Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 236

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

3 961

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 21:49

Reynaldo Hahn, A Chloris, Claudine Ledoux, begleitet von einer Harfe (Olga Gross) -

ich finde es paßt ganz gut:


AcomA02

Fortgeschrittener

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 962

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 22:15

Hallo

F Schubert

Klaviersonate Nr.19 c-moll D 958

Wilhelm Kempff, p

(DG, ADD, 1960)

LG und gute Nacht

Siamak

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 586

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 963

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 23:48


Georg Philipp Telemann

Suite a-Moll für Flöte, Streicher und Continuo TWV 50 A3
Concerto e-Moll für Blockflöte, Traversflöte, Streicher und Continuo TWV 52 E1
Concerto F-Dur für Blockflöte, Fagott, Streicher und Continuo TWV 52 F1
Concerto a-Moll für Blockflöte, Viol, Streicher und Continuo TWV 52 A1

Ensemble 1700
Dorothee Oberlinger, Blockflöte und Leitung
Michael Schmidt-Casdorff, Traversflöte
Makiko Kubarayashi, Fagott
Vittorio Ghielmi, Viol
(AD: 2012)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 586

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 964

Freitag, 13. Oktober 2017, 00:43


Antonio Vivaldi: Violinkonzert a-Moll RV 358 "La Cetra"

Angelo Ragazzi: Violinsonaten G-Dur, op. 1 Nr. 8 und G-Dur, op. 1 Nr. 6

Joseph Umstatt: Violinkonzerte Nr. 5 C-Dur und Nr. 6 B-Dur

Joseph Ferdinand Timmer: Violinkonzert B-Dur

Andres Gabetta, Violine und Ltg.
Cappella Gabetta
(AD: 2. - 6. Juli 2015)

Grüße
Garaguly

AcomA02

Fortgeschrittener

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 965

Freitag, 13. Oktober 2017, 06:21

Hallo

F Schubert

Klaviersonate Nr.19 c-moll D 958

Maurizio Pollini, p

(DG, DDD, 1985)

LG Siamak

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 836

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 966

Freitag, 13. Oktober 2017, 09:24

Musikalischer Beginn heute mit


Graziani, Carlo (1725-1787)
Cellokonzert C Major


Il Pomo d'Oro,
Riccardo Minasi

Edgar Moreau, Cello

Aufnahme von 2014
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 453

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

3 967

Freitag, 13. Oktober 2017, 11:56

Auch wenns "nur " Mono ist, technisch akzeptabel.
Ich weiß ja nicht, welche Pressung Du vorliegen hast, lieber timmiju, aber meine (aus der Gesamtbox) ist in für 1961 astreinem Stereo. :D
Lieber Joseph, danke für die Korrektur. Das war in der Tat ein Irrtum, natürlich ist die Aufnahme in Stereo. :untertauch:
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 032

Registrierungsdatum: 11. August 2004

3 968

Freitag, 13. Oktober 2017, 12:13

Derzeit höre ich:



-Eine sehr gelungene Aufnahme, von Pappano bestens dirigiert und mit einem Star Ensemble in sehr guter stimmlicher Verfassung ebenso trefflich intoniert.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 297

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 969

Freitag, 13. Oktober 2017, 13:22

Mahlzeit allerseits. Und wieder geht mir ständig ein Werk durch den Kopf :



Antonín Dvořák
Symphonie Nr 9 e-moll op 95

NBC Symphony Orchestra
Arturo Toscanini

'immer hungrig bleiben'
Arnold S

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 586

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 970

Freitag, 13. Oktober 2017, 14:50


Flötenkonzerte des Rokokko von
Gottfried Finger, Georg Friedrich Händel, Johann Gottlieb Janitsch, Johann Gottlieb Graun, Johann Joachim Quantz, Carl Philipp Emanuel Bach, Ernst Gottlieb Baron, Johann Christisn Schultze

Dorothee Oberlinger, Flöte
Ensemble 1700
(AD: 16. - 22. September 2016)

Grüße
Garaguly

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 546

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

3 971

Freitag, 13. Oktober 2017, 16:07

L. v. Beethoven:

Ouvertüren
Die Geschöpfe des Prometheus, Egmont, Coriolan

Tripelkonzert C-Dur op. 56*

Carmignola, Gabetta, Lazic; Solisten*

Kammerorchester Basel,

Giovanni Antonini, Ltg.

(Sony, 6/2013; Luxemburg, Philharmonie)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 702

Registrierungsdatum: 30. August 2006

3 972

Freitag, 13. Oktober 2017, 16:25

Eine schöne alte Eterna-LP mit "Meristerwerken der Norddeutschen Orgelschule" - so nennt sich die Platte. Robert Köbler spielt an der Stellwagen-Orgel in Stralsund, ein sehr schönes Instruiment, wie ich finde. Die Platte ist auch, lange nach Köbkers Tod, als CD erschienen:



Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 586

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 973

Freitag, 13. Oktober 2017, 17:24

Hier nun dies:

Felix Mendelssohn-Bartholdy

Klavierkonzert Nr. 1 g-Moll, op. 25
Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll, op. 40
(Beide Konzerte arrangiert in Kammerfassungen
für Klavier, Streichquartett und Kontrabass von Cord Garben)

Lieder ohne Worte (Auswahl)
(Arrangiert in Kammerfassungen für Klavier, Violine und Cello von Cord Garben)

Fumiko Shiraga, Klavier
Nathan-Quartett
Bernd Konzett, Kontrabass
(AD: 2009)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 297

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 974

Freitag, 13. Oktober 2017, 17:26

und Schläfchen gemacht. Ausgeschlafen höre ich nun ein Jugendwerk :



Alexander Glasunow
Symphonie Nr 1 E-dur op 5

Russian State Symphony Orchestra
Valeri Polyansky
'immer hungrig bleiben'
Arnold S

  • »Johannes Schlüter« ist männlich

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2017

3 975

Freitag, 13. Oktober 2017, 18:02

An guten Aufnahmen von Faurés und Duruflés Requiem kann man kaum genug haben.
Dieser Klassiker in dieser Kombination hier nun erstmals. Ende 2015 gekauft und jetzt schon ausgepackt.
Bin gerade dabei, die Sammlung relevanter Aufnahmen mit englischen Knabenchören zu sichten und zu erweitern.


Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 586

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 976

Freitag, 13. Oktober 2017, 19:19


Georg Philipp Telemann

Suite burlesque de Quixotte G-Dur
Suite A-Dur für Violine, Streicher und Continuo
Concerto D-Dur für Streicher und Continuo
Suite D-Dur für Viola da Gamba, Streicher und Continuo
Suite a-Moll für Streicher und Continuo

Drottningholm Baroque Ensemble
(AD: 8. - 12. Juni 2001)

Grüße
Garaguly

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 4 925

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

3 977

Freitag, 13. Oktober 2017, 19:45

und Schläfchen gemacht. Ausgeschlafen höre ich nun ein Jugendwerk :

Alexander Glasunow
Symphonie Nr 1 E-dur op 5

Hallo Rolo,
um direkt wieder einzuschlafen unter Polyansky ??? :D :untertauch:
Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • »Hans Heukenkamp« ist männlich

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 28. Mai 2017

3 978

Freitag, 13. Oktober 2017, 22:20

Marek Janowski, Siegfried



Ein sensationeller Cast.
..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 546

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

3 979

Freitag, 13. Oktober 2017, 23:05

Philip Glass:

Uakti - Aguas da Amazonia

(Orange Mountain Music, 1993)



Ein wundervolles Werk von Philip Glass und dem brasilianischen Experimentalpercussionensemble Uakti über diverse amazonische Flüsse.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 836

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 980

Freitag, 13. Oktober 2017, 23:18

Noch kurz etwas vorm Zubettgehen:


Hoddinott, Alun (1929-2008)
Cellosonate No 2 Op 96 No 1


Huw Watkins, Piano;
Paul Watkins, Cello

Aufnahme von 2014
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 897

Registrierungsdatum: 29. März 2005

3 981

Freitag, 13. Oktober 2017, 23:33




Anton Bruckner
Symphonie Nr. 8


Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig
Herbert Kegel
Aufnahme: 1975




Für ein paar Cent kann man diese Studioeinspielung aus Leipzig derzeit erstehen. Die fast zeitgleich entstandene Live-Aufnahme ist hingegen fast unerschwinglich. Kegel verwendet die Haas-Edition von 1939. Das ist ein zupackender, dramatischer, weltlicher Bruckner mit sehr engagiertem Orchesterspiel. Speziell die bei diesem Werk sehr prominenten Blechbläser müssen hier hervorgehoben werden. Die Spielzeiten sind recht straff: 15:54 - 14:49 - 24:03 - 23:50.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

AcomA02

Fortgeschrittener

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 982

Samstag, 14. Oktober 2017, 00:07

Hallo

F Schubert

Klaviersonate f 4 Hände C-Dur D 812 ‚Grand Duo‘

Daniel Barenboim, Radu Lupu, p

(Teldec, DDD, 1996)

LG und gute Nacht

Siamak

AcomA02

Fortgeschrittener

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 983

Samstag, 14. Oktober 2017, 07:08

Hallo

LvBeethoven

Klaviersonate Nr.30 E-Dur Op.109

Alexei Lubimov, pf

(ZigZag, DDD, 2013)

LG Siamak

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 586

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 984

Samstag, 14. Oktober 2017, 07:52

Zum frühen Samstagmorgen gibt's hier CD 1 dieses Doppelalbums:


Ludwig van Beethoven

Sonaten für Cello und Klavier
F-Dur, op. 5 Nr. 1 und g-Moll, op. 5 Nr. 2
Zwölf Variationen G-Dur WoO 45 über ein Thema aus Händels "Judas Maccabäus"
Sonate für Cello und Klavier, op. 17

Miklos Perenyi, Cello
Andras Schiff, Klavier
(AD: 2001/02)

Grüße
Garaguly

AcomA02

Fortgeschrittener

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 985

Samstag, 14. Oktober 2017, 08:52

Zum frühen Samstagmorgen gibt's hier CD 1 dieses Doppelalbums:


Ludwig van Beethoven

Sonaten für Cello und Klavier
F-Dur, op. 5 Nr. 1 und g-Moll, op. 5 Nr. 2
Zwölf Variationen G-Dur WoO 45 über ein Thema aus Händels "Judas Maccabäus"
Sonate für Cello und Klavier, op. 17

Miklos Perenyi, Cello
Andras Schiff, Klavier
(AD: 2001/02)

Grüße
Garaguly
Lieber Garaguly, eine sehr starke Aufnahme!

Jetzt:

LvBeethoven

Klaviersonate Nr.30 E-Dur Op.109

Alfred Brendel, p

(Philips, DDD, 1996)

LG Siamak

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 032

Registrierungsdatum: 11. August 2004

3 986

Samstag, 14. Oktober 2017, 11:37




Anton Bruckner
Symphonie Nr. 8


Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig
Herbert Kegel
Aufnahme: 1975




Für ein paar Cent kann man diese Studioeinspielung aus Leipzig derzeit erstehen. Die fast zeitgleich entstandene Live-Aufnahme ist hingegen fast unerschwinglich. Kegel verwendet die Haas-Edition von 1939. Das ist ein zupackender, dramatischer, weltlicher Bruckner mit sehr engagiertem Orchesterspiel. Speziell die bei diesem Werk sehr prominenten Blechbläser müssen hier hervorgehoben werden. Die Spielzeiten sind recht straff: 15:54 - 14:49 - 24:03 - 23:50.


Ich habe mich spontan für 57 ct verführen lassen... ;)

Derweil höre ich:



Sehr gelungene Interpretation, fantastischer Klang, hervorragendes Orchesterspiel.

Ich besitze bereits die Kombination Till Eulenspiegel / Symphonia Domestica mit Weigle und dem Orchester und bin fast geneigt zu sagen, das sind echte "Geheimtipps", wenn man hervorragende Strauss Interpretationen erwerben möchte...
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 297

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 987

Samstag, 14. Oktober 2017, 11:49

Mahlzeit allerseits. Ich habe mir eben auch die Bruckner-Kegel-Scheibe bestellt, habe aber wesentlich mehr bezahlt, nämlich 90 ct ( :S ).
Und diese Symphonie lässt mich zur Zeit nicht los :



Peter Tschaikowsky
Symphonie Nr 5 e-moll op 64

Orchestre National de France
Kurt Masur
'immer hungrig bleiben'
Arnold S

Fiesco

Fortgeschrittener

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 30. August 2017

3 988

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:38


Derweil höre ich:

Sehr gelungene Interpretation, fantastischer Klang, hervorragendes Orchesterspiel.
Ich besitze bereits die Kombination Till Eulenspiegel / Symphonia Domestica mit Weigle und dem Orchester und bin fast geneigt zu sagen, das sind echte "Geheimtipps", wenn man hervorragende Strauss Interpretationen erwerben möchte...


Lieber Norbert, dann brauchst du aber auch unbedingt noch diese ....



....auch da war ich Live dabei! :love:

LG Fiesco
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 297

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 989

Samstag, 14. Oktober 2017, 12:48

bei mir nun dieser Download-Neuerwerb :



Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr 1 C-dur op 21
Symphonie Nr 6 F-dur op 68

Northern Sinfonia
Richard Hickox

'immer hungrig bleiben'
Arnold S

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 897

Registrierungsdatum: 29. März 2005

3 990

Samstag, 14. Oktober 2017, 13:33




Anton Bruckner
Symphonie Nr. 8


Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig
Herbert Kegel
Aufnahme: 1975




Für ein paar Cent kann man diese Studioeinspielung aus Leipzig derzeit erstehen. Die fast zeitgleich entstandene Live-Aufnahme ist hingegen fast unerschwinglich. Kegel verwendet die Haas-Edition von 1939. Das ist ein zupackender, dramatischer, weltlicher Bruckner mit sehr engagiertem Orchesterspiel. Speziell die bei diesem Werk sehr prominenten Blechbläser müssen hier hervorgehoben werden. Die Spielzeiten sind recht straff: 15:54 - 14:49 - 24:03 - 23:50.


Ich habe mich spontan für 57 ct verführen lassen... ;)

Lieber Norbert,

Du wirst den Kauf nicht bereuen. Ich glaube, das ist mit die überzeugendste Interpretation der Achten Bruckner, die ich kenne. Abgesehen von wirklich minimalen orchestralen Unsauberkeiten (offenbar wurden in dieser zwischen 13. und 19. März 1975 entstandenen Studioaufnahme ganze Sätze eingespielt) ist es eine ganz superbe Angelegenheit. Bei Kegel werden Details hörbar, die man oft nur erahnen kann. Den Kopfsatz habe ich wohl selten zugespitzter gehört. Höhepunkt naturgemäß der Schlusssatz, wo Kegel alles aufbietet und Crescendi ausgekostet. In der Coda lässt er das Blech richtig schmettern, hier ein wenig an Karl Böhm und Günter Wand in ihren besten Aufnahmen erinnernd. Tontechnisch kann man auch nicht meckern.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher