Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1

Donnerstag, 4. Januar 2018, 21:09

Die schönsten Kinderchöre in der Oper

Hier geht es nicht um Knabenchöre, die ja "gleichwertig" mit "normalen" Chören sind. Es geht hier um Chöre, die der Komponist bewusst als Kinderchöre komponiert hat (über Kinderrollen wie Hänsel, Gretel, Yniold, Miles gibt es einen speziellen thread von mir).
Meine drei Favoriten sind diese:
-Humperdinck, Hänsel und Gretel
-Humperdinck, Die Königskinder
-Britten, Ein Sommernachtstraum.

Alle diese Chöre habe ich auch live gehört und muss sagen, dass die Kinder nicht nur gut aussehen, sondern auch toll singen; am besten haben mir die Kinderchöre aus den "Königskindern" gefallen. Und wo? In Hagen!
"Ich bin ein Anhänger der Todesstrafe, aber köpfen kann ich darum doch keinen."
Erst durch Lesen lernt man, wieviel man ungelesen lassen kann." (Wilhelm Raabe)

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

2

Freitag, 5. Januar 2018, 18:53

Einen meiner Lieblingskinderchöre habe ich glatt vergessen: der Auftritt von Fuchs und Füchsin mit ihrer Kinderschar im "Schlauen Füchslein". Ein Statement des Fuchsvaters gefällt mir immer besonders (ich kann es sogar singen): "Wieviel Kinder wir hatten, Alte, weißt du´s?" Sie weiß es nicht. Dann tritt Haraschta, der Wilderer auf. Die Füchsin foppt ihn, dann erschießt er sie.
"Ich bin ein Anhänger der Todesstrafe, aber köpfen kann ich darum doch keinen."
Erst durch Lesen lernt man, wieviel man ungelesen lassen kann." (Wilhelm Raabe)

3

Freitag, 5. Januar 2018, 19:00

Kinder in Chorstärke auf der Opernbühne?
Kenne ich (außer in entsprechenden Kinderopern), spontan nachgedacht, nur zu Beginn der "Carmen".
Schon in Werther (Massenet) würde ich die Kinder eher als Solisten denn als Chor bezeichnen.
Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 255

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

4

Freitag, 5. Januar 2018, 23:27

Was heißt "Chorstärke"? Bei gut ausgebildeten Kindersängern reicht schon eine Stärke, wie sie im Erwachsenenbereich ein Vokalensemble aufweist. Solokinderrollen sind Yniold, Miles (siehe dazu mein Thema über diese Rollen).
Beim Füchslein ist die Regel, dass es über 10 sind, bei Humperdinck habe ich schon 20 Kinder gesehen, bei Britten eher auch knapp über 10. Carmen habe ich jetzt nicht parat und Werther kenne ich überhaupt nicht.
"Ich bin ein Anhänger der Todesstrafe, aber köpfen kann ich darum doch keinen."
Erst durch Lesen lernt man, wieviel man ungelesen lassen kann." (Wilhelm Raabe)