Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 391

Montag, 22. Januar 2018, 12:29

22. Januar 2018:

Komponisten III:

Hans Erich Apostel, deutscher Komponist, * 22. 1. 1901 - + 30. 11. 1972 --- 117. Geburtstag



Henri Dutilleux, französischer Komponist, * 22. 1. 1916 - + 22. 5. 2013 --- 102. Geburtstag



Arno Babadschanjan, armenischer Komponist, * 22. 1. 1921 - + 15. 11. 1983 ---97. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 392

Montag, 22. Januar 2018, 12:43

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Tilo Medek, deutscher Komponist und Musikverleger, * 22. 1. 1940 - + 3. 2. 2006 --- 78. Geburtstag



David Graham, britischer Komponist und Musikpädagoge, * 22. 1. 1951--- 67. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Flötist:

Aurèle Nicolet,
Schweizer Flötist , * 22. 1. 1926 - + 29. 1. 2016 --- 92. Geburtstag



Liebe Grüße!

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 393

Montag, 22. Januar 2018, 12:55

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen I:

Rosa Ponselle, amerikanische Sopranistin, * 22. 1. 1897 - + 25. 5. 1981 --- 121. Geburtstag



Suzanne Danco, belgische Sopranistin/Mezzosopranistin, * 22. 1. 1911 - + 10. 8. 2000 --- 107. Geburtstag



Emmy Loose, österreichische Sopranistin, * 22. 1. 1914 - + 14. 10. 1987 --- 104. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 394

Montag, 22. Januar 2018, 13:06

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen II:

Christa Maria Ziese, deutsche Sopranistin, * 13. 7. 1924 - + 22. 1. 2012 --- 6. Todestag



Grabstätte von Christa Maria Ziese und ihrem Ehemann Rainer Lüdeke


Rita Gorr, belgische Mezzosopranistin/Altistin, * 18. 2. 1926 - + 22. 1. 2012 --- 6. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Luba Orgonasova, slowakische Sopranistin, * 22. 1. 1961 --- 57. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 395

Montag, 22. Januar 2018, 13:35

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Sänger:

William Warfield, amerikanischer Bassbariton, * 22. 1. 1920 - + 25. 8. 2002 --- 98. Geburtstag

(Welch ein großer Messias, vor 62 Jahren aufgenommen!!)




Hier haben wir heute auch einen halbrunden Geburtstag:

Joseph Calleja, * 22. 1. 1978, ist ein maltesischer Tenor:



Joseph Calleja begann im Alter von 16 Jahren zu singen, als er von dem Tenor Brian Cefai entdeckt wurde. Sein Lehrer war der maltesische Tenor Paul Asciak. Sein Debüt gab er 1997 auf Malta als Macduff in Macbeth; in demselben Jahr gewann er den Belvedere Hans-Gabor-Wettbewerb, 1998 den Caruso-Wettbewerb in Mailand und 1999 den CulturArte-Preis bei Domingos-Operalia-Wettbewerb.
Im Jahr 2000 debütierte er in Toronto als Rodolfo in La Bohème von Giacomo Puccini. Im Herbst 2009 sang Calleja an der Metropolitan Opera in New York die Rolle des Hoffmann in Jacques Offenbachs Oper Les contes d´Hoffmann, nachdem Rolando Villazón wegen seiner Stimmkrise abgesagt hatte. Während der Saison 2010/2011 übernahm Calleja drei Partien an der Metropolitan Opera: den Rodolfo in La Bohème, den Edgardo in Lucia di Lammermoor von Gaetano Donizetti neben der Sopranistin Natalie Dessay sowie den Herzog von Mantua in Giuseppe Verdis Rigoletto.
Bei seinem Covent-Garden-Debüt in London sang er den Herzog von Mantua und dort ebenfalls den Alfredo in La traviata und den Macduff in Macbeth, außerdem den Nicias in Jules Massenets Thaïs in einer konzertanten Aufführung.
In weiteren konzertanten Aufführungen übernahm er die Rolle des Tebaldo in Vincenzo Bellinis I Capuleti e i Montecchi am Konzerthaus Wien zusammen mit Anna Netrebko (Sopran) und Elīna Garanča (Mezzosopran), die von der Deutschen Grammophon aufgenommen und Anfang 2009 veröffentlicht wurde.
Als Konzertsänger hat Calleja mehrere Deutschland-Tourneen mit Rezitals und Soloabenden sowie gemeinsame Auftritte mit der russischen Sopranistin Anna Netrebko unternommen. Außerdem trat er bei Operngalas in Leipzig, Hampton Court und beim Faenol Festival in Großbritannien gemeinsam mit dem walisischen Bassbariton Bryn Terfel auf. 2012 gestaltete er Teile der Last Night of the Proms.
Am 8. Oktober 2015 wurde Calleja in den Vorstand der Europäischen Musiktheater-Akademie gewählt.


Weiteres kann man hier lesen: [url]https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Calleja[/url]


Heute feiert er seinen 40. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Will :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 396

Montag, 22. Januar 2018, 13:40

22. Januar 2018, Fortsetzung:

Dirigent:

Hier haben wir heute einen runden Geburtstag:

Myung-whun Chung, * 22. 1. 1953, ist ein südkoreanischer Dirigent und Pianist:



Chung gab seine ersten Klavierkonzerte bereits im Alter von sieben Jahren in Seoul mit dem Philharmonischen Orchester Seoul. Nachdem die Familie in die USA ausgewandert war, begann er seine Ausbildung in New York an der Mannes School of Music (Klavier und Orchesterleitung). 1970 gewann er den Wettbewerb der New York Times, 1974 erhielt er den Zweiten Preis beim Tschaikowski-Wettbewerb für Klavier.
Chung und seine beiden Schwestern Chung Myung-wha (Cello) und Chung Kyung-wha (Violine) traten seit 1967 als Trio in Konzerten auf, 1971 debütierte er als Dirigent mit dem Koreanischen Symphonie-Orchester. 1975 wurde Chung bei Fortsetzung seiner Dirigierstudien an der Juilliard School Leiter des Juilliard's Precollege Orchestra. Seine Karriere als Pianist hatte ihn bereits zu Konzerten nach New York, London und Berlin geführt. 1978 beendete er seine Ausbildung und wurde Assistent von Carlo Maria Giulini beim Los Angeles Philharmonic Orchestra.
1981 verließ Chung die USA und übernahm in den folgenden Jahren verschiedene Aufgaben als Dirigent in Europa. So leitete er von 1984 bis 1990 das Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, mit dem er unter anderem Isang Yuns 3. Sinfonie 1985 uraufführte. Ab 1990 war er an der Pariser Opéra Bastille, wo er die Eröffnungsvorstellung der ersten Spielzeit am 17. März 1990, Les Troyens, dirigierte. Mit dem Orchester des Opernhauses brachte er hier 1994 Olivier Messiaens Concert à quatre, das der Komponist ihm und dem Orchester gewidmet hatte, zur Uraufführung. Im selben Jahr musste er nach Auseinandersetzungen mit der Verwaltung der Oper seinen Posten wieder aufgeben.




Heute feiert er seinen 65. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 397

Dienstag, 23. Januar 2018, 12:46

23.Januar 2018:

Komponisten I:

Christoph Graupner, deutscher Komponist und Cembalist, * 23. 1. 1683 - ´10. 5. 1760 --- 335. Geburtstag

Welch ein beispiellos riesiges Werk!!:
Bis 1719 schrieb er zunächst mehrere Opern, schuf danach aber auch eine Fülle kirchlicher und instrumentaler Musik. Im Jahr 1754 musste er das Komponieren einstellen, da er vollständig erblindete. Er schuf etwa 2000 Werke: 1418 kirchliche Kantaten, 24 weltliche Kantaten, 113 Sinfonien, 44 Solokonzerte für ein bis vier Instrumente, 80 Orchestersuiten, 36 Kammersonaten, etwa 30 Claviersuiten, sowie mindestens acht Opern.



Gottfried Heinrich Stölzel, deutscher Komponist, Kapellmeister und Musiktheoretiker, * 23. 1. 1690 - + 27. 11. 1749 --- 328. Geburtstag



Muzio Clementi, italienischer Komponist, Pianist, Musikpädagoge, Dirigent, Klavierbauer und Musikverleger, * 23. 1. 1752 - + 10. 3. 1832 --- 266. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 398

Dienstag, 23. Januar 2018, 12:55

23. Januar 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

John Field, irischer Komponist und Pianist, * 26. 7. 1782 - + 23. 1. 1837 --- 181. Todestag



Edward MacDowell, amerikanischer Komponist und Pianist, * 18. 12. 1860 - + 23. 1. 1908 --- 110. Todestag



Samuel Barber, amerikanischer Komponist, * 9. 3. 1910 - + 23. 1. 1981 --- 37. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 399

Dienstag, 23. Januar 2018, 13:14

23. Januar 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Dorothee Eberhardt, deutsche Komponistin und Musikpädagogin, * 23. 1. 1952 --- 66. Geburtstag



Wir sachließen heute die Komponisten-Abteilung mit einem runden Geburtstag:

John Luther Adams, * 23. 1. 1953, ist ein amerikanischer Komponist:



Adams besuchte in den frühen 1970er Jahren das Cal Arts College in Kalifornien und studierte bei James Tenney und Leonard Stein. Er wurde dort auf Komponisten wie Lois V. Vierk und Peter Garland aufmerksam. Nach seinem Abschluss arbeitete Adams in Umweltschutzorganisationen. Dadurch kam er 1975 nach Alaska, wo er seit 1978 seinen Lebensmittelpunkt hat. 2001 erhielt er einen Heinz Award.

Seine Musik gilt als von den Landschaften Alaskas geprägt. Wie viele Komponisten seiner Generation fand er auf Umwegen zur klassischen Musik. Seine musikalische Karriere begann als Schlagzeuger in einer Rockband. Er lernte dann die Musik Frank Zappas kennen. Durch dessen Musik entdeckte er Edgar Varèse und John Cage. Zu seiner Berufung als Komponist fand er, als er Morton Feldman zum ersten Mal hörte.
Die CD Clouds of Forgetting, Clouds of Unknowing (1997) war bei den Grammy Awards 1999 nominiert in den Kategorien Beste zeitgenössische klassische Komposition und Beste Orchesterdarbietung.
Mit seinem Stück Become Oceans hat er den Pulitzer Price for Music 2014 und den Grammy 2015 für die beste Klassik-Komposition gewonnen.




Heute feiert er seinen 65. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:


Später geht es weiter!
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 400

Dienstag, 23. Januar 2018, 13:50

23. Januar 2018, Fortsetzung:

Dirigent:

Arthur Nikisch, ungarischer Dirigent, * 12. 10. 1855 - + 23. 1. 1922 --- 96. Todestag



Pianistin:

Yvonne Lefébure, französische Pianistin, * 29. 6. 1898 - + 23. 1. 1986 --- 32. Todestag



Pianist:

Earl Wild, amerikanischer Pianist, Komponist und Dirigent, * 26. 11. 1915 - + 23. 1. 2010 --- 8. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Sängerin:

Teresa Zylis-Gara, polnische Sopranistin, * 23. 1. 1935 --- 83. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 401

Dienstag, 23. Januar 2018, 14:00

23. Januar 2018, Fortsetzung:

Geigerin:

Pina Carmirelli, italienische Geigerin, *23. 1. 1914 - + 27. 2. 1993 --- 104. Geburtstag



Geiger:

Georg Kulenkampff, deutscher Geiger, * 23. 1. 1888 - + 4. 1. 1948 --- 130. Geburtstag



Ivan Galamian, amerikanischer Geiger persischer Herkunft, * 23. 1. 1903 - + 14. 4. 1981 --- 115. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 402

Mittwoch, 24. Januar 2018, 12:12

24. Januar 2018:

Komponisten:

E.T.A. Hoffmann, deutscher Schriftsteller, Komponist, Jurist, Kapellmeister, Musikkritiker u. a., * 24. 1. 1776 - + 25. 6. 1822 --- 242. Geburtstag



Friedrich von Flotow, deutscher Komponist, * 27. 4. 1812 - + 24. 1. 1883 --- 135. Todestag



Wir schließen die heute kurze Komponistenabteilung mit einer besonderen Erinnerung:

Gottfried von Einem, * 24. 1. 1918 - + 12. 7. 1996, war ein österreichischer Komponist.Er wurde posthum im Yad Vashem als Gerechter unter den Völkern ausgezeichnet.:



Gottfried von Einem war der Sohn des österreichischen Militärattachés und späteren Generals William von Einem und dessen Ehefrau (seit 1911) Gerta-Luise (* 20. Januar 1889; † 3. März 1964; Tochter des preußischen Generalleutnants Hermann Rieß von Scheurnschloß). Nach eigenen Angaben glaubte Einem, der mittlere von drei Söhnen des Ehepaars zu sein. Erst bei einem Gestapo-Verhör im Gefängnis will er erfahren haben, dass seine Mutter ihn als uneheliches Kind des ungarischen Grafen László Hunyady von Kéthely zur Welt brachte, der 1927 bei der Jagd von einem angeschossenen Löwen getötet wurde.
Einem entstammte einer konservativ-monarchistischen Familie mit militärischer Tradition. 1921 zog die Familie nach Malente-Gremsmühlen in Schleswig-Holstein. Einem sah seine Eltern nur etwa sechs Wochen im Jahr und wurde von Bediensteten erzogen: „Meine Kindheit war ziemlich schlimm. […] Drei Knaben in einem Haus von 22 Zimmern, mit Hauslehrer, Hausdame und allem was sonst noch gut und teuer ist, und die Eltern nie da.“ Mit sechs Jahren erhielt er ersten Klavierunterricht beim damaligen Dorfschullehrer Kahl. Seit seinem siebten Lebensjahr hatte er den Wunsch Komponist zu werden. Von 1928 an besuchte er zunächst die Staatliche Bildungsanstalt in Plön, wo er ein Schüler des Musikpädagogen Edgar Rabsch war.


Weiteres in dem sehr umfangreichen Artikel gibt es hier zu lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_von_Einem


Heute wäre er 100 Jahre alt geworden.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 403

Mittwoch, 24. Januar 2018, 12:53

24. Januar 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Maria Chiara, italienische Sopranistin, * 24. 1. 1939 --- 79. Geburtstag



Galina Pisarenko, russische Sopranistin, * 24. 1. 1934 --- 84. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 404

Mittwoch, 24. Januar 2018, 12:58

24. Januar 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Zunächst möchte ich ein Erinnerung nachholen:

Egon Schulz, deutscher Bariton, * 23. 1. 1935 - + 31. 10. 2004 --- 82. Geburtstag (Siehe Beitrag Nr. 5637 vom 31. 10. 2017) :untertauch:

Jaro Prohaska, österreichischer Bass-Bariton, * 24. 1 1891 - + 28. 9. 1965 --- 127. Geburtstag





Ernst Kozub, deutscher Tenor, (siehe 27. 12.) - * 24. 1. 1924 --- 94. Geburtstag (starb mit nur 47 Jahren an einer unheilbaren Krankheit)


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 405

Mittwoch, 24. Januar 2018, 13:15

24. Januar 2018, Fortsetzung:

Pianisten:

Edwin Fischer, Schweizer Pianist, Dirigent und Musikpädagoge, * 6. 1. 1886 - + 24. 1. 1960 --- 58. Todestag



Stanislaw Neuhaus, russischer Pianist, * 21. 3. 1927 - + 24. 1. 1980 --- 38. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 406

Mittwoch, 24. Januar 2018, 13:31

24. Januar 2018, Fortsetzung:

Organist:

Peter Dicke, deutscher Organist und Musikpädagoge, * 24. 1. 1956 --- 62. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Hornist:

Domenico Ceccarossi, italienischer Hornist, * 19. 11. 1910 - + 24. 1. 1997 --- 21. Todestag



Oboistin:

Evelyn, Lady Barbirolli, englische Oboistin und Ehefrau von Sir John Barbirolli, * 24. 1. 1911 - + 25. 1. 2008 --- 107. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 407

Mittwoch, 24. Januar 2018, 13:54

24. Januar 2018, Fortsetzung:

Geigerin:

Natascha Korsakowa, russisch-griechische Geigerin, * 24. 1. 1973 --- 45. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Abschließend haben wir in unserem letzten Beitrag noch zwei runde Geburtstage:

Cellist:

Don Jaffé, * 24. 1. 1933, ist ein deutsch-israelischer Cellist und Komponist:



Jaffé ist der Sohn von Jakov Jaffé, der in Berlin Elektrotechnik studiert hatte und Ella Jaffé, die in Riga die deutsche Kommerzschule besuchte. Der jüdische Vater wohnte dann in Riga in Lettland. 1941 - das Deutsche Reich eroberte im Zweiten Weltkrieg auch Lettland - musste die jüdische Familie nach Sibirien in die Sowjetunion fliehen und überlebte dort. Die gesamte Großfamilie mit 70 Verwandten in Lettland und Litauen wurde hingegen ermordet.
1956 heiratete er Elza Jaffé; die Kinder Ramon (* 1962, heute Cellist) und Diana (* 1969, heute Autorin und Gender-Marketingexpertin) wurden geboren. Er wohnt seit 1975 in Bremen. Ende 1944 kehrte er nach Riga zurück. 1947 erhielt der vierzehnjährige Jaffé den ersten Cello-Unterricht an der Musikschule für besonders begabte Kinder. 1951 - nach nur vier Jahren - hatte er bereits als Streicher die Musikausbildung am Konservatorium Riga erfolgreich und als erster Schüler absolviert.
Jaffé war danach als Solist und Kammermusiker tätig und hatte internationale Erfolge. Er wirkte zudem mit einer Lehrtätigkeit am Lettischen Konservatorium Riga.
1971 siedelte die Familie wegen zunehmender antisemitischer Stimmungen und Repressalien in der UdSSR nach Israel über. Jaffé übte eine Lehrtätigkeit an der Rubin-Academy of Music in Jerusalem aus und spielte im Radio-Orchester Jerusalem. Er nahm 1973 aktiv am Jom-Kippur-Krieg teil.
1974 zog die Familie nach Deutschland um, da hier - so Jaffé - „ihre kulturellen Wurzeln lagen“. Jaffé war 1974 als Solo-Cellist bei den Berliner Symphonikern. 1975 wurde er Mitglied des Bremer Philharmonisches Staatsorchesters. Er nahm zudem eine Lehrtätigkeit an der Hochschule für Künste Bremen auf. 1985 wurde er durch den Bremer Senat zum Kammermusiker ernannt.


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Don_Jaff%C3%A9

Heute feiert er seinen 85. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Bratschist:

Juri Baschmet, * 24. 1. 1953, ist ein russischer Bratschist und Dirigent:


Juri Baschmet wurde 1953 in Rostow am Don in der Familie von Abram Borissowitsch Baschmet und Maija Sinowjewna Baschmet, geb. Kritschewer, geboren. Seine Großmutter väterlicherseits, Zilia Efimowna, studierte in jungen Jahren Gesang am Konservatorium, während seine Großmutter mütterlicherseits, Daria Axentjewna, Huzul-Lieder sang.[1] Nach Unterricht an der Violine und ersten Wettbewerbserfolgen wechselte er zur Bratsche. Er startete das Violastudium 1971 am Moskauer Konservatorium bei Wadim Borissowski, dem berühmten Violalehrer und Bratscher des Beethoven Streichquartettes. Nach dessen Tod 1972 setzte er sein Studium bei Fjodor Druschinin fort, dem Widmungsträger der Sonate für Viola von Dmitri Schostakowitsch. Der erste Preis beim ARD-Musikwettbewerb 1976 war der Beginn seiner internationalen Solistenkarriere. Inzwischen wird Juri Baschmet als einer der bedeutendsten Musikerpersönlichkeiten der Gegenwart angesehen. Zahlreiche Komponisten schrieben Sonaten und Konzerte für ihn, darunter Sofia Gubaidulina, Gija Kantscheli und Alfred Schnittke. Seit einigen Jahren ist er auch als Dirigent der Moskauer Solisten tätig.
1995 wurde Baschmet mit dem Léonie-Sonning-Musikpreis ausgezeichnet.
Im März 2014 unterzeichnete Baschmet den offenen Brief von russischen Kulturschaffenden, in dem die Position des Präsidenten Wladimir Putin über die Ukraine und Krim unterstützt wird.


Heute feiert er seinen 65. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Juri_Abramowitsch_Baschmet
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 408

Donnerstag, 25. Januar 2018, 10:46

25. Januar 2017:

Komponisten I:

William Shield, englischer Komponist, Geiger und Bratschist, * 5. 3. 1748 - + 25. 1. 1829 --- 189. Todestag



Hier haben wir heute die erste besondere Erinnerung:

Juventino Rosas, * 25. 1. 1868 - + 9. 7. 1894, war ein mexikanischer Komponist:



Am 26. Januar 1868 wurde er in der Kirche von Santa Cruz (dem späteren Santa Cruz de Galeana, heute: Santa Cruz de Juventino Rosas[1]) auf die Namen José Juventino Policarpo getauft. Noch als Kind übersiedelte er mit seiner Familie nach Mexiko-Stadt, wo er von klein auf als Straßenmusiker und später als Tanzmusiker arbeitete. 1884, 1885 und 1888 unternahm er Studienanläufe am Conservatorio Nacional de Música, die - möglicherweise aus Geldmangel - jedes Mal abgebrochen wurden. Ab 1888 wurden viele seiner Kompositionen publiziert, darunter seine bekannteste, der Walzer Sobre las olas (Über den Wellen). Klavierausgaben erschienen bei den Verlagen Wagner y Levien und Nagel Sucesores in Mexiko-Stadt sowie Hofmeister in Leipzig. Trotz künstlerischen Erfolgs konnte Rosas zeitlebens der Armut nicht entfliehen. Mit dem Eintritt in die Militärkapelle des 4. Kavallerie-Regiments der Hauptstadt begannen 1890/91 seine Wanderjahre. 1891 spielte er in der Bataillonskapelle in Morelia, Michoacán, Ende 1892 im Bundesstaat Nuevo León. Anfang 1893 unternahm er mit einem Orquesta típica eine Konzerttournee in die USA, trat mit dem Ensemble ab Mai als Violinsolist (und hin und wieder auch als Kornettist) bei der Weltausstellung in Chicago auf und wurde dort auch als Komponist ausgezeichnet. Ab Januar 1894 bereiste Rosas mit einer italienisch-mexikanischen Musiktruppe Kuba, blieb aber schließlich schwerkrank in Surgidero de Batabanó zurück, wo er 26-jährig an den Folgen einer Rückenmarks-Myelitis verstarb.

Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Juventino_Rosas


Heute ist sein 150. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 409

Donnerstag, 25. Januar 2018, 11:14

25. Januar 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Hermann Bischoff, deutscher Komponist und Schüler von Richard Strauss, * 7. 1. 1868 - + 25. 1. 1936 --- 82. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Witold Lutoslawski, polnischer Komponist und Dirigent, * 25. 1. 1913 - + 7. 2. 1994 --- 105. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Wir beenden heute auch die Komponistenabteilung mit einem runden Geburtstag:

Walter Abt,
* 25. 1. 1953, ist ein deutscher Komponist, Lautenist und Gitarrist:


Da ich keinen Wikipedia-Artikel gefunden habe, setze ich einen Link zur Homepage von Walter Abt. Das beigefügte Youtube-Video erinnert mich an meinen letzten Teneriffa-Aufenthalt im vergangenen Spätherbst, als ich mich zum zweiten Mal auch in Garachico, einem reizenden Ort an der Westküste Teneriffas aufhielt.

http://www.walter-abt.de/

Heute feiert Walter Abt seinen 65. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 410

Donnerstag, 25. Januar 2018, 11:23

25. Januar 2018, Fortsetzung:

Dirigenten:

Wilhelm Furtwängler, deutscher Dirigent und Komponist, * 25. 1. 1886 - + 30. 11. 1954 --- 132. Geburtstag



Paavo Berglund, finnischer Dirigent, * 14. 4. 1929 - + 25. 1. 2012 --- 6. Todestag



Geza Frid, ungarisch-niederländischer Dirigent, Komponist und Pianist, *25. 1. 1904 - + 13. 9. 1989 --- 114. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 411

Donnerstag, 25. Januar 2018, 11:52

25, Januar 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Jane Bathori, französische Sopranistin, * 14. 6. 1877 - + 25. 1. 1970 --- 48. Todestag



Toti dal Monte, italienische Sopranistin, * 27. 6. 1893 - + 25. 1. 1975 --- 43. Todestag



Denise Duval, französische Sopranistin, * 23. 10. 1921 - + 25. 1. 2016 --- 2. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 412

Donnerstag, 25. Januar 2018, 11:59

25. Januar 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Peter Klein, deutscher Tenor, * 25. 1. 1907 - + 4. 10. 1992 --- 111. Geburtstag


Ettore Bastianini, italienischer Bass, später Bariton, * 24. 9. 1922 - + 25. 1. 1967 --- 51. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)


Peter-Jürgen Schmidt, deutscher Tenor, * 25. 1. 1941 --- 77. Geburtstag


Risto Saarman, finnischer Tenor, * 25. 1. 1956 --- 62. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 413

Donnerstag, 25. Januar 2018, 12:22

25. Januar 2018, Fortsetzung:

Organist:

Ewald Kooiman, holländischer Organist, * 14. 6. 1938 - + 25. 1. 2009 --- 9. Todestag



Hornist:

Max Hess, deutscher Hornist, * 1. 3. 1878 - + 25. 1. 1975 --- 43. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)

Gitarrist:


Kazufumi Matsunaga, japansicher Gitarrist, * 23. 1. 1956 - + 62. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Regisseurin:

Ruth Berghaus, deutsche Opernregisseurin, + 2. 7. 1927 - + 25. 1. 1996 --- 22. Todestag



Grab von Ruth Berghaus und Paul Dessau


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 414

Donnerstag, 25. Januar 2018, 14:22

Eine haben wir noch:

Evelyn, Lady Barbirolli, englische Oboistin und Ehefrau von Sir John Barbirolli, (siehe gestern) - + 25. 1. 2008 --- 10. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 415

Freitag, 26. Januar 2018, 11:24

26. Januar 2018:

Komponisten I:

Johann Christoph Friedrich Bach, deutscher Komponist, * 21. 6. 1732 - + 26. 1. 1795 --- 223. Todestag



Christian Gottlob Neefe, deutscher Komponist, Organist, Kapellmeister und Musikwissenschaftler, erster Lehrer Beethovens, * 5. 2. 1748 - + 26. 1. 1798 --- 220. Todestag



Christian Wilhelm Westerhoff, deutscher Komponist, * 1763 - + 26. 1. 1806 --- 212. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 416

Freitag, 26. Januar 2018, 12:01

26. Januar 2018:

Komponisten II:

Fanny Hünerwadel, Schweizer Komponistin, * 26. 1. 1826 - + 28. 4. 1854 --- 192. Geburtstag



Hier haben wir auch eine besondere Erinnerung:

Prof. Dr. Richard Maux, * 26. 1. 1893 - + 2. 8. 1971, war ein österreichischer Komponist, Musikpädagoge und Altphilologe:


Maux studierte gemeinsam mit Korngold und Schreker bei Hermann Graedener (Freund von Brahms) Kontrapunkt, Harmonie- und Formenlehre sowie an der Universität Wien klassische Philologie (bei Kappelmacher, Arnim, Hauler und Radermacher); arbeitete schon als Student an der Realenzyklopädie der classischen Altertumswissenschaft von Pauly-Wissowa mit. Maux beschäftigte sich mit Ausdruckstanz, ließ seine Stimme ausbilden und nahm Unterricht im Instrumentieren bei Hans Gál, der ihn außerdem in Fragen der Schulmusik beriet. Als Musikpädagoge war Maux dem Gedanken der Arbeitsschule verpflichtet und erlangte für die zur Selbsttätigkeit anregenden Methoden international Zustimmung. Als Komponist bezeichnete er seine Stilrichtung selbst als "Spätromantik mit stark impressionistischem Einschlag". Seine Kunst ist Stimmungskunst, die nie das formale Gefüge zugunsten von Klangmalerei aufgibt; das knapp den Text gestaltende und ausdeutende Lied behauptet in seinem Werk absoluten Vorrang (von den über 950 Klavierliedern sind 193 gedruckt, von 95 Kammermusiken 81). Seine vier Symphonischen Dichtungen (Die Flucht der Heiligenfiguren; Symphonisches Triptychon; Schnee; Die Unbekannte von der Seine) wurden zwar aufgeführt, aber ebensowenig gedruckt wie die 62 Orchesterlieder, sieben Bühnenmusiken und das Streichquartett in D-Dur. Er vertonte am häufigsten Felix Braun, Hermann Hesse, Alma Johanna Koenig, Agnes Miegel, Paula von Preradović, Else Reitermayer (Ehefrau), Rainer Maria Rilke, Richard Schaukal, Anton Wildgans und Stefan Zweig. Die Vertonung einer "Ostmark-Hymne" nach Worten seiner Frau im Jahr 1938 und seine Mitgliedschaft beim Nationalsozialistischen Lehrerbund (NSLB) zeigen, dass Maux zumindest unmittelbar nach dem sogenannten "Anschluss" eine Affinität zum Hitler-Regime gehabt hat.
Zu den wichtigsten Interpreten seiner Musik gehörten die Sänger(innen) Marie Gutheil-Schoder und Hilde Rössel-Majdan sowie Hans Duhan, Hermann Gallos, Paul Lorenz, Leo Slezak und Eberhard Wächter, außerdem die Schauspielerinnen Helma Gautier, Julia Janssen, Maria Mayen, Aglaja Schmid und Alma Seidler sowie Heinz Woester.


Weiteres kann man hier lesen: https://www.wien.gv.at/wiki/index.php/Richard_Maux

Heute ist sein 125. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 417

Freitag, 26. Januar 2018, 12:17

26. Januar 2018, Fortsetzung:

Komponsiten III:

Norbert Schultze, deutscher Komponist und Dirigent, * 26. 1. 1911 - + 14. 10. 2002 --- 107. Geburtstag



Hans Martin, deutscher Komponist, Organist, Chorleiter und Lehrer, * 26. 1. 1916 - + 27. 11. 2007 --- 102. Geburtstag



Johannes Driessler, deutscher Komponist und Hochschullehrer, * 26. 1. 1921 - + 3. 5. 1998 --- 97. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 418

Freitag, 26. Januar 2018, 12:27

26. Januar 2018, Fortsetzung:

Dirigenten I:

Karl Ristenpart, deutscher Dirigent, * 26. 1. 1900 - + 24. 12. 1967 --- 118. Geburtstag



Franz Allers, amerikanischer Dirigent böhmischer Herkunft, * 6. 8. 1905 - 26. 1. 1995 --- 23. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 419

Freitag, 26. Januar 2018, 12:30

26. Januar 2018, Fortsetzung:

Dirigenten II:

Roy Goodman, britischer Dirigent und Geiger, spezialisiert in der historischen Aufführungspraxis: * 26. 1. 1951 --- 67. Geburtstag



Gustavo Dudamel, venezolanischer Dirigent und Geiger, * 26. 1. 1981 --- 37. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16 741

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 420

Freitag, 26. Januar 2018, 12:44

26. Januar 2018, Fortsetzung:

Sängerin:

Grace Moore, amerikanische Sopranistin, * 5. 12. 1908 - + 26. 1. 1947 --- 71. Todestag (sie kam bei einem Flugzeugabsturz mit erst 48 Jahren ums Leben)



Liebe Grüße

Willi :)

Sänger I:

Heinz Hoppe, deutscher Tenor, * 26. 1. 1924 - + 7. 4. 1993 --- 94. Geburtstag



Abe Polakoff, amerikanischer Bariton , * 26. 1. 1926 --- 92. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher