Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

vivelamusic

Anfänger

  • »vivelamusic« ist männlich

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2009

31

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:39

:yes:Hallo, liebe Taminos,

mein Debut! Habe dieses wunderbare Forum per Zufall über diese "La Valse"-Runde entdeckt.
Bin seit heute angemeldet und möchte mich in meinem ersten Beitrag herzlich für die guten Empfehlungen bedanken!
Bislang war die C.Abbado DG-Aufnahme von "La Valse" von 1982 mein Favorit.
Nun gleich zwei Volltreffer, die ich mir im www schnell besorgen konnte:

- die DVD mit M.Argerich - Klasse, eine ganz neue Dimension eröffnet sich da!
und dann
- die die von Teleton empfohlene Ansermet-Aufnahme von 1963! :jubel: zum Niederknien schön. Ein Meisterwerk, gerade auch der Tonaufnahme, die Pauken z.B. ... wann hat man die jemals so schön gehört!?

Warum geben manche Ton"meister" ( :motz:) heute noch immer nicht diese Mühe und Hingabe für eine gute Aufnahme?

Es grüßt

Niko
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." - Nietzsche

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich
  • »teleton« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 229

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

32

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 10:20

RE: Ansermet

Hallo Niko,

ersteinmal herzlich willkommen im Tamino-Forum.
Es freut mich, dass Dir die Ansermet-Aufnahme (Decca 1963) so gut gefällt wie mir. Kann es eine noch bessere Interpretation geben ?

Auch ich habe diese erst vorigen Monat durch Empfehlung von Thomas gekauft und mit positiver Überraschung kennengelernt. Thomas kennt inzwischen meine Voirlieben und hat in seinem Beitrag hier genau definiert, warum sie auf mein Ohr zugeschnitten ist.

:hello: Wie schön, dass wir bei Tamino solche Erfahrungen sammeln können.
Gruß aus Bonn, Wolfgang

vivelamusic

Anfänger

  • »vivelamusic« ist männlich

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2009

33

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 17:29

Ansermet

Dank für deinen Willkommensgruß, lieber Wolfgang,

in der Tat bin ich z.Z. im La Valse "Fieber". Habe mir schon heut morgen um 5:30Uhr bei einem leckeren Morgenkaffee die Abbado- und die Ansermeteinspielung vorgenommen. Unterschiedlicher kann eine Interpretation eigentlich kaum ausfallen! :no:

So ganz aus dem Bauch herraus: Ansermet ist die musikalische, stimmige Version ... ein absoluter Ohrenschmaus, vor allem die tastende Einleitung und die große Durchführung als klare Walzerform! Da haut einen das Finale besonders um.
Ganz anders bei Abbado: hier lauert ständig das "Grauseln" die Dekonstruktion schwingt immer mit ... und das stört letztlich den musikalischen Fluß, nach meinem Gefühl jedenfalls. Zudem habe ich das Gefühl, dass hier die Tontechniker mehr "gestückelt" haben. Stimmpräsenz und Dynamik erlebe ich hier nicht immer als konsistent.

Habe mir eben die Taschenpartitur bestellt und werde der Sache näher auf den Grund gehen.

Übrigens, wir liegen ja nur einen kurzen Vogelflug voneinander entfernt :yes:, da ergibt sich vielleicht mal ein Treffen. Es ist so schwer, gleichgesinnte Musikliebhaber zu finden, zumindest hatte ich bislang Pech in meinem Freundeskreis.

:hello:Niko
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." - Nietzsche

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 4 136

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

34

Donnerstag, 29. Januar 2015, 18:07

Hallo,

in einem Konzert - "Lange Nacht der Kammermusik" - der Musikhochschule Nürnberg habe ich La Valse in der Transkription für 2 Klaviere gehört - es war ein brillanter Abschluss des Abends. (Nun schwanke ich, Orchester oder Klaviere?)

Hier als Hörbeispiel ein Aufnahme mit 2 weltberühmten Pianisten.
https://www.youtube.com/watch?v=JP7QeX3oPXs

Viele Grüße
zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

WiKau

Schüler

  • »WiKau« ist männlich

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2017

35

Dienstag, 2. Januar 2018, 19:55

Ravel - Daphnis et Chloé, Interlude - Suite No. 2, Ma Mère l'Oye, Valse nobles et sentimentales, Skrowczewski, Minnesota Orchestra 1974
Hybrid Multichannel SACD MFSL UDSACD4008 (2003)


Es handelt sich um eine 4.0 SACD die aus den ursprünglichen quadrophonischen VOX Aufnahmen remastert wurde. Natürlich ist auch ein Stereo SACD und eine CD Spur enthalten.
Wie ich finde eine tolle Darbietung und klanglich eine richtig feine Sache - über die Mehrkanalaufnahme kann ich nichts sagen da kein Equipment - das überlassen wir "teleton" :thumbsup:
Details habe ich noch hier gefunden http://www.isb-audio.de/Skrowaczewski-Ra…FSL-Hybrid-SACD