Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 037

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

5 161

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 22:44

Von dieser CD nun diese Transkription:


Johann Sebastian Bach/Max Reger

Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048
(arr. für Klavier zu vier Händen)

Greg Anderson & Elizabeth Joy Roe, Klavier
(AD: 2013)

Grüße
Garaguly

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

5 162

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 23:16

Maurice Emmanuel (1862-1938):

Sonate op. 11 für Klarinette, Flöte und Klavier (1907)

Brönnimann, Vivier, Kleiser

(Brilliant, 2003)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 995

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

5 163

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 23:31

Hallo

S Rachmaninow

Klavierkonzert Nr.3 d-moll Op.30

Joseph Moog, p
Nicholas Milton, cond
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

(Ondine, DDD, 2011)

LG Siamak

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 971

Registrierungsdatum: 9. August 2004

5 164

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 23:34

Eigentlich wollte ich mehr über diese Doppel- CD schreiben, denn sowohl der Interpret. als auch der Komponist sind interessant. Überraschenderweise kam ich heute mit der Tontechnik via Lautsprecher nicht zu zu Rande. Die Bässe dröhnten, das italienische Orchester spielte wie ein deutsches, auf "Sturm und Drang" getrimmtes, die Violine, eigentlich nicht allzu präsent, stach dann stellenweise mit schneidenden Höhen vervor, wobei der Gesamtklang stellenweise ein wenig nach Schuhkarton klang, zu kompakt rtc etc. Italienische Tontechnik ist ja eine Sache für sich.......
Das war vor etwa 3 Stunden, Bei einer Kontrolle via Kophörer konnte ich keinegröberen Ausrutscher feststellen. die Musik Giardinis klingt stellenweise sehr vertraut und eingängig und lässt die übergroße Berühmtheit Giardinis zu Lebzeiten in London erahnen.

Ach ja . damit ichs nicht vergesse . gehört wurde bislang lediglich die erste der beiden CDs dieser Veröffentlichung.
mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 037

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

5 165

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 23:36


Johann Sebastian Bach

Magnificat Es-Dur KV 243

Fritz Wunderlich, August Messthaler, Friederike Sailer, Margarete Bence
Martin Galling, Cembalo
Stuttgarter Bach-Chor und Orchester
Marcel Couraud, Ltg.
(AD: 1958)

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 702

Registrierungsdatum: 29. März 2005

5 166

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 23:46


Richard Wagner
Vorspiel zum I. Akt von "Lohengrin"


Met Orchestra
James Levine
Aufnahme: 2013








Viel Applaus schon zu Beginn – ob er den heute noch bekäme? Die Interpretation würde es jedenfalls rechtfertigen.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 037

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

5 167

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 00:08


Luigi Cherubini

Sciant gentes (1829)

Sebastian Noack, Bariton
Kammerchor Stuttgart
Hofkapelle Stuttgart
Frieder Bernius
(AD: 15. - 16. September 2011)

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 702

Registrierungsdatum: 29. März 2005

5 168

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 00:24


Robert Schumann
Symphonie in g-Moll "Zwickauer"
Ouvertüren "Manfred", "Faust", "Hermann und Dorothea", "Die Braut von Messina" & "Julius Caesar"


WDR Sinfonieorchester Köln
Heinz Holliger
Aufnahme: 2010 & 2015







Ich wage mal zu behaupten, dass schwerlich eine gelungenere Gesamteinspielung der kompletten Ouvertüren von Schumann auf dem Markt ist. Auch die fast völlig unbekannte "Zwickauer Symphonie" wird exzellent dargeboten. Etwaige Vorbehalte gegen den ganz jungen und ganz späten Schumann werden aus der Welt geschafft. Großartige Orchesterleistung und außerordentliche Tonqualität.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 995

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

5 169

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 06:16

Hallo

S Rachmaninow

Klavierkonzert Nr.3 d-moll Op.30

Marc-André Hamelin, p
Vladimir Jurowski, cond
London Philharmonic Orchestra

(Hyperion, DDD, 2016)

LG Siamak

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 404

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

5 170

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 08:54

Guten Morgen allerseits … mit


Wieniawsky, Josef (1837-1912)
Piano Concerto G minor op 20


BBC Scottish Symphony Orchestra,
Michal Dworzynski

Hamish Milne, Piano

Aufnahme von 2009
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Justin

Profi

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 15. November 2017

5 171

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 09:02

Tschaikowsky´s Sechste

Eigentlich wollte ich Mrawinsky mit den Leiningrad Symphony Orchestra in einer Aufnahme von 1982 hören, aber als das Blech schepprte habe ich umgestellt auf Jansons.
es hat nichts mit der Interpretation zu tun, nur mit Hörgenuß!
Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

Justin

Profi

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 15. November 2017

5 172

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:10

und nochmal Tschaikowsky mit Jansons gutem Klang.
Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

5 173

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:17

Dmitri Shostakovich:

Sinfonie Nr. 10 e-moll op. 93

Tokyo Metropolitain Symphony Orchestra,

Eliahu Inbal, Ltg.

(Exton, 4/2012, live; Tokyo, Bunka Kaikan)



Inbal at his very best.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

5 174

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 11:19


Ich wage mal zu behaupten, dass schwerlich eine gelungenere Gesamteinspielung der kompletten Ouvertüren von Schumann auf dem Markt ist.


Ich kenne außer Wildner (und der ist hier echt nicht empfehlenswert) eh keinen, der alle Schumann-Ouvertüren aufgenommen hat.
Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

Justin

Profi

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 367

Registrierungsdatum: 15. November 2017

5 175

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 13:29

Schubert

In Anlehnung an den Schubert Thread

Symphonie Nr 5 D485 B-Dur
Symphonie Nr 6 D589 C-Dur

Bamberger Symphoniker
Jonathan Nott

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

5 176

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 14:03

Robert Schumann:

Die Braut von Messina op. 100 - Ouvertüre

Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 "Frühlingssinfonie"

Philharmonia Orchestra,

Riccardo Muti, Ltg.

(EMI, 1977/78)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 995

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

5 177

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 15:40

Hallo

S Rachmaninow

Klavierkonzert Nr.3 d-moll Op.30

Denis Matsuev, p
Valery Gergiev, cond
Mariinsky Theatre Orchestra

(Mariinsky Recording, DDD, 2009)

LG Siamak

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 404

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

5 178

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 16:37

Jetzt an der Reihe:


Franck, Cesar (1822-1890)
Symphony d-Moll


Orchestre de la Suisse Romande,
Marek Janowski

Aufnahme von 2006
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 037

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

5 179

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 16:58

Hier gerade mit Scheibe eins am Ende, folgt der zweite Streich sogleich ...


Georg Friedrich Händel

Acis und Galatea

Linda Perillo, Mark Bleeke, William Hite, Gerald Thomas Gray, Florian Boesch
Musica Angelica Baroque Orchestra
Martin Haselböck, Dirigent
(AD: 2. - 6. Februar 2007)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 951

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

5 180

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 17:42

guten Abend allerseits. Heute höre ich, die ersten Takte haben schon begonnen :



Robert Schumann
Symphonie Nr 3 Es-dur op 97
Symphonie Nr 4 d-moll op 120

Orchestre des Champs-Élisées
Philippe Herreweghe
'Junge, ich habe es doch nur gut gemeint'
aus der Biographie des r.b. 'Mütter und andere Naturkatastrophen'

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 330

Registrierungsdatum: 11. August 2004

5 181

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18:00

Für ausgesprochen günstige 7,55€ (+Porto) erworben und erstmals in den CD-Spieler gepackt:


-Sibelius, Sinfonien 4 und 5, Finlandia; Vladimir Ashkenazy dirigiert das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra

Die 4. Sinfonie wird zwar niemals mein Favorit werden, aber bei Ashkenazy klingt sie zumindest "interessant". ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

5 182

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18:12

Adpfent, adpfent

Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 267

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

5 183

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19:49

Die 4. Sinfonie wird zwar niemals mein Favorit werden, aber bei Ashkenazy klingt sie zumindest "interessant".

Lieber Norbert,

"Interessant" reicht nicht für die Vierte, aber ich finde bereits Ashkenazy´s ältere Aufnahme mit dem Philharmonia Orchestra (Decca) herausragend.
Wenn diese Extons einen vernünftigen Preis (nicht den, den Du genannt hast) hätten, würde ich mir die auch zulegen ... aber, da ich mit Sibelius mehr als bestens ausgestattet bin, müsste das nur dann noch sein, wenn die im 1€-Bereich :D liegen.
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 037

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

5 184

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:35


C.F.E. Horneman

Gurre-Suite (1900)
Suite aus "Kampen et Muserne" (1896)
Ouvertüre heroique (1867)
Suite aus "Kalanus" (1890)

Danish National Symphony Orchestra
Johannes Gustavsson
(AD: 2010/11)

Grüße
Garaguly

5 185

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 22:33

Parsifal, Wien, 2017, dir. Semyon Bychkov



1. Akt
2. Akt
3. Akt

  • Amfortas: Gerald Finley
  • Gurnemanz: Kwangchul Youn
  • Parsifal: Christopher Ventris
  • Klingsor: Jochen Schmeckenbecher
  • Kundry: Nina Stemme
  • Titurel: Jongmin Park


Ich bin schon im dritten Akt.
..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 037

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

5 186

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 22:57


Ludwig van Beethoven

Messe C-Dur, op. 86

Maria Keohane, Margot Oitzinger, Thomas Hobbs, Sebastian Noack
Kammerchor Stuttgart
Hofkapelle Stuttgart
Frieder Bernius
(AD: 2011)

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 702

Registrierungsdatum: 29. März 2005

5 187

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 23:22


Robert Schumann
Violinkonzert d-Moll
Violinkonzert a-Moll (Schumanns Arrangement seines Cellokonzerts)


John Storgards, Violine
Tampere Philharmonic Orchestra
Leif Segerstam
Aufnahme: 1996






Hochkarätige Besetzung.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 971

Registrierungsdatum: 9. August 2004

5 188

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 23:38

Aus der hier gezeigten Box mit dem Diogenes Quartett höre ich momentan

Franz Schubert: Streichquartett in D dur D 94

Die Interpretation ist tendenziell introvertiert und weich, aber nicht temperamentlos, die Akzente werden offt an ungewohnter Stelle - aber durchaus schlüssig -gesetzt.
Eine sehr "kammermusikalische" Lesart, die nicht versucht ein Orchester zu imitieren oder an die Grenzen ihrer Instrumente zu gehen. Dennoch ist der "Drive" durchaus vorhanden - und die lieblichen Stellen bleiben nicht auf der Strecke....

Für mich: Ein Schubert zum niederknien......

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 037

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

5 189

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 23:45

Hier nun das Eröffnungsstück dieser Platte:


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Kyrie d-Moll für Chor und großes Orchester (1825)

Kammerchor Stuttgart
Bamberger Symphoniker
Frieder Bernius
(AD: Mai 1987)

Grüße
Garaguly

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 995

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

5 190

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 23:50

Hallo

LvBeethoven

Cellosonate Nr.3 A-Dur Op.69

Guido Schiefen, v’cello
Alfredo Perl, p
(ArteNova, DDD, 1998)

Heinrich Schiff, v’cello
Christian Zacharias, p
(Orfeo, ADD, live, Salzburg, 1982)

LG und gute Nacht

Siamak

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher