Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 574

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

31

Dienstag, 10. Februar 2015, 00:16

Mit den beiden in meinem obigen Beitrag genannten Aufnahmen möchte ich heute daran erinnern, dass Leontyne Price am 10. Februar 1927 geboren wurde.

Sie feiert heute ihren 88. Geburtstag.


Happy Birthday, dear Leontyne!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 282

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

32

Dienstag, 10. Februar 2015, 00:29

Lieber Willi,

da schließe ich mich der Gratulation an. Unglaublich, dass auch der Thread schon so langlebig ist. Jedenfalls herzlichen Glückwunsch an Leontyne Price, die ich leider nur von CD kenne, die ich aber im Maskenball und als Carmen besonders beeindruckend fand.


Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

33

Dienstag, 10. Februar 2015, 08:15

Unglaublich, dass auch der Thread schon so langlebig ist.


Ja, sehr langlebig, lieber Don. Zumindest im Titel gratulieren wir der Sängerin nun schon seit Jahren zum 80. Das sollte sich doch mal ändern lassen, wenngleich sie sich freuen dürfte. Zufällig habe ich neulich wieder etwas von ihr gehört - und zwar die ARIADNE unter Solti - und war total erschrocken, dass sie mir gar nichts mehr sagt, gerade in dieser Partie. Ich finde ihren Zugriff zu gewaltig, zu raumgreifend, zu wenig elegant. Meine einstige Begeisterung für dieses vulkanartige Singen ist verflogen. Einst haute sie mich regelrecht um, heute bin ich fast erschrocken, wenn sie loslegt. Nach meinem Urteil war sie eine Zeiterscheinung. Ich weiß jetzt nicht, ob man zu so einem Geburtstag auch mal etwas Kritisches anmerken darf oder ob das am Ende unanständig ist. ?(
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 282

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

34

Dienstag, 10. Februar 2015, 08:24

Zumindest im Titel gratulieren wir der Sängerin nun schon seit Jahren zum 80.


Lieber Rheingold,

ich wäre auch dafür, wenn es nicht allzu viel Aufwand bedeutet, den Thread-Titel in solchen Fällen anzugleichen, ansonsten entsteht ja für den flüchtigen Leser, der nur den Titel sieht, ein völlig falscher Eindruck.
Ich denke durchaus, dass auch kritische Gedanken hier ihren Platz haben sollten. Nichts ist schlimmer, als wenn es nur noch "Lobhuddeleien" gibt, die dann auch irgendwann ausbleiben, anstatt sich immer wieder neu und durchaus auch kritisch mit dem künstlerischen Schaffen auseinanderzusetzen.
Ich mag dieses temperamentvolle Singen sehr. Natürlich passt das nicht zu jeder Rolle, harmoniert das nicht mit jedem Partner; aber hier mit Z.B. Franco Corelli als Carmen ergibt sich eine packende Konstellation, zwei sehr energiegeladene, dramatisch zuspitzende, höchst involvierte Sänger, das ist schon eine fiebrige Intensität, die hier erzeugt wird, und in dieser Rolle auch glaubwürdig und notwendig ist.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 401

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

35

Dienstag, 10. Februar 2015, 18:12

Vulkan hin oder her. Leontyne Price war eine der prägenden Sängerinnen der letzten Jahrzehnte und eine fabelhafte Frau dazu. Ganz herzlichen Glückwunsch mit allen guten Wünschen zum besonderen Geurtstag.

Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

kalli

Profi

  • »kalli« ist männlich

Beiträge: 479

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

36

Mittwoch, 7. November 2018, 11:02

Heute habe ich durch eine Falschlieferung diese CD erhalten ( bestellt hatte ich Tchaikovsky CSO Reiner ), sie wird begleitet von dem mir unbekannten David Garway. Berückend schöne Musik ! Hoffentlich muss ich sie nicht zurücksenden....

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

37

Mittwoch, 7. November 2018, 12:22

Hoffentlich muss ich sie nicht zurücksenden....
Hallo kalli,

wieso solltest Du die zurücksenden müssen? Wenn sie Dir gefällt, so behalte und bezahle sie - und bestelle den Reiner Tschaikowsky neu! :D

Nun ein kurzes Wort zu der alten Frage, ob diese Aufnahme mono (wie es auf der Hülle steht) oder Stereo ist?

Aufgenommen wurde sie 1959, der MONO-Vermerk auf der Rückseite ist falsch. Es ist zweifelsfrei eine STEREO-Aufnahme! Ich besitze sie und habe eben noch einmal hineingehört. Wenn das keine Stereo-Ausgabe ist, bin ich bereit, einen Besen mitsamt der Putzfrau zu verschlingen! :D :D

Doch nun zu Leontyne Price: Für mich eine der großartigsten Sopranstimmen des letzten Jahrhunderts, vor allem bei Verdi unerreicht, aber beileibe nicht nur!

Meine Lieblingsoper TOSCA habe ich in mindestens einem halben Dutzend Aufnahmen, meine liebste ist (trotz Callas/de Sabata!) diese, und das nicht wegen der besseren Klangqualität:

Leontyne Price als Tosca singt und spielt wunderbar, Giuseppe Taddei ist ein großartiger Scarpia, der sich hinter seinem berühmteren Kollegen Tito Gobbi nicht verstecken muss, während der Cavaradossi von Giuseppe di Stefano ein paar Schwächen zeigt (in der Callas/de Sabata-Aufnahme ist er besser), und Herbert von Karajan mit den Wiener Philharmonikern und dem Chor der Wiener Staatsoper bringt sämtliche Qualitäten von Puccinis Meisterwerk einzigartig zum Klingen. Auch klanglich ist die Aufnahme von 1962 phantastisch gelungen, die Digitalisierung ebenfalls.

Ich besaß diese Aufnahme bereits in der originalen LP-Ausgabe auf RCA, sie hat mich von ersten Moment an mehr beeindruckt als alle anderen. Allein das "Vissi d'arte" mit Leontyne Price ist den Kauf des Albums wert.

Daneben gibt es noch zwei Puccini-Opern mit Price, die ich nicht missen möchte:
B000026OPN

Verdis "Maskenball" unter Leinsdorf wurde hier schon gerühmt; es gibt aber noch ein paar Verdi-Opern mit der Price, die ich für unverzichtbar halte:

wobei mir Leontyne Price als Aida in der Leinsdorf-Aufnahme (1970) noch eine Spur besser gefällt als bei Solti (1961). Ähnlich verhält es sich bei der "Macht des Schicksals": Die Schippers-Aufnahme halte ich im Vergleich zur späteren unter Levine für die wertvollere.

Sie hat, ebenfalls unter Erich Leinsdorf, Mozart-Aufnahmen gemacht. Auch da singt sie wunderschön, aber bei Mozart ist mir persönlich ihre Stimme ein wenig zu "schwer". Das ist natürlich Geschmacksache.

Ihre CARMEN unter Karajan (RCA) war ebenfalls ganz hervorragend, leider waren ihre Partner IMO nicht optimal: Franco Corelli viel zu eindimensional und laut, und der ansonsten tolle Robert Merrill meinte wohl, daß man den Escamillo nur mit gewaltiger Lautstärke richtig darstellen könne ….. Schade! (Mirella Freni dagegen war eine zauberhafte Micaela).

LG, Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

38

Mittwoch, 7. November 2018, 12:39

Eine Aufnahme habe ich soeben ganz vergessen, das hat sie nicht verdient:


Insgesamt eine herrliche Aufnahme (1970), klanglich deutlich besser als die ältere unter Basile von 1959, und die Partner sind mindestens gleichwertig. Allerdings scheint mir Leontyne Price in der Basile-Produktion frischer, jugendlicher zu klingen. Doch das ist ein fast schon beckmesserischer Einwand.

LG, Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

kalli

Profi

  • »kalli« ist männlich

Beiträge: 479

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

39

Mittwoch, 7. November 2018, 14:07

Hallo Nemorino,

stimmt - ich behalte sie einfach - leider ist sie in der Reiner Tchaikovsky Hülle......

Kalli

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 204

Registrierungsdatum: 15. April 2010

40

Mittwoch, 7. November 2018, 14:29

Zitat

nemorino: Nun ein kurzes Wort zu der alten Frage, ob diese Aufnahme mono (wie es auf der Hülle steht) oder Stereo ist?

Hallo nemorino!

Harald Kral erklärte mir mal, daß diese Aufnahme in Stereo aufgenommen wurde. Bei mir gibt es einen zusätzlichen Aufkleber ADD Stereo.
W.S.

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 884

Registrierungsdatum: 30. August 2017

41

Mittwoch, 7. November 2018, 15:35

Mittlerweile gibt es ja auch eine Opernbox mit 22 CDs.....


Inhalt: Carmen, Cosi, Ballo, Forza, Tosca, Tabarro, Trovatore, Ernani und Aida!

Eine ganz wichtige Box ist die Liedcollection....



....mit so wunderschönen Sachen drin, wie die Lieder von Barber :thumbsup: die Lied CD die Kalli versehentlich bekam, Berlioz Les Nuits d'eté, de Fallas El amor brujo, Straussens 4lL, ein Recital von '91 mit Piano aus der Carnegie Hall :thumbsup: , das ganz tolle Recital (Price reDiscovered) ebenfalls aus der Carnegie Hall von 26.2.'65 uvm!

Die leidenschaftliche Live Aufnahme der Tosca aus der Met...

7.4.'62

...es lohnt wegen Franco Corelli (Harald hatte das Cover beim Geburtstag mal eingefügt), die beiden harmonieren perfekt zusammen (ein persönliches, muss man haben!) die Aufnahme der Tosca mit Karajan mag ich pers.nicht so ganz, wegen Di Stefano :untertauch: !

Und dann noch dieses "ganz ganz wunderbare" Recital aus München vom 27.1.'68 sowie aus San Francisco 23.1.'73!

klick

Darauf liebe ich besonders die Arie "Wie nahte mir der Schlummer!

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

42

Mittwoch, 7. November 2018, 17:30

ich behalte sie einfach - leider ist sie in der Reiner Tchaikovsky Hülle...

Lieber kalli,

daran hatte ich gar nicht gedacht! Das ist wirklich ärgerlich …..
Vielleicht kannst Du die CD einfach kopieren und dann zurückgeben? Oder zumindest eine Trackliste irgendwo finden?

LG Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

43

Mittwoch, 7. November 2018, 17:42

Harald Kral erklärte mir mal, daß diese Aufnahme in Stereo aufgenommen wurde. Bei mir gibt es einen zusätzlichen Aufkleber ADD Stereo.

Lieber Wolfgang,

damit hatte er vollkommen recht. RCA stellte bereits 1954 seine Aufnahmen auf Stereo um; die allererste Klassikproduktion in Stereo war m.W. das Brahms-Konzert Nr. 1 mit Rubinstein/Reiner und dem CSO, aufgenommen am 17. April 1954! Allerdings konnten sich die Klassik-Bosse lange nicht auf eine einheitliche Abspielapparatur einigen, deshalb wurden zunächst noch alle Aufnahmen nur in Mono veröffentlicht. Die ersten LP in Stereo kamen in den USA 1956 in die Läden, bei uns erst 2 Jahre später.

Der Basile-TROVATORE wurde 1959 aufgenommen, selbstverständlich in Stereo. Aber bis ca. 1964 kamen praktisch alle Aufnahmen sowohl in Mono als auch in Stereo heraus, bis man so weit war, daß Stereoplatten ohne Gefahr einer Beschädigung auch mit einem Mono-Tonabnehmer abgespielt werden konnten.

Auf meiner in Beitrag 37 abgebildeten CD-Box steht auf der Rückseite der Hülle zwar MONO, das ist aber ein Fehler, die CDs sind ganz eindeutig Stereoversionen. Es wäre ja auch unsinnig, eine Stereoaufnahme von 1959 fast vierzig Jahre später in MONO auf CD herauszubringen. Übrigens habe ich den Eindruck, dass sich bei mir der Aufkleber ADD STEREO abgelöst hat, es sieht zumindest ganz so aus. Hauptsache, die Aufnahmen sind Stereo - da bin ich mir ganz sicher!

LG, Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

44

Mittwoch, 7. November 2018, 17:54

Mittlerweile gibt es ja auch eine Opernbox mit 22 CDs.....

Lieber Fiesco,

da sind ja nur Delikatessen drin! Leider habe ich sämtliche Aufnahmen einzeln, mit Ausnahme der TOSCA unter Mehta. Deshalb kommt die Box für mich zu spät …. (wobei ich kein großer Freund dieser Kisten bin).
Den ERNANI habe ich in folgender Einzelausgabe:

Da hat Leontyne Price den Sänger zur Seite, den ich mir in der Karajan-Aufnahme der TOSCA statt Giuseppe di Stefano als Cavaradossi gewünscht hätte: Carlo Bergonzi. Zum Zeitpunkt der Karajan-Einspielung war di Stefano schon längst über seinen Zenit hinaus; wer ihn at his best hören will, muss die EMI-Aufnahme unter de Sabata auflegen. Da war er noch "allererste Sahne".

LG, Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 884

Registrierungsdatum: 30. August 2017

45

Mittwoch, 7. November 2018, 17:59

Zitat

nemorino
Oder zumindest eine Trackliste irgendwo finden?

Die kann ich ihm hier einstellen!

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

kalli

Profi

  • »kalli« ist männlich

Beiträge: 479

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

46

Mittwoch, 7. November 2018, 19:11

ich behalte sie einfach - leider ist sie in der Reiner Tchaikovsky Hülle...

Lieber kalli,

daran hatte ich gar nicht gedacht! Das ist wirklich ärgerlich …..
Vielleicht kannst Du die CD einfach kopieren und dann zurückgeben? Oder zumindest eine Trackliste irgendwo finden?

LG Nemorino
Habe eben Nachricht erhalten, kann die CD behalten, Betrag wird erstattet. Trackliste werde ich noch finden. Die Reiner CD habe ich neu bestellt .

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

47

Mittwoch, 7. November 2018, 19:15

Hallo kalli,

dann ist ja alles o.k.

Schönen Abend
Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 884

Registrierungsdatum: 30. August 2017

48

Mittwoch, 7. November 2018, 20:15

Habe eben diese CD gehört....

klick

.....aus dieser Box

Was da abgeht ist der helle Wahnsinn, die beiden amerikanischen Primadonnen bringen die ehrwürdige Metropolitan zum BEBEN, wenn man den Applaus hört! Das habe ich gleich wieder gehört! :thumbsup: :hail: :thumbsup: :hail:
Wer was für Stimmen übrig hat sollte das unbedingt haben wollen!
Bei den Amazonen gibt es auch eine Ausgabe zu einem vernünftigen Preis, aber ohne Cover Abbildung!

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 595

Registrierungsdatum: 19. November 2010

49

Donnerstag, 8. November 2018, 09:25

Ich habe den Eindruck, hier wird über Leontyne Price nur anhand ihrer Aufnahmen und Mitschnitte gesprochen wird. Dadurch wird allenfalls eine Ahnung von der Fülle ihrer Stimme und dem ganz eigenen Reiz ihres Timbres vermittelt. Ich habe das Glück gehabt, Leontyne Price immerhin in verschiedenen Partien live gehört zu haben:

In Berlin immerhin viermal als Leonore in Trovatore (unter Karajan neben Bergonzi und Herlea): Phantastisch! Einfach eine Sternstunde!
Auch in Berlin im Verdi-Requiem zweimal (unter Thomas Schippers zusammen mit Bergonzi, Ghiaurov und Dalis): Unvergesslich! Grandios und ergreifend zugleich!
In Hamburg als Aida: Atemberaubend! Da wurde der Hörer wahrhaft "zu den Engeln geschickt"!
Zuletzt in New York als Leonore in der Forza (mit Domingo, McNeil und Talvela) - allerdings zu einer Zeit, in der die Stimme nicht mehr in allerbester Verfassung war.

Ihre Aufnahmen höre ich immer wieder - und heutzutage noch lieber als früher! Ich glaube, dass ich wirklich alle Studioaufnahmen besitze. Auch die diversen Mitschnitte aus der MET, San Francisco, Chicago, Salzburg, Mailand und so weiter.
Sie hatte eine großartige Stimme und war eine phantastische Sängerin - wirklich eine Künstlerin! Das immerhin vermitteln auch ihre Aufnahmen. Natürlich schätze ich ihre Verdi- und Puccini-Aufnahmen besonders, ihre Strauss-Aufnahmen dann ihre Carmen und so weiter und so weiter. Aber ganz besonders sind mir ihre Mozartaufnahmen ans Herz gewachsen. Das ist nicht mehr der Stil, in dem man heute Mozart singt, aber ist das wichtig, wenn man diese Frauenportraits hört und den Gesang, der so echt zu Herzen geht?

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

50

Donnerstag, 8. November 2018, 09:38

Danke, lieber Fiesco, für Deinen Tip!

Wer (wie ich) kein Freund von den Riesenkisten ist, den möchte ich noch auf folgende besonders wertvolle Ausgaben mit Leontyne Price aufmerksam machen:

Eine Doppel-CD mit einer bunten Mischung von Opern-Ausschnitten, von Mozart bis Puccini. Darunter befinden sich aber auch Trouvaillen wie "Thy hand …. when I am laid" aus Purcells "Dido and Aeneas", "Es gibt ein Reich" aus "Ariadne auf Naxos" von R. Strauss, "Summertime" aus Gershwins "Porgy & Bess" sowie Kostproben aus "Les Nuits d'été" von Berlioz (Sur les lagunes) und "Vier letzte Lieder" (Im Abendrot) von Richard Strauss. Ein unverzichtbares Album für alle Price-Fans.

Dann noch dies:

und für die wieder nahende Weihnachtszeit:

Für mich die schönste klassische Weihnachtsplatte in meiner Sammlung!

LG Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

51

Freitag, 9. November 2018, 09:40

Wie ich soeben gesehen habe, hat auch der KulturSPIEGEL Leontyne Price in seiner Reihe "Die besten guten Klassik-CDs" gewürdigt, mit z.T. (für mich) nicht bekannten Aufnahmen:

mit dem London Symphony Orchestra, Dirigent: Edward Downes (Aufnahmen: ca. 1969/70).

Das Programm reicht von Gluck bis zu Poulenc! Es beginnt mit "Divinités du Styx" aus Glucks "Alceste", gefolgt von der Arie der Anna "Non mi dir" aus dem "Don Giovanni" von Mozart. Weiter geht's mit Arien aus frühen Verdi-Opern, sogar die "Letzte Rose" aus Flotows "Martha" fehlt nicht, und auch Wagner ist mit "Du bist der Lenz" aus der "Walküre" vertreten. Den Schluß macht eine Szene aus der selten gespielten Oper "Der Dialog der Karmeliterinnen" von Francis Poulenc. Eine höchst interessante Zusammenstellung, die eigentlich für Price-Fans, und dazu zähle ich mich, ein Pflichtalbum sein müsste.

Auf der Rückseite der CD vermerkt die SPIEGEL-Redaktion: "Leontyne Price wurde mit ihrem tiefreichenden Sopran all diesen Klangwelten gerecht".

LG Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 595

Registrierungsdatum: 19. November 2010

52

Freitag, 9. November 2018, 09:52

Wie ich soeben gesehen habe, hat auch der KulturSPIEGEL Leontyne Price in seiner Reihe "Die besten guten Klassik-CDs" gewürdigt, mit z.T. wenig bekannten Aufnahmen:


Lieber Nemorino!

Wenig bekannt? Alle diese Aufnahmen waren durchweg erhältlich, allerdings zeitweise nur in Boxen. Aber richtig günstig!

Beste Grüße
Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 884

Registrierungsdatum: 30. August 2017

53

Freitag, 9. November 2018, 11:00

Hallo caruso41, ich habe Leontyne Price auch nicht live gehört, du hast halt den Vorteil der frühen Geburt :untertauch: !
Das hat mich allerdings nicht abgehalten sie zu lieben, wenn auch nur von LP CD>natürlich auch die Live Aufnahmen!

Hallo nemorino, die Boxen sind aber nicht sooooo dick, und was man da alles findet, natürlich alle von dir vorgestellten Aufnahmen. Nachdem diese 2 Boxen herauskommen sind habe ich alle einzel CDs verschenkt, denn somit war die Box schmaler als die Einzel-CDs! ;)

Die letzt gezeigte Spiegel CD sieht so....



....im Original aus ! Ich habe den Stream nicht verlinkt, gibt es nur noch so!

Titel...
1 Alceste: Divinités du Styx
2 Don Giovanni Crudele? Ah, no, mio bene
3 Don Giovanni Non mi dir
4 I Lombardi I Lombardi: O madre, dal cielo
5 I Lombardi I Lombardi Se vano è il pregare
6 Martha, "The Last Rose of Summer"
7 Simon Boccanegra Come in quest'ora bruna
8 La Péricole Tu n'es pas beau
9 Die Walküre Du bist der Lenz
10 Carmen C'est des contrebandiers le refuge ordinaire
11 Je dis que rien ne m' épouvante
12 Thaïs Ah! je suis seule
13 Dis-moi que je suis belle
14 Gianni Schicchi Oh mio babbino caro
15 Dialogues des Carmélites Mes files, voilà que s'achève
Natürlich auch in der Recital Box enthalten!

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

54

Freitag, 9. November 2018, 11:34

Hallo, Caruso & Fiesco,

man lernt nie aus! Ehrlich gesagt, ich habe diese Aufnahmen mit Wissen noch nie irgendwo gesehen, dabei sammle ich seit 1959 Kataloge und Prospekte der großen Plattenlabels. Irgendwie ist die mir nie vorgekommen, oder es ist so lange her, daß ich es vergessen habe. Ich habe tatsächlich nicht eine einzige Arie von dieser CD irgendwo anders, obwohl ich mit Price-Aufnahmen ganz gut sortiert bin.
Die Trackliste entspricht in der Tat exakt der SPIEGEL-CD. Meinen Text im Beitrag 51 habe ich entsprechend geändert.

Lieber Fiesco,

ich ziehe immer Einzel-CDs den Kisten vor. Das nimmt natürlich viel mehr Platz ein, aber ich habe die Erfahrung gemacht, daß ich die Boxen selten oder gar nicht benutze. Da muss man immer suchen, und die Papphüllen sind ja auch nicht gerade benutzerfreundlich. Ich habe z.B. die Fricsay-Box mit 45 CDs seit über 3 Jahren im Regal, gehört davon habe ich bis heute höchsten 5, und die nicht einmal komplett.

Selbstverständlich würde mich die Price-CD mit dem von Dir gezeigten Original-Cover noch mehr freuen, aber ich habe mir ganz rasch die SPIEGEL-Ausgabe bestellt, bevor der Preis mal wieder in ungeahnte Höhen steigt, wie das beim Urwaldfluss oftmals passiert ….. (ist eben ein reißender Strom!) :D

LG, Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 884

Registrierungsdatum: 30. August 2017

55

Freitag, 9. November 2018, 13:53

Eine sehr wichtige Live Aufnahme ist Barbers Antony and Cleopatra für Leontyne Price auf den Leib geschrieben!

Bei Met-Opera gibt es die neu überspielte....


Die alte die ich besitze ist diese....
....gibt auch nur noch über PremiereOpera!

Besetzung: Premiere September 16, 1966
(Conductor: Thomas Schippers)Cleopatra Leontyne Price, Mark Antony Justino Diaz, Octavius Caesar Jess Thomas, Enobarbus Ezio Flagello usw.
Das Libretto schrieb Franco Zeffirelli!!

Wer es haben möchte findet bestimmt eine Möglichkeit es zu bekommen! ;)

Zwei grosse Ausschnitte findet man in der Recital Box, einzeln nicht mehr! Sah so aus....

Auschnitt 1,"GIVE ME MY ROBE" 2. "GIVE ME SOME MUSIC"

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 595

Registrierungsdatum: 19. November 2010

56

Freitag, 9. November 2018, 15:00

Lieber Nemorino!
Einen Vorteil muss es ja doch haben, wenn man in Schallplattenläden einkauft! Da sieht man die LP/CD, kann sie in die Hand nehmen und bekommt nicht nur haptisch ein ganz anderes Verhältnis zum Angebot.

Beste Grüße
Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 595

Registrierungsdatum: 19. November 2010

57

Freitag, 9. November 2018, 15:09

Hallo caruso41, ich habe Leontyne Price auch nicht live gehört, du hast halt den Vorteil der frühen Geburt !


Lieber Fiesco!

Ja, die frühe Geburt nehme ich durchaus als Vorteil wahr, wenn es um Sänger geht. Wen ich alles noch habe hören können!!! Allerdings muss man dann auch den Vorteil nennen, in einer Stadt aufgewachsen zu sein, in dem erstklassige Sänger gesungen haben. An drei (oder doch zumindest an zwei) Opernhäusern.

Im Übrigen habe ich zum Glück keine Einschkränkungen durch meine frühe Geburt! Alles Gut!

Beste Grüße
Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

58

Freitag, 9. November 2018, 16:45

Einen Vorteil muss es ja doch haben, wenn man in Schallplattenläden einkauft! Da sieht man die LP/CD, kann sie in die Hand nehmen und bekommt nicht nur haptisch ein ganz anderes Verhältnis zum Angebot.

Lieber Caruso41,

da bin ich voll auf Deiner Seite! Nur, wo gibt es noch einen Schallplattenladen, der den Namen verdient?

Ich wohne auf dem flachen Land, und das aus Überzeugung, aber ich bin von früher Jugend an mehr oder weniger regelmäßig nach Köln gefahren (ca. 70 km entfernt), um dort meine Schallplatten zu kaufen, lange im Musikhaus Tonger oder dem Columbia-Musikhaus, später dann bei SATURN am Hansaring. Tempi passati! Der letzte bedeutende Schallplattenhändler, SATURN, hat seine riesige Klassikabteilung vor ein paar Jahren aufgelöst. Die versierten Fachverkäufer wurden gleich mit entsorgt. Was es jetzt noch da zu kaufen gibt, sind nur gängige Billigserien, und daraus nur "Das Beste aus der Welt der Klassik" und ähnliche dümmliche Titel. In Koblenz gab es RHEIN-RADIO, ebenfalls mit einer gut sortieren Klassik-Abteilung, die wurde zuerst eliminiert, und wenig später war der ganze Laden weg! Da machte es Spaß, stundenlang zu stöbern und einzukaufen und mit dem Fachpersonal ein Schwätzchen zu halten. Die hatten wirklich Ahnung von der Musik, und sie kannten auch das gesamte Angebot.
Hingegen war ich einmal in einer Kleinstadt in meiner unmittelbaren Nähe und wollte mir Wagners RHEINGOLD kaufen. Als ich "Rheingold" sagte, blickte mich die Verkäuferin erst etwas ratlos an, wies dann auf die Schlagerplatten und meinte: Also, vom Rhein haben wir nicht so viel …… Ich habe den Laden wortlos verlassen ;(
Deshalb kaufe ich nun seit Jahren nur noch via Internet, da werden die Titel gezeigt, da bekomme ich keine bescheuerten Auskünfte und bestelle, was ich haben will. Aber das Aussuchen und Stöbern in den Verkaufsräumen fehlt mir auch heute noch sehr. Doch das wird wohl niemals wiederkommen.

LG, Nemorino
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 595

Registrierungsdatum: 19. November 2010

59

Freitag, 9. November 2018, 17:08

ch wohne auf dem flachen Land, und das aus Überzeugung, aber ich bin von früher Jugend an mehr oder weniger regelmäßig nach Köln gefahren (ca. 70 km entfernt), um dort meine Schallplatten zu kaufen,.....

Sehr traurig, lieber Nemorino! Aber leider gibt es wirklich nur noch wenige Schallplattenläden. Natürlich gibt es in Berlin, München und so weiter schon sehr gute, aber in vielen anderen Städten leider nicht mehr. Dadurch, dass heute alle im Internet kaufen, werden es wohl bald noch weniger sein.
Ich kaufe meistens bei Dussmann (Friedrichstraße) oder L&P (Welserstraße 28) in Berlin, in Brüssel bei La Boite à Musique (Coudenberg 74) oder in Amsterdam bei Concerto (Utrechtsestraat 52-60). Das sind die Städte, in die ich öfter aus beruflichen Gründen komme, und die Läden, in denen ich kompetente Verkäufer finden kann.

Beste Grüße
Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 204

Registrierungsdatum: 15. April 2010

60

Freitag, 9. November 2018, 17:47

Ich hörte gestern aus gegebenem Anlaß eine wunderbare "Macht des Schicksals" unter Thomas Schippers. Die Besetzung ist phänomenal. Leontyne Price, Richard Tucker, Shirley Verrett, Giorgio Tozzi und Ezio Flagello. Ich habe sie nur in Vinyl, da wohl z. T. keine CD-Ausgabe erhältlich ist.
W.S.