Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 315

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

451

Dienstag, 8. Dezember 2015, 11:04


Dieser Herr ist Peter Joseph von Lindpaintner, geboren am 8. Dezember 1791 in Koblenz, gestorben am 21. August 1856 in Nonnenhorn am Bodensee. Er war von 1812 bis 1819 Musikdirektor am neu gegründeten Isartortheater in München und danach bis zu seinem Tod Hofkapellmeister in Stuttgart. Felix Mendelssohn-Bartholdy lobte Lindpaintners Leistungen in Stuttgart in den höchsten Tönen ("der beste Dirigent Deutschlands"). Bekannt wurde Lindpaintner auch durch seine Opern, von denen besonders "Der Bergkönig" von 1825, "Die Genueserin" (1839) und "Lichtenstein" (1846) beim Publikum beliebt waren. Interessant und erwähnenswert ist, dass Lindpaintner noch vor Verdi eine "Sizilianische Vesper" vertonte, die 1843 uraufgeführt wurde. Aus seiner Feder stammen mehrere Oratorien, Messen und Lieder, Sinfonien, Ouvertüren, Konzerte, Kammermusik, Melodramen und Ballette.

:hello:
.

MUSIKWANDERER

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

452

Dienstag, 8. Dezember 2015, 16:58

8. November, Nachtrag I der Jubiläen:

Sängerinnen:


Jeanne Piland,
amerikanische Mezzosopranistin, * 3. 12. 1945 --- 70. Geburtstag



Tamara Hert,
Schweizer Sopranistin, 5. 12. 1940 --- 75. Geburtstag


Kathleen Kuhlmann,
amerikanische Mezzosopranistin, * 7, 12, 1950 --- 65 Jahre



Heather Thomson,
kanadische Sopranistin, * 7. 12. 1940 --- 75 Jahre


Breda Kalef, jugoslawische Mezzosopranistin, 7. 12. 1930 --- 85. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

http://der-neue-merker.eu/geburtstage-im-dezember-2015
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

453

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 00:51

9. Dezember 2015:

Komponisten:


Bernhard Joachim Hagen,
deutscher Komponist, Geiger und Lautenist, * 4/1720 - 9. 12. 1787


Émile Waldteufel,
französischer Komponist, * 9. 12. 1837 - + 12. 2. 1915 --- 178. Geburtstag


Eugène Gigout,
französischer Komponist und Organist, * 28. 3. 1844 - + 9. 12. 1925 --- 90. Todestag



Reinhard Schwarz-Schilling, deutscher Komponist, * 9. 5. 1904 - + 9. 12. 1985 --- 30. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

454

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 01:00

9. Dezember, Fortsetzung:

Komponist:

Boris Titschenko,
russischer Komponist, * 23. 3. 1939 - + 9. 12. 2010 --- 5. Todestag


Dirigent:

Issay Dobrowen, norwegischer Dirigent, Pianist und Komponist, * 27. 2. 1891 - + 9. 12. 1953 --- 62. Todestag


Pianist:


Charles Rosen,
amerikanischer Pianist und Musiktheoretiker, * 5. 5. 1927 - + 9. 12. 2012 --- 3. Todestag

Gerstern Abend habe ich seine erste Aufnahm einer Beethovensonate in diesem Thread besprochen: Beethoven: Klaviersonate Nr. 28 A-dur op. 101, CD-Rezensionen und Vergleiche (2015)

Alexandre Tharaud,
französischer Pianist, * 9. 12. 1968 --- 47- Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

455

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 01:05

9. Dezember 2015, Fortsetzung:

Geiger:

Joshua Bell, amerikanischer Geiger, * 9. 12. 1967 --- 48. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Cellistin:

Beatrice Harrison,
englische Cellistin, * 9. 12. 1892 - + 10. 3. 1965 --- 123. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

456

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 01:09

9. Dezember 2015, Fortsetzung:

Sänger:

Ludwig Weber,
österreichischer Bass, * 29. 7. 1899 - + 9. 12. 1974 --- 41. Todestag


______________________________________________________________________________

Zum Schluss haben wir noch einen besonderen runden Geburtstag:

Gertrude Naumburg, eigentlich Gertrude Memeo-Schubert,, * am 9. 12. 1920, ist eine deutschen Mezzosopranistin und Altistin.

Sie studierte an der Universität von Leipzig Germanistik, ließ aber auch gleichzeitig ihre Stimme ausbilden. Sie war Schülerin der Leipziger Pädagogen Polster und Hauschild. Ihr Bühnendebüt fand 1946 an der Staatsoper Berlin statt, wo sie als erste Partie die Stimme der Mutter in »Hoffmanns Erzählungen« übernahm. Sie sang dann bis 1956 an der Staatsoper von Dresden. Hier hörte man sie u.a. als Orpheus in der gleichnamigen Oper von Gluck, als Fricka wie als Grimgerde im Nibelungenring, als Gräfin im »Wildschütz« von Lortzing, als Eboli in Verdis »Don Carlos«, als Emilia in dessen »Otello«, als Bostana im »Barbier von Bagdad« von P. Cornelius und als Küsterin in Janáceks »Jenufa«. Sie wurde bekannt durch Gastspiele an deutschen Theatern, durch Konzerte und Rundfunkauftritte.

Heute wird sie 95 Jahre alt.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

http://der-neue-merker.eu/geburtstage-im-dezember-2015
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 315

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

457

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 12:25

Joaquín Turina Pérez, heute vor 133 Jahren (9. Dezember 1882) in Sevilla geboren und am 14. Januar 1949 in Madrid gestorben, hat als Vierjähriger mit dem Akkordeonspiel begonnen, lernte während seiner Schulzeit Klavierspielen und hatte ab 1894 Harmonielehre- und Kontrapunkt-Unterricht. Ab 1897 trat er regelmäßig als Pianist, musikalischer Leiter und Interpret auch eigener Kompositionen in Sevilla auf. Ab 1902 studierte er in Madrid bei dem Pianisten José Tragó; dort lernte er seinen Landsmann Manuel de Falla kennen, mit dem er sich anfreundete. Von 1905 bis 1913 lebte er in Paris, wo er Klavier bei Moritz Moszkowski und Komposition bei Vincent d’Indy an dessen Schola Cantorum studierte. Die Begegnung mit Isaac Albéniz 1907 führten zur Beschäftigung mit spanischer Folklore und bewirkten eine Hinwendung zu einer Musik im Sinne der Nationalen Schule. Weiteren Einfluss auf seine „Musiksprache“hatten Maurice Ravel und Claude Debussy. Mit Beginn des Ersten Weltkriegs kehrte Turina nach Spanien zurück und lebte ab 1914 in Madrid, wo er neben seiner kompositorischen Tätigkeit als Dirigent, Pianist und Musikkritiker arbeitete. Er wurde 1931 Kompositionsprofessor am „Conservatorio Superior de Música“ in Madrid. Im Jahre 1939 wurde er „Comisario General de Música“ und gründete (u.a.) das Spanische Nationalorchester.
Turina komponierte neben Klavier- und Kammermusik eine große Zahl von Liedern mit Klavier- und Orchesterbegleitung, Werke für Klavier und Orchester, Sinfonische Dichtungen sowie Opern und Schauspielmusiken. Das zahlenmäßig kleine Werk für Sologitarre verdankt seine Entstehung der Anregung durch Andrés Segovia.
:hello:
.

MUSIKWANDERER

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

458

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 19:40

9. Dezember 2015, Nachtrag der Jubiläen II:

Sänger:

William Holley,
amerikanischer Tenor, * 4. 12. 1930 --- 85. Geburtstag


Franz Lindauer, Schweizer Bariton, * 6. 12. 1930 --- 85. Geburtstag


Gregg Baker,
amerikanischer Bariton, * 7. 12. 1955 --- 60. Geburtstag



Richard Cross, amerikanischer Bass-Bariton, * 7. 12. 1935 --- 80. Geburtstag


Michael Ebbecke,
deutscher Bariton, * 8. 12. 1955 --- 60. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

http://der-neue-merker.eu/geburtstage-im-dezember-2015
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

459

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 00:01

10. Dezember 2015:

Komponisten:


Giulio Caccini, italienischer Komponist, Sänger, Gesangslehrer und Instrumentalist, * 8. 10. 1551 - + 10. 12. 1618 --- 397. Todestag


César Franck, französischer Komponist und Organist, * 10. 12. 1822 - + 8. 11. 1890 --- 193. Geburtstag


Paul Büttner,
deutscher Komponist Chorleiter und Musikkritiker, * 10. 12. 1870 - + 15. 10. 1943 --- 145. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

460

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 00:07

10. Dezember 2015, Fortsetzung:

Komponist:

Olivier Messiaen,
französischer Komponist, Lehrer und Organist, * 10. 12. 1908 - +27. 4. 1992 --- 107. Geburtstag


Dirigent:

Heinz Rögner,
deutscher Dirigent, * 16. 1. 1929 - + 10. 12. 2001 --- 14. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)

Pianist:

Konstantin Lifschitz,
russischer Pianist jüdischer Abstammung, * 10. 12. 1976 --- 41. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Geiger:

Jascha Heifetz,
russisch-amerikanischer Geiger, * 2. 2. 1901 - + 10. 12. 1987 --- 28. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

461

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 00:12

10. Dezember 2015, Fortsetzung:

Geigerin:

Eine (halb)runden Geburtstag haben wir heute:

Sarah Chang,
* 10 12. 1980, ist eine amerikanische Geigerin:



Sarah Changs Eltern stammen aus Südkorea. Sie ist nicht mit der koreanischen Cellistin Chang Han-na verwandt. Ihre Violinlehrerin war Dorothy DeLay an der Juilliard School in New York, an der auch ihr Vater, der Geiger Min-Soo Chang, lernte. Ihre Mutter Myoung Jun Chang ist Komponistin. Mit vier Jahren begann sie Violine zu spielen, mit fünf trat sie erstmals öffentlich auf. Im Alter von etwa 6 Jahren begann sie am Wochenende in Juilliard zu studieren, unter der Woche ging sie ganz normal weiter in der Vorstadt von Philadelphia zur Schule. Mit acht gab sie ihr Debüt an der Carnegie Hall mit dem New York Philharmonic Orchestra unter Zubin Mehta mit Niccolò Paganinis Konzert Nr. 1. Mit neun machte sie ihre erste Plattenaufnahme.

Sie spielte mit allen führenden Orchestern, so im deutschsprachigen Raum mit den Berliner Philharmonikern und den Wiener Philharmonikern. Ebenso trat sie mit praktisch allen weltbekannten Dirigenten wie Zubin Mehta, Riccardo Muti und Kurt Masur auf. Sie ist auch mit Plácido Domingo gut befreundet. Ihr Besuch in Seoul mit dem London Philharmonic Orchestra 2001 zog 45.000 Konzertbesucher an. Damit wurde das Konzert das bestverkaufte des ganzen Jahres. Außergewöhnlich war auch ein Konzert 2002 in Nordkorea mit einem gemischten nord- und südkoreanischen Orchester.

Heute feiert sie ihren 35. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Bratschist:

Bruno Pasquier, französischer Bratschist, * 10. 12. 1943--- 72. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Hornist:

Erich Pizka, österreichischer Hornist, * 10. 12. 1914 - + 22. 11. 1996 --- 101. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 8 059

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

462

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 00:16

Sarah Chang, * 10 12. 1908, ist eine amerikanische Geigerin
Heute feiert sie ihren 35. Geburtstag.
Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist die Jahreszahl falsch oder sie feiert heute ihren 107. Geburtstag! :D
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

463

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 00:19

10. Dezember 2015, Fortsetzung:

Sängerin:

Lisa della Casa,
Schweizer Sopranistin, * 2. 2. 1919 - + 10. 12. 2012 --- 3. Todestag


Sänger:

Otakar Kraus,
tschechisch-britischer Bariton, * 10. 12. 1909 - + 28. 7. 1980 --- 106. Geburtstag


Heute haben wir noch zwei runde Geburtstage unter den Sängern:

Robert Johnson,
* 10. 12. 1940, ist ein amerikanischer Tenor.

Nach anfänglicher Tätigkeit in mehreren Industrieunternehmen ließ er seine Stimme an der Northwestern University in Evanston (Illinois) durch Norman Gulbrandsen und durch die New Yorker Pädagogen Edward J. Dwyer und Richard Fredricks ausbilden. Er debütierte 1971 an der New York City Opera in der Rolle des Grafen Almaviva im »Barbier von Sevilla« von Rossini. An diesem Opernhaus hatte er in der Folgezeit eine erfolgreiche Karriere, ebenso an den Opern von Chicago, Baltimore, New Orleans, Houston/Texas und Washington. Sein Repertoire hatte seine Höhepunkte im lyrischen Stimmfach, in Partien wie dem Tamino in der »Zauberflöte«, dem Ferrando in »Così fan tutte«, dem Belmonte in der »Entführung aus dem Serail«, dem Ernesto im »Don Pasquale«, dem Beppo in »Rita« von Donizetti, dem Alfredo in »La Traviata«, dem Fenton in Verdis »Falstaff«, dem Titelhelden in »Hoffmanns Erzählungen« von Offenbach, dem des Grieux in »Manon« von Massenet, dem Rodolfo in »La Bohème«, dem Sali in »A Village Romeo and Juliet« von Delius und dem Tom Rakewell in »The Rake’s Progress« von Strawinsky. Von seinem Wohnsitz New York aus ging er einer intensiven Konzert- und Gastspieltätigkeit nach.

Heute feiert er seinen 75. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Michel Bouvier,
* 10. 12. 1935, ist ein französischer Bass.

Er studierte in Paris Gesang bei Mme. Gordon-Beckmans, Klavierspiel bei Mme. Anchisi und nahm an Perfektionskursen der Académie Internationale du Théâtre Lyrique in Vichy teil. Er begann seine Bühnenkarriere 1963 und trat in den Jahren 1965-81 ständig am Grand Théâtre Genf auf, wo er auch seinen Wohnsitz nahm. Er sang an diesem Haus eine Vielzahl von kleineren wie großen Partien aus allen Bereichen der Opernliteratur, u.a. den Wagner im »Faust« von Gounod, den Donner im »Rheingold«, den König in »Aida«, den Heerrufer im »Lohengrin«, den Biterolf im »Tannhäuser«, den Abimélech in »Samson et Dalila« von Saint-Saens, den Bill in »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny« von K. Weill und den Angelotti in »Tosca«. In seinem Repertoire fanden sich weiter der Raimondo in »Lucia di Lammermoor«, der Nourabad in »Les pêcheurs de perles« von Bizet, der Arkel in »Pelléas et Mélisande«, der Ramon in »Mireille« von Gounod, der Vitellius in Massenets »Hérodiade«, der Comte des Grieux in dessen »Manon«, der Basilio im »Barbier von Sevilla« von Rossini wie von Paisiello und der Ferrando im »Troubadour«. In diesen Rollen trat er gastweise in Paris, Nancy, Rouen, Avignon, Dijon, Nantes, St. Étienne, an der Oper von Monte Carlo und beim Festival von Carpentras auf. Hinzu kam eine bedeutende Karriere als Konzertsänger in Werken von J.S. Bach, M.A. Charpentier, Beethoven (9. Sinfonie), J. Haydn, Rossini (Stabat mater) und Berlioz (»Enfance du Christ«). Er trat bei Konzertveranstaltungen in Frankfurt a.M., Paris, Valence, Annecy, vor allem natürlich in Genf, in Erscheinung.

Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

http://der-neue-merker.eu/geburtstage-im-dezember-2015
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

464

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 00:21

Du musst doch direkt in den Startlöchern gesessen haben, denn ich habe den Fehler nach spätestens drei Minuten korrigiert.

Liebe Grüße

Willi :D
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 8 059

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

465

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 00:23

Du musst doch direkt in den Startlöchern gesessen haben, denn ich habe den Fehler nach spätestens drei Minuten korrigiert.

Liebe Grüße

Willi :D
Ich war gerade im Forum unterwegs und bin ein aufmerksamer Leser! ;)
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

466

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 00:41

Alles ist gut, ich gönne mir nur jetzt den Luxus, meine Beiträge zweimal zu lesen, einmal vor dem Abspeichern und einmal nach dem Abspeichern, um dann z. B. solchen Zahlendrehern auf die Spur zu kommen. Deshalb brauchst due auch in letzter Zeit nur noch relativ selten "einzugreifen". :D

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 8 059

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

467

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 00:59

Alles ist gut, ich gönne mir nur jetzt den Luxus, meine Beiträge zweimal zu lesen, einmal vor dem Abspeichern und einmal nach dem Abspeichern, um dann z. B. solchen Zahlendrehern auf die Spur zu kommen. Deshalb brauchst due auch in letzter Zeit nur noch relativ selten "einzugreifen". :D

Liebe Grüße

Willi :)
Das stimmt, ich habe das auch schon bemerkt und weiß es - nebst einigen anderen sehr positiven Entwicklungen bei deiner so verdienstvollen Erinnerungsarbeit - sehr zu schätzen! :yes: :jubel: :hello:
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 315

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

468

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 08:18


Am 10. Dezember 1643, also vor 372 Jahren, wurde in Deventer Johann Adam Reincken getauft (so steht es jedenfalls in meinen Lexika zu lesen). Wikipedia nennt zwar auch den 10. Dezember als Taufdatum, allerdings nach dem alten julianischen Kalender - demnach wäre jenes Taufdatum nach dem gregorianischen Kalender der 20. Dezember. Wie dem auch sein: Johann Adam Reincken ist als einer der wichtigsten Vertreter der Norddeutschen Orgelschule anzusehen. Als Organist genoss er einen so großen Ruf, dass Johann Sebastian Bach ihn von Lübeck aus in Hamburg aufsuchte. Sein Schaffen ist hauptsächlich geprägt durch geistliche Werke (Choräle, Fugen und Sonaten); bekannt war er seinerzeit auch durch seine Orgelimprovisationen. Nur wenig ist davon erhalten geblieben, er ist weitgehend in Vergessenheit geraten.


2005 wurde in der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar die oben abgebildete eigenhändige Abschrift Bachs von Reinckens "An Wasserflüssen Babylon" entdeckt.

:hello:
.

MUSIKWANDERER

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

469

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 14:09

Lieber musikwanderer

auf meiner Agenda steht Johann Adam Reincken auch, allerdings am 20. Dezember. Ich verwende in meinen Dateien in solchen Fällen grundätzlich das Datum nach dem gregorianischen Kalender, und da steht bei Johann Reincken das Geburtstdatum 20. Dezember, jedenfalls bei Wikipedia, das zusätzlich auch das Geburtsdatum nach dem julianischen Kalender angibt. Vielleicht sollten wir uns da mal einigen, damit Musiker zukünftig nicht immer zweimal genant werden :D .

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 315

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

470

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 14:36

Ich habe mit Deinem Vorschlag kein Problem, lieber Willi.
Was aber ist jetzt mit "Geburtstag" oder "Taufdatum"?

?(
.

MUSIKWANDERER

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

471

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 14:45

Wenn z. B. nur das Tauftdatum angegeben wird, lieber musikwanderer, gebe ich das statt des Geburtstages an, etwa so: *(get.) ...
Wir können ja nur mit den Daten arbeiten, die uns zur Verfügung stehen.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

472

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 16:44

Gestern habe ich leider folgenden Sänger übersehen:

Countertenor:

Christopher Robson,
britischer Countertenor, * 9. 12. 1953 --- 62. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

473

Freitag, 11. Dezember 2015, 00:05

11. Dezember 2015:

Komponisten:

Hector Berlioz, französischer Komponist und Musikkritiker, * 11. 12. 1803 - + 8. 3. 1869 --- 212. Geburtstag


Leo Ornstein,
amerikanischer Komponist russischer Herkunft, * 11. 12. 1892 - + 24. 2. 2002 --- 123. Geburtstag



Wenn die Daten stimmen, dann war Leo Ornstein bei seinem Tode der älteste Komponist der Musikgeschichte.

Auch der nächste Komponist ist recht alt geworden:

Elliott Carter, amerikanischer Komponist, * 11. 12. 1908 - + 5. 11. 2012 --- 107. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

474

Freitag, 11. Dezember 2015, 00:11

11. Dezember 2015, Fortsetzung:

Dirigent:

Victor de Sabata,
italienischer Dirigent und Komponist, * 10. 4. 1892 - + 11. 12. 1967 --- 48. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)

Pianistin:

Valentina Lisitsa, ukrainische Pianistin, * 11. 12. 1973 --- 42. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Organist:

Paul Bazelaire,
französischer Organist und Komponist , * 4. 3. 1886 - + 11. 12. 1958 --- 57. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

475

Freitag, 11. Dezember 2015, 00:15

11. Dezember 2015, Fortsetzung:

Sängerin:

Galina Pawlowna Wischnewskaja, russische Sopranistin, * 25. 10. 1926 - 11. 12. 2012 --- 3. Todestag


Sänger:

Giacomo Lauri-Volpi,
italienischer Tenor, * 11. 12. 1892 - + 17. 3. 1979 --- 123. Geburtstag


Toni Blankenheim, deutscher Bassbariton, * 12. 12. 1921 - 11. 12. 2012 --- 3. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 315

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

476

Freitag, 11. Dezember 2015, 09:47


Ich las, dass sie als Komponisten nur eine untergeordnete Bedeutung besitzt (schon wegen der geringen Anzahl von eigenen Werken), aber dafür eine umso größere als Muse von vielen Künstlern aus allen Schaffensbereichen: Alma Mahler-Werfel. Die Liste ist durchaus beeindruckend: Klimt, Bernstein, Britten, d’Albert, Feuchtwanger, Furtwängler, Hauptmann, von Hofmannsthal, Reinhardt, Ravel, Zuckmayer, Ormandy, Klemperer (Otto), Pfitzner, zwei Manns (Heinrich und Thomas), Berg, Remarque, Schreker, Walter (Bruno), Richard Strauss, Strawinsky, Schönberg, und, und, und. Alma Mahler-Werfel ist heute vor 51 Jahren in New York gestorben.

:angel:
.

MUSIKWANDERER

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 315

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

477

Freitag, 11. Dezember 2015, 09:57


Die Herr hatte zu Lebzeiten einen wirklich großen kulturpolitischen Einfluss: Carl-Friedrich-Zelter, geboren am 11. Dezember 1758 in Berlin, dort auch gestorben am 15. Mai 1832, zwei Monate nach seinem Duzfreund Johann Wolfgang von Goethe. Seine Musik, lese ich bei Wikipedia, orientierte "sich an Bach und Händel. Er komponierte Sinfonien, Kantaten, Motetten, Chormusiken und vor allem Lieder. Er erwarb sich große Verdienste um das deutsche Volkslied; so stammt beispielsweise die Melodie des bekannten Scherzliedes „Der Kuckuck und der Esel“ von ihm."

:hello:
.

MUSIKWANDERER

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

478

Samstag, 12. Dezember 2015, 00:03

12. Dezember 2015:

Komponisten:

Lodovico Giustini, italienischer Komponist und Organist, * 12. 12. 1685 - + 7. 2. 1743 --- 330. Geburtstag


Kurt Atterberg, schwedischer Komponist, Dirigent und Musikkritiker, * 12. 12. 1887 - + 15. 2. 1974 --- 128. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

479

Samstag, 12. Dezember 2015, 00:16

12. Dezember 2015, Fortsetzung:

Dirigent:

Jaap von Zweden, holländischer Dirigent und Geiger, * 12. 12. 1960 --- 55. Geburtstag



Pianisten:

Jerzy Husar,
polnischer Pianist und Komponist, * 12. 12. 1943 --- 72. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

György Sandor,
* 21. 2. 1912 - + 12. 12. 2005, war ein ung.-amerikanischer Pianist.



Er studierte an der Franz-Liszt-Akademie in Budapest, Klavier bei Béla Bartók, Komposition bei Zoltán Kodály. 1939 zog Sándor in die USA, nicht aus politischen Gründen, sondern da ihn das amerikanische Lebensgefühl ansprach,[1] und nahm 1943 auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an. Bekanntheit erlangte er durch die Uraufführung des 3. Klavierkonzertes von Bartók. Des Weiteren spielte er das Gesamtwerk für Klavier von Béla Bartók zweimal ein; für die erste Einspielung auf Vox erhielt er 1965 den Grand Prix du Disque. Ebenfalls spielte er das gesamte Klavierwerk von Zoltán Kodály und das von Sergei Prokofiew (1968) ein.

Sándor unterrichtete von 1956 bis 1961 an der Southern Methodist University in Dallas, von 1961 bis 1981 an der University of Michigan und seit 1982 an der Juilliard School of Music. Er schrieb eine Reihe von Klaviertranskriptionen, u. a. von Dukas' Zauberlehrling, sowie 1981 ein Buch über die Technik des Klavierspiels.

Heute ist sein 10. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 592

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

480

Samstag, 12. Dezember 2015, 00:19

12. Dezember 2015, Fortsetzung:

Sänger:


Ludwig Suthaus,
deutscher Tenor, * 12. 12. 1906 - + 7. 9. 1971 --- 109. Geburtstag



Toni Blankenheim
(siehe gestern), 12. 12. 1921 - + 11. 12. 2012 --- 94. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 20 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

20 Besucher