Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

1 651

Montag, 8. Oktober 2018, 17:15

Weiter mit dem "O". Da ich in 1643 Hindemiths "Neues vom Tage" gebracht hatte, kommt aus dieser mir bis heute völlig unbekannten Oper die Rolle des Olli. Musik bringe ich nicht noch einmal, da youtube den Olli wieder einmal nicht haben will.
Herzlichst La Roche
Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich
  • »WoKa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 646

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

1 652

Montag, 8. Oktober 2018, 20:39

Hallo!

Ich komme erst jetzt dazu, mich um den Thread zu kümmern. Aber wie ich sehe, seid Ihr schon wieder im Tritt!

Gruß und viel Spaß noch
WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1 653

Montag, 8. Oktober 2018, 20:57

Lieber LaRoche!
Einem Olli bin ich noch nie begegnet in NEUES VOM TAGE.
Da gibt es eine Laura, einen Eduard, den schönen Herrn Hermann und weitere Personen, die aber alle keinen Namen haben. Ehe ich anschließe, frage ich lieber mal nach. Wie kommt der Olli in diese Oper und was macht er da?

Ratlose Grüße
Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

1 654

Dienstag, 9. Oktober 2018, 14:37

Lieber Caruso41, hier meine Quelle.
Neues vom Tage
Lustige Oper in drei Teilen
Libretto
Marcellus Schiffer
Uraufführung 8. Juni 1929, Berlin (Krolloper)


Besetzung
LAURA (Sopran)
EDUARD (Bariton)

HERMANN (Tenor)

HERR M. (Tenor)

FRAU M. (Mezzosopran)

BARON D’HOUDOUX, Präsident (Bass)

FRAU PICK, Reporterin (Alt)

ELLI (Sopran)

OLLI (Alt) Was er in der Oper tut, weiß ich nicht. Die Inhaltsangabe ist sehr knapp, das Libretto aus urheberrechtlichen Gründen nicht veröffentlicht. Das alles unter www.opera-guide.ch

ALI (Tenor)

ULI (Bass)

OBERKELLNER (Bariton)

ZIMMERMÄDCHEN (Sopran)

STANDESBEAMTER (Bass)


Kellner, Manager

Herzlichst La Roche
Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1 655

Dienstag, 9. Oktober 2018, 15:13

Das Ist doch sehr sonderbar.
Die Rechte für das Aufführungsmaterial liegen bei Schott Music GmbH & Co. KG Weihergarten 5 55116 Mainz
Der Verlag gibt folgende Personenbesetzung an:

Zitat

Laura · Sopran
Eduard · Bariton
Der schöne Herr Hermann · Tenor
Herr M. · Tenor
Frau M. · Mezzosopran
Hoteldirektor · Bass
Standesbeamter · Bass
Fremdenführer · Bass
Zimmermädchen · Sopran
Oberkellner · Tenor -
Sechs Manager (2 Tenöre · 2 Baritone · 2 Bässe)
Chor


Dementsprechende Angaben haben auch Wikipedia und das Mecklenburgische Staatstheater, das die Oper gerade aufführt.
https://www.mecklenburgisches-staatsthea…-tage-1407.html

Ich war selbst mal an einer Produktion des Werkes beteiligt. Einen Olli und Ali hatten wir nicht.

Aber ist ja egal. Ich machen denn mal doch mit den "i" von Phantom-Olli weiter und bringe eine Rolle um die wir kaum streiten müssen: Idomeneo aus der gleichnamigen Oper von Mozart! Hoffentlich kommen wir durch ihn nicht wieder in eine O-Schleife!

Die Arie "Fuor del Mar" ist - in der originalen Notierung - ungemein schwer zu singen. Da gibt es nur ganz wenige Aufnahmen, die voll gelungen sind. Keine davon ist bei Youtube! Aber auch die gekürzte und erleichterte Fassung ist noch schwer genug. Der beste Idomeneo, den ich live gehört habe war Joseph Protschka. Auch nicht auf Youtube. Dafür werden Domingo, Pavarotti, Vargas, Florez und andere Stars präsentiert, die mit der Arie allesamt nicht überzeugend zurecht kommen.

Deshalb bitte ich Werner Hollweg, die Arie für uns zu singen:

https://www.youtube.com/watch?v=hu9R_9C_6jY


Wer sich eine Aufnahme anhören will, mit der Maßstäbe besetzt werden, der nehme sich etwas Zeit und höre Hermann Jadlowker! Er singt zwar deutsch. Aber das ist Mozart-Gesang vom Feinsten!

https://www.youtube.com/watch?v=Z_QMhfv_sac




Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

1 656

Dienstag, 9. Oktober 2018, 15:49

Lieber Caruso41, ich hatte ja meine Quelle angegeben, und die drucken normalerweise auch das Libretto. Ich wollte nachsehen, an welcher Stelle der Olli und der Ali was zu bemerken haben, aber da kam der Rechteverweis.

In dieser Oper von Hindemith "Neues vom Tage" kommt aber selbst bei Dir der Oberkellner vor. Den lasse ich jetzt los, ohne daß er singt. Die Rechnung möchte ich nicht gesungen haben.
Damit ist die "O"-Schleife vorerst abgewendet, aber das "R" ist auch nicht ganz einfach! ich glaube aber, daß im Barock noch Reserven vorhanden sind.

Herzlichst La Roche
Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1 657

Dienstag, 9. Oktober 2018, 16:04

Der Oberkellner ist super!
Ich hätte auch Rollen, die ich da anknüpfen könnte, aber ich muss mich erst mal auf den Weg in die Oper machen!
Oper live ist tatsächlich noch schöner als das Spiel mit den Opernrollen!

Tschüss

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 30. August 2017

1 658

Dienstag, 9. Oktober 2018, 16:27

Zitat

Wer sich eine Aufnahme anhören will, mit der Maßstäbe besetzt werden, der nehme sich etwas Zeit und höre Hermann Jadlowker! Er singt zwar deutsch. Aber das ist Mozart-Gesang vom Feinsten!


Oh Mon Dieu, ich musste mich ja bemühen um zu erkennen dass das Mozart ist, sorry Caruso das habe ich nicht lange ausgehalten, Gottseidank ist Mozart Gesang den ich kenne anders!
Bei Protschka bin ich ganz bei dir, aber es gibt auch noch ein paar andere die diese Arie vortrefflich singen z.B. Stuart Burrows und Gedda ....!

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

orsini

Profi

  • »orsini« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

1 659

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:15

dann sollte es jetzt mir einem R weitergehen, und ich nehme Herr von Robert aus "Die beiden Pädagogen" von Felix Mendelssohn-Bartholdy
In der verlinkten Gesamtaufnahme dieser Kurzoper singt Günter Wewel den Herrn von Robert.



Nachtrag:
Neugierig geworden ob der unterschiedlichen Angaben, habe ich noch etwas zur Oper "Neues vom Tage" gegoogelt. Hier kann man die Partitur online ansehen. Die Nr. 4 ist ein Quartett der Rollen, Elli, Olli, Ali und Uli, die glücklich ihre Scheidung besingen.
Die Szenenanweisung dazu lautet: "Aus einem Amtszimmer kommen munter Elli, Olli, Ali und Uli. Elli ist lang und spindeldürr, Olli winzig und zierlich. Ali ist klein und kugelrund, Uli sehr groß und dick. Sopran und Tenor sind das eine Paar, Alt und Bass das andere." Im Verlaufe der Oper folgen noch zwei weitere Aufritte dieses Quartetts...
... in diesem Sinne beste Grüße von orsini

„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.“
Curt Goetz

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 301

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 660

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 00:16

Ein besseres T als "Telemaco" in Monteverdis Ulisse kenne ich kaum. Und wer singt diese Rolle in Harnoncourts Aufführung mit Dietrich Henschel und Vesselina Kasarova? Und wer singt sie lyrisch, intonationsrein und einfach toll? Jonas Kaufmann! Mit dieser Art zu singen hätte er besser die Welt erobert...
Ihr absolviert diese Stelle wie ein Intercity auf einer schwer zu nehmenden Weiche (mein verstorbener Chordirigent Johannes Glauber aus Essen)

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

1 661

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 10:48

Mit "O" wird es immer schwieriger. Ich habe noch 4 da, aber alle enden wieder mit O. Eine Ausnahme steht noch auf meinem Zettel. Das ist der Marquise d`Obigny aus der Traviata. Ob das "Y" leichter wird??
Die Traviata kennt jder, der Marquise hat keinen Soloauftritt, deshalb ohne Musik.
Herzlichst La Roche
Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1 662

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:35

Zitat

Wer sich eine Aufnahme anhören will, mit der Maßstäbe besetzt werden, der nehme sich etwas Zeit und höre Hermann Jadlowker! Er singt zwar deutsch. Aber das ist Mozart-Gesang vom Feinsten!


Oh Mon Dieu, ich musste mich ja bemühen um zu erkennen dass das Mozart ist, sorry Caruso das habe ich nicht lange ausgehalten, Gottseidank ist Mozart Gesang den ich kenne anders!


Lieber Fiesco!

Die unwirsche Art, auf Aufnahmen zu reagieren, die nicht gleich bei den ersten Tönen begeistern, scheint zu grassieren. Aber diesmal hat es wirklich den Falschen getroffen.
Hermann Jadlowkers Aufnahme der Idomeneo-Arie ist eine der wirklich bedeutenden Aufnahmen aus der Geschichte der Gesangskunst. Aber vielleicht muss man sich erst einhören, da das Timbre nicht einschmeichelnd ist und deshalb gewöhnungsbedürftig. Zudem klingt die Aufnahme auf Youtube suboptimal. Aber sie ist eigentlich in allen Editionen zur Gesangskunst enthalten. So etwa in dem zweiten Volume von “The Record of Singing“ oder in “Les Introuvable de Chant Mozartien“.

Du solltest Hermann Jadlowker eine zweite Chance geben. Mozart fasst ja die Meeresstürme und die Aufgewühltheit der menschlichen Seele geradezu tonmalerisch in rasente Läufe, Koloraturpassagen und expressive Triller. Das führt Jadlowker nicht nur mit atemberaubender Genauigkeit aus sondern mit dem pathetischen Gestus, den Mozart von Raff (Sänger der Uraufführung) forderte und nicht bekam. Natürlich bewältigen auch andere Tenöre die außerordentlichen Schwierigkeiten auf beeindruckende Weise. Neben den Genannten denke ich noch an George Shirley und Anthony Rolfe Johnson. Aber man kann durchaus John Steane zustimmen, wenn er sagt: ’That’s a lot, but not enough’, um dann zu einem begeisterten Lobpreis der Jadlowker-Aufnahme anzusetzen.

Aber ich will gar nicht die große Fachleute weiter bemühen. Wenn Du mal liest, wie ganz normale Opernfreunde die Aufnahme bei Youtube kommentiert haben, wirst Du vielleicht bereit sein, Jadlowker und seinem Idomeneo eine zweite Chance zu geben:

Zitat

Possibly the greatest rendition of this aria you will ever hear in your entire life.

Zitat

Jadlowker was a dramatic coloratura tenor. Listen particularly for his endless breath, his superb trills, and his effortless coloratura.

Zitat

The male version of Joan Sutherland!! I've never heard a male singer that can trill like this. No tenors, in my memory, could do this. Superb, flawless runs. A marvel.

Zitat

One word... amazing. I wonder how closely this comes to "as written". I notice that most of his runs are unaspirated...and to me that gives the passage fluidity. Hearing others performing the runs with aspiration belies the question, what did Mozart intend or indicated in the score?

Zitat

amazing agility and legato!

Zitat

This is easily the best legato coloratura singing from a tenor I've ever heard in my life. His trill is even better than Schipa's.

Zitat

It seems few have sung this tough aria and he seems to be the Best at it. When Mozart wrote it a tenor at that time is said to have done it well but of course who knows?

