Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

4 471

Gestern, 19:50

Hallo

https://www.amazon.com/Sonatas-Haydn-Moz…z/dp/B001EO2UIG


J Haydn

Klaviersonate Nr.62 Es-Dur Hob XVI: 52

Rafal Blechacz, p

(DG, DDD, 2008)

LG Siamak

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 370

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 472

Gestern, 20:56

Zum musikalischen Tagesabschluss:



-Weber, Ouvertüre zu "Oberon", Aufnahme vom 02.11.1980 und Beethoven, Sinfonie Nr. 3, Aufnahme vom 21.04.1977, jeweils Liveaufnahmen.

Ein wahrlich "heroischer" Beethoven voller Größe und Spannung. :hail:
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 170

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

4 473

Gestern, 21:07


Marc-Antoine Charpentier

Miserere H. 219
Motetten H. 372, H. 346, H. 434

Mellon, Poulenard, Ledroit, Kendall, Kooy
Choeurs et Orchestre de la Chapelle Royal
Philippe Herreweghe
(AD: 1985)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 170

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

4 474

Gestern, 22:30

Und so geht's weiter ...


Jean-Philippe Rameau

Grands Motets
In convertendu
Quam dilecta
Laboravi

La Chapelle Royale
Philippe Herreweghe
(AD: 1982)

Grüße
Garaguly

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

4 475

Gestern, 23:39

Hallo

https://www.amazon.de/Klaviersonaten-Op-…a/dp/B000025ZIR


LvBeethoven

Klaviersonate Nr.1 f-moll Op.2 Nr.1

Murray Perahia, p

(Sony, DDD, 1994)

LG und gute Nacht

Siamak

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 278

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

4 476

Heute, 00:03

Eine zweite CD mit Lazar Berman aus nebenstehender Box hat mich heute beschäftigt. Auf ihr sind zwei Live-Mitschnitte von Gostelradiofund, wobei der Aufnahmeort nicht, die Aufnahmedaten nur unvollständig genannt werden: So spielte Bermann 1955 (keine Tages- und Monatsangabe) die h-Moll-Sonate vor zunächst laut hüstelndem Publikum, das jedoch plötzlich, wie abgeschnitten, andächtig still wurde und nach 28 Minuten in einen Beifallssturm ausbrach. Ich bin kein Kenner dieser Sonate, empfinde sie als 'schwer' und habe sie bisher höchstens ein- oder zweimal gehört. Ich kann aber nicht leugnen, wie das Publikum von Bermans Vortrag wirklich fasziniert zu sein. Aber außer, dass mich Bermans pianistisches Können fasziniert hat, sagte mir dieser Liszt nichts - die Musik entzündete keinen Funken in mir. Übrigens hatte ich den Eindruck, dass die Sonate in Stereo aufgenommen wurde, doch fehlte auf der Pappschachtel (wie auch auf der CD-Rom) eine entsprechende Angabe.
Ganz anders, wesentlich einfacher für mich zu verstehen, waren die Transkriptionen Liszts von Schubert-Liedern. Das hat sicherlich damit zu tun, dass mir diese Lieder inzwischen bekannt sind - ich habe vor etlichen Jahren die Gesamtaufnahme von Naxos, die Ulrich Eisenlohr vorbildlich betreut hat, erworben. Berman spielte diese Werke 1981 ein, ebenfalls ein Live-Mitschnitt:
Der Leiermann
Täuschung
Gretchen am Spinnrad
Die junge Nonne
Ave Maria
Erlkönig
Berman geht, so habe ich es empfunden, auf den textlichen und gesangsmäßigen Stil ein, lässt es aber bei der Erlkönig-Transkription an den richtigen Stellen auch mal dramatisch klingen. Dabei gelingt es ihm hervorragend, die Stimmen des Vaters, des Kindes und des Elfenkönigs aus seinem Instrument zu 'kitzeln'. Wunderbar.

Eine weitere CD, auf der die h-Moll-Sonate ebenfalls von einem großen Pianisten gespielt wird, nämlich Alfred Brendel, der sie 1959 in Wien aufgenommen hat. Sein pianistisches Können steht natürlich außer Zweifel, doch gelingt es auch ihm nicht, mir die Komposition begreiflicher zu machen. Desweiteren ist die Klaviersonate 'après une lecture de Dante' zu hören, die ich auch von Berman interpretiert gehört habe. Außerdem füllen die folgenden Stücke
Bagatelle sans tonalité
Czardas macabre
La lugubre gondola
Mephisto Walzer Nr.1
die CD. Alles unbekannt Stücke - ich nehme den ersten Mephisto-Walzer aus -, die mir nach erstem Hören nicht näher gekommen sind...

:hello:
.

MUSIKWANDERER

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher