Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hasiewicz

Prägender Forenuser

  • »hasiewicz« ist männlich

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 16. September 2012

3 541

Samstag, 16. September 2017, 19:00

Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen BWV 988, gespielt von Wilhelm Kempff



Gefällt mir viel besser als die Aufnahmen von Glenn Gould - viel sanglicher und inniger. Eine Aufnahme für die einsame Insel...

Herzlliche Grüße

Christian

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 496

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 542

Samstag, 16. September 2017, 21:01

Heute gab es diese von einigen ungeliebte – da schwer verdauliche – Achte:


Mahler, Gustav (1860-1911)
Symphony No 8 Es-dur


Royal Concertgebouw Orch.,
Mariss Jansons

Christine Brewer, Camilla Nylund, Maria Espada, Sopran;
Stephanie Blythe, Mezzo; Mihoko Fujimura, Alt,
Robert Dean Smith, Tenor, Tommi Hakala, bariton; Stefan Kocan, Bass.

Nederländska radions kör, Lett-lands statliga akademiska kör, Bayerska radions kör, National boys & childrens choir
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 296

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 543

Samstag, 16. September 2017, 21:12

Hier bin ich bereits durch Prolog und ersten Akt ... macht Laune!


Gaetano Donizetti

Caterina Cornaro
Lyrische Tragödie in einem Prolog und zwei Akten

Giannattasio, Broadbent, Lee, Cook, Mlinde, Felix, Bevan
BBC Singers
BBC Symphony Orchestra
David Parry
(AD: 2013)

Grüße
Garaguly

3 544

Samstag, 16. September 2017, 21:15



Fr. Bode und Hr. Kollo machen das wunderbar.
..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 091

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 545

Samstag, 16. September 2017, 22:35

aahh, vielen Dank, Maurice, das hat mir geholfen :thumbsup:
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 296

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 546

Samstag, 16. September 2017, 23:21

Hier nun diese Werke aus dieser Billigedition des Labels BERLIN CLASSICS. Die Aufnahmen sind aber natürlich das Gegenteil von billig.


Frederic Chopin

Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll, op. 11**
Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll, op. 21*

Annerose Schmidt, Klavier
Gewandhausorchester Leipzig
Kurt Masur
(AD: 1984*/1985**)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 296

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 547

Samstag, 16. September 2017, 23:28

aahh, vielen Dank, Maurice, das hat mir geholfen :thumbsup:

Hallo rolo, ich sehe erst jetzt, dass du mich nach Serebriers Glasunoff-Box fragtest. Da dir Maurice aber zwischenzeitlich schon half, brauche ich ja jetzt nicht mehr aktiv zu werden.

Viel Spaß beim Hören dieser Aufnahmen. Ich halte Serebriers Glasunoff-Interpretationen für sehr gelungen. Der Dirigent gibt in seinen Einspielungen dieser Musik eine Seele. Sie klingt so zutiefst menschlich. Nichts wirkt aufgesetzt und gekünstelt. Es wirkt vielmehr so, als schätze Serebrier diese Werke sehr. Für mich referenzverdächtig!


Grüße
Garaguly

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

3 548

Samstag, 16. September 2017, 23:57

Dmitri Shostakovich:

Streichquartett Nr. 1 C-Dur op. 49

Streichquartett Nr. 4 D-Dur op. 83

Pacifica Quartet


(Cedille, 11/2011; Illinois, University)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 19 095

Registrierungsdatum: 9. August 2004

3 549

Sonntag, 17. September 2017, 00:00

Derzeit-eher selten bei mir: Rachmaninoffs Klaviertkonzert Nr 2

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 1 136

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 550

Sonntag, 17. September 2017, 00:40

Hallo, weiter mit dem Interpretationsvergleich

F Liszt
Sonate h-moll

Claudio Arrau, p
(Orfeo, ADD, live, Salzburg, 1982)
Interpretation: 10/10
Klang: 8/10

Claudio Arrau, p
(Ermitage/Aura, ADD, live, Ascona, 1971)
Interpretation: 9/10
Klang: 7/10

Daniil Trifonov, p
(DG, DDD, live, New York, 2013)
Interpretation: 8/10
Klang: 7/10

LG und gute Nacht

Siamak

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 1 136

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 551

Sonntag, 17. September 2017, 10:25

Hallo, weiter mit dem Interpretationsvergleich

F Liszt
Sonate h-moll

Claudio Arrau, p
(Orfeo, ADD, live, Salzburg, 1982)
Interpretation: 10/10
Klang: 8/10

Claudio Arrau, p
(Ermitage/Aura, ADD, live, Ascona, 1971)
Interpretation: 9/10
Klang: 7/10

Daniil Trifonov, p
(DG, DDD, live, New York, 2013)
Interpretation: 8/10
Klang: 7/10

LG und gute Nacht

Siamak
Hallo,

eine Bewertungskorrektur der Trifonov-Aufnahme:

Interpretation: 10/10
Klang: 9/10

LG Siamak

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 1 136

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 552

Sonntag, 17. September 2017, 10:52

Hallo,

weiter mit dem Interpretationsvergleich

F Liszt
Sonate h-moll

Emil Gilels, p
(RCA, ADD, 1964)
Interpretation: 9/10
Klang: 7/10

Geza Anda, p
(Audite, AAD, 1960)
Interpretation: 7/10
Klang: 6/10

Ivo Pogorelich, p
(DG, DDD, 1992)
Interpretation: 9/10
Klang: 10/10

LG Siamak

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 296

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 553

Sonntag, 17. September 2017, 12:03


Antonin Dvorak

Symphonie Nr. 1 c-Moll, op. 3 "Die Glocken von Zlonice"*
"In der Natur" - Konzertouvertüre, op. 91

Philharmonia Orchestra*
Andrew Davis*
Sinfonieorchester des Südwestfunks
David Zinman
(AD: 1980*/1988)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 296

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 554

Sonntag, 17. September 2017, 13:02

Nun:


Antonin Dvorak

Symphonie Nr. 2 B-Dur, op. 4

Staatskapelle Berlin
Otmar Suitner
(AD: 1981)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 091

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 555

Sonntag, 17. September 2017, 13:09

Mahlzeit allerseits. An diesem sonnigen aber kühlen Sonntag höre ich



Louis Spohr
Streichquartett Nr 34 Es-dur op 152

Concertino String Quartet
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 091

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 556

Sonntag, 17. September 2017, 13:45

dieser Komponist feiert heute seinen 100. Geburtstag, und das wird hiermit gewürdigt.



Isang Yun
Symphonien Nr 1 & 4

Filharmonia Pomorska Bydgoszcz
Takao Ukigaya
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

3 557

Sonntag, 17. September 2017, 14:27



Cembalokonzerte der Bach-Dynastie


Jean Rondeau, Cembalo


diverse Instrumentalsolisten

(Erato, 2016)
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 091

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 558

Sonntag, 17. September 2017, 15:04

nun höre ich



Allan Pettersson
Violinkonzert Nr 2

Isabelle von Keulen, Violine
Swedish Radio Symphony Orchestra
Thomas Dausgaard
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 910

Registrierungsdatum: 30. August 2006

3 559

Sonntag, 17. September 2017, 15:12

Meditativ: Sequentia sing die "Canticles of Ecstasy"



Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 496

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 560

Sonntag, 17. September 2017, 23:03

Zum Tagesausklang:


Time and its Passing

Rodolfus Choir,
Ralph Allwood

Max Barley, Organ

Georgie Gulliver, Sopran; Miranda Ostler, Sopran; Isabel Gibber, Sopran
Peter Norris, Bariton
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 296

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 561

Sonntag, 17. September 2017, 23:49

Hier gerade gehört:


Sergei Rachmaninoff

Klavierkonzert Nr. 4 g-Moll, op. 40

Valentina Lisitsa, Klavier
London Symphony Orchestra
Michael Francis
(AD: 5. - 7. Dezember 2009)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 296

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 562

Sonntag, 17. September 2017, 23:54

Nun noch:


Franz Liszt

Totentanz - Paraphrase über "Dies irae" für Klavier und Orchester

Nelson Freire, Klavier
Dresdner Philharmonie
Michel Plasson
(AD: 1994)

Grüße
Garaguly

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 1 136

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 563

Montag, 18. September 2017, 06:19

Hallo

Fortsetzung des Interpretationsvergleichs

F Liszt
Sonate h-moll

Josef Bulva, p
(RCA, DDD, 1984)
Interpretation: 9/10
Klang: 8/10

Vladimir Horowitz, p
(RCA, AAD, live, New York, 1949)
Interpretation: 9/10
Klang: 5/10

Maurizio Pollini, p
(DG, DDD, 1988)
Interpretation: 9/10
Klang: 10/10

LG Siamak

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 496

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 564

Montag, 18. September 2017, 10:06

Guten Morgen allerseits, beginne mit


Liszt, Franz (1811-1886)
Piano Concerto No 2 A-dur


Berlin Radio Symphony Orchestra,
Alain Altinoglu

Nareh Arghamanyan, Piano

Aufnahme von 2012
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

3 565

Montag, 18. September 2017, 11:59

Während Händel 1752 an seinem letzten Oratorium „Jephta“ arbeite, schritt seine Erblindung immer weiter voran. Trotzdem hat er sich 1756, dem Geburtsjahr von Wolfgang Amadé Mozart, noch einmal den älteren Werken „La Bellezza ravveduta nel Trionfo del Tempo e del Disinganno“ von 1707 und dem Nachfolgewerk „Il Trionfo del Tempo e della Verità“ von 1737 zugewandt und es nun (wahrscheinlich von Thomas Morell) ins Englische übersetzen und einige neue Texte hinzufügen lassen. Diese dritte Version auf das Libretto von Kardinal Pamphili enthält 13 Nummern aus dem Werk von 1707, außerdem 9 aus der Bearbeitung von 1737 sowie 10 neue Kompositionen auf Texte von Morell. Der hat sich dabei auf die 1737 veröffentlichte englische Übersetzung von George Oldmixon gestützt. Auf Morell selbst geht die Einführung der neuen Figur des ‚Deceit‘ zurück. Die Uraufführung von „The Triumph of Time and Truth“ fand am 11. März 1757 in Covent Garden statt und wurde 1757 viermal und 1758 noch zweimal gegeben. Die nebenstehende Aufnahme ist nach meiner Einschätzung instrumental überzeugend, solistisch dagegen gefällt sie mir überhaupt nicht: dem Bassisten fehlt die Tiefe, der erste Sopran, der Tenor und der Counter tremolieren mir zu viel. Allfällig zu lesende Lobeshymnen auf diese Einspielung halte ich für übertrieben, allerdings ist die Auswahl für dieses Werk, das ich gerne in einer anderen Einspielung hätte, nicht gerade groß…
:hello:
.

MUSIKWANDERER

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 296

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 566

Montag, 18. September 2017, 15:46

Hier Barockes in gelungener Darstellung:


Georg Philipp Telemann

Ouvertüre e-Moll
Concerto D-Dur für 2 Flöten
Concerto F-Dur für Fagott und Flöte
Concerto B-Dur für 2 Flöten und Oboe
Concerto G-Dur für 2 Flöten und Fagott

Holland Baroque Society
Alexis Kossenko
(AD: 11. - 13. Februar 2009)

Grüße
Garaguly

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 830

Registrierungsdatum: 30. August 2017

3 567

Montag, 18. September 2017, 16:15

Bei mir ausgefallener Verdi mit Pavarotti....

AD 1980

Orchestra del Teatro alla Scala / Claudio Abbado

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 830

Registrierungsdatum: 30. August 2017

3 568

Montag, 18. September 2017, 17:46

Weiter mit Vol.1 der Pavarotti Edition, meistens Szenen aus Gesammtaufnahmen, aber ich finde das immer sehr schön solch eine Zusammenstellung einfach so zum Genuss zu hören, ohne das man gleich die GA hören will! ;)



LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

3 569

Montag, 18. September 2017, 19:15

Sergei Prokofiev:

Sinfonie Nr. 7 cis-moll op. 131

Berliner Philharmoniker,

Seiji Ozawa, Ltg.


(DG, 4/1989; Berlin, Philharmonie)




Gefällt mir sehr gut.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 296

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 570

Montag, 18. September 2017, 19:33


Musik von Georg Philipp Telemann und polnisch-kroatisch-ungarischer Folklore-Mix. Nun ja, ist zumindest recht unterhaltsam. :huh: :)

Holland Baroque Society
Milos Valent, Violine
Janos Rokyta, Cimbalom/Armenischer Duduk/Klarinette
(AD: März 2011)

Grüße
Garaguly

Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher