Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 31. März 2005

511

Samstag, 10. September 2016, 21:31

Weiter mit

Leroy Osmon, * 1948, Washington, Indiana, amerikanischer Komponist, Dirigent und Pädagoge



Links: http://www.angelfire.com/music5/leroyosmoncomposer/

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

512

Sonntag, 11. September 2016, 17:03



Das "y" aus dem Vornamen "Leroy" des vorherigen Beitrags brachte mich auf den modernen Komponisten Isang Yun (1917-1995), dessen dramatische Lebensgeschichte in den sechziger Jahren des vorigen Jahrhundert viele Menschen erschüttert hat, mich eingeschlossen. Seine Kompositionen haben mich allerdings weit weniger, nein eigentlich überhaupt nicht berührt...

:hello:
.

MUSIKWANDERER

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 503

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

513

Dienstag, 13. September 2016, 20:29

Sehe gerade, dass noch ein wichtiger Komponist fehlt:

Alexander Konstantinowitsch Glazunov | *1835 †1936 | russischer Komponist



Eine kleine Auswahl an CDs:

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

514

Mittwoch, 14. September 2016, 08:54

Das "h" aus Glazunovs zweitem Vornamen bringt mich gedanklich auf die Mystikerin Hildegard von Bingen.


Ich gebe aber unumwunden zu, dass ich mich mit dieser frühen, sehr frühen Musik, sehr, sehr schwer tue. Dabei steht die Musik der Hildegard von Bingen sozusagen als Synonym für mittelalterliche Musik; ich könnte hier genau so gut noch Pérotin oder Léonin nennen...

:hello:
.

MUSIKWANDERER

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

515

Dienstag, 20. September 2016, 08:51



Musik von Michel-Richard de Lalande (oder auch Delalande) war gestern im Radio zu hören - unglaublich festliche Klänge, wie geschaffen für Monsieur Louis Quatorze. Das brachte mich auf den Gedanken, den Franzosen, bedeutender Vertreter der französischen Barock-Musik, hier zu nennen.
Dabei habe ich natürlich das "d" von "Hildegard" ausgewählt...

:hello:
.

MUSIKWANDERER

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 503

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

516

Dienstag, 20. September 2016, 08:53

UUps – da ist mir Musikwanderer dazwischengekommen – muss mir also etwas anderes einfallen lassen … :rolleyes:

Also, mache ich weiter mit dem Buchstaben »L«:

Hans Christian Lumbye | *1810 †1874 | Komponist und Kapellmeister aus Dänemark (der dänische “Strauss“)



Da gibt es einiges zu empfehlen, z.B.:

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

517

Dienstag, 20. September 2016, 15:19

Danke, Maurice, für Deine Wahl (und die Empfehlungen): Hans Christian Lumbye (von dem ich noch nie etwas gehört oder gelesen habe, was aber nichts zu bedeuten hat!).
Ich nehme jetzt das "e" aus dem Nachnamen und benenne den um 1660 in der Lombardei geborenen und nach 1695 in Mailand verstorbenen Franziskaner (und Kapellmeister an San Francesco in Mailand) Dionigi Erba. Ich konnte tatsächlich keine CD und keine Noten von diesem Mann finden, von dem jedoch bekannt ist, dass er sakrale Musik geschrieben und sich an der Komposition von in Mailand aufgeführten Opern beteiligt hat. Mir ist der Name auch nur bekannt, weil Georg Friedrich Händel für sein Oratorium "Israel in Egypt" Erbas Magnificat regelrecht "ausgeschlachtet" hat.

:hello:
.

MUSIKWANDERER

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 31. März 2005

518

Dienstag, 20. September 2016, 15:52

Weiter mit

Thomas Augustine Arne (* 1710, † 1788) engl. Komponist der inoffiziellen Nationalhymne
von Grossbritannien:
"Rule, Britannia! Britannia, rule the waves"

Zu hören bei der Last Night of the Proms
oder hier mit Jessye Norman




musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

519

Dienstag, 20. September 2016, 18:14

In der Komponistenliste haben wir bereits den Nürnberger Daniel Eberlin (1647-1715), Schwiegervater von Georg Philipp Telemann. Aber dieser Daniel Eberlin hat, nicht einmal verwandtschaftlich, etwas mit Johann Ernst Eberlin zu tun, um den es hier geht. Er wird als "stärkste Musikerpersönlichkeit Salzburgs zwischen Heinrich Ignaz Franz Biber und Leopold Mozart" (G. Schneider, Geschichte der Musik in Salzburg) beschrieben. Die nebenstehende CD enthält die neun Orgeltoccaten, die aus seinem umfangreichen Werkbestand als einzige Kompositionen im Druck erschienen sind. Dieser Johann Ernst Eberlin (geboren 1702 in Jettingen, Bayern) wurde 1726 fürsterzbischöflicher Hoforganist, 1749 von Fürsterzbischof Graf von Dietrichstein zum Hofkapellmeister und von dessen Nachfolger Graf von Schrattenbach zum Titular-Truchseß ernannt. Die Liste der Kompositionen ist schon beeindruckend: 248 Orgelversetten, 60 Messen, 18 Requien, 30 Litaneien, 70 Offertorien, 34 Vespern, 2 Te Deum, 3 Opern (verschollen), 22 Oratorien, 60 Musiken für Schuldramen, und, und, und...
:hello:
.

MUSIKWANDERER

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 503

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

520

Samstag, 24. September 2016, 09:36

Dann mache ich jetzt mal weiter – da, wo mir unserer Musikwanderer kürzlich zuvorgekommen war – mit dem Buchstaben »N«:

Józef Nowakowski | *1800 †1865 | polnischer Komponist, Pianist als auch Pädagoge




Eine Scheibe kann ich empfehlen:

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

521

Samstag, 24. September 2016, 17:43



Dann nehme ich das "i" aus dem Nachnamen des Komponisten Nowakowski und nenne den maltesischen Musiker Nicolas Isouard (Nicolò Isouard, bekannt auch als Nicolò oder Nicolò de Malte), geboren am 6. Dezember 1775 in Mosta (Malta), gestorben am 23. März 1818 in Paris. Isouard hat in Valletta bei Francesco Azopardi, in Palermo bei Giuseppe Amendola sowie in Neapel bei Nicola Sala und Pietro Alessandro Guglielmi studiert. Ab 1795 war er Organist an San Giovanni de Gerusalemme und Kapellmeister der Ordenskirche der Johanniter San Giovanni di Malta. Später übersiedelte er nach Paris, wo er als freier Komponist lebte. Neben Messen, Motetten, Kantaten, Romanzen und Duos komponierte er über vierzig Opern. Seine bekannteste, die auch auf CD erhältlich ist, ist die oben abgebildete Cendrillon.

:hello:
.

MUSIKWANDERER

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 503

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

522

Dienstag, 27. September 2016, 18:04

Unser User William B.A. erinnerte kürzlich an diesen Komponisten … :)

also: mach'n wir weiter mit dem Buchstaben »D«:

Evaristo Dall'Abaco | * 12.7.1675 † 12.7.1742 | italienischer Komponist, Geiger und Cellist



Diese Scheibe findet sich in meinem Regal – und die kann ich getrost empfehlen:

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

523

Freitag, 30. September 2016, 12:55

Das "o" aus dem Namen Evaristo Felice dell'Abaco wählend komme ich auf diesen Meister, der am 22.11.1450 in Bergen-op-Zoom geboren wurde. Den Musiktheoretikern seiner Zeit galt der franko-flämische Komponist übereinstimmend als großer Meister, dessen Beherrschung der musikalischen Techniken, dessen Produktivität und Sinn für Ausgewogenheit und Klarheit immer wieder hervorgehoben wurde. Diese Berühmtheit war wahrscheinlich für sein unstetes Leben verantwortlich, weil er zwischen den Niederlanden und Italien hin und her pendelte. Ob er mit dem 1470 in Löwen immatrikulierten Jacobus Obrecht identisch ist, gilt als zweifelhaft. Zwischen 1479 und 1484 war Obrecht "Sangmeister" in seiner Geburtsstadt, wurde dort auch 1480 zum Priester geweiht. 1485 kam er nach Cambrai, 1486 nach Brügge, reiste 1487/88 nach Ferrara, blieb aber danach bis 1491 in Brügge. Im gleichen Jahre berief man ihn als Kapellmeister nach Antwerpen, aus Krankheitsgründen gab er 1496 diese Position auf, war 1498 wieder in Brügge, ab 1501 in Antwerpen und ab 1504 in Ferrara, wo er 1505 der Pest erlag.
:hello:
.

MUSIKWANDERER

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 31. März 2005

524

Samstag, 1. Oktober 2016, 08:01

Weiter mit dem zeitgenössischen Komponisten

Siegfried Thiele, Komponist

1934 geboren in Chemnitz
1953–58 Musikstudium in Leipzig
1958–62 Lehrtätigkeit an den Musikschulen in Radeberg und Wurzen
1960–62 weiterführende Kompositionsstudien an der Akademie der Künste Berlin
seit 1962 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik in Leipzig (Tonsatz, Partiturspiel)
1971 Dozentur
1973 Gründung und Leitung des Jugendsinfonieorchesters Leipzig
1984 Professur für Komposition
1990–97 Rektor an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig
1992 Mitglied der Freien Akademie der Künste zu Leipzig
1996 Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste Dresden
1999 Ehrengast der Villa Massimo, Rom

Siegfried Thiele ist dem Gewandhaus zu Leipzig lange verbunden: sein Auftragswerk Gesänge an die Sonne für
Alt- und Tenorsolo, Orgel, Chor und Orchester erklingt unter Kurt Masur bei der Eröffnung des Neuen Gewandhauses 1981,
die Sonderedition anlässlich des 85. Geburtstages von Kurt Masur enthält dieses Werk.







Quelle Foto und Kurz-Bio: Verlag Breitkopf & Härtel

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

525

Samstag, 1. Oktober 2016, 09:58


Luigi Dallapiccola wurde am 3. Februar 1904 im damals österreichischen Mitterburg (heute Pazin, Kroatien) geboren. Während des ersten Weltkriegs wurde die Familie, als Oppositionelle geltend, in Graz interniert. Sein Musikstudium absolvierte Luigi Dallapiccola in Florenz und unternahm mit dem Geiger Sandro Materassi Konzertreisen durch Europa. In den Jahren 1934 bis 1964 stand er als Professor für Klavier in Diensten des Florentiner Konservatoriums und reiste mehrfach zu Lehraufträgen in die USA. Der führende Vertreter der italienischen Zwölftöner starb am 19. Februar 1975 in Florenz.

:hello:
.

MUSIKWANDERER

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 503

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

526

Dienstag, 4. Oktober 2016, 13:38

Noch einer aus der Alten Zeit:

Charles Avison | *1709 †1770 in Newcasle upon Tyne | englischer Komponist



Empfehlungen:

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

527

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 14:26

Henri Sauguet (1901 in Bordeaux geboren und 1989 in Paris gestorben) hieß eigentlich Henri-Pierre Poupard. Erste Studien machte er in seiner Heimatstadt bei Julien Fernand Vaubourgeoin , später noch bei Joseph Canteloube in Maontauban (Tarne-etGaronne). Von 1916 arbeitete er als Organist und wurde in Paris Schüler von Charles Koechlin. Er hatte Kontakt zu Erik Satie, wurde Mitglied der École d'Arceuil, arbeitete zeitweise auch als Kritiker und Dirigent. lebte aber überwiegend seinem kompositorischen Schaffen. Höre ich in seine Musik hinein, kommt sie mir irgendwie elegant vor, auf jeden Fall aber Neuklassizistisch...

:hello:
.

MUSIKWANDERER

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich
  • »WoKa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 616

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

528

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 22:09

Hallo!

Wir sind bei Nummer 462!

Gruß WoKa

Abaco, Evaristo Dall´ geboren 1675 gestorben 1742
Abel, Carl Friedrich geboren 1723 gestorben 1787
Abel, Clamor Heinrich geboren 1634 gestorben 1696
Abraham, Paul geboren 1892 gestorben 1960
Achiron, Joseph geboren 1886 gestorben 1943
Adam, Adolphe geboren 1803 gestorben 1856
Adès, Thomas geboren 1971
Adorno, Theodor Wiesengrund geboren 1903 gestorben 1969
Agricola, Johann Friedrich geboren 1720 gestorben 1774
Aguirre, Sebastian de geboren 1650 gestorben 1720
Ahle, Johann Rudolf geboren 1625 gestorben 1673
Aho, Kalevi geboren 1945
Albeniz, Isaac geboren 1860 gestorben 1909
Albert, Eugen d´ geboren 1864 gestorben 1932
Albert, Stephen geboren 1941 gestorben 1992
Alberti, Giuseppe Matteo geboren 1685 gestorben 1751
Albinioni, Tomaso geboren 1671 gestorben 1750
Albrechtsberger, Johann Georg geboren 1736 gestorben 1809
Aldrovandini, Giuseppe geboren 1671 gestorben 1708
Alexandersson, Helmer geboren 1886 gestorben 1927
Alkan, Charles Valentin geboren 1813 gestorben 1888
Alwyn, William geboren 1905 gestorben 1985
Anderson, Leroy geboren 1908 gestorben 1975
Andreae, Volkmar geboren 1879 gestorben 1962
Antheil, George geboren 1900 gestorben 1959
Arne, Thomas Augustine geboren 1710 gestorben 1788
Arnold, Sir Malcolm Henry geboren 1921 gestorben 2006
Arriaga, Juan Crisotomo de geboren 1806 gestorben 1826
Arutjunjan, Alexander geboren 1920 gestorben 2012
Atterberg, Kurt Magnus geboren 1887 gestorben 1974
Auffschnaiter, Benedict Anton geboren 1665 gestorben 1742
Auric, Georges geboren 1899 gestorben 1983
Avison, Charles geboren 1709 gestorben 1770
Bach, Carl Philipp Emanuel geboren 1714 gestorben 1788
Bach, Johann Sebastian geboren 1685 gestorben 1750
Bartók, Béla geboren 1881 gestorben 1945
Beethoven, Ludwig van geboren 1770 gestorben 1827
Begri, Cesare geboren 1535 gestorben 1604
Bennett, Richard Rodney geboren 1936 gestorben 2012
Bernstein, Leonard geboren 1918 gestorben 1990
Biber, Heinrich Ignaz Franz geboren 1644 gestorben 1704
Bingen, Hildegard von geboren 1098 gestorben 1179
Bloch, Ernest geboren 1880 gestorben 1959
Boschi, Ricardo geboren 1698 gestorben 1756
Boulanger, Nadia geboren 1897 gestorben 1979
Boyce, William geboren 1711 gestorben 1779
Brahms, Johannes geboren 1833 gestorben 1897
Bruckner, Anton geboren 1824 gestorben 1896
Bruhns, Nicolaus geboren 1665 gestorben 1697
Brunetti, Gaetano geboren 1744 gestorben 1798
Buxtehude, Dietrich geboren 1637 gestorben 1707
Cage, John geboren 1912 gestorben 1922
Caldara, Antonio geboren 1670 gestorben 1736
Cannabich, Christian geboren 1731 gestorben 1798
Canteloube de Malaret, Marie-Joseph geboren 1879 gestorben 1957
Caplet, André geboren 1878 gestorben 1925
Carter, Elliott geboren 1908 gestorben 2012
Chaminade, Cécile geboren 1857 gestorben 1944
Charpentier, Marc Antoine geboren 1643 gestorben 1704
Chemin-Petit, Hans geboren 1902 gestorben 1981
Cherubini, Luigi geboren 1760 gestorben 1842
Chopin, Frederic geboren 1810 gestorben 1849
Copland, Aaron geboren 1900 gestorben 1990
Corelli, Arcangelo geboren 1653 gestorben 1713
Couperin, Fancois geboren 1668 gestorben 1733
D´Indy, Vincent geboren 1851 gestorben 1931
Dalberg, Johann Friedrich Hugo von geboren 1760 gestorben 1812
Dalla Casa, Giordamo geboren 1543 gestorben 1601
Dallapiccola, Luigi geboren 1904 gestorben 1974
Danzi, Franz geboren 1763 gestorben 1804
David, Félicien Cesar geboren 1810 gestorben 1876
David, Ferdinand geboren 1810 gestorben 1873
David, Johann Christian geboren 1925 gestorben 2006
David, Johann Nepomuk geboren 1985 gestorben 1977
Deatwyler, Jean Hans August geboren 1907 gestorben 1894
Debussy, Claude geboren 1862 gestorben 1918
Delibes, Leo geboren 1836 gestorben 1891
Delius, Frederic geboren 1862 gestorben 1934
Dessau, Paul geboren 1894 gestorben 1979
Devienne, Francois geboren 1759 gestorben 1803
Distler, Hugo geboren 1908 gestorben 1942
Dittersdorf, Johann Carl Ditters von geboren 1739 gestorben 1799
Dobrzynski, Feliks Ignacy geboren 1807 gestorben 1867
Donizetti, Gaetano Maria geboren 1797 gestorben 1848
Dowland, John geboren 1563 gestorben 1626
Dubois, Théodore geboren 1837 gestorben 1924
Dukas, Paul geboren 1865 gestorben 1935
Duparc, Marie Eugène Henri geboren 1848 gestorben 1933
Dupré, Marcel-Jean-Jules geboren 1886 gestorben 1971
Dussek, Jan Ladislav geboren 1760 gestorben 1812
Dvorák, Antonin geboren 1841 gestorben 1904
Dyson, George geboren 1883 gestorben 1964
Eberl, Anton geboren 1765 gestorben 1807
Eberlin, Daniel geboren 1647 gestorben 1715
Eberlin, Johann Ernst geboren 1647 gestorben 1715
Eberwein, Traugott Maximilian geboren 1775 gestorben 1831
Eberwein; Franz Carl Adalbert geboren 1786 gestorben 1868
Ebner, Wolfgang geboren 1612 gestorben 1665
Eccard, Johannes geboren 1553 gestorben 1611
Eccles, John geboren 1668 gestorben 1735
Egk, Werne geboren 1901 gestorben 1983
Eichner, Ernst Dietrich, Adolph geboren 1740 gestorben 1777
Einaudi, Ludovico geboren 1955
Einem, Gottfried von geboren 1918 gestorben 1996
Eisler, Hanns geboren 1898 gestorben 1962
Elgar, Edward geboren 1857 gestorben 1934
Eller, Heino geboren 1887 gestorben 1970
Endler, Johann Samuel geboren 1694 gestorben 1762
Enescu, George geboren 1881 gestorben 1955
Englund, Sven Einar geboren 1916 gestorben 1999
Eötvös, Péter geboren 1944
Erba, Dionigi geboren 1660 gestorben 1695
Erich, Nicolaus geboren 1588 gestorben 1631
Erkel, Ferenc geboren 1810 gestorben 1893
Escaich, Thierry geboren 1965
Escobar, Pedro de geboren 1465 gestorben 1535
Esphai, Andrej geboren 125 gestorben 2015
Ewazen, Eric geboren 1954
Eyser, Eberhard geboren 1932
Falla, Manuel de geboren 1876 gestorben 1946
Farkas, Ferenc geboren 1905 gestorben 2000
Farrenc, Louise geboren 1804 gestorben 1875
Fasch, Johann Friedrich geboren 1688 gestorben 1758
Fauré, Gabriel geboren 1845 gestorben 1924
Fedov, David Grigorjewitsch geboren 1915 gestorben 1984
Fernández-Berridi, Alberto Iglesias geboren 1955
Fesca, Friedrich Ernst geboren 1789 gestorben 1826
Finzi, Gerald Raphael geboren 1901 gestorben 1956
Fougstedt, Nils-Eric geboren 1910 gestorben 1961
Franck, César geboren 1822 gestorben 1890
Fuchs, Robert geboren 1847 gestorben 1927
Gabrieli, Andrea geboren 1532 gestorben 1585
Gabrieli, Giovanni geboren 1557 gestorben 1612
Gabrielli, Domenico geboren 1659 gestorben 1690
Gaffurio, Franchino geboren 1451 gestorben 1522
Gershwin, George geboren 1898 gestorben 1937
Gibbons, Orlando geboren 1583 gestorben 1625
Ginastera, Alberto geboren 1916 gestorben 1983
Glass, Philip geboren 1937
Glazunov, Alexander Konstantinowitsch geboren 1835 gestorben 1936
Glière, Reinhold Moritzewitsch geboren 1875 gestorben 1956
Glinka, Mikhail geboren 1804 gestorben 1857
Gorecki, Henryk geboren 1933 gestorben 2010
Gounod, Charles geboren 1818 gestorben 1893
Graun, Carl Heinrich geboren 1704 gestorben 1759
Graun, Johann Gottlieb geboren 1703 gestorben 1771
Grieg, Edvard geboren 1843 gestorben 1907
Groh, Johann geboren 1575 gestorben 1627
Guillou, Jean geboren 1930
Hahn, Reynaldo geboren 1874 gestorben 1947
Halévy, Jacques Fromental geboren 1799 gestorben 1862
Halvorsen, Johan geboren 1864 gestorben 1935
Händel, Georg Friedrich geboren 1685 gestorben 1759
Hartmann, Karl Amadeus geboren 1905 gestorben 1963
Hartmann, Wilhelm Emilius Zinn geboren 1836 gestorben 1989
Hassler, Hans-Leo geboren 1564 gestorben 1612
Hausegger, Siegmund Edler von geboren 1872 gestorben 1948
Haydn, Johann Michael geboren 1737 gestorben 1806
Haydn, Joseph geboren 1732 gestorben 1809
Heinichen, Johann David geboren 1683 gestorben 1729
Helbig, Sven geboren 1968
Henze, Hans Werner geboren 1926 gestorben 2012
Herzogenberg, Heinrich von geboren 1843 gestorben 1900
Hess, Nigel geboren 1953
Hindemith, Paul geboren 1895 gestorben 1963
Hoffmann, Ernst Theodor Amadeus geboren 1776 gestorben 1822
Hol, Richard geboren 1825 gestorben 1904
Holst, Gustav geboren 1874 gestorben 1934
Holzbauer, Ignaz geboren 1711 gestorben 1783
Honegger, Arthur geboren 1892 gestorben 1955
Hovhaness, Alan geboren 1911 gestorben 2000
Howells, Herbert Norman geboren 189 gestorben 1983
Hummel, Johann Nepomuk geboren 1778 gestorben 1837
Hüttenbrenner, Anselm geboren 1794 gestorben 1869
Iannaccone, Anthony geboren 1943
Ibert, Jacques Francois Antoine geboren 1890 gestorben 1962
Ifukube, Akira geboren 1914 gestorben 2008
Igelhoff, Peter geboren 1904 gestorben 1978
Ikramova, Anna geboren 1966
Imbrie, Andrew W. geboren 1921 gestorben 2007
Indy, Vincent d´ geboren 1851 gestorben 1931
Infante, Manuel geboren 1883 gestorben 1958
Ingegneri, Marc Antonio geboren 1547 gestorben 1592
Ippolitow-Iwanow, Michail geboren 1859 gestorben 1935
Ireland, John geboren 1879 gestorben 1962
Irgens-Jensen, Ludvig geboren 1894 gestorben 1969
Isaac, Heinrich geboren 1450 gestorben 1517
Isasi y Linares, Andrés geboren 1890 gestorben 1940
Isbäck, Staffan geboren 1955
Isouard, Nicolas geboren 1775 gestorben 1818
Ivanovs, Jänis geboren 1906 gestorben 1983
Ives, Charles geboren 1874 gestorben 1954
Janácek, Leos geboren 1854 gestorben 1928
Jenkins, Karl geboren 1944
Jolivet, André geboren 1905 gestorben 1974
Jommelli, Niccolo geboren 1714 gestorben 1774
Kálmán, Emmerich geboren 1882 gestorben 1953
Karg-Elert, Sigfrid geboren 1877 gestorben 1933
Kees, Olthuis geboren 1940
Ketting, Piet geboren 1904 gestorben 1984
Khatchaturian, Aram geboren 1903 gestorben 1978
Kiel, Friedrich geboren 1821 gestorben 1885
Kilpinen, Yriö geboren 1982 gestorben 1959
Klengel, Julius geboren 1859 gestorben 1933
Koppel, Thomas geboren 1944 gestorben 2006
Korngold, Erich Wolfgang geboren 1897 gestorben 1957
Kozeluch, Leopold Anton geboren 1747 gestorben 1818
Kraus, Jseph Martin geboren 1756 gestorben 1792
Lahusen, Christian geboren 1886 gestorben 1975
Lalande, Michel-Richard de geboren 1657 gestorben 1726
Lalo, Eduard geboren 1823 gestorben 1892
Lamas, José Ángel geboren 1775 gestorben 1814
Lampugnani, Giovanni Battista geboren 1708 gestorben 1788
Lange-Müller, Peter Erasmus geboren 1850 gestorben 1926
Langlais, Jean geboren 1907 gestorben 1991
Lanner, Joseph geboren 1801 gestorben 1843
Lasso, Orlando di geboren 1532 gestorben 1594
Lauridsen, Morten geboren 1943
Lazzari, Antoni geboren 1678 gestorben 1754
Lechner, Leonhard geboren 1553 gestorben 1606
Leifs, Jón geboren 1899 gestorben 1968
Lens, Nicolas geboren 1957
Leoncavallo, Ruggero geboren 1857 gestorben 1919
Liebermann, Rolf geboren 1910 gestorben 1999
Lilien, Ignace geboren 1897 gestorben 1964
Lindberg, Magnus geboren 1858
Lindblad, Adolf Fredrik geboren 1801 gestorben 1878
Lipatti, Dinu geboren 1917 gestorben 1950
Liszt, Franz geboren 1811 gestorben 1886
Locatelli, Pietro geboren 1695 gestorben 1764
Loewe, Carl geboren 1796 gestorben 1869
Löwenstein-Wertheim-Freudenberg, Prince Carl Friedrich von geboren 1783 gestorben 1849
Lully, Jean-Baptiste geboren 1632 gestorben 1687
Lumbye, Hans Christian geboren 1810 gestorben 1874
Mahler, Gustav geboren 1860 gestorben 1911
Malcolm, Arnod geboren 1921 gestorben 2006
Manfredini, Francesco Onofrio geboren 1684 gestorben 1762
Marais, Marin geboren 1656 gestorben 1728
Marta, Istvan geboren 1952
Martinu, Bohuslav geboren 1890 gestorben 1959
Mascagni, Pietro geboren 1863 gestorben 1945
Mendelssohn-Bartholdy, Felix geboren 1809 gestorben 1847
Merikanto, Oskar geboren 1868 gestorben 1924
Messiaen, Olivier geboren 1908 gestorben 1992
Meyer, Edgar geboren 1960
Moeran, Ernest John geboren 1894 gestorben 1950
Montero, Gabriela geboren 1970
Moszkowski, Moritz geboren 1854 gestorben 1925
Mozart, Leopold geboren 1719 gestorben 1787
Mozart, Wolfgang Amadeus geboren 1756 gestorben 1791
Munktell, Helena geboren 1852 gestorben 1919
Mussorgsky, Modest geboren 1839 gestorben 1881
Myslivecek, Josef geboren 1737 gestorben 1781
Nadermann, François Joseph geboren 1781 gestorben 1835
Nardini, Pietro geboren 1722 gestorben 1793
Näther, Gisbert geboren 1948
Naudot, Jacques Christophe geboren 1690 gestorben 1762
Naumann, Johann Gottlieb geboren 1741 gestorben 1801
Nedbal, Oskar geboren 1874 gestorben 1903
Neefe, Christian Gottlob geboren 1748 gestorben 1798
Neruda, Johann Baptist Georg geboren 1707 gestorben 1780
Nessler, Viktor Ernst geboren 1841 gestorben 1890
Netzel, Laura Constance geboren 1839 gestorben 1927
Neukomm, Sigismund Ritter von geboren 1778 gestorben 1858
Nick, Edmund geboren 1891 gestorben 1974
Nicolai, Otto geboren 1810 gestorben 1849
Nicolini, Giuseppe geboren 1762 gestorben 1842
Nielsen, Carl geboren 1865 gestorben 1931
Nielsen, Ludolf geboren 1876 gestorben 1839
Nielsen, Tage geboren 1929 gestorben 2003
Niessen, Charly geboren 1923 gestorben 1990
Nono, Luigi geboren 1924 gestorben 1990
Norman, Ludwig geboren 1831 gestorben 1885
Noskowski, Zygmunt geboren 1846 gestorben 1909
Nosyrev; Mikhail geboren 1924 gestorben 1981
Nottebohm, Martin Gustav geboren 1817 gestorben 1882
Nowakowski, Jozef geboren 1800 gestorben 1865
Nowowiejski, Feliks geboren 1877 gestorben 1946
Nyman, Michael geboren 1944
Nystroem, Gösta geboren 1890 gestorben 1966
Obermüller, Karola geboren 1977
Obradors, Fernando geboren 1897 gestorben 1945
Obrecht, Jaco geboren 1450 gestorben 1506
Ochs, Siegfried geboren 1858 gestorben 1929
Ockeghem, Johannes geboren 1420 gestorben 1497
Oestreich, Carl Wilhelm Eduard geboren 1800 gestorben 1840
Offenbach, Jaques geboren 1819 gestorben 1892
Olias, Lotar geboren 1913 gestorben 1990
Oliveira, Manoel Dias de geboren 1738 gestorben 1813
Olsen, Ole geboren 1850 gestorben 1927
Olsson, Otto geboren 1879 gestorben 1964
Onslow, George geboren 1784 gestorben 1853
Orff, Carl geboren 1895 gestorben 1982
Ornstein, Leo geboren 1893 gestorben 2002
Orthel, Léon geboren 1905 gestorben 1985
Ortiz, Diego geboren 1510 gestorben 1570
Osmon, Leroy geboren 1948
Oswald, John geboren 1953
Oteo, Alphonso Esparza geboren 1894 gestorben 1950
Othmayr, Caspar geboren 1515 gestorben 1553
Otte, Hans geboren 1926 gestorben 2007
Owswald, Andreas geboren 1634 gestorben 1665
Owtschinnikow, Wjatscheslaw Alexandrowitsch geboren 1936
Pachelbel, Johann geboren 1653 gestorben 1706
Paderewsky, Ignacy Jan geboren 1860 gestorben 1941
Paganini, Niccolo geboren 1782 gestorben 1840
Pärt, Arvo geboren 1935
Pejacevic, Dora geboren 1885 gestorben 1923
Pfitzner, Hans Erich geboren 1869 gestorben 1949
Philidor, Anne Danican geboren 1681 gestorben 1728
Porpora, Niccolo Antonio geboren 1686 gestorben 1768
Prokofiew, Sergej Sergejewitsch geboren 1891 gestorben 1953
Puy, Jean Baptiste Edouard geboren 1770 gestorben 1822
Rachmaninov, Sergei geboren 1873 gestorben 1943
Radeck, Martin geboren 1623 gestorben 1684
Raff, Joseph Joachim geboren 1822 gestorben 1882
Rameau, Jean Philippe geboren 1683 gestorben 1764
Ramin, Günter geboren 1898 gestorben 1956
Ramirez, Ariel geboren 1921 gestorben 2010
Rangström, Ture geboren 1884 gestorben 1947
Raphael, Günter geboren 1903 gestorben 1960
Rathgeber, Johann Valentin geboren 1682 gestorben 1750
Rautavaara, Einojuhani geboren 1928
Ravel, Maurice geboren 1875 gestorben 1937
Reger, Max geboren 1873 gestorben 1916
Rehmqvist, Karin geboren 1957
Reicha, Anton geboren 1770 gestorben 1836
Reichenauer, Johann Anton geboren 1694 gestorben 1730
Respighi, Ottorino geboren 1879 gestorben 1936
Reuenthal, Neidhardt von geboren 1190 gestorben 1237
Reutter, Johann Georg der Jüngere geboren 1708 gestorben 1772
Reznicek, Emitl Nikolaus von geboren 1860 gestorben 1945
Rheinberger, Josef Gabriel geboren 1839 gestorben 1901
Richter, Franz Xaver geboren 1709 gestorben 1789
Rihm, Wolfgang geboren 1952
Riley, Terry geboren 1935
Rimsky-Korsakoff, Nikolai geboren 1844 gestorben 1908
Rodrigo, Joaquin geboren 1901 gestorben 1999
Rognoni, Riccardo geboren 1550 gestorben 1620
Romberg, Andreas Jakob geboren 1767 gestorben 1821
Romitelli, Fausto geboren 1963 gestorben 2004
Rosetti, Antonio geboren 1750 gestorben 1792
Rota, Nino geboren 1911 gestorben 1979
Rott, Hans geboren 1858 gestorben 1884
Rózsa, Miklós geboren 1907 gestorben 1995
Rudzinski, Zbigniew geboren 1935 gestorben 2004
Rutter, John geboren 1945
Saint-Saens, Camille geboren 1835 gestorben 1921
Salieri, Antonio geboren 1750 gestorben 1825
Salmanow, Vadim geboren 1912 gestorben 1978
Salonen, Esa-Pekka geboren 1958
Sammartini, Giovanni Battista geboren 1700 gestorben 1775
Sammartini, Giuseppe geboren 1695 gestorben 1750
Sammartini, Pietro geboren 1636 gestorben 1701
Sances, Giovanni Felice geboren 1600 gestorben 1679
Sarasate, Pablo de geboren 1844 gestorben 1908
Satie, Erik geboren 1866 gestorben 1925
Sauguet Henri geboren 1901 gestorben 1989
Say, Fazil geboren 1970
Scarlatti, Alessandro geboren 1660 gestorben 1725
Scarlatti, Domenico geboren 1685 gestorben 1757
Scarlatti, Francesco geboren 1666 gestorben 1741
Scelsi, Giacinto geboren 1905 gestorben 1988
Scharwenka, Philipp geboren 1847 gestorben 1917
Scharwenka, Xaver geboren 1850 gestorben 1924
Scheidemann, Heinrich geboren 1596 gestorben 1663
Scheidt, Samuel geboren 1587 gestorben 1654
Schein, Johann Hermann geboren 1586 gestorben 1630
Schelle, Johann geboren 1648 gestorben 1701
Schmitt, Florent geboren 1878 gestorben 1558
Schoeck, Othmar geboren 1886 gestorben 1957
Schoenberg, Arnold geboren 1874 gestorben 1951
Schtschedrin, Rodion Konstantinowitsch geboren 1932
Schubert, Franz geboren 1797 gestorben 1828
Schubert, Manfred geboren 1937 gestorben 2011
Schultze, Norbert geboren 1911 gestorben 2002
Schulz, Johann Abraham Peter geboren 1747 gestorben 1800
Schumann, Clara geboren 1819 gestorben 1896
Schumann, Robert geboren 1810 gestorben 1856
Scrjabin, Alexander geboren 1872 gestorben 1915
Sechter, Simon geboren 1788 gestorben 1867
Sessions, Roger geboren 1896 gestorben 1985
Shebalin, Vissarion geboren 1902 gestorben 1963
Sibelius, Jean geboren 1865 gestorben 1957
Silvestrov, Walentin Wassylowytsch geboren 1937
Simpson, Robert geboren 1921 gestorben 1997
Simpson, Thomas geboren 1582 gestorben 1628
Soler, Padre Antonio geboren 1729 gestorben 1783
Sondheim, Stephen geboren 1930
Stamitz, Carl Philip geboren 1945 gestorben 1801
Steffani, Agostino geboren 1654 gestorben 1728
Stephan, Rudi geboren 1887 gestorben 1915
Straus, Oscar geboren 1870 gestorben 1854
Strauss, Richard geboren 1864 gestorben 1949
Strawinsky, Igor geboren 1882 gestorben 1971
Strungk, Nicolaus Adam geboren 1640 gestorben 1700
Suppé, Franz von geboren 1819 gestorben 1895
Tag, Christian Gotthilf geboren 1735 gestorben 1811
Takemitsu, Toru geboren 1930 gestorben 1996
Tallis, Thomas geboren 1505 gestorben 1585
Tamberg, Eino geboren 1930 gestorben 2010
Tanejew, Sergei Iwanowitsch geboren 1856 gestorben 1915
Tartini, Giuseppe geboren 1692 gestorben 1770
Tavener, John geboren 1944 gestorben 2013
Taverner, John geboren 1490 gestorben 1545
Telemann, Georg Philipp geboren 1681 gestorben 1767
Telemann, George Michael geboren 1748 gestorben 1831
Tellefsen, Thomas Dyke Acland geboren 1823 gestorben 1874
Thalberg, Sigismund geboren 1812 gestorben 1871
Thiele, Siegfried geboren 1934
Thilman, Paul geboren 1906 gestorben 1973
Thomas, Ambroise geboren 1811 gestorben 1896
Tischtschenko, Boris geboren 1939 gestorben 2010
Toch, Ernst geboren 1964
Tomasi, Henri geboren 1901 gestorben 1971
Torelli, Giuseppe geboren 1658 gestorben 1709
Torreno, Federico Moreno geboren 1891 gestorben 1982
Tovey, Donald Francis geboren 1875 gestorben 1940
Triebensee, Josef geboren 1772 gestorben 1846
Tschaikowski, Pjotr Ilijtsch geboren 1840 gestorben 1893
Tubin, Eduard geboren 1907 gestorben 1982
Turnage, Mark-Anthony geboren 1960
Tyberg, Marcel geboren 1893 gestorben 1944
Uccellini, Marco geboren 1603 gestorben 1680
Uhl, Alfred geboren 1909 gestorben 1992
Ullmann, Jakob geboren 1958
Ullmann, Victor geboren 1908 gestorben 1944
Umlauf, Ignaz geboren 1746 gestorben 1796
Ustvolskaya, Galina geboren 1919 gestorben 2006
Vaughan Williams, Ralp geboren 1872 gestorben 1958
Verdi, Giuseppe geboren 1813 gestorben 1901
Viardot-Garcia, Pauline geboren 1821 gestorben 1910
Victoria, Tomás Luis de geboren 1548 gestorben 1611
Vieuxtemps, Henri geboren 1820 gestorben 1881
Vivaldi, Antonio geboren 1678 gestorben 1741
Vivier, Claude geboren 1948 gestorben 1983
Volans, Kevin geboren 1949
Vorícek, Václav Jugo geboren 1791 gestorben 1825
Vranicky, Pavel geboren 1756 gestorben 1808
Wagner, Richard geboren 1813 gestorben 1883
Wagner, Siegfried geboren 1869 gestorben 1930
Weber, Carl Maria von geboren 1786 gestorben 1826
Weelkes, Thomas geboren 1576 gestorben 1623
Werner, Fritz geboren 1898 gestorben 1977
Whitacre, Eric geboren 1970
Wilaert, Adrian geboren 1490 gestorben 1562
Williams, John geboren 1932
Wolf, Ernst Wilhelm geboren 1725 gestorben 1792
Wolf-Ferrari, Ermanno geboren 1875 gestorben 1948
Wolfrum, Philipp Julius geboren 1854 gestorben 1919
Wolkenstein, Oswald von geboren 1377 gestorben 1445
Xenakis, Iannis geboren 1922 gestorben 2001
Yamaguchi, Yasuko geboren 1933
Yoshimatsu, Takashi geboren 1953
Yost, Michel geboren 1754 gestorben 1786
Young, Douglas geboren 1950
Ysaye, Eugène-Auguste geboren 1858 gestorben 1931
Ysayem Théo geboren 1865 gestorben 1918
Yun, Isang geboren 1917 gestorben 1995
Yun, Isang geboren 1917 gestorben 1995
Zani, Andrea geboren 1696 gestorben 1757
Zemlinsky, Alexander von geboren 1871 gestorben 1942
Ziehrer, Carl Michael geboren 1843 gestorben 1922
Zimmermann, Bernd Aloid geboren 1918 gestorben 1970
Zorn, John geboren 1953
Zwilich, Ellen Taaffe geboren 1939
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 375

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

529

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 22:39

Dann will ich mich auch mal eider melden mit

Giovanni Maria Nanino, italienischer Komponist, Kapellmeister und päpstlcher Sänger, * 1543/4 - + 11. 3. 1607



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

530

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 09:34

Dies wäre dann der 464. Komponistenname...
Das "o" aus "Nanino" wählend komme ich auf diesen Pianisten und Komponisten, der aber, wenn ich das richtig recherchiert habe, in erster Linie als Pianist wahrgenommen wird. John Andrew Howard Ogdon, geboren am 27. Januar 1937 in Mansfield Woodhouse (Nottinghamshire) und gestorben am 1. August 1989 in London, hat aber fast 200 Werke hinterlassen, darunter Klavierstücke, Kammermusik (u.a. ein Streichquartett) und ein Klavierkonzert. Unvollendet blieben eine Sinfonie nach Herman Melville und eine komische Oper. Ogdon gehörte als Kompositionsstudent in Manchester zum Kreis der "New Music Manchester Group" (gemeinsam mit Birtwistle, Goehr und Davies).

:hello:
.

MUSIKWANDERER

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 31. März 2005

531

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 10:33

Auch Filme brauchen Musik und damit Komponisten:

Monty Norman, * 1928, London, Komponist von Musicals und Filmmusiken

Mit seinen Sounds wurde bereits 1962 "Dr. No" gejagt, bei "Spectre" (2015) ist
er immer noch dabei.

Hier der Komponist:



Diese Dame und ihr outfit wurden erst richtig bekannt ...


Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 503

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

532

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 10:50

Und wieder zurück zur Klassik:

Théophile Ysaÿe | *1865 †1918 | belgischer Komponist und Pianist, Bruder des Geigers Eugène.

Bei Aufnahmen fündig zu werden ist hier nicht so einfach … aber Youtube bietet etwas an:

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

533

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 10:59



Hatte ich doch tatsächlich nach Beitrag 531 einen noch nicht erwähnten Komponisten mit dem Buchstaben "Y" gefunden, schob sich einfach Maurice mit seiner Namensnennung dazwischen und ich musste mir einen neuen Komponisten suchen. Deifi auch! Aber Petr Eben fehlte in der Aufstellung und schon habe ich einen neuen Namen gefunden...

:hello:
.

MUSIKWANDERER

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

534

Freitag, 14. Oktober 2016, 09:26

Ich wähle das "r" aus dem Vornamen im vorigen Beitrag und nenne den flämischen Komponisten Jakob (Jacob) Regnart. Zu der CD heißt es in der Produktinformation des Werbepartners: "Sein Werk umfasst u. a. 150 Motetten, 30 Messen und zahlreiche Lieder. Im Mittelpunkt steht die glanzvolle »Missa Super Oeniades Nymphae«, ein ausdrucksvolles Werk für sechs Stimmen, ergänzt durch zwei Motetten und sechs weitere geistliche Stücke. Eine wunderbare Gelegenheit, einen unbekannten Meister der Renaissance kennen zu lernen, interpretiert von »Cinquecento«, einem der renommiertesten Ensembles für Vokalmusik diese Epoche." Für Liebhaber der Musik dieser Zeit eine gute Gelegenheit, Neues zu entdecken. Noch kenne ich die Musik und die Interpretation nicht, aber das wird sich nach diesem Urteil ändern: "Das Ensemble Cinquecento nimmt sich dieser polyphon konservativen Werke mit einer Klangschönheit, Klarheit, ja kühlen Inbrunst bis in die letzten Verästelungen der Stimmführung an, die fesselt."
:hello:
.

MUSIKWANDERER

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 503

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

535

Freitag, 14. Oktober 2016, 09:42

Der »englische Rachmaninov« wurde noch gar nicht genannt:

York Bowen | *1884 †1961 | englischer Komponist und Pianist.

In der letzten Zeit öfters erwähnt – Lutgra und Garaguly kennen ihn besser …



Empfehlen würde ich gerne:

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

536

Samstag, 15. Oktober 2016, 08:44

Ich nehme das "k" aus York und nominiere den Komponisten Heinrich Kaminski, der 1886 in Tiengen am Oberrhein geboren wurde und 1946 (nach Wikipedia) im oberbayerischen Ried (heute in Ortsteil von Kochel am See) und nach meinem Propyläen-Musiklexikon in Benediktbeuren verstarb. Er war der Sohn des aus Polen stammenden altkatholischen Pfarrers Paul Kaminski und der Opernsängerin Mathilde Barro aus Heidelberg. Nach dem Abitur arbeitete er zunächst für kurze Zeit als Lehrling in einer Bank in Offenbach und begann 1906 ein Studium der Staatswissenschaften (Nationalökonomie) in Heidelberg. Ab 1907 studierte er Musiktheorie und evangelische Kirchenmusik bei Philipp Wolfrum, ging 1909 nach Berlin an das dortige Sternsche Konservatorium. Seine Lehrer waren dort Wilhelm Klatte, Hugo Kaun und Paul Juon (Komposition) und Klavier bei dem berühmten Pianisten Severin Eisenberger. In dieser Zeit entstanden seine ersten Kompositionen. 1914 nahm er seine Tätigkeit als Klavierlehrer in Benediktbeuern auf. Zeitgenossen und Freunde in dieser Periode waren unter anderem die Maler Emil Nolde sowie Franz Marc. Später erhielt er eine Professur an der Preußischen Akademie der Künste in Berlin und wurde dort Leiter einer Meisterklasse für Komposition in der Nachfolge von Pfitzner. Seine bedeutendsten Schüler waren Carl Orff, Heinz Schubert und Reinhard Schwarz-Schilling. Die Machtübernahme der Nationalsozialisten erschütterte Kaminski und veranlasste ihn zur Komposition einer „Messe deutsch“ nach eigenem Text, welcher die „Wirre Welt“ beklagt. Sein Vertrag in Berlin lief mit dem Jahre 1933 aufgrund seiner „politischen Gesinnung“ ohne Verlängerung aus und er ging zurück nach Benediktbeuern. Kaminskis Musik wurde im NS-Staat erst überwiegend positiv aufgenommen. Noch 1938 erhob die Reichsmusikkammer keine Einwände gegen seine weitere Mitgliedschaft. Am 24. Mai 1937 wurde im Rahmen der Reichsmusiktage ein Streichquartett Kaminskis uraufgeführt. Nach Meyers Lexikon 1939 galt er als „Moderner Komponist eigener Stilrichtung“. Auch während des Zweiten Weltkriegs wurden verschiedene seiner Werke verlegt und aufgeführt. Eine Überprüfung seiner Vorfahren – Kaminski wurde 1938 als „Halbjude“ eingestuft, 1941 wurde er zum „Vierteljuden“ erklärt – führte allerdings zu einem zeitweiligen Aufführungsverbot. Er sah sich mehrmals gezwungen zu fliehen, unter anderem nach Frankreich und in die Schweiz. Ende Februar 1943 bot Kaminski dem von der Gestapo verfolgten Mitglied der Widerstandsgruppe Weiße Rose, Alexander Schmorell, nach dessen Flucht aus Elmau[6] für eine Nacht Unterschlupf. In den Jahren 1939 bis 1945 musste er den Verlust dreier Kinder beklagen. Heinrich Kaminskis Gesundheit verschlechterte sich in den letzten Kriegsjahren zunehmend. Er widmete seine gesamte Energie der Arbeit an seiner Oper „Das Spiel vom König Aphelius“. 1946 starb Kaminski im Alter von knapp 60 Jahren, kurz nachdem er das Werk hatte fertigstellen können.
:hello:
.

MUSIKWANDERER

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 503

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

537

Montag, 17. Oktober 2016, 11:16

Da nehme ich den letzten Buchstaben des zuletzt genannten Komponisten und nenne

Alberto Iglesias Fernández-Berridi | *1955 in San Sebastian, Spanien | spanischer Komponist; vornehmlich elektronischer Musik sowie auch Filmmusik



Auf dieser Scheibe ist ein Werk dieses Komponisten zu finden: »Hable Con Ella«

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 293

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

538

Montag, 17. Oktober 2016, 19:58

Schuke hat einen berühmten Namen im Orgelbau und diese CD mit Kompositionen von Gerd Zacher, dem ebenso berühmten Organisten, unterstreicht das. Ich habe für diese Nennung das "z" aus "Fernandez" des Vorbeitrags ausgewählt. Zacher, der 1929 in Meppen geboren wurde, trug Wesentliches zur experimentellen Musik und zur Entwicklung der graphischen und verbalen Darstellung von Musik an Stelle der herkömmlichen Notation bei. Abseits der musikalischen Seite hatte Zacher ein durchaus wechselvolles Leben: In seiner Jugendzeit zog die Familie mehrmals um; 1940 findet sie sich in Kattowitz, wo der elfjährige Gerd ersten Musikunterricht bei Fritz Lubrich (Schüler von Max Reger) erhielt. Während des Zweiten Weltkrieges, nach einem weiteren Umzug, wurde er von Anton Rump in Klavierspiel und Theorie unterrichtet. Dazu gehörte auch das Spielen mehrstimmiger Literatur aus alten Schlüsseln, was ihm später für seine Aufführungspraxis nützlich war. Ebenfalls in dieser Zeit begann er mit dem Orgelspiel und nahm ab 1945 ersten Unterricht auf diesem Instrument. Nach Beendigung der Schulzeit studierte er ab 1948 an der Nordwestdeutschen Musikakademie in Detmold Komposition bei Günter Bialas, Dirigieren bei Kurt Thomas und Orgel bei Hans Heintze und Michael Schneider. 1953 wechselte er nach Hamburg, studierte Klavier und Theorie bei Theodor Kaufmann, einem Schüler von Ferruccio Busoni, und machte 1954 das Examen zum „staatlich geprüften Musiklehrer“. Danach ging Zacher nach Chile, wo er von 1954 bis 1957 als Kantor und Organist an einer deutschen evangelischen Kirche wirkte. 1957, nach Deutschland zurückgekehrt, legte eran der Schleswig-Holsteinischen Musikakademie und Norddeutschen Orgelschule in Lübeck das A-Examen in Kirchenmusik ab, um ein entsprechendes Amt an der Lutherkirche in Hamburg-Wellingsbüttel anzunehmen, wo er bis 1970 arbeitete. 1968 ernannte man Zacher zum Kirchenmusikdirektor der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schleswig-Holstein. Seit 1969 war Zacher Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg. 1970 wurde er Leiter der Abteilung für Evangelische Kirchenmusik an die Folkwang-Hochschule in Essen. Dort lehrte er bis 1991. Bis 1973 war er zugleich Organist an der Immanuelskirche in Wuppertal-Oberbarmen. Die evangelische Kirche in Essen-Rellinghausen stand ihm danach für seine Konzerttätigkeit zur Verfügung. Gerd Zacher verstarb 84-jährig am 9. Juni 2014 und wurde auf dem Friedhof Essen-Bredeney bestattet (nach Wikipedia).
.

MUSIKWANDERER

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 31. März 2005

539

Freitag, 21. Oktober 2016, 08:53

Ferdinando Richardson (Sir Ferdinando Heyborne, Knight), ca. 1558 – 1618,
englischer Komponist und Hofschranze am englischen Hof.

Bereits als 17-Jähriger trug Richardson mit lateinischen Lobpreisungen zur ersten Ausgabe englischer Sakralmusik,
den Cantiones Sacrae, bei. Später nahm er Kompositionsunterricht bei Tallis, sein Lieblingsinstrument war das Cembalo.
Sein Focus war aber das Antichambrieren am Hof von Queen Elizabeth und King James I, nicht das Komponieren.
Am Ende seiner Karriere begleitete Richardson als Staatsprojekt die Anfertigung einer Kopie
des berühmten Fitzwilliam Virginal Books.

Nur sieben Originalkompositionen und eine Bearbeitung von Ferdinando Richardson sind
erhalten und sind auf dieser CD:



Das CD Cover zeigt den Ausschnitt des Grabmales in All Hallows Church, Tottenham
mit Ferdinando Heyborne.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 503

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

540

Freitag, 21. Oktober 2016, 13:13

Bin so frei und beginne mit O:

Per August Oelander | *1824 †1886 | Er war ein schwedischer Komponist, Geiger und Musikschriftsteller.

Bildchen ist auf die Schnelle nicht aufzutreiben, dafür jedoch ein Youtube-Link; anhören lohnt!

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)