Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 871

Montag, 19. März 2018, 11:41

19. März 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Max Reger, deutscher Komponist, Organist, Pianist und Dirigent, * 19. 3. 1873 - + 11. 5. 1916 --- 145. Geburtstag





Am heutigen "Josefstag", in Österreich auch "Josefinentag" genannt, haben wir gleich zwei Komponisten, an deren Geburtstag auch ihr Namensfest ist:

Joseph Haas, deutscher Komponist und Musikpädagoge, * 19. 3. 1879 - + 30. 3. 1960 --- 139. Geburtstag



Joseph Matthias Hauer, österreichischer Komponist und Musiktheoretiker, * 19. 3. 1883 - + 22. 9. 1959 --- 135. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 872

Montag, 19. März 2018, 12:01

19. März 2018, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Walter Braunfels, deutscher Komponist, Musikpödagoge und Pianist, * 19. 12. 1882 - + 19. 3. 1954 --- 64. Todestag

Welch eine Aufnahme!


Alice Samter, deutsche Komonistin und Musikpädagogin, * 11. 6. 1908 - + 19. 3. 2004 --- 14. Todestag



Wolfgang Hofmann, deutscher Komponist, Geiger und Dirigent, * 6. 9. 1922 - + 19. 3. 2003 --- 15. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 873

Montag, 19. März 2018, 12:14

19. März 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Giuliana Tavolaccini, italienische Sopranistin, * 19. 3. 1936 --- 82. Geburtstag



Diana Soviero, amerikanische Sopranistin, * 19. 3. 1946 --- 72. Geburtstag



Carolyn Watkinson, englische Mezzosopranistin, * 19. 3. 1949 --- 69. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 874

Montag, 19. März 2018, 12:23

19. 3. 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Vilhelm Herold, dänischer Tenor, * 19. 3. 1865 - + 15. 12. 1937 --- 153. Geburtstag



Hermann Becht, deutscher Bariton, * 19. 3. 1939 - + 12. 2. 2009 --- 79. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 875

Montag, 19. März 2018, 12:36

19. März 2018, Fortsetzung:

Pianisten :

Dinu Lipatti, rumänischer Pianist und Komponist, * 19. 3. 1917 - + 2. 12. 1950 --- 101. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)


Bruno Leonardo Gelber, argentinischer Pianist * 19. 3. 1941 --- 77. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Heute haben wir hier auch einen runden Geburtstag:

Joseph Paratore, * 19. 3. 1948, die eine Hälfte des Klavierduos Paratore, ist ein amerikanischer Pianist italienischer Herkunft. Die Pianisten spielen einen großen Teil des Repertoires für zwei Klaviere und Klavier zu vier Händen, auch Werke mit Orchester und Arrangements von Orchesterwerken:



Anthony und Joseph Paratore wurden in Boston in eine musikalische Familie italienischer Herkunft geboren. Sie studierten mit Stipendien an der Boston University und der Juilliard School, dort bei Rosina Lhévinne. Anthony schloss das Studium in Boston 1966 ab, Joseph in 1970. Jeder begann zunächst eine solistische Laufbahn. Joseph debütierte als 17-Jähriger mit dem Boston Symphony Orchestra, Anthony spielte in Südamerika. Ihre Lehrerin in New York hatte sie gedrängt, als Duo zu spielen, denn sie hatte beobachtet, wie sie zusammen zu atmen schienen („gave the impression of breathing together“).
1974 gewannen sie den ersten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD, als erstes Klavierduo überhaupt.
1987 spielten sie die Uraufführung von Alban Bergs Fassung für zwei Klaviere von Arnold Schönbergs 1. Kammersymphonie op. 9, die zur Zeit ihrer Entstehung als zu schwierig galt. Sie nahmen das Werk auf, zusammen mit Bergs Transkription seines eigenen Streichquartetts op. 3.
1988 spielten sie in Schloss Johannisberg eines der 19 Konzerte des ersten Rheingau Musik Festivals. Am 27. August standen auf dem Programm die Sonate für zwei Klaviere in f-Moll, op. 34b, von Johannes Brahms, die er später zu seinem Klavierquintett erweiterte, Debussys Prélude à l’après-midi d’un faune in einer Bearbeitung des Komponisten, Arrangements von Auszügen aus Gershwins Porgy and Bess sowie seine Rhapsody in Blue. Unter den Zugaben war die Bearbeitung der Pianisten des Finales aus Karneval der Tiere, das bei weiteren Konzerten im Schloss auf Wunsch von Tatiana von Metternich häufig wiederholt wurde.




Heute feiert Joseph Paratore seinen 70. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 876

Montag, 19. März 2018, 12:56

19. März 2018, Fortsetzung:

Geiger:

Auch hier haben wir heute einen runden Geburtstag:

Michael Radonovics, * 19. 3. 1958, ist ein österreichischer Geiger und Komponist:



Michael Radanovics legte 1976 seine Matura ab. Er studierte von 1977 bis 1985 Violine bei Michael Frischenschlager und von 1978 bis 1981 Musikpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Zusätzlich studierte er von 1981 bis 1985 Jazztheorie bei Karl Heinz Czadek am Konservatorium Wien Privatuniversität.
Von 1982 bis 1985 war er Mitglied der Jazzband Augmented Nine und von 1983 bis 1988 des Symphonieorchesters der Volksoper Wien. Seit 1988 spielt er im Radio-Symphonieorchester Wien. Im Jahr 1987 mitbegründete er das Motus Quartett, indem er bis 2000 als Primarius spielte. Dem Streichquartett gehörten weiterhin Tscho Theissing (Violine), Franz Bayer (Viola) und Michael Dallinger (Violoncello) an. Radanovics komponierte und arrangierte für die Besetzung Jazz- und Improvisationsmusik. Konzertreisen führten ihn durch Europa, Amerika und Asien. Radanovics publiziert seit 1990 pädagogische Literatur bei Universal Edition. Seit 2000 ist er beim Musikverlag Doblinger Herausgeber eines Liederbuchs von Roland Neuwirth, in dessen Neuen Volksmusik Gruppe Extremschrammeln er ab 1998 spielte. Im Jahr 2003 gründete er mit der Sängerin Petra Hartl das Duo Zimt & Zauber.
Michael Radanovics ist seit 1996 Mitglied der Schweizer Komponistengruppe Groupe Lacroix.




Heute feiert er seinen 60. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Cellist:

Radu Aldulescu, rumänischer Cellist, * 17. 9. 1922 - + 19. 3. 2006 --- 12. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 877

Montag, 19. März 2018, 14:53

19. März 2018, Fortsetzung:

Hornisten:

Karl Biehlig, deutscher Hornist und Musikpädagoge, * 19. 3. 1920 - + 14. 2. 1998 --- 98. Geburtstag



Alan Civil, britischer Hornist und Musiklehrer, * 13. 6. 1929 - + 19. 3. 1989 --- 29. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 878

Dienstag, 20. März 2018, 14:20

20. März 2018:

Frühlingsanfang 2018:




?

Komponisten I:


Giovanni Battista Pescetti, italienischer Komponist, * um 1704 - + 20. 3. 1766 --- 252. Todestag



Jan Ladislav Dusik, böhmischer Komponist und Pianist, * 12. 2. 1760 - + 20. 3. 1812 --- 206. Todestag



Hans Christian Lumbye, dänischer Komponist und Kapellmeister, * 2. 5. 1810 - + 20. 3. 1874 --- 144. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 879

Dienstag, 20. März 2018, 14:31

20. März 2018:

Komponisten II:

Christian Barnekow, dänischer Komponist und Edelmann, * 28. 7. 1837 - + 20. 3. 1913 --- 105. Todestag



Felix Woyrsch, deutscher Komponist und Musikdirektor, * 8. 10. 1860 - + 20. 3. 1944 --- 73. Todestag



Adolfs Skulte, lettischer Komponist, * 28. 10. 1909 - + 20. 3. 2000 --- 17. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 880

Dienstag, 20. März 2018, 14:52

20. März 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Elsa Barraine, * 13. 2. 1910 - + 20. 3. 1999 --- 19. Todestag



Wir schließen heute den Komponistendurchgang mit einer besonderen Erinnerung:

Bernd Alois Zimmermann, * 20. 3. 1918 - + 10. 8. 1970, war einer der herausragenden deutschen Komponisten der musikalischen Avantgarde, der in der Auseinandersetzung mit der Neuen Musik zu einem eigenen Stil fand. Sein bekanntestes Werk ist die Oper Die Soldaten.




Zimmermann wuchs im ländlich-katholischen Milieu der Eifel auf. Sein Vater war Beamter bei der Reichsbahn und betrieb im Nebenerwerb Landwirtschaft. Ab 1929 besuchte Bernd Alois Zimmermann die katholische Privatschule im Kloster Steinfeld, wo er sich erstmals systematisch mit Musik auseinandersetzte und den Grundstein für seine enorme literarische Bildung legte. Als 1936 die Privatschulen in Deutschland von den Nationalsozialisten geschlossen wurden, wechselte Zimmermann auf ein staatliches katholisches Gymnasium in Köln, wo er 1937 das Abitur ablegte. Im selben Jahr leistete er den Reichsarbeitsdienst ab und schrieb sich zum Wintersemester 1937/38 an der Hochschule für Lehrerausbildung in Bonn ein.
Eigentlich wollte Zimmermann Theologie studieren, begann aber dann im Wintersemester 1938/39 das Studium der Schulmusik, Musikwissenschaft und Komposition an der Hochschule für Musik Köln. 1940 erfolgte die Einberufung zur Wehrmacht, aus der er im Herbst 1942 wegen einer schweren Hautkrankheit entlassen wurde. Er nahm das Studium wieder auf, dessen Abschluss sich durch Kriegsende und Nachkriegswirren bis 1947 verzögerte. Bereits seit 1946 war Zimmermann als freischaffender Komponist tätig, überwiegend für den Rundfunk. Von 1948 bis 1950 nahm er an den Kranichsteiner/Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik teil, unter anderem bei René Leibowitz und Wolfgang Fortner, und arbeitete 1950–1952 als Lektor für Musiktheorie am Musikwissenschaftlichen Institut der Kölner Universität.


Weiteres in dem sehr umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Alois_Zimmermann


Heute ist Bernd Alois Zimmermanns 100. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 881

Dienstag, 20. März 2018, 15:27

20. März 2018, Fortsetzung:

Sängerin:

Rita Streich, deutsche Sopranistin, * 18. 12. 1920 - + 20. 3. 1987 --- 31. Todestag



Sänger:

Zunächst habe ich einen nachzuholen: :untertauch:

Erich Witte, deutscher Tenor, Schauspieler und Opernregisseur, * 19. 3. 1911 - + 30. 6. 2008 --- 107. Geburtstag



Benjamino Gigli, italienischer Tenor, * 20. 3. 1890 - + 30. 11. 1957 --- 127. Geburtstag





Lauritz Melchior, (siehe 18. 3. ), * 20. 3. 1890 ---128. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 882

Dienstag, 20. März 2018, 15:37

20. März 2018, Fortsetzung:

Pianist:

Swjatoslaw Richter, russischer Pianist, * 20. 3. 1915 - + 1. 8. 1997 --- 103. Geburtstag



Organist:

Henri Dallier, französischer Organist und Komponist, * 20. 3. 1849 - + 23. 12. 1934 --- 169. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 883

Dienstag, 20. März 2018, 15:40

20. März 2018, Fortsetzung:

Geigerin:

Christiane Edinger, deutsche Geigerin, * 20. 3. 1945 --- 73. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Cellist:

Reimund Korupp, deutscher Cellist, * 14. 4. 1954 - + 20. 3. 2013 --- 4. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 856

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

6 884

Dienstag, 20. März 2018, 19:27

Sängerische Ergänzung zum 20. März: Heikki Siukola wird 75!

Lieber Willi,

gestatte bitte, dass ich an diesem Geburtstag der großen Tenöre (du hast bereits Gigli und Melchior genannt, die auch noch im gleichen Jahr geboren sind), noch einen anderen Tenor ergänze (so wie du heute dankenswerterweise noch Erich Witte für gestern ergänzt hast):

Der finnische Heldentenor Heikki Siukola wurde am 20. März 1943 im finnischen Vimpeli geboren und feiert demnach heute seinen 75. Geburtstag!

https://de.wikipedia.org/wiki/Heikki_Siukola

Angefangen hat er als Bass, seine Debütrolle war der Antonio in Mozarts "Figaro". Bei dieser teilweise sehr tief liegenden ersten Waldemar-Arie kann man den Bass Siukola noch ahnen:



https://www.youtube.com/watch?v=0ze53Yf6Wzc

Hier kann man ihn als Lohengrin hören, den er sang, kurz bevor er ins schwere Heldentenorfach wechselte:



https://www.youtube.com/watch?v=DuTzpJ9zgjU

Und hier singt er die Arie des Florestan - eine Rolle, in der ich ihn noch 3x live auf der Bühne erlebt habe (wie auch als Tristan, Erik und Bacchus):



https://www.youtube.com/watch?v=judr_Q0eKY0

Seine Leib- und Magenrolle wurde jedoch der Tristan, den er ab 1988 in Berlin und später auch in Wien und anderswo sang.
Ich habe ihn 18x in dieser Rolle live erlebt (16x in Berlin, 1x in Wels und 1x in Leipzig) und war stets hin und weg, wie saftig und mühelos er diese Rolle wirklich SANG!
Ja, die Intonation war nicht immer ideal, die deutsche Sprache fiel ihm etwas schwer (was beim getragenen Tristan icht so sehr ins Gewicht fällt wie bei Tannhäuser oder Siegfried), er bewegte sich etwas lethargisch auf der Bühne (was zum Tristan nicht schlecht passt, wie man in nachfolgendem Video sehen kann) und er "schmiss" auch schon mal, setzte also falsch ein.

Aber wenn er den Mund aufmachte und sein herrlich strömendes "Isolde" sang, war ich hin und weg und alles war verziehen. Und an guten Tagen war er wirklich für eine Sternstunde in dieser Rolle gut - zweifellos mein live erlebter Lieblings-Tristan!



https://www.youtube.com/watch?v=vA8Y5tOmQe0&t=169s

Dass er am gleichen Tag wie Lauritz Melchior geboren wurde, passt meiner Meinung nach ziemlich gut! :yes:

Herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag und danke für die vielen tollen "Tristan"-Abende!

:jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 885

Mittwoch, 21. März 2018, 10:14

21. März 2018:

Komponisten I:

Charles Mayer, deutscher Kimponist, Pianist udn Klavierlehrer, * 21. 3. 1790 - + 2. 7. 1862 --- 228. Geburtstag


Modest Mussorgsky, russischer Komponist, 21. 3. 1839 - + 28. 3. 1881 --- 179. Geburtstag



Hugo Kaun, deutscher Komponist, Dirigent und Musikpädagoge, 21. 3. 1863 - + 2. 4. 1932 --- 155. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 886

Mittwoch, 21. März 2018, 10:21

21. März 2018:

Komponisten II:


Alexander Glasunov, russischer Komponist, * 10. 8. 1865 - + 21. 3. 1936 --- 82. Todestag



Franz Schreker, österreichischer Komponist, * 23. 3. 1878 - 21. 3. 1934 --- 84. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)


Szolt Gardony, ungarndeutscher Komponist und Organist, * 21. 3. 1946 --- 72. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 887

Mittwoch, 21. März 2018, 10:49

21. März 2018, Fortsetzung:

Dirigenten:

Paul Kletzki, Schweizer Dirigent polnischer Herkunft, (siehe 5. 3.) * 21. 3. 1900 ---118. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)

Nigel Rogers, englischer Dirigent, Tenor und Musikpädagoge, * 21. 3. 1935 --- 83. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Er hat heute einen runden Geburtstag:

Hartmut Haenchen, * 21. 3. 1943, ist ein deutscher Dirigent:



Hartmut Haenchen, Sohn von Eva geb. Teschendorff und Fritz Haenchen, war unter Rudolf Mauersberger Mitglied des Dresdner Kreuzchors und führte bereits mit 15 Jahren als Kantor Konzerte auf. Nach dem Dirigier- und Gesangsstudium in Dresden begann er seine Karriere als Direktor der Robert-Franz-Singakademie Halle (Saale) und als Dirigent der Halleschen Philharmonie (heute Staatskapelle). Weiter lernte er das Fach bei Herbert von Karajan, Pierre Boulez, Jewgeni Mrawinski und Arvīds Jansons.
Sein Weg führte ihn an die Staatsoper Unter den Linden Berlin, zur Dresdner Philharmonie, als Chefdirigent zur Staatskapelle Schwerin, an die Komische Oper Berlin, an die Staatsopern Berlin und Dresden und ab 1986 als Chefdirigent der Niederländischen Philharmonie, des Nederlands Kamerorkest (Niederländischen Kammerorchesters) und als Generalmusikdirektor der Niederländischen Oper in Amsterdam (70 Premieren, 585 Vorstellungen), der er noch immer als Gastdirigent verbunden ist. Von 1980 bis 2014 war er auch Künstlerischer Leiter des Kammerorchesters Carl Philipp Emanuel Bach.
Von 2003 bis 2008 war er Intendant der Dresdner Musikfestspiele. 2006–2010 war er Gastdirigent der Opéra National de Paris. 1989–1993 und ab 2010 ist er wieder Gastdirigent des Royal Opera House in Covent Garden, London. Seit 2011 ist er Gastdirigent des Teatro Real in Madrid. Opern- und Konzert-Gastdirigate führten ihn rund um den Globus.
1985 wurde er in seiner Tätigkeit als Leiter einer Dirigentenklasse an der Hochschule für Musik Dresden zum Professor ernannt.
2016 übernahm er kurzfristig das Dirigat der Parsifal-Neuinszenierung von Uwe Eric Laufenberg bei den Bayreuther Festspielen. Die Aufnahme der Premiere ist als DVD bei Deutsche Grammophon erschienen. Auch 2017 dirigierte er dieses Werk in Bayreuth. Darüber hinaus dirigierte er das Festkonzert zum 100. Geburtstag von Wieland Wagner im Festspielhaus.


Mehr in dem sehr umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Hartmut_Haenchen



Heute feiert Hartmut Haenchen seinen 75. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 888

Mittwoch, 21. März 2018, 11:13

21. März 2018, Fortsetzung:

Sängerinnnen:

Fritzi Massary, österreisch-amerikanische Sopranistin, * 21. 3. 1882 - + 30. 1. 1969 --- 136. Geburtstag



Hilde Konetzni, österreichische Sopranistin, * 21. 3. 1905 - + 20. 4. 1980 --- 113. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 889

Mittwoch, 21. März 2018, 11:23

21. März 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Pasquele Amato, italienischer Bariton, * 21. 3. 1878 - + 12. 8. 1942 --- 140. Geburtstag



Gustav Neidlinger, deutscher Bariton, * 21. 3. 1910 - 26. 12. 1991 --- 107. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 890

Mittwoch, 21. März 2018, 11:53

21. März 2018, Fortsetzung:

Klarinettist:

Rudolf Jettel,
österreichischer Klarinettist, Komponist und Hochschullehrer, * 21. 3. 1903 - + 23. 11. 1981 --- 115. Geburtstag


Regisseur:

Wolfgang Wagner,
deutscher Opernregisseur, Bühnenbildner und Festspielleiter, * 30. 8. 1919 - + 21. 3. 2010 --- 8. Todestag




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 891

Mittwoch, 21. März 2018, 12:17

21. März 2018, Fortsetzung:

Geiger:

Zlatko Balokovic, kroatischer Geiger, * 21. 3. 1895 - + 29. 3. 1965 --- 123. Geburtstag


Arthur Grumiaux, belgischer Geiger und Dirigent, * 21. 3. 1921 - + 16. 10. 1986 --- 97. Geburtstag



Cellist:

Paul Tortelier, französischer Cellist, * 21. 3. 1914 - + 18. 12. 1990 --- 104. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 892

Mittwoch, 21. März 2018, 12:35

20. März 2018, Fortsetzung:

Lieber Stimmenliebhaber,

natürlich stand Heikki Siukola schon auf deiner Liste, aber aus irgendeinem unerfindlichen Grund habe ich gestern nicht darauf geschaut. :hail:

Sänger:

Heikki Siukola, finnischer Tenor, * 20. 3. 1943 --- 75. Geburtstag

Leider sind die Tonbeispiele auf Youtube bescheiden, so dass ich verzichtet habe, eines herauszusuchen. Für nächstes Jahr steht Heiki Siukola aber schon im entsprechenden Beitrag.

Nachträglich herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 856

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

6 893

Mittwoch, 21. März 2018, 20:30

Sängerische Ergänzung zu heute

Die Sopranistin Barbara Sternberger, geboren am 21. März 1943 in Gaunitz, wurde 1969 von Walter Felsenstein an die Komische Oper verpflichtet und sang dort mehr als viereinhalb Jahrzehnte lang. Daneben war sie ständiger Gast an der Staatsoper Dresden (u.a. Gilda, Gretel und Blonde) und am Opernhaus Leipzig.

Hier kann man ein Foto von ihr sehen und sie als Despina hören:



https://www.youtube.com/watch?v=DGBMe16k…iClXyTZ2KY&t=0s

Sie war sicherlich keine Sängerin der allerersten Garnitur, hat aber eine beachtliche Lebenleistung erbracht un in ihrem Fach durchaus Beachtliches geleistet, wie man in dieser Fernsehaufzeichnung von Mozarts "Entführung aus dem Serail" anhand ihrer Blonde hörend und sehen erleben kann:



https://www.youtube.com/watch?v=RpUAV10Q…QqF2uiClXyTZ2KY

Herzlichen Glückwunsch der Sängerin, die noch vor zwei Jahren auf der Bühne der Komischen Oper Berlin stand, zum 75. Geburtstag!
:jubel: :jubel: :jubel:
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 894

Donnerstag, 22. März 2018, 11:15

22. März 2018:

Komponisten I:

Jean-Baptiste Lully, italienisch-französischer Komponist, * 28. 11. 1632 - + 22. 3. 1687 --- 331. Todestag




Francesco Gasparini, italienischer Komponist, (siehe 19. 3.) - + 22. 3. 1727 --- 291. Todestag

Paul Richard Gläser,
deutscher Komponist, Kirchenmusiker und Kirchenmusikdirektor, * 22. 3. 1871 - + 4. 4. 1937 --- 147. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 895

Donnerstag, 22. März 2018, 11:40

22. März 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Jetzt haben wir noch eine besondere Erinnerung und einen runden Geburtstag:

Tauno Pylkkänen, * 22. 3. 1918 - + 13. 3. 1980, an dessen 38. Todestag ich vor neun Tagen erinnert habe, war ein finnischer Komponist:



Pylkkänen war Schüler von Leevi Madetoja und Selim Palmgren und studierte am Konservatorium von Helsinki, danach auch in Paris, Rom und Wien. Seinen Durchbruch als Komponist hatte er mit der Oper Mare und ihr Sohn (Mare ja hänen poikansa, 1943) nach Aino Kallas, die 1945 in der Finnischen Oper uraufgeführt wurde. Es folgten etwa zehn weitere Opern, darunter die international erfolgreiche Wolfsbraut (Sudenmorsian, 1950). Von 1960 bis 1967 war er künstlerischer Leiter der Finnischen Oper.
Neben den Opern komponierte er eine Sinfonie, eine sinfonische Fantasie, sechs sinfonische Dichtungen, ein Cellokonzert, kammermusikalische Werke, eine Kantate, Filmmusiken, einen Chorzyklus für Frauenstimmen, Lieder und zwei Liederzyklen.


Heute ist einn 100. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Tauno_Pylkk%C3%A4nen

Lord Andrew Lloyd Webber, * 22. 3. 1948, ist ein britischer Komponist:



Andrew Lloyd Webber, der Sohn des Komponisten William Lloyd Webber (1914–1982) und der Pianistin Jean Hermione (1921–1993), begann im Alter von sechs Jahren mit dem Komponieren und veröffentlichte mit neun Jahren seine erste Suite. Nachdem er ein Geschichtsstudium am Magdalen College, University of Oxford, abgebrochen hatte, wechselte er an das Royal College of Music in London.

Webber lernte den Texter Tim Rice kennen und es entwickelte sich eine intensive Zusammenarbeit, in deren Folge Rice die Texte zu diversen Werken Webbers verfasste. Ihre erste Zusammenarbeit war das Musical The Likes of Us 1965. Es folgten zahlreiche Werke, hauptsächlich Musicals, Popsongs, sowie die Filmmusik zu zwei Spielfilmen und ein Requiem. Er ist der erfolgreichste Musical-Komponist der Gegenwart, seine Werke liefen teilweise Jahrzehnte an bekannten Plätzen wie dem Londoner West End oder dem Broadway. Viele seiner Songs wurden auch außerhalb des Musicals Welthits, wie etwa Don’t Cry for Me Argentina aus dem Stück Evita oder Memory aus dem Musical Cats. Sein erster Nr.-1-Hit in Großbritannien war Any dream will do aus Joseph.
Mehrere seiner Musicals wurden auch verfilmt. Die bekanntesten Filmadaptionen sind die Kinofilme Jesus Christ Superstar (1973), Evita (1996) und Das Phantom der Oper (2004). Lloyd Webber komponierte darüber hinaus zahlreiche Einzelsongs für verschiedene Zwecke, zum Beispiel It's Easy For You, der auf dem letzten Elvis-Presley-Studioalbum vor dessen Tod erschien, und Amigos Para Siempre (Friends For Life), die offizielle Hymne der Olympischen Spiele 1992 in Barcelona, gesungen von Sarah Brightman und José Carreras.
Lloyd Webber komponierte und produzierte den Titel It's My Time als Beitrag des Vereinigten Königreichs für den Eurovision Song Contest 2009. In der mehrwöchigen Fernsehshow Eurovision – Your Country Needs You ermittelte die BBC dann Anfang 2009 die Sängerin Jade Ewen als Siegerin, die den Beitrag letztendlich beim Finale in Moskau vortrug. Im Finale des Songcontests belegte der Beitrag den fünften Platz.
2012 komponierte er zusammen mit Gary Barlow den offiziellen Song Sing zum diamantenen Thronjubiläum von Königin Elisabeth II., der beim Diamond Jubilee Concert aufgeführt wurde.


Weiteres in dem umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Andrew_Lloyd_Webber


Heute feiert Andrew Lloyd Webber seinen 70. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 896

Donnerstag, 22. März 2018, 11:51

22. März 2018, Fortsetzung:

Dirigenten:

Willem Mengelberg, holländischer Dirigent + Komponist, * 28. 3. 1871 - + 22. 3. 1951 --- 67. Todestag



Rudolf Baumgartner, Schweizer Dirigent und Geiger, * 14. 19. 1917 - + 22. 3. 2002 --- 16. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)


Oboist:

Helmut Winschermann, deutscher Oboist, Dirigent und Hochschullehrer, * 22. 3. 1920 --- 98. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Geiger:


Otakar Sevcik, tschechischer Geiger, * 22. 3. 1852 - + 18. 1. 1934 --- 166. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 897

Donnerstag, 22. März 2018, 12:11

22. März 2017, Fortsetzung:

Sängerin:

Martha Mödl, deutsche Sopranistin/Mezzosopranistin, * 22. 3. 1912 - + 17. 12. 2001 --- 106. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Sänger:

Emanuel List, österreichisch-amerikanischer Opernsänger und einer der stimmlich dunkelsten und gesanglich bedrohlichsten „schwarzen Bässe“ seiner Zeit.* 22. März 1891 † 21. Juni 1967 --- 127. Geburtstag



Gunnar Lundberg, schwedischer Bariton, * 22. 3. 1926 - + 27. 7. 2016 --- 92. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 898

Freitag, 23. März 2018, 10:47

23. März 2018:

Komponisten I:

Thomas Selle, deutscher Komponist, Kirchenmusik und Lehrer, * 23. 3. 1599 - + 2. 7. 1663 --- 419. Geburtstag



Johann Gottfried Walther, deutscher Komponist, Organist, Kapellmeister und Musikwissenschaftler, * 18. 9. 1684 - + 23. 3. 1748 --- 270. Todestag



Gaspard Fritz, Schweizer Komponist und Geiger, * 18. 2. 1716 - + 23. 3. 1783 --- 235. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 899

Freitag, 23. März 2018, 11:24

23. März 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Ferdinand Philippe Jospeh Staes,
französischer Komponist, * 16. 12. 1748 - + 23. 3. 1809 --- 209. Todestag


Hier haben wir eine besondere Erinnerung:

Nicolas Isouard, * 6. 12. 1775 - + 23. 3. 1818, war ein maltesischer Komponist französischer Herkunft:



Isouard studierte in Valletta bei Francesco Azopardi, in Palermo bei Giuseppe Amendola sowie in Neapel bei Nicola Sala und Pietro Alessandro Guglielmi. Ab 1795 war er Organist an San Giovanni de Gerusalemme und Kapellmeister der Ordenskirche der Johanniter San Giovanni di Malta. Später übersiedelte er nach Paris, wo er als freier Komponist lebte. Neben Messen, Motetten, Kantaten, Romanzen und Duos komponierte er über vierzig Opern. Seine bekannteste, die auch auf CD erhältlich ist, ist Cendrillon.
2002 wurde in Malta eine Gedenkmünze (Silber mit Brustbild nach links) zu Ehren Isouards geprägt.


Werke

• L'Avviso a Maritati, Oper, 1794
• Artaserse, re di Persia, Opera seria, 1794
• Il barbiere di Siviglia, Opera buffa nach Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais, 1796
• Rinaldo d'Asti, Dramma giocoso, 1796
• L'improvvisata in campagna, Oper buffa, 1797
• I due avari, Commedia per musica, 1797
• Il bottaio, Opera comique, 1798
• Il barone d'Alba chiara, Commedia per musica, 1798
• Ginevra di Scozia, Dramma serio eroico, 1798
• Le Petit Page ou La Prison d'état, Oper, 1800
• Flaminius à Corinthe, Oper, 1801
• La Statue ou La Femme avare, Opera comique, 1802
• Michel-Ange, Oper, 1802
• Les Confidences, Oper, 1803
• Le Baiser et la quittance ou Une aventure de garnison, Opera comique, 1803
• Le Médecin turc, Opéra bouffon, 1803
• L'Intrigue aux fenêtres, Oper, 1805
• La ruse inutile ou Les Rivaux par convention, Oper, 1805
• Léonce ou Le Fils adoptif, Oper, 1805
• La Prise de Passaw, Opera comique, 1806
• Le Déjeuner de garçons, Comédie mêlée de musique, 1806
• Idala ou La Sultane, Opera comique, 1806
• Les Rendez-vous bourgeois, Opéra bouffon, 1807
• Les Créanciers ou Le Remède à la goutte, Opera comique, 1807
• Un jour à Paris ou La Leçon singulière, Opera comique, 1808
• Cimarosa, Opera comique, 1808
• Zélomir ou L'Intrigue au sérail, Opera comique, 1809
• Cendrillon, Opéra féerie nach Charles Perrault, 1810
• La Victime des arts ou La Fête de famille, Opera comique, 1811
• La Fête de village ou L'Heureux militaire, Opera comique, 1811
• Le Billet de Loterie, Opera comique, 1811
• Le Magicien sans magie, Opera comique, 1811
• Lulli et Quinault ou Le Déjeuner impossible, Opera comique, 1812
• Le Prince de Catane, Oper, 1813
• Le Français à Venise, Opera comique, 1813
• Bayard à Mézières ou Le Siège de Mézières, Opera comique, 1814
• Joconde ou Les Coureurs d'aventures, Opera comique, 1814 (Wiederaufführung: Neuburger Kammeroper, 2016)
• Jeannot et Colin, Opera comique, 1814
• Les Deux Maris, Opera comique, 1816
• L'Une pour l'autre ou L'Enlèvement, Opera comique, 1816
• Aladin ou La Lampe merveilleuse, Opéra féerie, 1822
• Une nuit de Gustave Wasa, Oper, 1825

Heute ist sein 200. Todestag.


https://de.wikipedia.org/wiki/Nicolas_Isouard

George Frederick Pinto, englischer Komponist und Klaviervirtuose, * 25. 9. 1785 - + 23. 3. 1806 --- 212. Todestag (starb mit 20 Jahren vermutlich an Tuberkulose)




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 408

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 900

Freitag, 23. März 2018, 11:55

23. März 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Albert Methfessel, deutscher Komponist und Dirigent, * 6. 10. 1785 - + 23. 3. 1869 --- 149. Todestag



Ludwig Alois (Léon) Minkus, österreichisch-ungarischer Komponist, Kapellmeister und Pädagoge, * 23. 3. 1826 - + 7. 12. 1917 --- 192. Geburtstag



Julius Reubke, deutscher Komponist, Pianist und Organist, * 23. 3. 1834 - + 3. 6. 1858 --- 184. Geburtstag (starb schon mit 24 Jahren.)



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 7 Besucher

Stimmenliebhaber