Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

241

Freitag, 16. März 2012, 08:11

Brahms Requiem - Gardiners zweite Version.... und Mozart...

Tataaa: hier ist sie, lange sehnlichst erwartet; gestern einen Tag vor VÖ-Datum in die Packstation geliefert. Ich bin sehr gespannt auf das, was Gardiner in seiner zweiten Aufnahme geleistet hat. Meine Erwartung ist hoch:

Und nebenbei gab's noch etwas Mozart, ein weiteres Album aus meiner Anima Eterna-Phase, die ich gerade pflege:

Beste Grüße und angenehmen Freitag!
Accuphan :hello:
"mit Bravour"

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 208

Registrierungsdatum: 15. April 2010

242

Freitag, 16. März 2012, 12:08

Heute mit der Post eingetroffen:



Ich bin begeistert!
W.S.

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 443

Registrierungsdatum: 11. August 2004

243

Freitag, 16. März 2012, 12:10

Tataaa: hier ist sie, lange sehnlichst erwartet; gestern einen Tag vor VÖ-Datum in die Packstation geliefert. Ich bin sehr gespannt auf das, was Gardiner in seiner zweiten Aufnahme geleistet hat. Meine Erwartung ist hoch:



Hallo Accuphan,

Du wirst doch berichten, ob Deine Erwartung erfüllt wurde... ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 432

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

244

Freitag, 16. März 2012, 19:37

Heute im Saturn in Frankfurts Nachbarstadt Offenbach mitgenommen (die Klassikabteilung dort kann man eigentlich knicken, kam aber zufällig vorbei und dachte so bei mir: "Mensch, Junge, schau' doch da mal rein." -- und siehe da, irgendwas geht immer).

Beethovens Tripelkonzert und sein 3. Klavierkonzert, dirigiert von Kent Nagano, mit Mari Kodama (Klavier) und Johannes Moser (Cello) sowie dem DSO Berlin (AD: 2006 op. 37 und 2010 op. 56).

Habe ich mir vor allem erstanden, weil ich mir endlich einen Zugang zum Tripelkonzert erhoffe. Habe dieses Werk aber auch gnadenlos vernachlässigt, ja geradezu in völliger Verkennung der Tatsachen habe ich es weiland sogar für minderwertig erachtet. Das ist wohl grundsätzlich ein Fehlurteil gewesen, aber diese Revision liegt nun auch schon Jahre zurück und wirklich getan hat sich bei mir in Sachen op. 56 noch nichts - vielleicht aber nun damit:



Grüße,

Garaguly

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 208

Registrierungsdatum: 15. April 2010

245

Freitag, 16. März 2012, 19:56

Heute ebenfalls mit der Post gekommen und soeben die erste CD gehört:

W.S.

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

246

Freitag, 16. März 2012, 22:04



Hallo Accuphan,
Du wirst doch berichten, ob Deine Erwartung erfüllt wurde... ;)

Hui... Wow! Puh... Wo beginnen? Dazu muss ich bei Gelegenheit mal den passenden Thread rauskramen.
Ich sage mal so: es ist lange her, dass mir ein Stück, noch dazu dieses, was ich so gut kenne, feuchte Augen gemacht hat. Und das mit dem letzten, sicherlich am kontroversesten musizierten Satz, "Selig sind die Toten". Sehr schnell, sehr abrupt beginnt dieser Teil, ich war geradezu erschrocken - und sofort berührt von der starken Unmittelbarkeit der Musik und der Musizierenden. Dieses Requiem wird für Tote gesungen, nicht von Toten, das ist sofort klar, und darin unterscheidet sich diese Version von manch gefülsduseliger Schwülstigkeit, die man gerne serviert bekommt.
Ich habe die CD jetzt ein erstes Mal gehört, es werden weitere folgen und beim Lesen der Partitur fallen mir ganz viel Dinge auf. Ich müsste ein Band besprechen, beim Hören, und markieren, sonst geht das alles wieder flöten.
Freunden Gardinerscher Interpretation sei diese Aufnahme an dieser Stelle ans Herz gelegt.
Beste Grüße
Accuphan
:hello:
"mit Bravour"

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 443

Registrierungsdatum: 11. August 2004

247

Freitag, 16. März 2012, 22:52

Danke für die Einschätzung.
Das klingt alles sehr kaufanreizend...
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

HolgerB

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

248

Samstag, 17. März 2012, 08:39

Bei mir gestern eingetroffen :



Haydn - Die Streichquartette gespielt vom Aeolian String Quartet
Bin mal gespannt ... übrigens günstig bei Amazon Spanien für 25 €uro !






:hello:

Gruss
Holger
"Es ist nicht schwer zu komponieren.
Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
Johannes Brahms

Theophilus

Prägender Forenuser

  • »Theophilus« ist männlich
  • »Theophilus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

249

Samstag, 17. März 2012, 19:02

Man kann nie zu viele Beethoven Quartett-Aufnahmen haben...

Ludwig van Beethoven
Quartette Nr. 14 & 9

Talich Quartett

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Marnie

Prägender Forenuser

  • »Marnie« ist weiblich

Beiträge: 786

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

250

Samstag, 17. März 2012, 21:16

Nachdem ich in der vergangenen Saison hier in der Oper von Brahms das deutsche Requiem mit Balett gehört / gesehen habe, war ich schon länger auf der Siche nch einer Aufnahme. Nachdem ich nun so viel von dieser Neuerscheinung gelesen habe, habe ich mir diese CD heute morgen bestellt:

Viele Grüße,

Marnie

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 993

Registrierungsdatum: 4. März 2006

251

Donnerstag, 22. März 2012, 19:32

Diese Box konnte ich jetzt ganz günstig erstehen:



Schubert: Sinfonien
Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester, Günter Wand


Wenn ich die Biografie richtig verstanden haben, wurde ihm als Gürzenichkapellmeister im ruhestandsfähigen Alter mehr oder weniger der Stuhl vor die Tür gesetzt. Und danach hat er mit anderen Orchestern diese sagenhaften und vielfach ausgezeichneten CDs eingespielt. Eigentlich müssten sich die Gürzenichs ja ein Loch in den Bauch geärgert haben, oder waren sie doch froh, ihn losgeworden zu sein. Ich glaube, das muss ich noch mal nachlesen.

Schubert interessiert mich nicht so sehr. Neulich war Schuberts 6. mit Günter Wand und dem NDRSO im Fernsehen. Hat mir gut gefallen. Nicht HIP, sondern konventionell, aber klar, lebendig, transparent, unaffektiert. Prima. Ich freue mich, dass ich nun Brahms, Bruckner, Beethoven und Schubert als Günter-Wand-Boxen habe. Im Bereich Schubert wollte ich eine gute konventionelle Aufnahme zusätzlich zu Goodmans Einspielung haben. Nun ist sie da.

Freundliche Grüße von der Nordseeküste, Andrew
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 19 213

Registrierungsdatum: 9. August 2004

252

Donnerstag, 22. März 2012, 19:57



Aufmerksamen Lesern wird nicht entgangen sein, daß ich diese CD schon gestern erwähnt hatte. Ich hatte bei meiner Recherche in die jpc Tonschnippsel hineingehört und war so begeistert, daß ich mich heute sofort auf den Weg machte, sie zu erstehen. Mehr dazu im neuen Hoffmeister Thread....




Meine zweite Neuerscheinung verdanke ich einer Empfehlung des Forums (Teleton ?).

Daß ich (bis jetzt) kein Debussy Freak bin, das wissen vermutlich nur einige, die schon lange im Forum sind. Aber daß ich in meiner riesigen Sammlung keine einzige Aufnahme von "La Mer" habe - das ist schon ein starkes Stück. Ich habe einige Plattenläden abklappern müssen un diese Doppel CD zu bekommen - niemand hatte sie lagernd.....




Alicia de Larrocha spielt Mozart Klaviersonaten. Qusi wie ein Zufall lachte mir diese CD vom Sonderangebote-Regal entgegen - und so erstand ich für 4.99 in Wien meine erste Larrocha-Cd.

Die Plattenbosse haben eine glückliche Hand dafür, immer die falschen Aufnahmen zu verramschen....




Gramola hat soeben eine neu CD mit dem Acies Quartett herausgebracht. Am Programm stehen die Streichquartette Nr 3 und 5 von Schostakowitsch.

Es kann kein Fehler sein, sie zu besitzen, denn Sowohl das Thema Kammermusik wird von mir forciert, als auch in einigen Wochen Schostakowitsch....

mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred

MIT ARBEIT VERSAUT MAN SICH DIE GANZE FREIZEIT

HolgerB

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

253

Donnerstag, 22. März 2012, 21:51

Gerade bestellt :





Beides zuammen für rund 80 €uro gibt es aktuell über die "Testament" Homepage in UK zu erwerben.

:jubel:

Gruss
Holger
"Es ist nicht schwer zu komponieren.
Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
Johannes Brahms

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 900

Registrierungsdatum: 29. März 2005

254

Donnerstag, 22. März 2012, 22:03

Die Schwachstelle in der '51er "Götterdämmerung" unter Kna ist m. E. Aldenhoff. Die restlichen Teile dieses "Rings" sind m. W. nie erschienen. Auch vom Dirigat her finde ich '56 gelungener. Nichtsdestotrotz bestimmt kein Fehlkauf. :)
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • »Giovanni Bertati« ist männlich

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

255

Freitag, 23. März 2012, 14:07

Orgelmusik des 20. Jahrhunderts (?)

Ich gestehe, seit meiner ersten Begegnung mit Schmidts "Buch mit den sieben Siegeln" damals in der Schule auf Schallplatte mit Patzak & Co habe ich eine Schwäche für diesen Komponisten: Diesmal habe ich bei seinem Orgelschaffen zugeschlagen:



und als Ergänzung, aus reiner Neugier, - Bachs Goldbergvariationen etwas anders:



Liebe Grüße aus Wien

Giovanni Bertati
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. (Friedrich Nietzsche)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 611

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

256

Samstag, 24. März 2012, 02:04

Frisch erstanden (Klassik 2012)

Heute frisch hereinbekommen:



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 611

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

257

Samstag, 24. März 2012, 02:19

Frisch erstanden (Klassik 2012)

Zitat

Andrew: Wenn ich die Biografie richtig verstanden habe, wurde ihm als ruhegehaltsfähigem Gürzenichkapellmeister mehr oder weniger der Stuhl vor die Tür gesetzt.
Mehr oder weniger, lieber Andrew, aber bekanntlich steht der Gürzenich ja in Köln, und außer dem Gürzenich gibt es in Köln ja auch noch den "Kölschen Klüngel", und so waren es eher gewisse Vertreter aus dem Dunstkreis der "Stadtoberen", mit denen sich Günter Wand überworfen hatte, der ja bekanntermaßen auch kein Blatt vor den Mund nahm, und so hat er damals, bevor es zu diesem Schritt kommen konnte, lieber selbst das Weite gesucht und danach flugs mit dem WDR-Sinfonie-Orchester eine sensationelle Gesamtaufnahme der neun Bruckner-Sinfonien erstellt, bevor diese GA der Schubert-Sinfonien erfolgte, aber dass das Gürzenich-Orchester dieser Gelegenheit lange nachtrauerte, dessen kannst du dir gewiss sein. Erst mit den Prokofieff-Sinfonien und den Schostakowitsch-Sinfonien unter Kitajenko sowie mit der in Arbeit befindlichen Mahler-GA unter ihrem jetzigen Chefdirigenten Markus Stenz konnte das Orchester wieder an die auch international äußerst erfolgreiche Aegide unter Günter Wand anknüpfen.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 993

Registrierungsdatum: 4. März 2006

258

Samstag, 24. März 2012, 06:45

Lieber William B.A.,

Zitat

gibt es in Köln ja auch noch den "Kölschen Klüngel"

in gewisser Hinsicht ist das Wort "Köln" ja durchaus austauschbar mit anderen Städten, aber der Kölsche Klügel hat doch irgendwie eine überregionale Berühmtheit erlangt. Laut Biografie hat der damalige Kulturdezernent, der sich ansonsten wohl große Verdienste erworben hat, in diesem Fall eine besonders unglückliche Rolle gespielt. In diesem Fall nimmt man die zweite Karriere von Günter Wand mit einer gewissen Genugtuung wahr.

An der Mahler-BOx mit Bruno Walter wirst du vermutlich viel Freude haben. Besonders die Aufnahmen der 2. und der 9. Symphonie gefallen mir sehr gut. Bei der 5. ist das Klangbild etwas beeinträchtigt. (Die erste habe ich - wo ist der sich schämende Smiley unter dem Stuhl? - leider noch nicht gehört, die kommt jetzt im Urlaub. Versprochen!)

Ich habe zwei Einspielungen von Symphonien Mahlers erworben. Irgendwie geht das Mahler-Jahr bei mir immer noch weiter.



Gustav Mahler:
Symphonie Nr. 2
+Kurtag: Stele op. 33 für großes Orchester
+Schönberg: Kol Nidre op. 39
Künstler: Banse, SWR SO, Gielen
Label: HV , DDD, 96/95



James Levine - Documents of the Munich Years Vol. 3
Mahler: Symphonie Nr. 9
Künstler: München PO, Levine
Label: Oehms


Beide habe ich günstig erstehen können (Medimops), habe sie aber noch nicht gehört. Die sind schon eingepackt, denn heute Mittag geht es in den Urlaub.

Die 2. Mahler habe ich gekauft, weil sie von Gielen dirigiert wird. Bisher habe ich viele (jetzt bis auf Nr. 6 und Nr. 8 alle) Einspielungen der Symphonien Mahlers mit Gielen, die mir außerordentlich gut gefallen in ihrer ernsthaften, konzentrierten und unaffektierten Weise.

Levines Einspielung der neunten Symphonie entspricht vermutlich einem anderen Klangideal. Ich habe sie erstanden, weil sie in der Rezension des hier früher auch aktiven Benjamin Cohrs sehr gelobt und hier im Forum von dem von mir sehr geschätzten Mit-Tamino Norbert ebenfalls nachdrücklich empfohlen wurde.

Ich bin sehr gespannt und hoffe, dass ich mit meinen CDs überhaupt zu dem ebenfalls mitgeführten Bücherpaket komme. Aber unser Sohn hat vermutlich noch ganz andere Pläne für die nächsten Tage ...

Ich wünsche allen Taminos und Paminas schöne Osterferien!

Freundliche Grüße von Andrew, der nun mal eine Zeit nicht an der Nordseeküste weilen wird.
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 443

Registrierungsdatum: 11. August 2004

259

Samstag, 24. März 2012, 11:49

Lieber Andrew,

Deine Meinung über mich ehrt Dich ;) .

Ich bin gespannt, wie Dir die Aufnahmen gefallen. Bei Gielen bin ich mir ziemlich sicher, daß sie Dir gefällt, aber Levine ist in seiner Auslegung schon recht "speziell". Mir gefällt sein breiter, auf Klangschönheit angelegter Ansatz sehr gut.

Ich wünsche einen schönen Urlaub bzw. (wann immer Du das liest) einen schönen Urlaub gehabt zu haben.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

260

Sonntag, 25. März 2012, 15:23

Der Monat März neigt sich dem Ende. Zeit, die in diesem Monat erworbenen Medien vorzustellen:








:hello: LT
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

261

Sonntag, 25. März 2012, 15:40

weiterhin:







:hello: LT
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

262

Sonntag, 25. März 2012, 15:50

weiterhin:








:hello: LT
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

HolgerB

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

263

Sonntag, 25. März 2012, 17:33

weiterhin:

...

Hallo Liebstraum,

hasst Du Dir eigentlich auch die Zeit zum Hören gleich mitgekauft ? ;)

Gruss
Holger
"Es ist nicht schwer zu komponieren.
Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
Johannes Brahms

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

264

Sonntag, 25. März 2012, 17:52

ja, denn die Hälfte habe ich schon durchgehört. :D

Die Beethoven-Harnoncourt-Box habe ich aus Platzgründen gekauft - einiges davon hatte ich schon... :thumbsup:

:hello: LT
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 443

Registrierungsdatum: 11. August 2004

265

Mittwoch, 28. März 2012, 18:44

Die 5., 7. und 8. Sinfonie haben mich derart begeistert, daß ich bei einem günstigen Angebot schwach geworden bin:



Wolff bietet einen Beethoven mit deutscher Orchesteraufstellung, raschen, den Metronomangaben angenäherten Tempi und, vor allen Dingen, trotzdem mit Charme und Individualität. Es wurde bisher kein "rein technisches Musizieren" à la Mackerras II, Zinman oder Krivine dargeboten, so daß ich auf die anderen Sinfonien schon sehr gespannt bin...

Nebenbei habe ich mich diesen Monat in relativer Zurückhaltung geübt, so daß ich noch einmal "durfte"... ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

266

Donnerstag, 29. März 2012, 14:58

Der Postbote brachte diese DVD als ebay-Kauf (für einen Appel und ein Ei) :




:hello:

Manfred
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

267

Donnerstag, 29. März 2012, 14:58

Musik aus drei Jahrhunderten

Mal wieder Einkaufstag bei Dussmann und z.T. günstiger als bei jpc:



Dazu noch eine CD Tschaikowsky 1. und Rachmaninow 2. Klavierkonzert mit Swjatoslaw Richter, Leningrader Philharmonie unter Mrawinsky/Sanderling aus dem Jahre 1959, leider nicht bei jpc und amazon gelistet.


Das reicht erstmal, ich habe noch genug zum Hören, bei aller Liebe zur Musik - es gibt auch noch anderes im Leben...

Mit den besten Grüßen aus Berlin

:hello:

Manfred
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 900

Registrierungsdatum: 29. März 2005

268

Donnerstag, 29. März 2012, 15:31



Die seltene Möglichkeit, diesen Dirigenten beim Dirigieren auch zu sehen. Derzeit so günstig wie nie.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

269

Donnerstag, 29. März 2012, 19:29

Die 5., 7. und 8. Sinfonie haben mich derart begeistert, daß ich bei einem günstigen Angebot schwach geworden bin:
...
Wolff bietet einen Beethoven mit deutscher Orchesteraufstellung, raschen, den Metronomangaben angenäherten Tempi und, vor allen Dingen, trotzdem mit Charme und Individualität. Es wurde bisher kein "rein technisches Musizieren" à la Mackerras II, Zinman oder Krivine dargeboten, so daß ich auf die anderen Sinfonien schon sehr gespannt bin...

Danke für den Bericht - diese Box ist bei mir seit längerem vorgemerkt. Bei den vielen großen Namen im Regal war es bislang aber immer auf "irgendwann mal" vorgemerkt.
Und es geht noch ein paar Euro günstiger, bei unserem anderen Partner:

Ich überlege gerade, ob ich die Box vom Merkzettel in den Warenkorb verschiebe... ;)

PS: eben bestellt. :)
"mit Bravour"

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 432

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

270

Donnerstag, 29. März 2012, 19:54



PS: eben bestellt. :)
Gute Entscheidung! Lohnt sich in jedem Fall!

Bei mir neu:
Händel "Il pastor fido"

Grüße,
Garaguly

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher