Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 831

Dienstag, 28. Juni 2016, 15:04

28. Juni 2016, Fortsetzung:

Dirigenten:

José Iturbi, spanischer Dirigent, Pianist und Cembalist, * 28. 11. 1895 - + 28. 6. 1980 --- 36. Todestag



Natan Rachlin, ukrainischer Dirigent, * 10. 1. 1906 - + 28. 6. 1979 --- 37. Todestag



Helmut Müller-Brühl, deutscher Dirigent, * 28. 6. 1933 - + 2. 1. 2012 --- 83. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 832

Dienstag, 28. Juni 2016, 15:24

28. Juni 2016, Fortsetzung:

Sängerin:

Elisabeth Kulman, österreichische Sopranistin, später Mezzosopranistin/Altistin, * 28. 6. 1973 --- 43. Geburtstag



Sänger:

Thomas Hampson, amerikanischer Bariton, * 28. 6. 1955 --- 61. Geburtstag
-- eine meiner Lieblingsaufnahmen von ihm


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Boris Christow, bulgarischer Bass, * 18. 5. 1914 - + 28. 6. 1993 --- 23. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Etwas später geht es weiter mit Organisten und Bläsern.
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 833

Dienstag, 28. Juni 2016, 16:29

28. Juni 2016, Fortsetzung:

Organisten I:

Da wollen wir mal mit einem runden Geburtstag beginnen:

Helmut Kickton,
* 28. 6. 1956, ist ein deutscher Organist und Kirchenmusiker:



Helmut Kickton wurde in Köln als Sohn einer Juristen- und Verlegerfamilie geboren und ist Enkel von Hermann Kickton und Ewald Schawe. Er ist verwandt mit dem Kirchenbaumeister Arthur Kickton, der Komponistin Erika Kickton, dem Chemiker Louis Arthur Kickton sowie dem Autor Thomas Le Blanc. Kirchenmusikalisch tätige Vorfahren waren der Königsberger Kantor Georg Riedel und der Lieddichter Jakob Ebert. Er ist mit der Kirchenmusikerin Doris Kickton verheiratet.
Nach Abitur und Zivildienst studierte er Evangelische Kirchenmusik an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Hans-Dieter Möller und Hartmut Schmidt. Er legte das A-Examen 1986 mit Auszeichnungen in den Fächern Orgelimprovisation und Musikgeschichte ab. In einer anschließenden zehnjährigen Fortbildungsphase erwarb er autodidaktisch grundlegende Kenntnisse im Spiel von über 30Streich- und Blasinstrumenten, darunter Flöte, Oboe, Klarinette, Altsaxophon und Trompete sowie im Falsettgesang.
Kickton begann 1973 seine Tätigkeit als Organist im Krankenhaus Köln-Merheim. Nach einer kürzeren Anstellung als nebenamtlicher Organist und Chorleiter in Mülheim (Köln) wirkte er von 1976 bis 1983 an der Jesus-Christus-Kirche und im Evangelischen Krankenhaus in Kalk (Köln). Es folgten drei Berufsjahre in Düsseldorf-Gerresheim. Seit 1987 ist er Kantor der Kreuznacher diakonie. Zusammen mit der Kreuznacher-Diakonie-Kantorei entwickelte er das Modell der Integrativen Kantorei, in der Menschen aus verschiedenen Lebenswirklichkeiten, insbesondere auch behinderte Menschen, mit Stimmen und Instrumenten gemeinsam musizieren. Seine Konzertveranstaltungen sind stets zu freiem Eintritt und fördern mit ihren Kollekten karitative Projekte, darunter die kreuznacher Hospizarbeit sowie eine Einrichtung für obdachlose Frauen. Angeregt durch historische Quellen führte er ab 2000 bei den Auftritten seiner Kantorei die Aufstellung des Chores vor dem Orchester ein. Neben seiner Tätigkeit als Organist pflegt er das solistische Spiel auf Violine, Barockvioline, Cembalo, Blockflöte, Posaune und Dudelsack. Im Rahmen seiner Kantorei wirkt er auch als Bratschist, Cellist, Kontrabassist, Gitarrist, Paukist und Euphoniumspieler mit. Als Ensemblesänger begleitet er sich oft auf dem Violoncello oder Kontrabass. Seit 2005 leitet und spielt er die winterliche Kirchenmusik- und Orgelreihe Kirchentöne. Für seine Dienste in Kirche und Diakonie wurde er 2000 mit dem goldenen Kronenkreuz ausgezeichnet.

Heute feiert er seinen 60. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Karl Ludwig Gerok,
deutscher Organist und Komponist, * 27. 1. 1906 - + 28. 6. 1975 --- 41. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 834

Dienstag, 28. Juni 2016, 16:53

28. Juni 2016, Fortsetzung:

Organisten II:

Jean Boyer,
französischer Organist und Professor, * 24. 10. 1948 - 28. 6. 2004 --- 12. Todestag







Jacques van Oortmerssen, holländischer Organist, Pianist, Dirigent und Komponist, * 28. 6. 1950 - + 21. 11. 2015 --- 66. Geburtstag



Bläser:

Anton Stadler,
(siehe 15. 6.) * 28. 6. 1753 --- 263. Geburtstag

Liebe Grüße

Willi :)

Roland Horvath, österreichischer Hornist, * 28. 6. 1945 --- 71. Geburtstag





Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 835

Mittwoch, 29. Juni 2016, 14:31

29. Juni 2016:

Komponisten:

André Campra, französischer Komponist, * 4. 11. 1660 - + 29. 6. 1744







Josef Labor,
österreichischer Komponist, Organist und Pianist, * 29. 6. 1842 - + 26. 4. 1924 --- 174. Geburtstag



Ottmar Gerster, deutscher Komponist, Bratschist und Dirigent, * 29. 6. 1897 - + 31. 8. 1959 --- 119. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 836

Mittwoch, 29. Juni 2016, 14:48

29. Juni 2016, Fortsetzung:

Dirigenten I:

Kurt Eichhorn, deutscher Dirigent, * 4. 8. 1908 - + 29. 6. 1994 --- 22. Todestag








Rafael Kubelik,
Schweizer Dirigent tschechischer Herkunft, * 29. 6. 1914 - + 11. 8. 1996 --- 102. Geburtstag



Emil Tschakarov,
bulgarischer Dirigent, * 29. 6. 1948 - + 4. 8. 1991 --- 68. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 837

Mittwoch, 29. Juni 2016, 15:00

29. Juni 2016, Fortsetzung:

Dirigenten II:

Marcello Viotti, italienisch-schweizerischer Dirigent, * 29. 6. 1954 - + 16. 2. 2005 --- 62. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Antonio Fogliani,
italienischer Dirigent, * 29. 6. 1976 --- 40. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 838

Mittwoch, 29. Juni 2016, 15:27

29. Juni 2016, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Luisa Tetrazzini, italienische Sopranistin, * 29. 6. 1871 - + 2. 10. 1940 --- 145. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Lilian Soukis, litauische Sopranistin und Gesangsprofessorin, * 29. 6. 1939 --- 77. Geburtstag



Katherine Jenkins, walisische Mezzosopranistin, * 29. 6. 1980 --- 36. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Sänger:

Matthieu Ahlersmeyer, deutscher Bariton, * 29. 6. 1896 - + 23. 7. 1979 --- 120. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Bejun Mehta, amerikanischer Countertenor, * 29. 6. 1968 --- 48. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 839

Mittwoch, 29. Juni 2016, 16:25

29. Juni 2016, Fortsetzung:

Pianistin:

Yvonne Lefébure, französische Pianistin, * 29. 6. 1898 - + 23. 1. 1986 --- 118. Geburtstag
--- eine klanglich erstaunlich gute, aber auch sehr rasche Aufnahme!


Pianisten:

Friedrich Wührer,
deutsch-österreichischer Pianist, * 29. 6. 1900 - + 27. 12. 1975 --- 116. Geburtstag



Zum Schluss haben wir noch eine besondere Erinnerung:

Ignacy Jan Paderewski, * 18. 11. 1860 - + 29. 6. 1941, war ein polnischer Pianist, Komponist und Politiker:



Von 1872 bis 1878 studierte er mit Unterstützung der Klavierbauerfamilie Kerntopf am Konservatorium der Musikakademie Warschau und bei Friedrich Kiel an der Berliner Königlich Akademischen Hochschule für ausübende Tonkunst. Als Pianist erreichte er 1887 erste öffentliche Anerkennung. Zum großen Erfolg wurde seine Tournee in den Vereinigten Staaten in den Jahren 1891 und 1892. Sein bekanntestes Werk als Komponist ist das 1888 entstandene Konzert für Klavier und Orchester in a-moll (op. 17). Seine einzige Oper Manru wurde 1901 in der Semper-Oper zu Dresden auf Deutsch uraufgeführt.
1896–1902 hatte er seinen Wohnsitz in der Villa Riond-Bosson in Tolochenaz am Genfersee, anschließend siedelte er in die USA über. Dort begann er seine politischen Aktivitäten.

Weiteres gibt es hier zu lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Ignacy_Jan_Paderewski

Heute ist sein 75. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 840

Mittwoch, 29. Juni 2016, 16:50

29. Juni 2016, Fortsetzung:

Organist:

Michael Kapsner,
deutscher Organist, Komponist, Dirigent, Improvisator und Musikpädagoge, * 29. 6. 1961 --- 55. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Cembalistin:

Vera Schwarz,
deutsche Cembalistin, * 31. 1. 1929 - + 29. 6. 1980 --- 36. Todestag

Liebe Grüße

Willi :)



Hornist:

Rogier Bosman, holländischer Hornist, * 29. 6. 1972 --- 42. Geburtstag


Geigerin:

Anne-Sophie Mutter, deutsche Geigerin, * 29. 6. 1963 - + 53. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 841

Donnerstag, 30. Juni 2016, 16:04

30. Juni 2016:

Komponisten:

Georg Anton Benda, böhmischer Komponist und Kapellmeister, * 30. 6. 1722 - + 6. 11. 1795 --- 294. Geburtstag







Christian Ernst Graf, deutsch-holländischer Komponist und Kapellmeister, * 30. 6. 1723 - + 17. 7. 1804 --- 293. Geburtstag


Selmar Bagge, deutscher Komponist, * 30. 6. 1823 - + 16. 7. 1896 --- 193. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 842

Donnerstag, 30. Juni 2016, 16:19

30. Juni 2016, Fortsetzung:

Dirigenten:

Vaclav Smetacek, tschechischer Dirigent, Komponist und Oboist, * 30. 6. 1906 - + 18. 2. 1986 --- 110. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Othmar Maga, deutscher Dirigent, * 30. 6. 1929 --- 87. Geburtstag



Esa-Pekka Salonen,
finnischer Dirigent und Komponist, * 30. 6. 1958 --- 58. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 843

Donnerstag, 30. Juni 2016, 16:27

30. Juni 2016, Fortsetzung:

Sängerin:

Ileana Meriggioli, * 30. 6. 1946, ist eine italienische Sopranistin:



Sie besuchte das Conservatorio G. Tartini in Triest, war Schülerin von Luciano Domaggio und von Mariano Stabile in Triest sowie von Giorgio Favaretto an der Accademia Chigiana Siena. Sie debütierte 1968 am Teatro Verdi Triest als Elsa im »Lohengrin«. Ihre Karriere führte sie an die großen italienischen Theater, u.a. an die Mailänder Scala (1975 Fata Morgana in Prokofjews »L’Amour des trois oranges« und 1977 in einem Konzert als Maria in »La Resurrezione di Cristo« von Jacopo Tomadini), an das Teatro Regio Parma, das Teatro Carlo Felice Genua, das Teatro Fenice Venedig, nach Turin und Triest. 1972-73 und 1975 trat sie bei den Festspielen von Verona auf. Sie erschien als Gast an der Staatsoper von Wien (1973 als Desdemona in Verdis »Otello«), am Teatro Liceu Barcelona, in Genf, Toulouse und Graz. Aus ihrem umfangreichen Bühnenrepertoire sind Partien wie die Marguerite im »Faust« von Gounod, die Maddalena in Giordanos »Andrea Chénier«, die Nedda im »Bajazzo«, die Aida, die Odabella in Verdis »Attila«, die Amelia in »Un ballo in maschera«, die Leonore im »Troubadour« wie in »La forza del destino«, die Elena in »I Vespri Siciliani«, die Mathilde in Rossinis »Wilhelm Tell«, die Donna Anna im »Don Giovanni«, die Mimi in Puccinis »La Bohème«, die Titelfigur in dessen »Manon Lescaut«, die Liu in »Turandot«, die Elsa im »Lohengrin«, die Eva in »Die Meistersinger von Nürnberg« und die Fiora in »L’Amore dei tre Re« von Montemezzi zu erwähnen.

Heute feiert sie ihren 70. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 844

Donnerstag, 30. Juni 2016, 16:51

30. Juni 2016, Fortsetzung:

Pianisten:

Beveridge Webster,
amerikanischer Pianist und Musikpädagoge, * 13. 5. 1908 - + 30. 6. 1999 --- 17. Todestag



Joyce Hatto,
britische Pianistin, * 5. 9. 1928 - + 30. 6. 2006 --- 10. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Rafal Blechacz, polnischer Pianist, * 30. 6. 1985 --- 31. Geburtstag





Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 845

Donnerstag, 30. Juni 2016, 17:13

30. Juni 2016, Fortsetzung:

Organisten:

Ludwig Doerr,
deutscher Organist, * 12. 7. 1925 - 30. 6. 2015 --- 1. Todestag





Liebe Grüße

Willi :)

Kalevi Kiviniemi, finnischer Organist und Komponist, * 30. 6. 1958 --- 58. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Cellist:

Wir schließen heute mit einer besonderen Erinnerung an einen Cellisten:

Hugo Becker, * 13. 2. 1864 - + 30. 6. 1941, war ein duetscher Cellist, Cellolehrer und Komponist:



Becker erhielt Violin-, später Cellounterricht bei seinem Vater Jean Becker und war bereits mit fünfzehn Jahren Cellist am Mannheimer Hoforchester. Er studierte bei Alfredo Piatti, Jules de Swert und in Dresden bei Friedrich Grützmacher. Seit 1884 war er Solocellist am Theaterorchester in Frankfurt am Main und Cellolehrer am Hoch’schen Konservatorium. Zu seinen dortigen Kollegen gehörte Clara Schumann.
Daneben unternahm er auch Konzertreisen, unter anderem durch die USA, und spielte in einem Klaviertrio mit Eugène Ysaÿe und Ferruccio Busoni, später auch mit Carl Flesch und Artur Schnabel.
Neben einer Suite komponierte er ein Cellokonzert und Werke für Cello mit Klavierbegleitung. Zu seinen Schülern zählten Enrico Mainardi, Paul Grümmer, Beatrice Harrison, Gregor Piatigorsky und Herbert Walenn.

Heute ist sein 75. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Becker_(Cellist)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 846

Freitag, 1. Juli 2016, 14:37

1. Juli 2016:

Komponisten I:

Wilhelm Friedemann Bach, deutscher Komponist, * 22. 11. 1710 - + 1. 7. 1784 --- 232. Todestag



Ferdinando Paer, italienisch-österreichischer Komponist, * 1. 7. 1771 - + 3. 5. 1839 --- 245. Geburtstag





Erik Satie, französischer Komponist, * 17. 5. 1866 - + 1, 7. 1925 --- 91. Todestag




Nikolai Peiko, russischer Komponist, * 25. 3. 1916 - + 1. 7. 1995 --- 21. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 847

Freitag, 1. Juli 2016, 15:08

1. Juli 2016, Fortsetzung:

Komponisten II:

Hier haben wir heute auch eine besondere Erinnerung:

Hans Werner Henze, * 1. 7. 1926 - + 27. 10. 2012, war ein deutscher Komponist:



Er gehört zu den bedeutendsten deutschen Komponisten des 20. Jahrhunderts.

Einzelheiten zu seinem Leben können Sie in diesem umfangreichen Artikel lesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Werner_Henze

Henze hat sich stets gegen die Festlegung auf einen bestimmten Stil oder eine bestimmte Technik gewehrt. Entgegen der Strömung der so genannten Darmstädter Schule verzichtete er auf streng serielle Organisation seiner Werke und komponierte eklektizistisch. 1967 sagte er: „Bald werden die Clusters, die seriellen Rezitative und die Happenings sich endgültig erschöpft haben, und der junge Komponist wird sich vergebens in solchem Ödland nach Nahrung für seine hungrige Seele umsehen.“[17] Ein wichtiges Vorbild für Henze war Igor Strawinsky, der sich nach seiner experimentellen Phase dem Neoklassizismus zuwandte.
Den Schwerpunkt von Henzes Werk bilden die Bühnenkompositionen, die durch das enorme dramaturgische Gespür des Komponisten und die bühnentaugliche Vermischung verschiedenster Musikstile und -richtungen zu für gegenwärtige Musikwerke ungewöhnlich großen Publikumserfolgen wurden. Zeitlebens offen für musikalisch-literarische Tradition und Gegenwart, erschloss er sich klassische Vorlagen im Dialog mit zeitgenössischen Autoren: Grete Weil bearbeitete für ihn den Manon-Lescaut-Stoff, den schon die Librettisten von Massenet und Puccini aufgegriffen hatten; gemeinsam mit Ingeborg Bachmann entdeckte er neues Potential in Texten von Heinrich von Kleist (Der Prinz von Homburg) und Wilhelm Hauff. Weitere Arbeitspartner waren für ihn die Schriftsteller W. H. Auden, Edward Bond und Hans-Ulrich Treichel. Sein Interesse an „angewandter Kunst“ und Massenmedien führte ihn auch zur Filmmusik; hier arbeitete er u. a. mit den Regisseuren Alain Resnais und Volker Schlöndorff zusammen.
Henze war ein explizit politischer Künstler, der auch die anscheinend abstrakten technischen Aspekte des Komponierens nie als Selbstzweck betrachtet hat, sondern als Möglichkeit, z. B. durch Kontrastbildung Stellung zu beziehen: So ist der reaktionären Gesellschaftsschicht in der Oper Boulevard Solitude konservative Tonalität zugeordnet, während die Außenseiter Manon und Des Grieux durch Zwölftontechnik als fortschrittlich charakterisiert werden; in We Come to the River sind der Welt der Gewalt elektronisch verstärkte Streicher und tiefes Blech in extremer Lautstärke zugeordnet. Vergleichbare Konflikte zeichnen sich in der 9. Sinfonie ab; sie ist „den Helden und Märtyrern des deutschen Antifaschismus gewidmet“.
Henze wandte sich gegen das Elitäre des klassischen Kulturbetriebs, warf aber die Last der bildungsbürgerlichen Tradition nicht als obsolet über Bord, sondern präsentierte Möglichkeiten einer aufgeklärten, oft auch spielerisch-ironischen Auseinandersetzung mit historischen Modellen aus Musik, Literatur und Malerei. Einige wenige Beispiele: In Die englische Katze orientierte sich Henze an Ludwig van Beethovens Diabelli-Variationen; in Das Floß der Medusa „vertonte“ er das gleichnamige Gemälde von Théodore Géricault; in Tristan für Klavier, Tonbänder und Orchester werden eine anonyme Florentiner Ballade des 14. Jahrhunderts und Motive von Richard Wagner verarbeitet; die Ode an den Westwind adaptiert das Gedicht von Percy Bysshe Shelley; die Sologitarrenwerke Royal Winter Music sind musikalische Porträts von Dramenfiguren William Shakespeares.

Heute wäre er 90 Jahre alt geworden.


Liebe Grüße

Willi :)

Torbjörn Lundquist, schwedischer Komponist und Dirigent, * 30. 9. 1920 - + 1. 7. 2000 --- 16. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Mika Pelo, schwedischer Komponist, * 1. 7. 1971 --- 45. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Später geht es weiter mit Dirigenten, Sängern und Geigern .
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 848

Freitag, 1. Juli 2016, 15:48

1. Juli 2016, Fortsetzung:

Dirigenten:

Pierre Monteux, französisch-amerikanischer Dirigent, * 4. 4. 1875 - + 1. 7. 1964 --- 52. Todestag



Stig Westerberg,
schwedischer Dirigent und Pianist, * 26. 11. 1928 - + 1. 7. 1999 --- 17. Todestag



Volker Wangenheim, deutscher Dirigent, Arrangeur und Komponist, * 1. 7. 1928 - + 23. 4. 2014 --- 88. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Mario Venzago, Schweizer Dirigent und Pianist, * 1. 7. 1948 --- 68. Geburtstag




Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 849

Freitag, 1. Juli 2016, 16:09

1. Juli 2016, Fortsetzung:

Sängerin:

Evelyn Lear, amerikanische Sopranistin, * 8. 1. 1926 - + 1. 7. 2012 --- 4. Todestag
--- eine wunderbare Pamina!


Sänger:

Peter Anders, deutscher Tenor, * 1. 7. 1908 - + 10. 9. 1954 --- 108. Geburtstag
--- und noch einmal diese Winterreise!


Liebe Grüße

Willi :)


Pianist:

Adam Harasiewicz, polnischer Pianist, * 1. 7. 1932 --- 84. Geburtstag



Geiger:

Felix Ayo, italienisch-baskischer Geiger, * 1. 7. 1933 --- 83. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 850

Freitag, 1. Juli 2016, 22:28

1. Juli 2016, Fortsetzung:

Wir haben noch einen Bläser:

Lothar Koch,
deutscher Oboist, * 1. 7. 1935 --- 81. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 851

Samstag, 2. Juli 2016, 00:20

Nachtrag 1. 7. 2016:

Ein Datensatz hat mich nicht mehr rechtzeitig erreicht:

Sigurd Islandsmoen, norwegischer Komponist, * 27. 8. 1881 - + 1. 7. 1964 --- 52. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 852

Samstag, 2. Juli 2016, 16:21

2. Juli 2016:

Komponisten I:

Da beginnen wir gleich mit einer besonderen Erinnerung:

Vincenzo Galilei, * um 1520 - + 2. 7. 1591, war ein italienischer Komponist, Lautenist und Musiktheoretiker.



Vincenzo Galilei war Schüler der Musiktheoretiker Gioseffo Zarlino und Girolamo Mei. Später wirkte er einige Zeit als Lautenlehrer in Pisa, bevor er endgültig nach Florenz übersiedelte. In Florenz war er Mitglied der Florentiner Camerata des Giovanni de’ Bardi, einer Gruppe, die sich die Wiederbelebung antiker Vorbilder zum Ziel gesetzt hatte.
In seinem de’ Bardi gewidmeten Werk Dialogo della musica antica e della moderna von 1581 zeigte er sich als erster Vertreter einer Aristoxenos-Renaissance, da er die Auffassung vertrat, die Laute müsse gleichstufig temperiert gestimmt werden; er gab die Saiten-Proportion 18:17 als sehr gute Näherung des gleichstufig temperierten Halbtons an. In der gleichen Schrift setzte er sich auch für eine Wiederbelebung der antiken Monodie (Einstimmigkeit) ein und wandte sich gegen die herkömmliche Polyphonie. Dies tat er aber in modifizierter Weise, dergestalt, dass er den Sologesang mit Instrumentalbegleitung propagierte. Seine Schrift wurde wegweisend für die Entwicklung des Rezitativs. Er selbst komponierte die ersten monodischen Werke mit Lautenbegleitung, die aber nicht erhalten sind. Erhalten sind von ihm aber einige mehrstimmige Madrigale und Lautenstücke.
In seiner Streitschrift Discorso intorno all'opere di messer Gioseffo Zarlino („Abhandlung über die Werke des Herrn Gioseffo Zarlino“) widerlegte er 1589 unter anderem die Annahme seines Lehrers Zarlino, dass dessen Überlieferung der Legende von Pythagoras in der Schmiede physikalisch korrekt sei, da die Tonhöhe einer Saite offensichtlich nicht proportional zur Zugspannung ist. Die quantitative Beschreibung der physikalischen Verhältnisse an schwingenden Saiten wurden dann im 17. Jahrhundert von Galileis Sohn Galileo Galilei und Marin Mersenne entdeckt.

Heute ist sein 425. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 853

Samstag, 2. Juli 2016, 16:37

2. Juli 2016, Fortsetzung:

Komponisten II:

Thomas Selle, deutscher Komponist, Kirchenmusiker und Lehrer, * 23. 3. 1599 - + 2. 7. 1663 --- 353. Todestag



Daniel Speer, deutscher Komponist und Schriftsteller, * (get.) 2. 7. 1636 - + 5. 10. 1707 --- 380. Geburtstag


Jean Jacques Rousseau, (siehe 28. 6.), - + 2. 7. 1778 ---238. Todestag

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 854

Samstag, 2. Juli 2016, 17:56

2. Juli 2016, Fortsetzung:

Komponisten III:

Christoph Willibald Gluck, deutscher Komponist, * 2. 7. 1714 - + 15. 11. 1787 --- 302. Geburtstag





Frantisek Xaver Pokorny, böhmischer Komponist und Geiger, * 20. 12. 1729 - + 2. 7. 1794 --- 222. Todestag



Charles Mayer,
deutscher Komponist, Pianist und Klavierlehrer, * 21. 3. 1790 - + 2. 7. 1862 --- 154. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 855

Samstag, 2. Juli 2016, 18:19

2. Juli 2016, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Therese Wartel,
französische Komponistin, Pianistin, Musikpädagogin und Kritikerin, * 2. 7. 1814 - + 6. 11. 1865 --- 202. Geburtstag


Henriette Bosmans,
holländische Komponistin, * 6. 12. 1895 - + 2. 7. 1952 --- 64. Todestag





Paul Rovsing Olsen, dänischer Komponist und Musikethnologe, * 4. 11. 1922 - + 2. 7. 1982 --- 34. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)

Tobias PM Schneid, deutscher Komponist, * 2. 7. 1963 --- 53. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 856

Samstag, 2. Juli 2016, 18:35

2. Juli 2016, Fortsetzung:

Dirigenten I:

Felix Mottl, österreichischer Dirigent und Komponist, * 24. 8. 1856 - + 2. 7. 1911 --- 105. Todestag


Otto Zurmühle, Schweizer Dirigent, Musikpädagoge und Arrangeur, * 2. 7. 1894 - + 19. 12. 1974 --- 122. Geburtstag


Frederick Fennell, amerikanischer Dirigent, Komponist und Musikpädagoge, * 2. 7. 1914 - + 7. 12. 2004 --- 102. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 857

Samstag, 2. Juli 2016, 19:09

2. Juli 2016, Fortsetzung:

Dirigenten II:

Zdenek Kosler, tschechischer Dirigent, *25. 3. 1928 - + 2. 7. 1995 --- 21. Todestag



Wir haben heute auch einen runden Geburtstag:

Dr. Jean Luc Darbellay, * 2. 7. 1946, ist ein Schweizer Dirigent, Komponist, Klarinettist und Arzt:


Er gilt als einer der führenden Schweizer Komponisten der Gegenwart. Darbellay ist Mitglied der Komponistengruppe Groupe Lacroix und Mitbegründer des Festival L’art pour l’Aar. Er war von 1994 bis 2007 Gründungspräsident der Schweizerischen Gesellschaft für Neue Musik (SGNM). Sein Œuvre beläuft sich auf über 280 Werke aller Gattungen. Zu seinen bekanntesten Werken gehört Requiem (2005) für Soli, Chor und Orchester, das unter der Leitung von Fabio Luisi uraufgeführt wurde. Für sein Schaffen wurde er mit dem französischen Orden Chevalier des Arts et des Lettres geehrt. Zuletzt war er Composer in Residence beim Orchestre de Chambre de Lausanne und beim Festival Sommets Musicaux de Gstaad.

Den weiteren, sehr ausführlichen Artikel gibt es hier zu lesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Luc_Darbellay

Jean Luc Darbellay feiert heute seinen 70. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Sylvain Cambreling, französischer Dirigent, * 2. 7. 1948 --- 68. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 858

Samstag, 2. Juli 2016, 20:25

2. Juli 2016, Fortsetzung:

Sängerin:

Berverly Sills, amerikanische Sopranistin, * 25. 5. 1919 - + 2. 7. 2007 -- 9. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Pianist:

Dang Thai Son, vietnamesischer Pianist, * 2. 7. 1958 --- 58. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Organist:


George Stam, holländischer Organist, Komponist und Pianist, * 2. 7. 1905 - + 27. 4. 1995 --- 111. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 302

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 859

Sonntag, 3. Juli 2016, 11:33

3. Juli 1854 - Geburtstag von Leos Janacek

..und zwar in Hukvaldy in Böhmen.
Lieber William, kannst du dazu was einstellen?
Ich muss ja sagen, dass diese Seite ja sozusagen eine Luxusseite geworden ist! Danke dafür!
Ihr absolviert diese Stelle wie ein Intercity auf einer schwer zu nehmenden Weiche (mein verstorbener Chordirigent Johannes Glauber aus Essen)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 622

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 860

Sonntag, 3. Juli 2016, 17:04

3. Juli 2016:

Wegen massiver Bandscheibenbeschwerden kann ich heute, jedenfalls noch nicht zur Zeit, die Erinnerungen in gewohntem Umfang einstellen.
Aber, weil mich der Dottore darum gebeten hat, will ich wenigstens an folgenden Komponisten erinnern:

Komponisten:

Leos Janacek, tschechischer Komponist, * 3. 7. 1854 - + 12. 8. 1928 --- 162. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)


P.S. Vielleicht kann ich später ja noch etwas einstellen.
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 15 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder und 13 Besucher

m.joho, William B.A.