Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 155

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

31

Mittwoch, 7. Mai 2014, 13:23

Das dürfte vergleichbar sein mit dem Label ECM.
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 194

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

32

Mittwoch, 7. Mai 2014, 19:37

Hallo zweiterbass,

danke für deine Einschätzung. Beim Ensemble 415 und ganz besonders bei der Albinoni Opus 2 CD stört mich das ständige An- und Abschwellen der Töne sehr. Es wirkt auf mich wie bei vorbeifahrenden Autos .. nicht der Dopplereffekt .. ich meine das laut und leiser werden. Ich habe dann das Gefühl, dass die Töne direkt auf mich zu kommen und dann wieder abdrehen. Andererseits hab' ich auch das Gefühl, dass die Töne irgendwie gequetscht werden. Machen die das mit Absicht?
Ein Schüler von Chiara Bianchini, David Plantier (Plaisir du Parnasse) macht das auch. Von denen hab ich einige CDs, die ich jetzt langsam ersetze - zum Beispiel durch die Biber Fidicinium CD von Ars Antiqua Autria).

Viele Grüße

seicento

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 16 476

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

33

Samstag, 17. Januar 2015, 01:20

Tomaso Albinoni, der am 8. Juni 1671 in Venedig geboren wurde, starb am 17. Januar 1751 ebenda.

Heute begehen wir die 264. Wiederkehr seines Geburtstages.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 16 476

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

34

Montag, 8. Juni 2015, 00:11

Bei dem obigen Eintrag ist mir ein bedauerlicher Rechenfehler unterlaufen, und außerdem habe ich Geburtstagsdatum und Sterbedatum verwechselt. Dazu kommt, dass ich von falschen Geburtsdatum ausgegangen bin.
Richtig ist, dass Tomaso Albinoni am 8. Juni 1671 geboren wurde und am 17. Januar 1751 starb. Folgerichtig war am 17. Januar sein 264. Todestag. Zu seinem heutigen Geburtstag habe ich diese CD ausgesucht:



Heute ist sein 344. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

seicento

Prägender Forenuser

  • »seicento« ist männlich

Beiträge: 2 194

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

35

Sonntag, 7. Februar 2016, 14:25


Ich habe zwar die von Felix Meritis empfohlene Version der Opus 1 Triosonaten von Parnassi musici, die ich aber nicht so häufig höre, wie zum Beispiel die sinfonie e concerti Opus 2. Vielleicht ändert sich das, wenn die Neuaufnahme von L'Arte dell'Arco mit Federico Guglielmo im März erscheint. Das war meine Hoffnung.



Bei Amazon kann man die CD schon vorbestellen und probe hören: (Das Bild stammt von Brilliant.) Ich habe jetzt aber beim Anhören der Schnipsel wieder mal das Problem, dass mir die Geigen bei den hohen Tönen zu tief klingen. Es tut fast weh. Vielleicht hab ich's mit den Ohren oder liegt das an der Tonqualität der Hör-Schnipsel?