Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AcomA02

Profi

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 586

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

4 891

Donnerstag, 30. November 2017, 06:15

Hallo

JS Bach

Goldberg-Variationen BWV 988

Andras Schiff, p

(ECM, DDD, 2001)

LG Siamak

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 691

Registrierungsdatum: 9. August 2004

4 892

Donnerstag, 30. November 2017, 07:09

Eigentlich kein Frühaufsteher, aber heute bin ich schon um sechs Uhr Früh aufgewacht, weil ich gestern - für meine Verhältnisse früh schlafen gegqangen bin, weil ich an meinem neuen Videoforumgebastelt habe und es mir endlich geglückt ist zumindest ein paar der Strukturen zu durchschauen und Dinge zu verändern und anzupassen, was in Zukunft bei der neuen Forensoftware hier voraussichtlich meine Aufgabe sein wird, wenn Woltlab die grobe Installation gemacht hat.
Irgendwie war es ein Erfolgserlebnis, nachdem ich über 12 Jahre sowas nicht angerührt habe, meist hat Volker von Sprintweg erledigt, danach Theophilus.
Zur Belohnung höre ich nun Klavierstücke Schubert, gespielt von Olga Scheps. Ohne Anspruch, etwas darüber schreiben zu wollen, oder gar müssen - einfach nur so zum Vergnügen.

Einen schönen Tag wünscht
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Hans Heukenkamp

Fortgeschrittener

  • »Hans Heukenkamp« ist männlich

Beiträge: 213

Registrierungsdatum: 28. Mai 2017

4 893

Donnerstag, 30. November 2017, 09:05

Meistersinger, Eugen Jochum, Deutsche Oper Berlin



D. Fischer-Dieskau singt den Sachs.
..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 066

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

4 894

Donnerstag, 30. November 2017, 09:20

Vorzügliche russische Klassik:


Lyapunov, Sergei (1859-1924)
Piano Concerto No 1 E Flat Op 4


BBC Scottish Symphony Orchestra,
Martyn Brabbins

Hamish Milne, Piano

Aufnahme von 2002
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Johannes Schlüter

Fortgeschrittener

  • »Johannes Schlüter« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2017

4 895

Donnerstag, 30. November 2017, 09:31

Die Bildregie in ihrer Nahaufnahmenlastigkeit finde ich nicht so inspiriert/inspirierend, aber was solls, ist eh ein geschenkter Gaul.

Schönwandt dirigiert Nielsen in Ton und Bild


Justin

Fortgeschrittener

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 201

Registrierungsdatum: 15. November 2017

4 896

Donnerstag, 30. November 2017, 09:45

Aus dieser Box:

Edward Elgar
Enigma Variations
Pomp and Circumstances
Marches 1 +2,
March of the Mogul Emperors

Leondard Bernstein
BBC Symphony Orchestra

Johannes Schlüter

Fortgeschrittener

  • »Johannes Schlüter« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2017

4 897

Donnerstag, 30. November 2017, 10:00

Habe im Regal, in das sie hingehören, 15 x die Missa solemnis angetroffen (also erstaunlich gut aufgeräumt), weitere ca. 5-8 Einspielungen sind in irgendwelchen Stapeln, Kisten, Sammel-Boxen oder DVD-Hüllen gerade nicht auffindbar. Ich greife zu der günstigen CD, die ich bisher noch gar nicht ausgepackt hatte:


Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 066

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

4 898

Donnerstag, 30. November 2017, 10:16

Ich greife zu der günstigen CD, die ich bisher noch gar nicht ausgepackt hatte:

Und genau diese Aufnahme finde ich zu gehetzt, zu schnell, … sowas von runtergespult … :untertauch:

… aber bin jedenfalls auf Deinen Kommentar/Eindruck – falls Du einen schreiben wirst – gespannt!
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Johannes Schlüter

Fortgeschrittener

  • »Johannes Schlüter« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2017

4 899

Donnerstag, 30. November 2017, 10:20

Wenn man von den Karajan-Aufnahmen her vorgeprägt ist, wirkt Zinman (wie auch Gardiner 1) natürlich rasant schnell, dann benötigt man Zeit, um sich daran zu gewöhnen. Mal schaun, bisher habe ich noch keine veröffentlichbare Meinung zu Zinmans Missa, aber ich versuche anschließend etwas zu schreiben.

:hello:

Johannes Schlüter

Fortgeschrittener

  • »Johannes Schlüter« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2017

4 900

Donnerstag, 30. November 2017, 11:41

Zinman ist mit 65:57 vielleicht der schnellste am Markt aber Chor und Solisten kommen mit dem Tempo so gut und souverän klar, dass es insgesamt vertretbar bis ganz natürlich klingt. Da gibt es deutlich langsamere Aufnahmen, in denen die Chöre überforderter klingen und sich vong daher dort ein Gefühl von Panik und Gehetztheit eher aufdrängt. Ich möchte nicht Rasern das Wort reden und mag viele Stellen durchaus auch lieber langsamer und empfinde einige Stellen als zu sportlich, aber mit dieser Zinman-Aufnahme, die auch orchestral sehr fein ausziseliert ist, werde ich mich gut anfreunden können, auch wenn es jetzt nicht gerade die Aufnahme mit der knisterndsten Spannung und höchsten Vergeistigung ist. Sehr gelungen auch, wie die Orgelstimme in den Orchesterklang eingebettet ist. Überhaupt ist tontechnisch alles vorbildlich. Man vergleiche es mit den pompös-undurchsichtigen Versuchen Karajans. Zinmans Beethoven-Sinfonienzyklus gefällt mir nicht so gut, der ist mir zu glatt, dafür ist das Violinkonzert und Tripelkonzert richtig super geraten und auch diese Missa solemnis zähle ich zu seinen besseren und hörenswerten Beethoven-Aufnahmen. Bei jpc wird die gerade portofrei (!) quasi verschenkt.

:hello:

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 773

Registrierungsdatum: 30. August 2006

4 901

Donnerstag, 30. November 2017, 12:20

Bei mir auch die Missa Solemnis, und zwar in der alten Aufnahme unter Karl Böhm mit Maria Stader, Marianna
Radev, Anton Dermota und Josef Greindl.



Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

4 902

Donnerstag, 30. November 2017, 13:02

Claude Debussy:

- Prélude à l'après-midi d'un faune (Transcr. Benno Sachs)
- Sonate für Violine und Klavier
- Sonate für Cello und Klavier
- Sonate für Flöte, Viola und Harfe
- Syrinx


Boston Symphony Chamber Players

(DG, 1970/77)



Ausgezeichnet.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 388

Registrierungsdatum: 29. März 2005

4 903

Donnerstag, 30. November 2017, 16:01


Alexander Borodin
Ouvertüre zu "Fürst Igor"
Polowetzer Marsch aus "Fürst Igor"


Russisches Staatliches Symphonieorchester
Jewgeni Swetlanow
Aufnahme: 1992
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 229

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

4 904

Donnerstag, 30. November 2017, 16:05

Gerade erklang diese Scheibe bei mir:


August Klughardt

Violinkonzert D-Dur, op. 68
Symphonie Nr. 3 D-Dur, op. 37

Mirjam Tschopp, Violine
Anhaltische Philharmonie Dessau
Golo Berg
(AD: 25. - 27. März 2009)

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 388

Registrierungsdatum: 29. März 2005

4 905

Donnerstag, 30. November 2017, 16:37

Swetlanows später Borodin auf RCA wird ja häufig als im Vergleich zu den früheren Melodija-Einspielungen als etwas "altersschwach" abgetan, dabei hat er seine Qualitäten. Der typische Swetlanow-Sound ist nach wie vor vorhanden, die Spielzeiten haben sich nur ganz unwesentlich verlängert. Tontechnisch klingt er auch noch ein wenig besser. Also durchaus eine Empfehlung wert.


Richard Wagner
Vorspiel zum I. Aufzug aus "Die Meistersinger"
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 7


Osaka Philharmonic Orchestra
Takashi Asahina
Aufnahme: Großer Sendesaal des SFB (Haus des Rundfunks), Berlin, 9. November 1992






Toller Auftakt mit einem ziemlich getragenen "Meistersinger"-Vorspiel (knapp 11 Minuten). Die Siebte von Beethoven, in der offenbar wirklich alle Wiederholungen beachtet werden, hat folgende Spielzeiten: 15:56 - 9:53 - 11:24 - 10:35 (abzüglich Applaus).
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

4 906

Donnerstag, 30. November 2017, 17:00

Maurice Ravel:

- Introduction und Allegro
- Pavane pour une infante défunte
- Sonate für Violine und Cello


Ensemble Wien - Berlin

(DG, 8/1989)


Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 562

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

4 907

Donnerstag, 30. November 2017, 17:17

guten Abend allerseits. Als ich mir neulich 2 Symphonien von diesem Komponisten anhörte,
war ich erstaunt über die kraftvolle und energische Musik, die mir da entgegen schallte.
Also kommen heute die beiden anderen Symphonien dran :



Ture Rangström
Symphonien Nr 2 & 3

Norrköping Symphony Orchestra
Michail Jurowski
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Justin

Fortgeschrittener

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 201

Registrierungsdatum: 15. November 2017

4 908

Donnerstag, 30. November 2017, 18:29

Rhapsodien am Abend


Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 229

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

4 909

Donnerstag, 30. November 2017, 19:03

Gestern Abend hatte ich mich so weit in dieses knapp halbstündige Orchesterwerk von Braunfels vernarrt, dass ich es nun gerade zum zweiten Male hintereinander weg hören muss:


Walter Braunfels

Don Juan, op. 34
Eine klassisch-romantische Phantasmagorie für großes Orchester
über die "Champagner-Arie" aus Mozarts Oper "Don Giovanni"

Staatskapelle Weimar
Hansjörg Albrecht
(AD: September 2015)

Grüße
Garaguly

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 182

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 910

Donnerstag, 30. November 2017, 19:46

Ich bewege mich derzeit musikalisch abseits des Mainstreams:

Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 229

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

4 911

Donnerstag, 30. November 2017, 21:49

Walter Braunfels

Drei Chinesische Gesänge, op. 19
Romantische Gesänge, op. 58
Die Gott minnende Seele, op. 53
Der Tod der Kleopatra, op. 59
Vier japanische Gesänge, op. 62

Camilla Nylund, Sopran (opp. 19 und 58)
Genia Kühmeier, Sopran (op. 53)
Ricarda Merbeth, Sopran (opp. 59 und 62)
Konzerthausorchester Berlin, Hansjörg Albrecht
(AD: 16. - 20. November 2015)

Grüße
Garaguly

Dr. Holger Kaletha

Prägender Forenuser

  • »Dr. Holger Kaletha« ist männlich

Beiträge: 6 465

Registrierungsdatum: 2. Februar 2008

4 912

Donnerstag, 30. November 2017, 21:55



Das englische Repertoire ist wirklich sehr schön gesungen! Da ich absolut kein Sänger-Experte bin: Singst sie eigentlich immer mit diesem Vibrato? War das damals ein verbreiteter Stil?

Schöne Grüße
Holger

AcomA02

Profi

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 586

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

4 913

Donnerstag, 30. November 2017, 23:19

Hallo

JS Bach

Goldberg-Variationen BWV 988

Glenn Gould, p

(CBS/Naxos Historical, AAD, 1955)

LG Siamak

Justin

Fortgeschrittener

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 201

Registrierungsdatum: 15. November 2017

4 914

Freitag, 1. Dezember 2017, 09:31

Anegergt durc h eine Radiosendung , wechsle ich zu dieser Aufnahme.

Johannes Schlüter

Fortgeschrittener

  • »Johannes Schlüter« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2017

4 915

Freitag, 1. Dezember 2017, 10:20

Robert Schumann: 3. Streichquartett

Hagen Quartett


Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 066

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

4 916

Freitag, 1. Dezember 2017, 10:34

Violinkonzert eines Schülers von Viotti:


Rode, Pierre (1774-1830)
Violinkonzert No 13 fis-Moll


RSO Kaiserslautern,
Nicolas Pasquet

Friedemann Eichhorn, Violine

Aufnahme von 2007
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

4 917

Freitag, 1. Dezember 2017, 12:10

Francis Poulenc:

Stabat Mater


Choeur et Orchestre National de Lyon,

Serge Baudo, Ltg.


(HM, 1984)


Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 229

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

4 918

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:04

Wusste doch, dass ich Braunfelsens Don Juan noch in einer weiteren Aufnahme vorrätig habe ... und ab damit in die Rotation:


Walter Braunfels

Don Juan, op. 34
Symphonische Variationen über ein altes französisches Kinderlied, op. 15

Philharmonisches Orchester Altenburg-Gera
Markus L. Frank
(AD: März 2013)

Grüße
Garaguly

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 500

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

4 919

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:10

Nach langer Zeit mal wieder aufgelegt:
Antonin Dvorak
Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 53
Romanze für Violine und Orchester f-Moll op. 11
Kyung-Wha Chung, Violine
Dirigent: Riccardo Muti

Das ist eine sehr gelungene Einspielung dieses wunderbaren Konzertes. Die Solistin spielt sowohl kantabel als auch virtuos und lässt die Violine singen. Und dazu die träumerische Romanze, chapeau!
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 311

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

4 920

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:14

Hallo!

Nachdem ich es gestern in der Liederhalle mit dem Artemis Quartett gehört habe und sehr angetan war, hörte ich eben zum zweiten mal in Folge das 3. Streichquartett von Felix Mendelssohn in der Einspielung mit dem Emerson String Quartet.



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher