Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 741

Sonntag, 1. Juli 2018, 13:18

Wegen der Aufführung der "Franziskus-Messe" von Klaus Wallrath am heutigen Vormittag, in der ich mitsang, und dem Sommerfest im Seniorenstift, in dem meine Frau sich befindet, am heutigen Nachmittag, erscheinen heute die Erinnerungen und Glückwünsche erst gegen Abend.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 742

Sonntag, 1. Juli 2018, 17:53

1. Juli 2018:

Komponisten I:

Wilhelm Friedemann Bach,
deutscher Komponist, * 22. 11. 1710 - + 1. 7. 1784 --- 234. Todestag



Ferdinando Paer, italienisch-österreichischer Komponist, * 1. 7. 1771 - + 3. 5. 1839 --- 247. Geburtstag



Erik Satie, französischer Komponist, * 17. 5. 1866 - + 1. 7. 1925 --- 93. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 743

Sonntag, 1. Juli 2018, 18:05

1. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Anton Karas, österreichischer Komponist und Zitherspieler, * 1. 7. 1906 - + 9. 1. 1885 --- 112. Geburtstag




Nikolai Peiko,
russischer Komponist, * 25. 3. 1916 - + 1. 7. 1995 --- 23. Todestag



Lex van Delden, holländischer Komponist, * 10. 9. 1919 - + 1. 7. 1988 --- 30. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 744

Sonntag, 1. Juli 2018, 18:14

1. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Torbjörn Lundquist, schwedischer Komponist und Dirigent, * 30. 9. 1920 - + 1. 7. 2000 --- 18. Todestag



Hans Werner Henze, deutscher Komponist, * 1. 7. 1926 - + 27. 10. 2012 --- 92. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Mika Pelo, schwedischer Komponist, * 1. 7. 1971 --- 47. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 745

Sonntag, 1. Juli 2018, 18:25

1. Juli 2018, Fortsetzung:

Dirigenten I:

Pierre Monteux, französisch-amerikanischer Dirigent, * 4. 4. 1875 - + 1. 7. 1964 --- 54. Todestag



Stig Westerberg, schwedischer Dirigent und Pianist, * 26. 11. 1928 - + 1. 7. 1999 --- 19. Todestag



Im ersten heutigen Dirigentenbeitrag haben wir eine besondere Erinnerung:

Volker Wangenheim,
* 1. 7. 1928 - + 23. 4. 2014, war ein deutscher Dirigent, Arrangeur und Komponist:



Wangenheim wuchs in Berlin auf und studierte an der Musikhochschule Berlin Geige, Oboe, Klavier, Komposition und Dirigieren. 1951 und 1952 war er Korrepetitor und Kapellmeister am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin. Zwischen 1951 und 1956 wirkte er als künstlerischer Leiter im Orchester Berliner Musikfreunde. Von 1953 bis 1959 leitete er als Chefdirigent das Berliner Mozart-Orchester, das er 1952 selbst gegründet hatte. Von 1954 bis 1957 dirigierte er auch das Akademische Orchester Berlin und gab am 22. Juni 1954 sein Debüt bei den Berliner Philharmonikern.

1957 gründete er das Städtische Orchester in Bonn, dem er von 1963 bis 1978 als Generalmusikdirektor vorstand, das in Orchester der Beethovenhalle Bonn umbenannt wurde und das heute Beethoven Orchester Bonn heißt. In dieser Funktion leitete er unter anderem im November 1969 die Uraufführung von Karlheinz Stockhausens Fresco für vier Orchestergruppen. Von 1957 bis 1979 wirkte er zudem als künstlerischer Leiter des Philharmonischen Chores der Stadt Bonn.
1969 war er einer der Mitgründer des Bundesjugendorchesters, das er mehrere Jahre lang als alleiniger Dirigent aufbaute und mit dem er bis 1982 zahlreiche Konzerte gestaltete. 1972 wurde er zum Professor an der Musikhochschule Köln ernannt und in den Deutschen Musikrat berufen, dem er bis 1980 angehörte und der ihn schließlich als Ehrenmitglied aufnahm.
Seinen Ruhesitz fand Wangenheim zusammen mit seiner Frau in Altenkirchen im Westerwald.




Heute wäre er 90 Jahre alt geworden.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 746

Sonntag, 1. Juli 2018, 18:57

1. Juli 2018, Fortsetzung:

Dirigenten II:

Und im zweiten Dirigentenbeitrag haben wir einen runden Geburtstag zu feiern:

Mario Venzago, * 1. 7. 1948, ist ein Schweizer Dirigent und Pianist:


Mario Venzago entstammt einer italienisch/deutschen Familie. Sein Bruder ist der Zürcher Fotograf und Filmemacher Alberto Venzago. Venzago begann seine Pianistenkarriere schon sehr früh mit fünf Jahren. Er studierte in Zürich an der Musikhochschule und der Universität. Er war Dirigierschüler von Erich Schmid, dem Vorgänger von Simon Rattle als Chefdirigent in Birmingham. Zunächst arbeitete er als Konzertpianist, wodurch er viel zu reisen hatte. Dann erhielt er eine feste Anstellung beim Rundfunk der italienischsprachigen Schweiz (RTSI). Von dieser Periode seines Schaffens liegen Schallplattenaufnahmen vor. Venzago vervollständigte sein Dirigierstudium in Wien bei Hans Swarowsky und begann in Lugano zu dirigieren.
Von 1978 bis 1986 war er während acht Jahren Dirigent des Winterthurer Stadtorchesters, danach war er bis 1989 Generalmusikdirektor der Stadt Heidelberg und später unter anderem Chefdirigent der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Grazer Oper, des Sinfonieorchesters Basel und des Baskischen Nationalorchesters San Sebastian. Von 2002 bis 2009 war er Musikdirektor des Indianapolis Symphony Orchestra (USA), von 2004 bis 2007 ebenfalls Chefdirigent des Schwedischen Nationalorchesters, der Göteborger Symphoniker. 1997 bis 2001 und 2005 bis 2007 bekleidete er eine Professur an der Staatlichen Musikhochschule in Mannheim. Er lebt in Heidelberg. Seit 2008 bekleidet Mario Venzago die Position «Schumann-Gast der Düsseldorfer Symphoniker», und ab der Saison 2010/11 ist er Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Berner Symphonieorchesters.


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Mario_Venzago


Heute feiert er seinen 70. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Sängerin:

Evelyn Lear,
amerikanische Sopranistin, * 8. 1. 1926 - + 1. 7. 2012 --- 6. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 747

Sonntag, 1. Juli 2018, 19:29

1. Juli 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Peter Anders, deutscher Tenor, * 1. 7. 1908 - + 10. 9. 1954 --- 110. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Franz-Josef Selig, deutscher Bass, * 1. 7. 1962 --- 56. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 748

Sonntag, 1. Juli 2018, 19:36

1. Juli 2018, Fortsetzung:

Pianisten:

Adam Harasiewicz, polnischer Pianist, * 1. 7. 1932 --- 86. Geburtstag



Nikolai Demidenko,
russischer Pianist, * 1. 7. 1955 --- 63. Geburtstag



Geiger:

Hier haben wir einen runden Geburtstag:

Felix Ayo, * 1. 7. 1933, ist ein italienisch-baskischer Geiger:



Félix Ayo legte bereits als Vierzehnjähriger am Conservatorio Vizcaíno de Música in Bilbao die Konzertreifeprüfung als Solist ab, bevor er in Paris und Rom bei Rémy Principe (1889–1977) weiterstudierte. Von 1952 bis 1967 war er Konzertmeister des Kammerorchesters I Musici, zu dessen Gründungsmitgliedern er gehörte. 1968 gründete er mit Marcello Abbado (Klavier), Alfonso Ghedin (Viola) und Vincenzo Altobelli (Violoncello) das Quartetto Beethoven, das er aber bereits nach zwei Jahren wieder verließ. Ab 1972 unterrichtete er an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom. Als Solist trat er unter anderem mit den Sinfonieorchestern von Rom, Neapel, Madrid, Kopenhagen und Tokio, dem Australian Chamber Orchestra, dem Kammerorchester Berlin, dem Tokyo String Ensemble, den Virtuosi di Roma und den Zagreber Solisten auf. Seit 1983 wirkt er auch als Dirigent.


Heute feiert er seien 85. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%A9lix_Ayo
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 749

Montag, 2. Juli 2018, 10:28

2. Juli 2018:

Komponisten I:

Vincenzo Galilei, italienischer Komponist, Lautenist und Musiktheoretiker, * um 1520 - + 2. 7. 1591 --- 427. Todestag



Thomas Selle, deutscher Komponist, Kirchenmusiker und Lehrer, * 23. 3. 1599 - + 2. 7. 1663 --- 355. Todestag




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 750

Montag, 2. Juli 2018, 10:38

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Daniel Speer, deutscher Komponist und Schriftsteller, * (get.) 2. 7. 1636 - + 5. 10. 1707 --- 382. Geburtstag


Jean Jacques Rousseau, (siehe 28. 6.), - + 2. 7. 1778 --- 240. Todestag


Liebe Grüße

Willi
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 751

Montag, 2. Juli 2018, 10:45

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Christoph Willibald Gluck, deutscher Komponist, * 2. 7. 1714 - + 15. 11. 1787 --- 304. Geburtstag



Frantisek Xaver Pokorny, böhmischer Komponist und Geiger, * 20. 12. 1729 - + 2. 7. 1794 --- 224. Todestag



Charles Mayer, deutscher Komponist, pianist und Klavierlehrer, * 21. 3. 1790 - + 2. 7. 1862 --- 156. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 752

Montag, 2. Juli 2018, 10:52

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Therese Wartel, französische Komponistin, Pianistin, Musikpädagogin und Kritikerin, * 2. 7. 1814 - + 6. 11. 1865 --- 204. Geburtstag


Henriette Bosmans, holländische Komponistin, * 6. 12. 1895 - + 2. 7. 1952 --- 66. Todestag



Richard Klemm, deutscher Komponist, Cellist und bedeutender Lehrer, * 25. 3. 1902 - * 2. 7. 1988 --- 30. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 753

Montag, 2. Juli 2018, 11:13

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten V:

Paul Rovsing Olsen, dänischer Komponist und Musikethnologe, * 4. 11. 1922 - + 2. 7. 1982 --- 36. Todestag



Earle Brown, amerikanischer Komponist, * 26. 12. 1926 - + 2. 7. 2002 --- 16. Todestag



Tobias P. M. Schneid, deutscher Komponist, * 2. 7. 1963 --- 55. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 754

Montag, 2. Juli 2018, 11:26

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Dirigenten I:

Felix Mottl, österreichischer Dirigent und Komponist, * 24. 8. 1856 - + 2. 7. 1911 --- 107. Todestag



Otto Zurmühle, Schweizer Dirigent, Musikpädagoge und Arrangeur, * 2. 7. 1894 - + 19. 12. 1974 --- 124. Geburtstag


Frederick Fennell, amerikanischer Dirigent, Komponist und Musikpädagoge, * 2. 7. 1914 - + 7. 12. 2004 --- 104. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 755

Montag, 2. Juli 2018, 11:36

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Dirigenten II:


Zdenek Kosler, tschechischer Dirigent, *25. 3. 1928 - + 2. 7. 1995 --- 23. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Dr. Jean Luc Darbellay, Schweizer Dirigent, Komponist, Klarinettist und Arzt, * 2. 7. 1946 --- 72. Geburtstag



Am Ende der heutigen Dirigentenabteilung haben wir einen runden Geburtstag zu feiern:

Sylvain Cambreling,
* 2. 7. 1948, ist ein französischer Dirigent:


Sylvain Cambreling studierte Musik am Konservatorium von Amiens, am Conservatoire de Paris und an der École Normale de Musique de Paris. 1972 legte er sein Diplom als Orchesterleiter ab und gewann 1974 den Internationalen Dirigenten-Wettbewerb von Besançon.
Ab 1975 bis 1981 war Cambreling stellvertretender Direktor der Oper Lyon. 1981 wurde er zum Generalmusikdirektor der Oper La Monnaie in Brüssel ernannt. Zusammen mit dem Intendanten Gerard Mortier führte er das Haus an die Spitze der europäischen Opernhäuser. Dabei arbeitete er mit Regisseuren wie Luc Bondy, Patrice Chéreau, Karl-Ernst Herrmann, Peter Mussbach und Herbert Wernicke zusammen. 1992 bis 1997 war Cambreling künstlerischer Leiter und Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt. Aufgrund seiner Freundschaft mit Gerard Mortier, der seit 1991 Leiter der Salzburger Festspiele war, kam es zu einer intensiven und fruchtbaren Zusammenarbeit der drei Häuser. In Cambrelings Frankfurter Zeit fallen zahlreiche bedeutende Inszenierungen von Regisseuren wie Peter Mussbach (Wozzeck, Don Giovanni, Le nozze di Figaro, Die lustige Witwe), Herbert Wernicke (Der Ring des Nibelungen) und Christoph Marthaler (Pelléas et Mélisande, Luisa Miller, Fidelio). Unter Cambrelings Leitung, der 1993/94 selbst von der Zeitschrift opernwelt zum Dirigenten des Jahres gewählt worden war, bekam die Oper Frankfurt 1995 erstmals das Prädikat Opernhaus des Jahres. Trotz des großen Erfolges beim Publikum verließ er jedoch Frankfurt 1997 vor Ablauf seines Vertrages, nachdem es über Einsparungen im Haushalt der Oper zu öffentlichen Auseinandersetzungen gekommen war.


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Sylvain_Cambreling

Heute feiert er seinen 70. Geburtstag.



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 756

Montag, 2. Juli 2018, 11:59

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Berverly Sills, amerikanische Sopranistin, * 25. 5. 1919 - + 2. 7. 2007 -- 11. Todestag



Els Bolkestein, holländische Sopranistin, * 2. 7. 1935(1932?) --- 83. (86.) Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 757

Montag, 2. Juli 2018, 12:16

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Pianist:

Hier haben wir heute auch einen runden Geburtstag zu feiern:

Dang Thai Son, * 2. 7. 1958, ist ein vietnamesischer Pianist. Er erlangte Bekanntheit, als er im Oktober 1980 im Chopin-Wettbewerb von Warschau den ersten Preis errang:



Son entstammt einer Künstlerfamilie, sowohl sein Vater Dang Dinh Hung als auch seine Mutter Thai Thi Lien waren Musiker, bzw. Pianisten. Er studierte zunächst bei seiner Mutter in Hanoi, bis er von dem russischen Pianisten Isaac Katz 1974 entdeckt wurde, der ihn ans Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium brachte, wo er bei Vladimir Natanson and Dmitri Baschkirow studierte.
Seit dem Gewinn des Chopin-Wettbewerbs gastierte er weltweit in nahezu allen angesehenen Konzertsälen mit den großen Orchestern und machte Aufnahmen mit Deutsche Grammophon, Melodia, Polskie Nagrania, CBS Sony und anderen Labeln. Er ist bekannt in Japan und Nordamerika, aber auch in Europa.
Seit 1987 hat er eine Gastprofessur am Kunitachi Music College (Tokyo) und unterrichtet gegenwärtig auch an der Universität von Montreal (Québec, Canada). Im Oktober 1999 gab er einen Meisterkurs in Berlin, zusammen mit Murray Perahia und Vladimir Ashkenazy.
„Sein Repertoire beinhaltet die meisten Klavierwerke von Chopin und viele Werke anderer Romantiker und Impressionisten sowie die Klavierkonzerte fast aller großer Komponisten (Beethoven, Chopin, Schumann, Grieg, Mozart, Rachmaninov etc.)“
Son besitzt seit 1995 zusätzlich zur vietnamesischen die kanadischer Staatsbürgerschaft. Er lebt in Montreal.


Heute feiert er seinen 60. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dang_Thai_Son

Organist:

George Stam, holländischer Organist, Komponist und Pianist, * 2. 7. 1905 - + 27. 4. 1995 --- 113. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 758

Montag, 2. Juli 2018, 12:19

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Bläser:

Karl-Friedrich Mess, deutscher Flötist, * 2. 7. 1921 - + 20. 12. 2011 --- 97. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Dale Clevenger,
amerikanischer Hornist (Solohornist der Chikago Symphony), * 2. 7. 1940 --- 78. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 759

Montag, 2. Juli 2018, 12:26

2. Juli 2018, Fortsetzung:

Geiger:

Ilya Gringolts, russischer Geiger und Komponist, * 2. 7. 1982 --- 36. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Cembalist:

Fritz Neumeyer, deutscher Cembalist und Pianist, * 2. 7. 1900 - + 16. 1. 1983 --- 118. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 760

Montag, 2. Juli 2018, 12:46

Hier habe ich noch einen Nachholer:

1. 7. 2018, Fortsetzung:

Pjptr Agafoschin, russischer Gitarrist und Musikpädagoge, Anfangs des 20. Jahrhunderts bekanntester Gitarrist in Moskau, * 29. 12. 1874 - + 1. 7. 1950 --- 68. Todestag



2. 7. 2018, Fortsetzung:

Wir beenden unseren heutigen Durchgang mit der Erinnerung an eine Regisseurin:

Ruth Berghaus, deutsche Opern- und Theaterregisseurin, * 2. 7. 1927 - + 25. 1. 1996 --- 91. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 761

Dienstag, 3. Juli 2018, 10:18

3. Juli 2018:

Komponisten I:

Wilhelmine von Bayreuth, deutsche Komponistin, Mäzenin und Intendantin, * 3. 7. 1709 - + 14. 10, 1758 --- 309. Geburtstag



Christian August Pohlenz, deutscher Komponist, Gesangslehrer und Organist, * 3. 7. 1790 - + 10. 3. 1843 --- 228. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 762

Dienstag, 3. Juli 2018, 12:55

3. Juli 2018, Fortsetzung:

Louis Theodore Gouvy, deutsch-französischer Komponist, * 3. 7. 1819 - + 21. 4. 1898 --- 198. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi

Hier haben wir die erste besondere Erinnerung:

Otto Bach, * 9. 2. 1833 - + 3. 7. 1893, war ein österreichischer Komponist, Kirchenmusiker und Kapellmeister:


Otto war der jüngste Sohn des Rechtsanwalts Michael Bach; seine älteren Brüder waren die späteren Politiker Alexander und Eduard. Seine Schulbildung erhielt er am Wiener Schottengymnasium.
Nach den politischen Ereignissen von 1848/49 begann Bach bei Simon Sechter in Wien Musik zu studieren. Weitere Studien führten ihn zu Adolf Bernhard Marx nach Berlin sowie zu Moritz Hauptmann nach Leipzig.
Privat war Bach seit 1864 mit Therese Bach-Marschner, der Witwe von Heinrich Marschner, verheiratet. Er pflegte auch engen Kontakt zur Familie von Franz von Hilleprandt, dessen Tochter Marie er einige Lieder widmete.
Mit 35 Jahren berief man 1868 Bach zum Direktor des Dommusikvereins und Mozarteums in Salzburg sowie zum Leiter der dortigen Liedertafel. Die Wirkungszeit in der Mozartstadt verlief unrühmlich und konfliktreich. Obgleich er als Orchesterleiter geschätzt war, kam es im Herbst 1972 zum Bruch mit der Liedertafel und in Folge zu Streitigkeiten, die auch öffentlich in den Zeitungen ausgetragen wurden. Indirekt begünstigte er durch seinen streitbaren Führungsstil aber auch die Gründung der Internationalen Mozartstiftung, dem direkten Vorläuferverein der Internationalen Stiftung Mozarteum, die ein Gegenentwurf zum Dommusikverein als Trägerorganisation für die Schule Mozarteum und eine Stätte der Mozartpflege werden sollte. Wenige Wochen vor der Übergabe des Mozarteums an die Internationale Stiftung Mozarteum ging Bach 1880 endgültig wieder zurück nach Wien, wo er zehn Jahre Kapellmeister an der Votivkirche (Wien) sowie Lehrer an der Horak Musikschule war. Außerdem leitete er von 1880 bis 1888 den Orchesterverein der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien. Um 1890 zog sich Bach ins Privatleben zurück und starb sodann im Alter von 60 Jahren in Unterwaltersdorf, Niederösterreich.
Dr. Otto Bach liegt im Ehrengrab seines im November selben Jahres verstorbenen Bruders Alexander auf dem Wiener Zentralfriedhof begraben (Gruppe 21, Gruftreihe 1, Nr. 21).




Heute ist sein 125. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 763

Dienstag, 3. Juli 2018, 13:02

3. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Leos Janacek,
tschechischer Komponist, * 3. 7. 1854 - + 12. 8. 1928 --- 174. Geburtstag



Emile Trepard,
französischer Komponist, * 14. 11. 1870 - + 3. 7. 1952 --- 66. Todestag



Joseph Deems Tayler, amerikanischer Komponist, Moderastor und Kritiker, * 22. 12. 1885 - + 3. 7. 1966 --- 52. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 764

Dienstag, 3. Juli 2018, 13:11

3. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Louis Durey, französischer Komponist, * 27. 5. 1888 - + 3. 7. 1979 --- 39. Todestag




Otto, Reinhold, deutscher Komponist und Musikpädagoge, * 3. 7. 1899 - + 27. 8. 1965 --- 119. Geburtstag


Ruth Crawford Seeger, amerikanischer Komponistin, * 3. 7. 1901 - + 18. 11. 1953 --- 117. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 765

Dienstag, 3. Juli 2018, 13:30

3. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten V:

Sigismund Toduta, rumänischer Komponist:* 17. 5. 1908 - + 3. 7. 1991 --- 27. Todestag


George Lloyd, englischer Komponist, (siehe 28. 6.) + 3. 7. 1998 --- 20. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)

Peter Ruzicka, * 3. 7. 1948, ist ein deutscher Komponist, Dirigent und Intendant. Von 2002 bis 2006 leitete er die Salzburger Festspiele, ab Juli 2015 übernahm er als geschäftsführender Intendant die Osterfestspiele Salzburg.:


Peter Ruzicka erfuhr eine instrumentale und theoretische Ausbildung am Hamburger Konservatorium (Klavier, Oboe, Kompositionstheorie). Daran schlossen sich Kompositionsstudien bei Hans Werner Henze und Hans Otte an. Er studierte Rechts- und Musikwissenschaften in München, Hamburg und Berlin und promovierte 1977 mit einer interdisziplinären Dissertation über das „ewige Urheberpersönlichkeitsrecht“.
Für seine Kompositionen erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen (u. a. Unesco-Preis „International Rostrum of Composers“, Paris; Louis Spohr Musikpreis). Peter Ruzickas Werke wurden von führenden Orchestern und Ensembles, wie den Berliner Philharmonikern, allen deutschen Rundfunk-Sinfonieorchestern, der Staatskapelle Dresden, den Münchner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, den Wiener Philharmonikern, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Concertgebouw-Orchester Amsterdam, dem Philharmonia Orchestra London, dem Orchestre Philharmonique de Paris, der Tschechischen Philharmonie, dem RSO Wien, dem Israel Philharmonic Orchestra und dem New York Philharmonic Orchestra aufgeführt. Dirigenten wie Gerd Albrecht, Vladimir Ashkenazy, Semjon Bytschkow, Riccardo Chailly, Christoph Eschenbach, Michael Gielen, Eliahu Inbal, Mariss Jansons, Kurt Masur, Antonio Pappano, Giuseppe Sinopoli und Christian Thielemann haben sich für seine Musik eingesetzt. Seine Oper CELAN erlebte 2001 ihre Uraufführung an der Staatsoper Dresden. Ruzickas Musiktheater HÖLDERLIN wurde 2008 an der Staatsoper Unter den Linden Berlin uraufgeführt, seine neue Oper BENJAMIN erlebt 2018 ihre Premiere an der Hamburgischen Staatsoper.


Weiteres in dem umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Ruzicka


Heute feiert er seinen 70. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 766

Dienstag, 3. Juli 2018, 13:47

3. Juli 2018, Fortsetzung:

Komponisten VI:

Hier haben wir noch einen Komponisten, der genauso alt ist wie Peter Ruzicka:

Bernd Weinreich, * 3. 7. 1948, ist ein deutscher Komponist und Musikwissenschaftler:


Er hat Musikwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bei den Professoren Siegmund-Schulze und Bimberg studiert. Seine Kompositionslehrer waren Edgar Neumann, Joachim Thurm und Hans Jürgen Wenzel. Sein Werkverzeichnis umfasst mehr als 60 Werke. Dabei stehen kammermusikalische Kompositionen, Klavierwerke und Lieder im Vordergrund. Weiterhin hat er mehrere Bühnenmusiken, eine Sinfonie, Orchesterwerke und Solokonzerte geschrieben.
Bernd Weinreich ist Vorsitzender des Vereins Cottbuser Musikherbst und Intendant dieses Musikfestivals mit vornehmlich Werken deutscher und sorbischer Komponisten der Lausitz.


Heute feiert er ebenfalls seinen 70. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Weinreich

Reinhard Febel,
deutscher Komponist, * 2. 7. 1952 --- 66. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 767

Dienstag, 3. Juli 2018, 14:11

3. Juli 2018, Fortsetzung:

Dirigenten I:

Carl Schuricht, deutscher Dirigent und Komponist, * 3. 7. 1880 - + 7. 1. 1967 --- 138. Geburtstag



Karel Ancerl, tschechischer Dirigent, * 11. 4. 1908 - + 3. 7. 1973 --- 45. Todestag



Hier haben wir eine besondere Erinnerung:

Winfried Pesch, * 3. 7. 1928 - + 17. 6. 2006, war ein deutscher Dirigent und Kirchenmusiker:



Nach dem Abitur 1948 in Stuttgart studierte er evangelische Kirchenmusik, Orchesterleitung und Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Köln. Seine Lehrer waren unter anderem Hans Hulverscheidt, Gerhard Schwarz und Hans Klotz. 1956 legte er das A-Examen ab.
Nach dem Abitur 1948 in Stuttgart studierte er evangelische Kirchenmusik, Orchesterleitung und Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Köln. Seine Lehrer waren unter anderem Hans Hulverscheidt, Gerhard Schwarz und Hans Klotz. 1956 legte er das A-Examen ab.
Noch als Musikstudent wirkte er von Februar bis November 1953 als Organist und Chorleiter an der Alten Langerfelder Kirche in Wuppertal. Mit der Wiedereinweihung im Juni 1953 der im letzten Krieg völlig zerstörten Kirche wurde der Chor der Alten Wupperfelder Kirche gegründet. Auf Empfehlung von Pfarrer Dr. Friedrich Diening wurde der junge Musikstudent Pesch mit der Leitung dieses Chores beauftragt. Um die kirchenmusikalische Tradition seiner Vorgänger (Gottfried Grote, Fritz Bremer, Hans Hulverscheidt) an der Alten Wupperfelder Kirche wieder neu aufzubauen, wurde Winfried Pesch zum 1. Dezember 1953 als hauptamtlicher Kirchenmusiker eingestellt. Nach seinem A-Examen erfolgte die Ernennung zum Kantor. 1968 erfolgte die Ernennung zum Kreiskirchenmusikwart und 1971 durch die Evangelische Kirche im Rheinland die Ernennung zum Leiter der Ausbildungslehrgänge für nebenberufliche Kirchenmusiker (Chorleitung, Orgel, Theorie). 1980 wurde Pesch auch Dozent für Orgel an der staatlichen Hochschule für Musik Köln, Abteilung Wuppertal. Insgesamt bildete Pesch über 250 Kirchenmusiker, Chorleiter und Organisten aus. Neben der Wupperfelder Kantorei leitete er auch diverse weitere Chöre in der Großgemeinde Wupperfeld wie auch einen Jugend- Kinder-, und Posaunenchor. Er entwarf für mehrere Orgeln im Wuppertaler Raum die Disposition und war zudem Jury-Mitglied von „Jugend musiziert“ und auch Mitglied im Kulturausschuss der Stadt Wuppertal.
Für seine Verdienste für die Kirchenmusik wurde er 1981 mit dem Titel Kirchenmusikdirektor ausgezeichnet.


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Winfried_Pesch


Heute wäre Winfried Pesch 90 Jahre alt geworden.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 768

Dienstag, 3. Juli 2018, 14:19

3. Juli 2018, Fortsetzung:

Dirigenten II:

Carlos Kleiber,
österreichisch-amerikanischer Dirigent, * 3. 7. 1930 - + 13. 7. 2004 --- 88. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Oswald Sallaberger, österreichischer Dirigent und Geiger, * 3. 7. 1966 --- 52. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 769

Dienstag, 3. Juli 2018, 14:29

3. Juli 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Brigitte Fassbaender, deutsche Mezzosopranistin, Regisseurin und Intendantin, * 3. 7. 1939 --- 79. Geburtstag

Ständchen von Carlos Kleiber


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Lorraine Hunt-Lieberson,
amerikanische Mezzosopranistin, * 1. 3 1954 - 3. 7. 2006 --- 12. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 407

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 770

Dienstag, 3. Juli 2018, 14:35

3. Juli 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Wilhelm Hesch, österreichischer Bass und Schauspieler, * 3. 7. 1860 - + 4. 1. 1908 --- 158. Geburtstag



Mark O. Reisen, russischer Bass, 3. 7. 1895 - + 25. 11. 1982 --- 123. Geburtstag



Paolo Silveri,
italienischer Bariton und Gesangspdagoge, * 28. 12. 1913 - + 3. 7. 2001 --- 17. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher