Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 191

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

271

Montag, 16. Januar 2017, 16:58

Nachdem mir eine hartnäckige Grippe eine Zeitlang das Musikhören verleidete, fange ich vorsichtig wieder an mit


Brahms, Johannes (1833-1897)
Piano Concerto No 2 B major op 83


Mozarteum Orchester Salzburg,
Mark Wigglesworth

Stephen Hough, Piano
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

272

Montag, 16. Januar 2017, 17:45

Hier zur Zeit CD 2 aus diesem Doppler mit folgendem Programm:


Carl Philipp Emanuel Bach

Sonaten für Traversflöte und basso continuo
e-Moll, Wq. 124 / D-Dur, Wq. 126 / G-Dur, Wq. 127
D-Dur, Wq. 129 / B-Dur, Wq. 130 / G-Dur, Wq. 133

Barthold Kuijken, Traversflöte
Ewald Demeyere, Cembalo und Fortepiano
(AD: Januar 2006)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 709

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

273

Montag, 16. Januar 2017, 18:29

guten Abend allerseits. Heute habe ich nicht so viel Zeit zum Musik hören, deswegen auf die Schnelle



Ferdinand Ries
Symphonie Nr 5 d-moll op 112

Zürcher Kammerorchester
Howard Griffiths
'Junge, ich habe es doch nur gut gemeint'
aus der Biographie des r.b. 'Mütter und andere Naturkatastrophen'

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

274

Montag, 16. Januar 2017, 23:19

Gerade hörte ich dies:


Robert Schumann

Klavierkonzert a-Moll, op. 54

Ingrid Haebler, Klavier
Concertgebouw Orkest Amsterdam
Eliahu Inbal
(AD: Juni 1972)

Diese Doppel-CD ist programmatisch sehr gut bestückt und hat auch interpretatorisch einiges zu bieten!

Grüße
Garaguly

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 248

Registrierungsdatum: 11. August 2004

275

Dienstag, 17. Januar 2017, 10:42

Derzeit im CD-Spieler:



-Brahms, Klavierkonzert Nr. 2

Trotz Richter/Leinsdorf oder Fleisher/Szell ist das meine Lieblingsaufnahme des wunderbaren Klavierkonzerts, denn neben dem wohl am schönsten gespielten Andante (dritter Satz) offenbart diese Aufnahme, dass "Vitalität" gar nichts mit "Alter" zu tun hat.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme (April 1967) war Backhaus 73 Jahre alt und Böhm knappe zehn Jahre jünger, aber das Zusammenwirken beider (und dem fantastischen Orchester) ist erfüllt von lebendiger Spielfreude, Sensibilität und Inspiriertheit.

Da das Finale gerade erklingt und ich keine Lust auf das auf der CD folgende Mozart Klavierkonzert habe, werde ich mich danach dieser Aufnahme widmen:


-Bruckner, Sinfonie Nr. 2; Hans Zender dirigiert das Sinfonieorchester des Südwestfunks Baden-Baden
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 248

Registrierungsdatum: 11. August 2004

276

Dienstag, 17. Januar 2017, 12:10

Jetzt hat mich das "Bruckner 2-Fieber" gepackt ;) und deswegen genehmige ich mir jetzt:



Die Aufnahme habe ich lange nicht mehr gehört, aber sie packt mich gleich wieder aufs neue. Simone Young dirigiert die Urfassung von 1872 und geht wesentlich espressiver ans Werk als Hans Zender und lässt in der deutschen Orchesteraufstellung spielen.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 709

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

277

Dienstag, 17. Januar 2017, 13:30

Mahlzeit allerseits. Bei mir brucknert es jetzt auch, und zwar historisch :



Anton Bruckner
Symphonie Nr 5 B-dur

Münchner Philharmoniker
Hans Knappertsbusch

AD: 19. März 1959
'Junge, ich habe es doch nur gut gemeint'
aus der Biographie des r.b. 'Mütter und andere Naturkatastrophen'

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

278

Dienstag, 17. Januar 2017, 14:03

Mozart am Mittag. Ein erquickendes Programm hält diese Scheibe bereit:


Wolfgang Amadeus Mozart

Symphonie Nr. 36 C-Dur KV 425 "Linzer Symphonie"
Marsch Nr. 1 C-Dur KV 408
Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525 "Eine kleine Nachtmusik"
Ouvertüren: La clemenza di Tito, Idomeneo, Cosi fan tutte, Le nozze di Figaro, Die Zauberflöte

Wiener Philharmoniker
Wiener Staatsopernorchester
Wiener Haydn-Orchester
Istvan Kertesz
(AD: 1964, 1967, 1972)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

279

Dienstag, 17. Januar 2017, 15:27


Ignaz Moscheles
Grande Sonate concertante, op. 34

Ferdinand Ries
Grande Sonate g-Moll, op. 125

Johann Nepomuk Hummel
Grande Sonate A-Dur, op. 104

Marco Testori, Cello
Costantino Mastroprimiano, Klavier (Erard, 1838)
(AD: November 2015)

Grüße
Garaguly

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 150

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

280

Dienstag, 17. Januar 2017, 16:29

Gestern und heute hat mich in jeder freien Minute aus dieser Neuerwerbung die Erste und Zweite von Nielsen beschäftigt. Zur Eingewöhnung (oder besser: Annäherung an den Komponisten) sozusagen. Beide Werke sind tatsächlich sehr eingängig und bereiten mir keine Hörprobleme. Angelesen habe ich mir, dass der Komponist ab der Zweiten keine Vorzeichen mehr notiert hat. Trotzdem bleibt hier alles noch im harmonischen Bereich, kein "moderner Tüddelkram" sozusagen. Da ich keine anderen Einspielungen kenne, kann ich auch nicht loben oder tadeln. Zumindest diese beiden Sinfonien werde ich bestimmt noch des öfteren hören.

:hello:
.

MUSIKWANDERER

michael74

Fortgeschrittener

  • »michael74« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

281

Dienstag, 17. Januar 2017, 20:21


Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 248

Registrierungsdatum: 11. August 2004

282

Dienstag, 17. Januar 2017, 20:58

Gestern und heute hat mich in jeder freien Minute aus dieser Neuerwerbung die Erste und Zweite von Nielsen beschäftigt. Zur Eingewöhnung (oder besser: Annäherung an den Komponisten) sozusagen. Beide Werke sind tatsächlich sehr eingängig und bereiten mir keine Hörprobleme. Angelesen habe ich mir, dass der Komponist ab der Zweiten keine Vorzeichen mehr notiert hat. Trotzdem bleibt hier alles noch im harmonischen Bereich, kein "moderner Tüddelkram" sozusagen. Da ich keine anderen Einspielungen kenne, kann ich auch nicht loben oder tadeln. Zumindest diese beiden Sinfonien werde ich bestimmt noch des öfteren hören.

:hello:

Mit dieser Gesamtaufnahme habe ich auch die Sinfonien von Carl Nielsen kennengelernt. Ich war damals begeistert und bin, da ich inzwischen auch etliche "Konkurrenzaufnahmen" kenne, es immer noch.
Damals "nur" von der Musik und heute von der Musik und der Interpretation...

Ich widme mich derweil einer weiteren Bruckner-Aufnahme, die ich lange nicht mehr gehört habe:

Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 612

Registrierungsdatum: 29. März 2005

283

Dienstag, 17. Januar 2017, 21:06

Mahlzeit allerseits. Bei mir brucknert es jetzt auch, und zwar historisch :



Anton Bruckner
Symphonie Nr 5 B-dur

Münchner Philharmoniker
Hans Knappertsbusch

AD: 19. März 1959

Da würde mich ja jetzt wirklich Deine kurze Einschätzung zum "Schalk-Wahnsinn" interessieren. ;)
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

284

Dienstag, 17. Januar 2017, 21:41

Eben mit Freude gehört:


Robert Schumann

Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 97 "Rheinische Symphonie"
Symphonie Nr. 4 d-Moll, op. 120 (1851er Version)

Scottish Chamber Orchestra
Robin Ticciati
(AD: November/Dezember 2013)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

285

Dienstag, 17. Januar 2017, 21:51

Hier nun weiterhin recht Bekanntes:


Antonio Vivaldi
Le quattro stagioni, op. 8
Concerto Nr. 1 E-Dur RV 269 "Der Frühling"
Concerto Nr. 2 g-Moll RV 315 "Der Sommer"
Concerto Nr. 3 F-Dur RV 293 "Der Herbst"
Concerto Nr. 4 f-Moll RV 297 "Der Winter"

Giuseppe Tartini
Sonate für Violine und basso continuo g-Moll "Teufelstrillersonate"

Joshua Bell, Violine
John Constable, Cembalo
Academy of St Martin-in-the-Fields
(AD: Mai 2007 und Mai 2008)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

286

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:09

Hier schon bei BWV 911 angelangt:


Johann Sebastian Bach

Partita Nr. 2 c-Moll BWV 826
Toccata c-Moll BWV 911
Partita Nr. 6 e-Moll BWV 830

David Fray, Klavier
(AD: 24. - 26. November 2012)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

287

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:44

Nun noch das - und dann ist Ruh' und Gut' Nacht.


Johannes Brahms

Trio a-Moll, op. 114
für Klarinette, Violoncello und Klavier

Laura Ruiz Ferreres, Klarinette
Danjulo Ishizaka, Violoncello
Christoph Berner, Klavier
(AD: 9. - 11. Februar 2012)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 191

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

288

Mittwoch, 18. Januar 2017, 10:49

Guten Tag allerseits, bei mir Fortsetzung mit


Rubbra, Edmund (1901-1986)
Symphony No 5 op 63


BBC National Orchestra of Wales,
Richard Hickox

Aufnahme von 2001
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 502

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

289

Mittwoch, 18. Januar 2017, 11:10

Ich starte nun in dieses Boxen-Abenteuer:

Gustav Mahler (1860-1911)
Symphonien Nr.1-10

Christiane Oelze, Hanno Müller-Brachmann, Michaela Schuster, Gürzenich-Orchester Köln, Markus Stenz
Oehms, DDD, 2009-2014
13 CDs

Viele Grüße
Frank

michael74

Fortgeschrittener

  • »michael74« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

290

Mittwoch, 18. Januar 2017, 15:18


dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 134

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

291

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:03

Gianni Schicchi



In den unergründlichen Tiefen meiner ungehörten DVDs habe ich jetzt dieses Kleinod entdeckt. Es ist kein RT, außer dass Regisseur Woody Allen (!) die Oper nach Amerika der Zwanziger verlegt hat. Aber Handlung und Musik bleiben unangetastet. Dieses Stück ist ein Feuerwerk an witzigen Einfällen, die sich aber immer der Musik unterordnen. Die Sänger sind alle sehr gut, an der Spitze natürlich Placido Domingo als Gianni Schicchi, der diese Rolle sichtlich genießt. Die Inszenierung wartet mit einem überraschenden Schluss auf, den ich hier nicht verrate.
Es handelt sich um eine Produktion der Los Angeles Opera.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 709

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

292

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:23

guten Abend allerseits. Müde bin ich, bleibe aber auf und höre



Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr 8 c-moll op 65

London Symphony Orchestra
Mstislaw Rostropowitsch
'Junge, ich habe es doch nur gut gemeint'
aus der Biographie des r.b. 'Mütter und andere Naturkatastrophen'

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

293

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:49

Ein weiteres Werk von dieser sehr gelungenen Doppel-CD verklang gerade:


Johannes Brahms

Klarinettenquintett h-Moll, op. 115

Laura Ruiz Ferreres, Klarinette
Mandelring-Quartett
(AD: 19. - 20. Juli 2012)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

294

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:55

Jetzt hummelt's - aber sowas von:


Johann Nepomuk Hummel

Te Deum D-Dur
Quod in orbe F-Dur, op. 88
Messe Es-Dur, op. 80

Gritton, Murray, Gilchrist, Varcoe
Collegium Musicum 90
Richard Hickox
(AD: 8. - 10. September 2003)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 191

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

295

Mittwoch, 18. Januar 2017, 20:44

Heute im Laufe des Nachmittags:


Vaughan Williams, Ralph (1872-1958)
Piano Quintet C major


Stockholm Syndrome Ensemble

»A moveable feast« (CD-Titel)

… und hat mir gefallen.
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

296

Mittwoch, 18. Januar 2017, 21:48

Heute im Laufe des Nachmittags:


Vaughan Williams, Ralph (1872-1958)
Piano Quintet C major


Stockholm Syndrome Ensemble

»A moveable feast« (CD-Titel)

… und hat mir gefallen.

... und mich hat die Scheibe sofort interessiert, der Medimops bot sie günstig an - da bestellte ich sie gleich!

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

297

Mittwoch, 18. Januar 2017, 22:02


Domenico Cimarosa
Konzert für 2 Flöten und Orchester G-Dur

Wilhelm Bernhard Molique
Konzert für Flöte und Orchester d-Moll
Concertino für Oboe und Orchester g-Moll

Ignaz Moscheles
Concertante für Flöte, Oboe und Orchester F-Dur

Mathieu Dufour, Flöte
Alex Klein, Oboe
Tschechisches Nationales Symphonieorchester
Paul Freeman
(AD: 12. - 14. Juni 2003)

Hörte das Scheibchen eben - naja ... was soll ich sagen? Alles ordentlich gespielt, aber insgesamt fehlt allen Beteiligten ein gerüttelt Maß an Agilität. Das klingt teilweise zu beschwerlich! Da könnte man sich jede Menge anderer Orchester oder sogar auch HIPe Ensembles vorstellen, die das um deutliche Grade spritziger hinbekommen hätten. Schade. Vertane Chance. Ich mag solches Repertoire - aber nicht in so einer betulichen Lesart.

Außerdem nervt mich das vor das "and" gesetzte Komma in der Aufzählung unter der Überschrift "Wind Concertos". :cursing:

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 612

Registrierungsdatum: 29. März 2005

298

Mittwoch, 18. Januar 2017, 22:09


Domenico Cimarosa
Konzert für 2 Flöten und Orchester G-Dur

Wilhelm Bernhard Molique
Konzert für Flöte und Orchester d-Moll
Concertino für Oboe und Orchester g-Moll

Ignaz Moscheles
Concertante für Flöte, Oboe und Orchester F-Dur

Mathieu Dufour, Flöte
Alex Klein, Oboe
Tschechisches Nationales Symphonieorchester
Paul Freeman
(AD: 12. - 14. Juni 2003)

Hörte das Scheibchen eben - naja ... was soll ich sagen? Alles ordentlich gespielt, aber insgesamt fehlt allen Beteiligten ein gerüttelt Maß an Agilität. Das klingt teilweise zu beschwerlich! Da könnte man sich jede Menge anderer Orchester oder sogar auch HIPe Ensembles vorstellen, die das um deutliche Grade spritziger hinbekommen hätten. Schade. Vertane Chance. Ich mag solches Repertoire - aber nicht in so einer betulichen Lesart.

Außerdem nervt mich das vor das "and" gesetzte Komma in der Aufzählung unter der Überschrift "Wind Concertos". :cursing:

Schade, dass die Aufnahme nicht Deinen Ansprüchen genügt, lieber Garaguly.

Bzgl. des Kommas: Ich meine zumindest in älteren englischsprachigen Texten (noch im 20. Jh.) durchaus öfter dieses Phänomen beobachtet zu habe. Es war zumindest früher nicht falsch; wie es heute aussieht, kann ich indes nicht genau sagen.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

299

Mittwoch, 18. Januar 2017, 22:13

Verbleibe in der Epoche Moliques und Moscheles' ...


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Klavierkonzert Nr. 1 g-Moll, op. 25

Danae Dörken, Klavier
Royal Northern Sinfonia
Lars Vogt
(AD: Januar 2014)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 520

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

300

Mittwoch, 18. Januar 2017, 22:18


Domenico Cimarosa
Konzert für 2 Flöten und Orchester G-Dur

Wilhelm Bernhard Molique
Konzert für Flöte und Orchester d-Moll
Concertino für Oboe und Orchester g-Moll

Ignaz Moscheles
Concertante für Flöte, Oboe und Orchester F-Dur

Mathieu Dufour, Flöte
Alex Klein, Oboe
Tschechisches Nationales Symphonieorchester
Paul Freeman
(AD: 12. - 14. Juni 2003)

Hörte das Scheibchen eben - naja ... was soll ich sagen? Alles ordentlich gespielt, aber insgesamt fehlt allen Beteiligten ein gerüttelt Maß an Agilität. Das klingt teilweise zu beschwerlich! Da könnte man sich jede Menge anderer Orchester oder sogar auch HIPe Ensembles vorstellen, die das um deutliche Grade spritziger hinbekommen hätten. Schade. Vertane Chance. Ich mag solches Repertoire - aber nicht in so einer betulichen Lesart.

Außerdem nervt mich das vor das "and" gesetzte Komma in der Aufzählung unter der Überschrift "Wind Concertos". :cursing:

Schade, dass die Aufnahme nicht Deinen Ansprüchen genügt, lieber Garaguly.

Bzgl. des Kommas: Ich meine zumindest in älteren englischsprachigen Texten (noch im 20. Jh.) durchaus öfter dieses Phänomen beobachtet zu habe. Es war zumindest früher nicht falsch; wie es heute aussieht, kann ich indes nicht genau sagen.

Das wusste ich nicht. Vielleicht habe ich das einfach aus dem Deutschen übertragen ... was aber letztlich nichts daran ändert, dass mir dieses Komma ein Dorn im Auge ist. Es macht mich krank ... treibt mich an den Rand der Verzweiflung .... X( :cursing:

Grüße
Garaguly

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher