You are not logged in.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Dear visitor, welcome to Tamino Klassikforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • "9079wolfgang" is male
  • "9079wolfgang" started this thread

Posts: 7,136

Date of registration: Apr 15th 2010

1

Wednesday, January 10th 2018, 10:08pm

Sabine Kalter - Berühmte Altistin in Wien und London

Nachdem ich meine erste Preiser-LP mit Toti dal Monte nach langer Zeit wieder hörte, lege ich nun mit Sabine Kalter eine hervorragende Altistin als LP auf den Plattenteller. Sie wurde in Jaroslau (Galizien) geboren und sang viele Jahre in Wien und London. Sie beeindruckt mich hier sehr mit drei Arien aus "Samson und Dalila". Leider hat sie noch keinen eigenen Thread. Vielleicht gibt es Jemanden im Forum, der dazu etwas schreiben kann.



Bitte auf den Punkt gehen, dann erscheint das Cuver.

Hier kann man sie als "Brangäne" hören:

W.S.

Fiesco

Prägender Forenuser

  • "Fiesco" is male

Posts: 733

Date of registration: Aug 30th 2017

2

Thursday, January 11th 2018, 12:09pm

Nachdem ich meine erste Preiser-LP mit Toti dal Monte nach langer Zeit wieder hörte, lege ich nun mit Sabine Kalter eine hervorragende Altistin als LP auf den Plattenteller. Sie wurde in Jaroslau (Galizien) geboren und sang viele Jahre in Wien und London. Sie beeindruckt mich hier sehr mit drei Arien aus "Samson und Dalila". Leider hat sie noch keinen eigenen Thread. Vielleicht gibt es Jemanden im Forum, der dazu etwas schreiben kann.
klick
Hier kann man sie als "Brangäne" hören:


Hallo 9079wolfgang, ich kenne sie leider nicht, aber es gibt einen Wiki Eintrag.

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)