Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 234

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1

Dienstag, 7. August 2018, 18:35

Hat die Zauberflöte eine Aussage ?

Zahlreiche Threads zum Thema "Zauberflöte" gab und gibt es im Tamono Klassikforum.
Warum also wieder ein neuer ?
Die Antwort ist einfach.
Einerseits soll hier ein anderer Ansatz verfolgt werden.
Andererseits ist der einzige in ähnlicher - aber nichtr gleicher - Richtung verlaufender Thread schon uralt (2004) und totgeschrieben, zudem, sind die meisten der dort schreibenden Mitglieder nicht mehr im Forum...


Die Zauberflöte - Ein Machwerk ?
Opern unter der Lupe -006- Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte
Mozartopern von den Salzburger Festspielen: Die Zauberflöte
Mozart: Die Zauberflöte - London 2003
Mozart: Die Zauberflöte (New York 2006)
Mozart: Die Zauberflöte - München 1978
Mozart: Die Zauberflöte - Paris 2001

Für diesen Threas, bzw seine Fragestellung guibt es einen Auslöser - Doch dazu später...

mfg aus Wien
Alfred

MIT ARBEIT VERSAUT MAN SICH DIE GANZE FREIZEIT

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 234

Registrierungsdatum: 9. August 2004

2

Sonntag, 19. August 2018, 22:26

Interessant, daß manche Themen sofort auf Resonanz stossen, andere aber nicht,
Gerade bei diesem Thema hatte ich mir eine geradezu feurige Diskussion erwartet, ein Libretto voller Widersprüche in sich , und auch voll von widersprüchlichen Auslegungen und Beurteilungen, die da von einem Werk mit "allgemein gültigen Aussagen" zur "Menschheit" bis hin zum "himmelschreienden Mupmpitz" gehen - Und das schon zur Zeit der Entstehung......

mfg aus Wien
Alfred

MIT ARBEIT VERSAUT MAN SICH DIE GANZE FREIZEIT