Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich
  • »moderato« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 857

Registrierungsdatum: 14. November 2010

1

Montag, 22. Mai 2017, 20:02

Mein Wunsch einer Neuauflage

Es gibt Aufnahmen, von denen man sich eine Neuauflage wünscht. Der Markt bietet vieles, doch es gibt Einspielungen, die tauchen nicht mehr in den Katalogen der Labels auf.

Vielleicht hat man sich für einen Kauf nicht entschliessen können und bereut es jetzt, weil diese Einspielung nicht mehr erhältlich ist.

oder

Man besass eine Aufnahme in Vinyl, hat sie verschenkt und möchte sie wieder im CD-Format.

Der Gründe können viele sein.

Ich warte seit langem auf die Neuauflage des Solo-Klavierwerkes von Robert Schumann, die Claudio Arau eingespielt hatte und beim Label Philips, wenn ich mich richtig erinnere, in den 70er Jahren herauskam. Ich hatte sie in Vinyl besessen und lieh sie aus. Doch die Box ist nicht zu mir zurückgekehrt, weil ich die Person, der ich sie zu treuen Händen übergeben hatte, aus den Augen verlor. Nun warte ich darauf, dass diese Gesamtaufnahme wieder aufgelegt wird.

Ich bin mal gespannt, was ihr euch wünscht und sehnlichst als Neuauflage auf einem Tonträger oder Download erwartet.

.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 4 853

Registrierungsdatum: 9. April 2013

2

Montag, 22. Mai 2017, 20:41

Ich warte seit langem auf die Neuauflage des Solo-Klavierwerkes von Robert Schumann, die Claudio Arau eingespielt hatte und beim Label Philips, wenn ich mich richtig erinnere, in den 70er Jahren herauskam.

Hier gibt es sie.

http://www.arkivmusic.com/classical/album.jsp?album_id=56389

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 232

Registrierungsdatum: 12. August 2005

3

Montag, 22. Mai 2017, 22:15

Vermutlich gebrannte CDs, oder? Meines Wissens sind solche "Wiederauflagen" das Geschäft von Arkiv-Music. Ich habe mich neulich anderswo schon gewundert, wie extrem stiefmütterlich das Arrau-Erbe bei Universal gepflegt wird. Ein paar Sachen (Liszt, Mozart) hat man wieder aufgelegt, aber von den Schumann-Aufnahmen immer wieder dieselben zwei CDs (und zwar welche, die meinem Eindruck nach nicht zu den stärksten Seiten gehören...) Ähnliches gilt für die Brahms-Aufnahmen. Auch von Arraus Schubert ist das meiste vergriffen und bei der letzten Wiederveröffentlichtung der Beethovenschen Klaviersonaten hat man die Variationen op.35 "verschnitten": der erste Akkord beginnt "mittendrin".

Einige meiner Wünsche

- Haydn op.54 und Schumanns op. 41 mit dem Juillard Quartett (CBS/Sony) (den Schumann gibt es in Japan)

- alle Decca-Aufnahmen des Musikverein/Küchl-Quartett. Man kann die sich evtl. mit Australian eloquence und japanischen Ausgaben zusammenstoppeln, aber ich bin nicht sicher, ob alles zu greifen ist.

- F. Couperin: Sämtliche Cembalowerke mit Blandine Verlet (Astrée)

- etliche Aufnahmen des Collegium Aureum, besonders Kammermusik (ihre Orchesteraufnahmen sind m.E. eher weniger interessant, aber besser auf CD zu greifen). Etliche Streichquartette, Trios von Haydn, Beethoven, Schubert u.a. Vieles davon wurde anscheinend im LP-Zeitalter mehrmals neu aufgelegt (die LPs sind keine Raritäten, ich habe ein paar davon), aber nie auf CD oder nur mal kurz vor 25 Jahren oder in Japan.

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 030

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

4

Montag, 22. Mai 2017, 22:29

Ja, ja, lieber moderato, solche Begehrlichkeiten trage auch ich mit mir herum. Dringend wünsche ich mir eine Neuaflage der "Schlönen Müllerin" mit Hans Peter Blochwitz:



Vielleicht ist die Dir, lieber lutgra auch untergekommen und Du überraschst mich jetzt ebenfalls mit einem Link. :)

Andererseits findet sich am Ende doch (fast) alles, wonach man sich verzehrt. Vor ein paar Jahren entdeckte ich plötzlich den Tenor Werner Hollweg für mich. Es hat keine drei Monate gedauert, und ich hatte zusammen, was mich dringend interessierte. Darunter auch zwei Liederplatten, auf denen der Sänger von Hubert Giesen begleitet wird, Arien und die Freimnaurermusiken von Mozart. Alles Titel, die es noch nicht auf CD gebracht haben.



Ein weiteres Thema, das mich umtreibt, sind die Balladen und Lieder von Carl Loewe. Aktuell ist die Lage auf dem Musikmarkt so schlecht nicht. Ich könnte aber mindestens zehn, zwölf Langspielplatten nennen, die nie umgeschnitten wurden. Ein paar Beispiele:

Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

Dr. Holger Kaletha

Prägender Forenuser

  • »Dr. Holger Kaletha« ist männlich

Beiträge: 5 903

Registrierungsdatum: 2. Februar 2008

5

Montag, 22. Mai 2017, 22:49

Ich warte seit langem auf die Neuauflage des Solo-Klavierwerkes von Robert Schumann, die Claudio Arau eingespielt hatte und beim Label Philips, wenn ich mich richtig erinnere, in den 70er Jahren herauskam.

Ich habe sie noch, lieber Moderato - damals bei 2001 gekauft. Leider wurde Arrau von Philips - anders als in England - auf dem Kontinent immer stiefmütterlich behandelt. Die Schumann-Box war schon früh vergriffen. Ein Händler fragte bei Philips an und bekam die Antwort: "In Deutschland können wir die nicht verkaufen, fahren Sie doch nach London!" Später brachte Philips-France die Arrau-Edition heraus in den weißen Papp-Boxen. Davon habe ich auch einige - auch die sind inzwischen längst vergriffen. Da fehlt eine komplette Neuauflage. Eigentlich unfassbar!

Schöne Grüße
Holger

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 220

Registrierungsdatum: 9. August 2004

6

Montag, 22. Mai 2017, 23:10

Auch die Box der Mozart-Klaviersonaten mit Claudio Arrau ist ausverkauft. An sich bin ich mit Aufnahmen der Mozart-Klaviersonaten zufriedenstellend versorgt. Aber da wurde diese Box um 24 Euro angeboten - und ich habe bestllet, Nach einigen Wochen/Monaten Wartezeit bekamm ich dann die Meldung "Ausverkauft - nicht mehr lieferbar". Damit kann ich gut leben - aber es ist nur ein Zeichen wie lieblos Plattenfirman mit dem ihnen anvertrauten Erbe umgehen. Und genau aus diesem Grunde fordere ich, die Schutzfrist für Tonträger auf 20 Jahre herabzusetzen!!! Die Herrschaften wollen ja eigentlich IMMERWÄHRENDES Copyright - fühlen sich aber nicht verantwortlich dafür, daß das kulturelle Erbe auch den Interessente verfügbar ist.
Es gibt Leute, die der Meinung sind, das Urheberrecht gehöre angepasst, damit die Unkel auch noch sicher versorgt sind, man werde ja jetz oft schon fast 100 Jahre alt.
Diesem Wunsch sollte man mit dem Argument begegnen, daß letztlich bei Personen aus anderen Berufen, als sogenannten "Kreativen", deren Enkel auch nicht mehr lebenslang von der geleisteten Arbeit Ihrer Vorfahren werden zehren können. Ich bin übrigens davon überzeugt, daß so etwas dereinst kommt, vor allem deshalb weil der Austausch von Kopien im privaten Rahmen kaum überprüfbar sein dürfte. Lediglich im öffentlichen Bereich hat die derzeitige Rechtslage Auswirkungen: Wikipedia hat von den meisten noch lebenden oder erst vor einigen Jahren verstorberen Personen keine Bilder im Netz, weil sie keine Lizenzgebühren zahlen können oder wollen. Ähnliches gilt auch für zeitnössische Gemälde etc. Sie dürfen eigentlich nicht veröffentlicht werden, und wer das tut, der macht es auf eignen Gefahr. Persönlich ist meine Sehnsucht nach zeitgenössischer Kunst nicht so waaahnsinnig groß, sodaß mich das eher weniger trifft, Ich brauch diese Werke nicht, weder gegen Bezahlung noch gratis.
Und damit ich wieder den Bogen zu Tonträgerveröffentlichungen finde, ein hübscher Gesetzesvorschlag für die EU, die ja gerne alles reglementiert:
Jede Tonaufnahme, die für länger als 5!!!! Jahre vom Markt genommen wird ist GEMEINFREI!!!

Ich denke, daß einige Herren der Tonträgerindustrie jetzt kochen werden - und einige andere werde eine schlaflose Nacht verbringen. Denn unausgesprochene Gedanken wirken kaum oder nichts - ausgesprochene indes stecken andere Leute an und können ungeahnte Wirkungen hervorbringen!!

In diesem Sinne wünsche ich allen eine gute Nacht
Alfred

Mit freundlichen Grüßen aus Wien

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 220

Registrierungsdatum: 9. August 2004

7

Montag, 22. Mai 2017, 23:27

Rheingold 1876 schrieb:

Zitat

Dringend wünsche ich mir eine Neuaflage der "Schlönen Müllerin" mit Hans Peter Blochwitz:
Vielleicht ist die Dir, lieber lutgra auch untergekommen und Du überraschst mich jetzt ebenfalls mit einem Link.

In Vertretung Lutgras poste ich hier diesen Link - ich bin allerdings stets skeptisch - angeblich hat Amazon immer ALLES - ich hab da so meine Zweifel.....

https://www.amazon.de/Schubert-Schone-Mu…n/dp/B00000E4DL

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 030

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

8

Dienstag, 23. Mai 2017, 08:27

Ganz herzlichen Dank für den Hinweis, schon bestellt. Ich habe mit Amazon grundsätzlich nur gute Erfahrungen gemacht. :)
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 4 853

Registrierungsdatum: 9. April 2013

9

Dienstag, 23. Mai 2017, 09:40

Vermutlich gebrannte CDs, oder? Meines Wissens sind solche "Wiederauflagen" das Geschäft von Arkiv-Music.

Das Label schreibt:

The ArkivCD program was created to establish a home for the thousands of recordings that are now out-of-print, some never previously released on CD. These discs are available again, manufactured by ArkivMusic, under license from the original record labels.

Das könnte bedeuten, dass die CDs einzeln gebrannt wurden.

Ich kann sonst unserem Moderato nur mit der Original LP-Box helfen, die ich im Bestand habe.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 232

Registrierungsdatum: 12. August 2005

10

Dienstag, 23. Mai 2017, 10:18

Ja, das bedeutet für mich jedenfalls, dass die CDs gebrannt werden, vermutlich "on demand". Aber sie haben eben eine Lizenz und ähnlich wie Presto wohl auch nachgedruckte Booklets usw. Im Falle Arraus gibt es ja auch eine originale CD-Box, sowie eine Neuauflage "heritage", nur eben gebraucht sehr teuer. Und einiges einzeln in Japan. Die erste gezeigte CD und eine weitere wurden immer mal wieder neu aufgelegt. In der Art der dritten gezeigten gibt es noch weitere; das sind anscheinend japanische Neuauflagen. Ich weiß nicht, ob alle 7 CDs der Box erhältlich sind.



vermutlich Japan-Import?


"Heritage"


Wenn man bereit ist, pro CD über 20 EUR zu zahlen, oder EBay nach alten LPs abzugrasen, erledigen sich viele Wünsche nach Neuauflagen. Es wundert mich immer wieder, wie viele Sachen als LPs innerhalb von 20 Jahren oder weniger (sagen wir ca. 1970-1985) mehrfach neu aufgelegt wurden, aber nie (international) als CD erschienen sind. Selbst manches, was nur einmal als LP herauskam, war teils durch Plattenclubs u.ä. so verbreitet, dass die LPs keineswegs rar sind. Aber es will eben nachvollziehbarerweise nicht jeder so auf die Jagd gehen und auch noch einen Plattenspieler bereithalten.

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 19. November 2010

11

Dienstag, 23. Mai 2017, 18:55

Ich würde mir eine Wiederveröffentlichung von Aufnahmen des großen tschechischen Bass-Baritons Ladislav Mráz wünschen.
Ich besitze zwei 25cm LP, die ich eigentlich nicht mehr spielen kann, da ich sie im Laufe der Zeit schlicht abgespielt habe!

Die eine bringt Lieder von Schumann und Brahms.
Erfreulicherweise fand ich sogar ein Bild der Plattenhülle!



Die andere enthält Balladen von Carl Loewe. Das ist eigentlich nicht gerade mein Sammelgebiet. Aber Ladislav Mráz singt sie so großartig, dass ich immer aufs neue von seinen Interpretationen begeistert war. Zumal von Archibald Douglas und Der Nöck. Außerdem gibt es noch Der Wirtin Töchterlein und Spirito santo auf der LP.
Leider habe ich kein Bild von der Plattenhülle im Internet gefunden. Natürlich könnte ich sie einscannen, aber ich habe nicht die leiseste Ahnung, wie ich sie dann ins Forum hochladen müßte!

Als Ladislav Mráz 1962 im Alter von nur 38 Jahren starb, veröffentlichte Supraphon ein LP-Portrait mit Aufnahmen des Tschechoslowakischen Rundfunks. Darauf sind unter anderem Arien und Szenen aus Faust, Béatrice et Bénedict, Prince Igor, Die Laterne (Novák), Der Freischütz sowie Der fliegende Holländer und die Monologe des Sachs aus Die Meistersinger von Nürnberg.
Gerade die Szenen des Hans Sachs sind außerordentlich interessant: Mráz sollte ja 1963 in der Neuinszenierung der Meistersinger (Wieland Wagner/Thomas Schippers) den Hans Sachs singen. Das ließ sich nun leider wegen seines frühen Todes nicht realisieren. An seiner Stelle sangen dann Otto Wiener und Joseph Greindl. Die Aufnahmen der LP aber geben eine Vorstellung davon, dass er ohne Zweifel ein großartiger Interpret der Partie gewesen wäre. Mich hat das besonders bewegt, weil ich 1963 zum ersten Mal bei den Bayreuther Festspielen war und zwar bei allen Generalproben und bei allen Premieren.
Wenn die Aufnahmen dieser LP wieder veröffentlicht würden, wäre ich sehr dankbar!

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 030

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

12

Dienstag, 23. Mai 2017, 19:12

Die andere enthält Balladen von Carl Loewe. Das ist eigentlich nicht gerade mein Sammelgebiet. Aber Ladislav Mráz singt sie so großartig, dass ich immer aufs neue von seinen Interpretationen begeistert war. Zumal von Archibald Douglas und Der Nöck. Außerdem gibt es noch Der Wirtin Töchterlein und Spirito santo auf der LP.

Lieber Caruso, nun sieh mal einer an! Loewe mit Mráz, den wir schon mal an anderer Stelle gefeiert haben. Ich wäre Dir für einige weiterführende Angaben zu der Platte - auch eine LP? - dankbar, damit ich mich auf die Suche begeben kann. Danke von Herzen im Voraus.
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 4 853

Registrierungsdatum: 9. April 2013

13

Dienstag, 23. Mai 2017, 20:14

Ich habe zwar die LP, aber hier würde ich mir gerne auch die CD zulegen. Das war meine erste Begegnung mit der Musik von A.P.


Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 19. November 2010

14

Dienstag, 23. Mai 2017, 21:01

Lieber Caruso, nun sieh mal einer an! Loewe mit Mráz, den wir schon mal an anderer Stelle gefeiert haben. Ich wäre Dir für einige weiterführende Angaben zu der Platte - auch eine LP? - dankbar, damit ich mich auf die Suche begegeb kann. Danke von Herzen im Voraus.
Lieber Rheingold, eigentlich hatte ich schon alle Angaben gemacht.
Es ist - wie gesagt - eine 25cm LP.
Darauf findest Du:

......Balladen von Carl Loewe. ..... Archibald Douglas und Der Nöck....... Der Wirtin Töchterlein...... Spirito santo auf der LP.
Immerhin kann ich noch die Nummer schreiben:

LPM 442

Ich freue mich, dass Du auch ein echter Verehrer von Ladislav Mráz bist!
Deshalb könnte ich, wenn Du willst, die LP ja auf CD überspielen und Dir schicken. Aber es gibt schon arge Beeinträchtigungen des Hörvergnügens. Ich habe die LP seit den späten 50er Jahren und oft gespielt! Darum wäre ein Remastering von dem Supraphon Quellen natürlich echt wünschenswert.
Aber vielleicht gibt es das ja schon, und nur ich habe das nicht gefunden!
Sämtliche Operngesamtaufnahmen und Oratorien, auf denen Mráz mitwirkt, sind ja glücklicherweise auf CD erhältlich

Liebe Grüße

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich
  • »moderato« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 857

Registrierungsdatum: 14. November 2010

15

Freitag, 26. Mai 2017, 14:35

Lieber lutgra

Herzlichen Dank für deinen Link in Beitrag zwei!

Auch wenn ich mir nun diese Philips-Box anschaffen konnte, die Interpretationen der schumannschen Klavierwerke durch Claudio Arau verdienen eine Neuauflage, um sie anderen Kennern zugänglich zu machen.
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

Melot1967

Prägender Forenuser

  • »Melot1967« ist männlich

Beiträge: 1 355

Registrierungsdatum: 23. Februar 2006

16

Freitag, 26. Mai 2017, 16:35

Ganz herzlichen Dank für den Hinweis, schon bestellt. Ich habe mit Amazon grundsätzlich nur gute Erfahrungen gemacht. :)

Da wird sich der Verkäufer freuen. Für mich wäre es keine gute Erfahrung, für eine CD 150 Euro zu bezahlen.
Bitte bedenken Sie, dass lautes Husten - auch zwischen den Stücken - die Konzentration der Künstler wie auch den Genuss der Zuhörer beeinträchtigt und sich durch den Filter eines Taschentuchs o. ä. erheblich dämpfen lässt.

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 030

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

17

Freitag, 26. Mai 2017, 17:50

Da wird sich der Verkäufer freuen. Für mich wäre es keine gute Erfahrung, für eine CD 150 Euro zu bezahlen.

Meine Bemerkung, grundsätzlich nur gute Erfahrungen mit Amazon gemacht zu haben, bezog sich nicht auf die Tatsache, dass von einem Anbieter für eine CD 150 Euro verlangt werden, sondern auf Alfreds Beitrag (7), in dem er eine in diesem Thread gar nicht geäußerte Erfahrung bezweifelt, wonach Amazon angeblich immer alles habe. Schwamm drüber. Wir alle lesen manchmal nicht genau, was schnell zu falschen Schlüssen führen kann. Es gibt für mich keinen Grund, Amazon zu loben und verteidigen. Ich gehöre allerdings auch nicht zu den schärfsten Kritikern des Anbieters. Was nun diese "Schöne Müllerin" mit Blochwitz angeht, ist sie bei Amazon auch gebraucht für um die zwanzig Euro zu haben. Selbst habe ich kein Problem mit Tonträgern aus zweiter Hand. Auf diese Weise gelangen sie zurück in den Kreislauf und müssen nicht entsorgt werden, was für mich auch Wertschätzung bedeutet. Ich verstehe allerdings auch jene Sammler bzw. Käufer, die prinzipiell nur Neuware erwerben. Und wenn ich mich nach einer vergriffenen CD, die nirgends mehr aufzutreiben ist, verzehrte, wenn ich also zu der Überzeugung gelangte, sie unbedingt haben zu müssen, damit mein Seelenheit nicht Schaden nehme - dann gäbe ich auch 150 Euro und sagte es niemanden weiter. Weil ich nicht als bekloppt dastehen würde wollen vor der Welt und vor mir selbst. ;)
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 232

Registrierungsdatum: 12. August 2005

18

Freitag, 26. Mai 2017, 21:19

Amazon hat die Blochwitz-CD ja auch nicht. Es hat sie jemand anderes, der sie über das von Amazon organisierte Portal (an dem Amazon natürlich verdient) anbietet.
20 EUR ist zwar nicht wenig für eine second-hand-CD, aber auch nicht absurd viel. Und meines Wissens stellt Amazon normalerweise auch sicher, dass man bei Unzufriedenheit reklamieren kann und Geld zurück erhält (anders als z.B. bei Ebay). Und dass in Einzelfällen etwas angeboten wird, das dann aber nicht lieferbar ist, kommt auch bei den neuen CDs von jpc, Amazon etc. vor.

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

19

Montag, 29. Mai 2017, 14:05

Milhauds Streichquartette mit dem Q. Parisii:



(oder gerne auch eine andere hochwertige GA)

Viele Grüße
Frank

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

20

Montag, 29. Mai 2017, 14:08

Weil ich nicht als bekloppt dastehen würde wollen vor der Welt und vor mir selbst.

Heißt, Du würdest Dir den Kauf der Scheibe verschweigen? :D

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 3 263

Registrierungsdatum: 19. November 2010

21

Montag, 26. Juni 2017, 19:08

Mráz mit Loewe

Lieber Caruso, nun sieh mal einer an! Loewe mit Mráz, den wir schon mal an anderer Stelle gefeiert haben. Ich wäre Dir für einige weiterführende Angaben zu der Platte - auch eine LP? - dankbar, damit ich mich auf die Suche begegeb kann. Danke von Herzen im Voraus.

Lieber Rheingold,

hast Du nun schon Mráz mit Loewe gehört?
Was sagst Du zu den Aufnahmen? Würde nicht ganz prima sein, wenn sie neu aufgelegt würden?

Beste Grüße

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!