniger um die 2. Schumann-Symphonie und auch nicht unbedingt um die Schubert-Messe in Es-Dur, sondern eigentlich um die Stimmen der Solisten. Und das sind vorzügliche Opernstimmen. Von dem abgesehen heißt der Themenbereich "Gestern in der Oper" und die Veranstaltung fand ja im Großen Haus statt, also in der Oper.

"Das Solistenquintett war mit Krassimira Stoyanova und Michael Spyres in den Spitzenpositionen luxuriös überbesetzt für die kleinen Aufgaben, die Schubert den Solisten zugedacht hat." schreiben die Salzburger Nachrichten. Es ist wahr, man hätte sich mehr von diesen Stimmen gewünscht. Dennoch: Stoyanovas herrliches Timbre schmeichelt dem Ohr vom ersten Augenblick. Ich habe auf dieser Bühen schon mehrere Male Frau Netrebko lauschen dürfen, doch der Sopran von Frau Stoyanova braucht sich da nicht zu verstecken. Und Michael Spyres? Eine gute Erscheinung, vor allem weil er sympathisch leidenschaftlich im Geiste alle anderen Stellen mitgesungen haben dürfte. Sämtliche weiteren Mitwirkenden saßen die meiste Zeit teilnahmslos auf ihren Stühlen, Spyres empfand die gesamte Messe mit. Seine Stimme gefiel. Ich wollte diesen Tenor endlich einmal live sehen, nachdem ich ihn nun schon seit 2010 aus YouTube kenne. Hoffentlich ergibt sich bald eine Gelegenheit, ihn in einer größeren Aufgabe zu erleben. Für all jene, die den unten stehenden Clip von Spyres aus "Viva la Mamma" (mein erstes Erlebnis mit ihm) nicht kennen: Vorher bitte anschnallen, Begeisterungsstürme vorprogrammiert:




Dreamhunter

Prägender Forenuser

  • »Dreamhunter« ist männlich

Beiträge: 643

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

2

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 16:10

Michael Spyres wird Ende Jänner 2019 in "La Cenerentola" in die Wiener Staatsoper zu erleben sein!
Hear Me Roar!

Ähnliche Themen