Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 401

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

1

Samstag, 29. Oktober 2016, 16:58

Wenn die Oper die Luft anhält

Auf der Suche nach dem Herz des dramma per musica. Unter diesem Titel und dem erklärenden Untertitel schreibt unser Sixtus in der neuen Oktoberausgabe des "Neuen Merker Wien" auf 6 Seiten einen äußerst lesenswerten Artikel über Entwicklung und Geschichte der Oper. Die Lektüre ist für jeden Operninteressierten eine Bereicherung. Lieber Johannes, siehst Du eine Möglichkeit, diese Abhandlung - vielleicht in mehreren Abschnitten - hier bei uns im Tamino-Forum einzustellen? Ich kann das nur empfehlen und würde es begrüßen.
Ausserdem kommen in der gleichen Merkerausgabe zwei größere Rezensionen von Operus: Über eine Open-Air Neuinszenierung von Webers "Freischütz" in Zwingenberg und eine kritische Betrachtung über
eine bei Orfeo auf 13 CDs neu herausgebrachte Gesamtaufnahme von Wagners "Ring des Nibelungen" aus dem Jahr 1961 von den Bayreuther Festspielen. Dieser Ringzyklus war deshalb so interessant, weil er die erste Ring-Inszenierung von Wolfgang Wagner war, die ihn aus dem Schatten seines Bruders Wieland treten ließ. Operus ist allerdings pragmatischer. Er hat diese beiden Rezensionen längst für alle Taminos im Forum eingestellt. Wir sehen, dass eine Reihe von Mitgliedern des Forums auf musikalischen Gebieten tätig sind. Bitte keine falsche Bescheidenheit. Dieses Wirken von Tamino-Freunden außerhalb des Forums, sei es als Sänger, Musiker, Dirigent, Chorleiter, Regisseur, Dramaturg, Autor, Kritiker ist für uns alle interessant und unterstreicht die Außenwirkung von Tamino-Mitgliedern. Willi berichtet z. B. immer vorbildlich über seine sängerischen Aktivitäten. Über die Arbeit der Gottlob-Frick-Gesellschaft wird ebenfalls regelmäßig unterrichtet.
Also laßt uns an Euren Taten rund um die Musik teilhaben!


Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!