Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 363

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1

Sonntag, 15. Oktober 2017, 21:01

Tamino Klassikforum - a la carte

Einerseits ist es relativ leicht sich an diesem Thread zu beteiligen - andrerseits ist er das Thema doch essentiell.
Es geht um die "Programmgestaltung" im Tamino Klasslikforum. Natürlich kann hier jeder mitgestalten - aber - irgendwie wird stets erwartet dass das einige wenige tun. Und einer der wenigen erraten - das bin natürlich ich. Die Idee zu diesem Thread kam mir heute abend, als ich am Artikel über Georg Schumann arbeitete.
WÄhrend ich den Beitrag schrieb, ging mir durch den Kopf, daß wie, dan Zugang einiger Neumitglieder einen passablen Sommer hinter uns geracht haben, wobei diese Neumitglieder doch einen beachtenswerten Teil unserer Beiträge verfasste. Nun ist Gerst und eigentlich ist hier jetzt weniger Traffic als im Sommer, wo eine gewisse Aufbruchstimmung herrschte. Üblicherweise sollte der "Traffic" im Herbst steigen. ich erinnere mich allerdings sehr genau an das Jahr 2004, dem Jahr der Tamino-Gründung, wo erst im Winter dann der Boom einseitze. Im Herbst war es damals so ruhig, daß ich sehr nahe daran war das Projekt aufzugeben.

So schlimm ist es derzeit nicht, aber ein Wachstum im großen Stil kann ich eigentlich auch nicht erkennen. Vielleicht sollten wir darüber nachdenken, welche themen eigentlich interessant sind. Bei mir Lagern einige hundert ungehörten CDs, vorzugsweise mit Musik unbekannter Komponisten, und sie wurden eigentlich vorzzugsweise deshalb angeschafft um neue Themen im forum kreieren zu können. Aber gelegentlich habe ich den Eindruck, daß Nischenrepertoire nicht nur ausserhalb des Forums niemanden interessiert, und wenn sich dieser Eindruck bestätigen sollte, dann eröffne ich solche Themen erst gar nicht. Neulich hat ein Mitglied geschrieben, ich möge Tamino nicht zu einem Opernforum verkommen zu lassen....
Das ist zwar hart formuliert, entspricht aber dem Empfinden dieses Mitglieds....
Daher starte ich heute eine Art Umfrage, wo ich wissen will, welche Themen VERMEHRT im Forum vorkommen sollten. Ich bin zwar nicht in der Lage das Forum dorthin zu lenken wohin es mir beliebt, aber ein wenig kann man den Kurs schon beeinflussen.
Also: Welche Themen kommen Eurer Meinung nach derzeit zu kurz ?
Ich möchte NICHT wissen, welche Themen Euch ein Dorn im Auge sind, sonden lediglich welche ihr vermisst.
Alle Wünsche werden sich kaum erfüllen lassen, aber wir werden machen was machbar ist....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

MDM

Anfänger

  • »MDM« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 9. September 2017

2

Samstag, 21. Oktober 2017, 17:54

Lieber Alfred,

eigenartigerweise hat sich hier noch niemand zu Wort gemeldet, darum will ich es als Erster tun.

Deine neue Idee mit den Videopodcasts finde ich eine der besten der letzten Monate!

So bekommen Du und andere Leute, die hinter diesem Forum stehen und sich untereinander noch nicht kennen, ein Gesicht.

Ich zitiere mal Don-Gaiferos aus dem entsprechenden Thread:

" Lieber Alfred,

ich finde Deinen Beitrag eine hervorragende Idee, da so die Ansprache
sehr viel persönlicher, unmittelbarer und direkter erfolgt. Langfristigt
eröffnet dies ja eine ganze Fülle von Möglichkeiten - Du könntest etwa
Leute interviewen, wie zum Beipiel operus alias Hans, in seiner
Eigenschaft als prägende Persönlichkeit der Gottlob-Frick-Gesellschaft,
Du könntest Bücher und CDs direkt vorstellen und in die Kamera halten,
oder, ... wie wär's mit einer Art "musikalischem Quartett", analog zum
literarischen Quartett, bei dem kontrovers über Aufnahmen gesprochen
wird?
Ich denke, all dies könnte eine hochinteressante Abwechslung zum
rein geschriebenen Wort darstellen.

Herzliche Grüße nach Wien :hello: "




Ich kann mich dem nur anschließen und wünsche mir solche Videobeiträge so oft wie zeitlich und organisatorisch möglich.

Man sollte bei dieser Form der Öffentlichkeitsarbeit auch nicht die Werbewirksamkeit für das Forum unterschätzen. ;)


Thematisch wären für mich beispielsweise Interviews, etwa mit Sängern oder anderen Protagonisten der Klassikszene , interessant.

Ich weiß nicht, wie weit Deine Verbindungen in diese Richtung aussehen, aber eventuell ist da hin und wieder etwas möglich.

August Everdings "Da Capo reloaded" sozusagen. :D


Vielleicht widmet Dir die Wiener Staatsoper für Deine Verdienste um die Klassische Musik tatsächlich noch irgendwann eine eigene Büste. 8o

Schöne Samstagsgrüße,

MDM

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 218

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

3

Montag, 13. November 2017, 23:28

Neben den Anregungen MDMs, die ich sehr gut finde, würde ich mich freuen, wenn es weitergehen würde mit der gemeinschaftlichen Besprechung der Schubert-Streichquartette, die Du einmal begonnen hast, lieber Alfred. Und auch die Haydn Symphonien sowie Mozart -quasi Tamino-Kern-Repertoire :D sollte nicht aus dem Blick geraten.

liebe Grüße

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 363

Registrierungsdatum: 9. August 2004

4

Dienstag, 14. November 2017, 00:56

Das wird nicht aus dem Blick geraten. Allerdings ist es schon sehr hilfreich und ermunternd, wenn man an einzelne Projekte von Zeit zu Zeit erinnert wird. Oft weiß man gar nicht worüber man denn schreiben soll - und dabei warten Leute darauf, daß man es tut.

mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix