Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 932

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1

Donnerstag, 30. August 2012, 23:14

Desiree RANCATORE - die ideale Olympia ?

Der italienische Koloratursopran Desireee Rancatore wurde 1977 in Palermo geboren .
Nach Studien bei Ihrer Mutter und Margret Baker Genovesi debütierte sie 19 jährig bei den Salzburger Festspielen in der Rolle der Barbarina in Mozarts „Le Nozze di Figaro“
Später trat sie wiederholt bei den Salzburger Festspielen auf.
Mit 20 trat sie das erste Mal in Italien am Teatro Regio in Parma auf , ein Jahr später folgte Palermo.
Ihre Paraderolle ist derzeit zweifellos die der „Olympia“ in Hoffmanns Erzählungen, welche sie bereits an zahlreichen Bühnen Europas verkörpert hat, unter anderem in Paria, London, Zürich, Rom. Turin Parma, Wien und Macerata (Von letztem Auftritt besitze ich eine Gesamtaufnahme auf Video.
Auch als Gilda in Verdis „Rigoletto“ hat sie sich einen Namen gemacht, ebenso wie in der Titelrolle von "Lucia die Lammermoor"

Die Sängerin ist verhältnismäßig gut durch Aufnahmen dokumentiert, vorzugsweise jdeoch auf DVD Video


Und hier noch ein Videoclip aus "Lucia di Lammermoor"


Mit freundlichen Grüßen aus Wien

Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Marnie

Prägender Forenuser

  • »Marnie« ist weiblich

Beiträge: 786

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2

Freitag, 31. August 2012, 18:36

Ich höre Desiree Rancatore sehr gerne. Die DVD mit der Rancatore als Lucia habe ich und finde sie sehr gut. Meine Lieblings-Lucia, sie läuft hier sehr oft.

Die DVD von Hoffmanns Erzählungen kenne ich leider noch nicht, aber sie steht auf meiner Wunschliste.

Als Gilda in der Rigoletto-Aufführung in Mantua hat sie mir ausnahmsweise nicht so gut gefallen.
Viele Grüße,

Marnie

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

3

Dienstag, 1. Januar 2013, 21:04

Teatro La Fenice: Concerto di Capodanno

Am Neujahrstag zeigt ARTE traditionsgemäß auch 2013 wieder den zweiten Teil des Neujahrskonzertes aus dem Teatro La Fenice in Venedig. 2013 feiert die Welt den 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi und Desiree Rancatore und Saimir Pirgu singen Arien aus seinen berühmtesten Opern. Und wie in der Vergangenheit schließt das Programm auch in diesem Jahr wieder mit "Va' pensiero" aus "Nabucco" und "Libiam ne' lieti calici", dem Brindisi aus der "Traviata".

Dienstag, 1. Januar 2013 um 19.15 Uhr

Neujahrskonzert aus Venedig
(Italien, 2013, 60mn)
Regie: Carlo Tagliabue
Darsteller: Desirée Rancatore (Sopran), Saimir Pirgu (Tenor)
Chorleiter: Claudio Marino Moretti
Dirigent: Sir John Eliot Gardiner
Orchester: Orchestra del Teatro La Fenice



LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 136

Registrierungsdatum: 15. April 2010

4

Dienstag, 1. Januar 2013, 22:43

Zitat von »Alfred«

Desiree RANCATORE - die ideale Olympia ?
Ja, ich bin sehr beeindruckt. Den Namen werde ich mir merken müssen. Die "Hoffmanns Erzählungen" steht schon auf meiner Warteliste.


Zitat

Neujahrskonzert aus Venedig
Ist das der berühmte Bariton Carlo Tagliabue, den ich aus einigen Aufnahmen mit der Callas kenne, nun als Regisseur?
W.S.

Mme. Cortese

Prägender Forenuser

  • »Mme. Cortese« ist weiblich

Beiträge: 1 386

Registrierungsdatum: 12. Januar 2010

5

Dienstag, 1. Januar 2013, 22:57

Zitat Neujahrskonzert aus Venedig
Ist das der berühmte Bariton Carlo Tagliabue, den ich aus einigen Aufnahmen mit der Callas kenne, nun als Regisseur?

Nein, der ist bereits 1978 verstorben. Ob es ein Verwandter oder eine zufällige Namensgleichheit ist, weiß ich allerdings auch nicht.

Viele Grüße

Mme. Cortese
Gott achtet mich, wenn ich arbeite, aber er liebt mich, wenn ich singe (Tagore)

Gregor

Prägender Forenuser

  • »Gregor« ist männlich

Beiträge: 1 256

Registrierungsdatum: 25. Januar 2008

6

Mittwoch, 2. Januar 2013, 18:42

Als Gilda in der Rigoletto-Aufführung in Mantua hat sie mir ausnahmsweise nicht so gut gefallen.

Das könnte daran gelegen haben, dass es sich bei dieser Gilda nicht um Frau Rancatore sondern um Julia Novikova gehandelt hat. :P :D

Desirée Rancatore ist sicher eine der führenden Vertreterinnen des Belcanto.
In Wien ist sie mal für Anna Netrebko in den Puritani eingesprungen und hat in dieser Partie weit mehr überzeugt als ihre berühmte Kollegin.
Ebenfalls an der Wiener Staatsoper begeisterte sie als absolut höhensichere Olympia und - auch dank ihrer hübschen Erscheinung - als hinreißende Gilda.

Gregor

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 136

Registrierungsdatum: 15. April 2010

7

Mittwoch, 2. Januar 2013, 21:06

Zitat von »Mme. Cortese«

Nein, der ist bereits 1978 verstorben. Ob es ein Verwandter oder eine zufällige Namensgleichheit ist, weiß ich allerdings auch nicht.

Hallo, Elisabeth!

Ja, richtig! Dann wäre er auch schon ein paar Jährchen älter! :stumm:


Herzlichst
Wolfgang
W.S.

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 3 170

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

8

Mittwoch, 2. Januar 2013, 21:22

Außerdem ist sie noch eine hervorragende Norina und Adina. Und ihre Lucia habe ich auch auf DVD . Und sie ist was heutzutage auf der Bühne selten ist ein " Hingucker ". Hab sie aber leider noch nie in einer Liveübertragung aus der MEt gehört.