Zitat

The clarity of those runs and trills is unbelievable. He didn't the best vocal placement but the agility and versatility of his voice was equaled by none.

Zitat

The precision of Jadlowker’s fioratura and trills have never been surpassed by any tenor in the history of the gramophone.


Mein Plädoyer kommt vom Herzen! Möge es wieder zu Herzen gehen!
Liebe Grüße

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1 663

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:47

Dann mache ich mal weiter im Spiel: Das "y" nehme ich, um Young Sam einzubringen. Er kommt als Sam in Leonard Bernsteins Einakter "Trouble in Tahiti" vor. Bernstein hat diesen Einakter später in die Oper "A Quiet Place" aufgenommen. Da heisst der Rolle dann 'Young Sam'.


https://www.youtube.com/watch?v=Mwx68I1L9cs
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 30. August 2017

1 664

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 12:12

Zitat

Caruso41
Du solltest Hermann Jadlowker eine zweite Chance geben.

Hallo Caruso41, ich habe H.Jadlowker eine zweite und dritte Chance gegeben, es hat sich lediglich die Tonqualität bei der 4 CD EMI Box verbessert (da waren noch die Schaumstoffeinlagen drin, sooft habe ich die Box gehört ;) )!
Nein Sorry, ich kann damit nichts anfangen, auch wenn die Kommentare noch so wohlwollend sind! Na ja, da kann man nichts machen!

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 401

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

1 665

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 12:13

Lieber Caruso,


Wohltuender Beitrag mit ganz vielen Beweisen. Da Fiesco einer der ganz harmonischen Taminos ist dürfte dies die Gewähr sein, dass die Meinungsverschiedenheit, die letzlich doch eine persönliche Geschmacksfrage ist, erledigt sein sollte. Lieber Fiesco, die Arie des Fiesco, also so etwas wie Deine Namensarie "Leb wohl auf ewig, Palast der Väter" wird am Sonntag 14. 10. die Matinee der Gottlob Frick Gesellschaft eröffnen. Selbstverständlich gesungen von Gottlob Frick und auch in Deutsch. Im Rahmen des Künstlertreffens wird jedoch immer nur ein einziger Gesangsbeitrag von Frick gebracht. Wir wollen in keinem Fall einen Personenkult, sondern wir kämpfen gegen das rasche Vergessen aller großer Sängerinnen und Sänger, deshalb ist unser Wirken allen diesen Sängerlegenden gewidmet. Übrigens war es für mich ein Grund, bei Tamino aktiv zu werden, weil auch in diesem Forum das Sängergedenken einen ganz großen Raum einnimmt. Wo sonst hätten wir z. B. über Herrmann Jadlowker diskutieren können. :hello: :hello:


Herzlichst

Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 401

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

1 666

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:22

Vor lauter Kommentaren habe ich jetzt das Spiel unterbrochen. Sorry! La Roche gab Marquise d' Obigny vor. Also schließe ich Yü-Pei aus Zemlinsky Oper "Kreidekreis" an.


Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1 667

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:33

Lieber Operus,

an den Marquise d`Obigny aus der Traviata hatt ich bereits mit dem Young Sam angeschlossen.

Leider war Yü-Pei aus Zemlinsky Oper "Kreidekreis" auch schon eingebracht!

Aber an das "m" von Young Sam kannst Du nun mit vielen großartigen Opernrollen anschließen, die erstaunlicherweise alle noch nicht genannt wurden! Darunter sogar Hauptrollen aus Verdis Opern!

Beste Grüße

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

1 668

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 13:45

Caruso41 hatte schon richtig gestellt, daß nicht der Chinese der Letzte war, sondern der Sam.
Damit habe ich endlich wieder die Chance, etwas einzustellen, wo ich Interpret und Oper persönlich erleben durfte.

Ich gehe zu Il Tabarro (Der Mantel) von Puccini und daraus zum betrogenen Ehemann Michele. Er wird gesungen von Boris Statsenko, worüber Duisburger oder Düsseldorfer Opernfreunde sich freuen werden. Ich habe Statsenko noch als relativ jungen Mann Mitte der 90-er mehrfach in Chemnitz (Georg Germont, Rigoletto u.a.) erlebt, er war ein absoluter Star. Sein Weggang wurde sehr, sehr bedauert. Den Mantel kenne ich aus Dresden und in mehreren Videos. Eine Oper von ungeheuer dramatischer Kraft. Das fetzt!!

Herzlichst La Roche
Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


orsini

Profi

  • »orsini« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

1 669

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:11

mit dem "E" geht es weiter zur Erscheinung eines Jünglings aus "Die Frau ohne Schatten" von Richard Strauss

Werner Güra ist in dieser Szene als Erscheinung zu hören
... in diesem Sinne beste Grüße von orsini

„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.“
Curt Goetz

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1 670

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:37

In Mozarts COSI FAN TUTTE fehl noch der Guglielmo. Der kann an das „g“ der Erscheinung gehängt werden.

Der beste, den ich live gehört habe, war Barry McDaniel. Von ihm gibt es keine Aufnahme mit dieser Partie. Ein Jammer.
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

orsini

Profi

  • »orsini« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

1 671

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 21:53

Orsola, die Küchelbäckerin aus "Il campiello" von Ermanno Wolf-Ferrari

hier die Gesamtaufnahme von der RAI Milano, 1963
... in diesem Sinne beste Grüße von orsini

„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.“
Curt Goetz

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 301

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1 672

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 22:16

Zitat

Caruso41
Du solltest Hermann Jadlowker eine zweite Chance geben.

Hallo Caruso41, ich habe H.Jadlowker eine zweite und dritte Chance gegeben, es hat sich lediglich die Tonqualität bei der 4 CD EMI Box verbessert (da waren noch die Schaumstoffeinlagen drin, sooft habe ich die Box gehört ;) )!
Nein Sorry, ich kann damit nichts anfangen, auch wenn die Kommentare noch so wohlwollend sind! Na ja, da kann man nichts machen!

LG Fiesco

Wieso bekommt Fiesco hier so viel Nachsicht, die mir nicht zuteil wurde? ("Zum Abgewöhnen"). Ich behaupte nach wie vor, dass man aus solchen Aufnahmen weder in Bezug auf die Sänger noch auf die Orchester irgendwelche Schlüsse ziehen kann. Daher konnte ich leider Jadlowker nur eine erste Chance, und die noch beschränkt auf wenige Takte, geben.
Ihr absolviert diese Stelle wie ein Intercity auf einer schwer zu nehmenden Weiche (mein verstorbener Chordirigent Johannes Glauber aus Essen)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1 673

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 22:51


Wieso bekommt Fiesco hier so viel Nachsicht, die mir nicht zuteil wurde? ("Zum Abgewöhnen"). Ich behaupte nach wie vor, dass man aus solchen Aufnahmen weder in Bezug auf die Sänger noch auf die Orchester irgendwelche Schlüsse ziehen kann. Daher konnte ich leider Jadlowker nur eine erste Chance, und die noch beschränkt auf wenige Takte, geben.

Ja, verehrter Dottore, Wenn ich mit Dir nicht so nachsichtig reden soll, wie mit Fiesco, dann sage ich mal ehrlich, was ich von Deinem Votum halte.
Man muss nicht nur Lesen und Schreiben lernen. Auch das Hören ist eine Kulturtechnik, die erlernt sein will. Bedauerlicherweise haben viele das nicht beigebracht bekommen oder selber erlernt. Und sie merken es nicht mal, dass ihnen da was fehlt. Brüsten sich gar mit dem eigenen Analphabetendasein.
Ich kann Dich einfach nur bedaueren.
Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 30. August 2017

1 674

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10:51


Wieso bekommt Fiesco hier so viel Nachsicht, die mir nicht zuteil wurde? ("Zum Abgewöhnen"). Ich behaupte nach wie vor, dass man aus solchen Aufnahmen weder in Bezug auf die Sänger noch auf die Orchester irgendwelche Schlüsse ziehen kann. Daher konnte ich leider Jadlowker nur eine erste Chance, und die noch beschränkt auf wenige Takte, geben.

Weil ich nicht zum Abgewöhnen gepostet habe, sondern lediglich mal einen Sänger genannt habe, übrigens die Tenöre auf der Belcanto Box sind wahrlich nicht alle Erbsen, da sind auch Perlen dabei!

Somit, Kopf hoch und nicht so pingelig!
LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 30. August 2017

1 675

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 10:52


Wieso bekommt Fiesco hier so viel Nachsicht, die mir nicht zuteil wurde? ("Zum Abgewöhnen"). Ich behaupte nach wie vor, dass man aus solchen Aufnahmen weder in Bezug auf die Sänger noch auf die Orchester irgendwelche Schlüsse ziehen kann. Daher konnte ich leider Jadlowker nur eine erste Chance, und die noch beschränkt auf wenige Takte, geben.

Weil ich nicht zum Abgewöhnen gepostet habe :untertauch: , sondern lediglich mal einen Sänger genannt habe, übrigens die Tenöre auf der Belcanto Box sind wahrlich nicht alle Erbsen, da sind auch Perlen dabei!

Somit, Kopf hoch und nicht so pingelig! ;)
LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

1 676

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 11:04

Hier sollten wir nicht streiten, sondern schaffen!! Und auf geht es zu Ferrucio Busoni, der auch eine Turandot geschrieben hat. Und wie es sich für Turandot gehört, gibt es einen Kaiser, und wie immer bei Turandot heißt er Altoum.

Busoni hat musikalisch einiges aus dieser Oper zu einer Suite zusammengefaßt, wie man das z.B. bei Richard Strauss auch kennt. Hier aus dieser Suite Altoums Marsch:

Ich finde durchaus hörbare Musik.
Herzlichst La Roche
Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 30. August 2017

1 677

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 11:16

Von der Turandot von Busoni gibt eine große Anzahl von Einstellungen bei YouTube von der Gerd Albrecht G-Aufnahme u.a. mit René Pape !

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 30. August 2017

1 678

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 11:20

Weil wir hier ja schaffen sollen.....

....mache ich mit einer weiteren Mathilde von Rossini weiter, nämlich der aus dem "Guillaume Tell"
Der YouTube Ausschnitt der Arie "Sempre forèt", hier mit der großartigen Montserrat Caballé.....
......https://youtu.be/lsn5RRPU0UA

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 613

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1 679

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 12:55

E
Der YouTube Ausschnitt der Arie "Sempre forèt", hier mit der großartigen Montserrat Caballé.....

Eine göttliche Aufnahme!

Das "e" von Mathilde nehme ich für Elaisa, eine fremde Dame aus IL GIURAMENTO von Mercadante!

Unvergesslich ist mir die wunderbare Annabelle Bernard in der Partie. Aber von dieser sympathischen und bescheidenen Sopranistin gibt es leider keine Aufnahme. Deshalb bitte ich Teresa Zylis-Gara die Rolle zu vertreten!

https://www.youtube.com/watch?v=Y2i288q-rzY
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 3 028

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

1 680

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 13:00

Ich war eben zu spät mit dem "E". Dann eben das "A" und hier aus Lucrezia Borgia von Donizetti den Ascanio Petrucci.

Hier ein Video mit einem Ausschnitt dieser Oper, wo der Ascanio Petrucci von Fabio Capitanucci gesungen wird. Der Ausschnitt vermittelt einen Eindruck von der Qualität der Musik, hier besonders geprägt durch Danielle Barcellona, die ich schon die Freude hatte, sie in Dresden bewundern zu dürfen. Die schlechte Bildqualität bitte ich zu entschuldigen.
Herzlichst La Roche
Musik ist eine heilige Kunst - Hugo von Hofmannsthal. Aussage des Komponisten aus der Oper "Ariadne auf Naxos" mit der Musik von Richard Strauss.


Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher

Ähnliche Themen