Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich
  • »9079wolfgang« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 15. April 2010

1

Donnerstag, 12. Mai 2011, 22:44

Ludwig Hofmann - Ein großer deutscher Baß

Ludwig Hofmann, deutscher Baß; geb. 14.1.1895 in Frankfurt a. M., gest. 28.12.1963 ebd. Nach seinem Debut 1918 in Bamberg folgten Engagements in Dessau, Bremen, Wiesbaden, bevor er 1928 nach Berlin kam. War zunächst an der Städt. Oper, dann bis 1935 an der Staaatsoper, wo er in der Neuaufführung von Simone Boccanegra und die Sizilianische Vesper mitwirkte. Bei den Bayreuther Festspielen trat er von 1928 bis 1942 auf, bei den Festspielen in Salzburg 1929 bis 1936, u. A. als Don Pizarro, Osmin, Figaro und Marke (unter Bruno Walter). Sang in London von 1932 bis 1955, an der MET von 1932 bis 1938 und gastierte bis 1955 in Wien.

Hier auf dieser CD kann man seinen herrlichen Baß bewundern.

W.S.

Manfred

Prägender Forenuser

  • »Manfred« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 19. November 2010

2

Donnerstag, 12. Mai 2011, 23:15

Hallo Wolfgang,

schön, dass Du an den Sänger erinnerst. Ich habe von ihm auch einige Aufnahmen, z. B. diese:



Gruß
Manfred
"Menschen, die nichts im Leben empfunden haben, können nicht singen."
Enrico Caruso

"Non datemi consigli che so sbagliare da solo".
("Gebt mir keine Ratschläge, Fehler kann ich auch allein machen".)
Giuseppe di Stefano

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

3

Samstag, 28. Dezember 2013, 10:38

zum 50. Todestag

Heute vor 50 Jahren gestorben:



Ludwig Hofmann, deutscher Baß; geb. 14.1.1895 in Frankfurt a. M., gest. 28.12.1963 ebd.

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 333

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

4

Sonntag, 29. Dezember 2013, 10:44

Ludwig Hofmann war noch einer der echten Bässe, die 2 Oktaven Stimmumfang sicher beherrschten und auch eine voll tönende Tiefe hatten. Der Überlieferung nach soll Hofmann auch ein fabelhafter Darsteller mit ungemein ausdruckvoller Stimme gewesen sein. Heute sind die führenden Vertreter in dieser Stimmgattung trotz zum Teil betörend schöner Stimmen fast alle dem Bereich des Bassbaritons zuzuordnen. Basso cantante aber kaum Basso profondo. Einzige Ausnahme, die mir spontan einfällt ist Hans-Peter König. Gespannt darf man sein, wie Günther Groissböck - einer der jungen Hoffnungsträger im Bassfach - bei den Salzburger Festspielen 2014 im "Rosenkavalier" die tiefen Lagen bis hinunter zum D meistert. Wir hoffen und werden sehen und sicherlich zur gegebenen Zedit über diesen Ochs im Forum diskutieren.

Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich
  • »9079wolfgang« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 15. April 2010

5

Sonntag, 29. Dezember 2013, 11:06

Zitat

operus: Gespannt darf man sein, wie Günther Groissböck - einer der jungen Hoffnungsträger im Bassfach - bei den Salzburger Festspielen 2014 im "Rosenkavalier" die tiefen Lagen bis hinunter zum D meistert.

Mein lieber Hans!

Da bin ich auch mal gespannt. Vielleicht gibt es diese Aufführung ja im TV zu verfolgen. Aber die Schwierigkeiten des Ochs in tiefen Lagen "Da lieg ich" hatten auch rennomierte Vertreter dieser Partie wie z. Bsp. Richard Mayr.



Gruß Wolfgang
W.S.

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich
  • »9079wolfgang« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 15. April 2010

6

Donnerstag, 8. März 2018, 09:49

Ich höre gerade die Stimme von Ludwig Hofmann, einem "schwarzen" Bass der 30er Jahre auf einer Preiser-LP. Er singt darauf Arien und Duette von Mozart, Lortzing, Flotow, Gounod u. A.. Interessant und hörenswert ist das Duett Parsifal-Gurnemanz aus "Parsifal". Leider gibt es bei Preiser diese LP nicht auf CD. Bei drücken auf den Punkt erscheint das Cuver:

W.S.

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 783

Registrierungsdatum: 30. August 2017

7

Donnerstag, 8. März 2018, 10:50

Ich höre gerade die Stimme von Ludwig Hofmann, einem "schwarzen" Bass der 30er Jahre auf einer Preiser-LP. Er singt darauf Arien und Duette von Mozart, Lortzing, Flotow, Gounod u. A.. Interessant und hörenswert ist das Duett Parsifal-Gurnemanz aus "Parsifal". Leider gibt es bei Preiser diese LP nicht auf CD. Bei drücken auf den Punkt erscheint das Cuver:

klick

Hallo 9079wolfgang,
Hier ein Ausschnitt aus dem Album aus Krenecks "Jenny spielt auf" 》Jetzt ist die Geige mein《

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 333

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

8

Donnerstag, 8. März 2018, 11:34

Um nur einmal zu verdeutlichen welchen Reichtum es vor nicht allzu langer Zeit bei den Bassisten gab, muss man sich nur einmal das Ensemble der damaligen Dresdner Staatsoper ansehen:
Da waren gleichzeitig oder überlappend ein Kurt Böhme, ein Gottlob Frick, ein Ludwig Hofmann ein Heinrich Pflanzl
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 977

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

9

Donnerstag, 8. März 2018, 12:38

muss man sich nur einmal das Ensemble der damaligen Dresdner Staatsoper ansehen:
Da waren gleichzeitig oder überlappend ein Kurt Böhme, ein Gottlob Frick, ein Ludwig Hofmann ein Heinrich Pflanzl
Lieber "Operus", ich wusste bislang nichts davon, dass Ludwig Hofmann Mitglied der Dresdner Staatsoper gewesen sei und bin immer davon ausgegangen, dass er langjähriges Ensemblemitglied der Berliner Staatsoper gewesen ist. In seinem Wikipedia-Artikel findet sich auch nichts zu Dresden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Hofmann_(S%C3%A4nger)
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich
  • »9079wolfgang« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 151

Registrierungsdatum: 15. April 2010

10

Donnerstag, 8. März 2018, 14:21

Zitat

... In seinem Wikipedia-Artikel findet sich auch nichts zu Dresden:

Auch ich finde in meiner Fachliteratur keinen Hinweis auf Dresden. Aber der Hinweis: "Er sang auf allen bedeutenden Bühnen in Deutschland" deutet doch darauf hin, dass er bestimmt auch in Dresden tätig war.
W.S.

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 977

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

11

Donnerstag, 8. März 2018, 15:29

Zitat

... In seinem Wikipedia-Artikel findet sich auch nichts zu Dresden:

Auch ich finde in meiner Fachliteratur keinen Hinweis auf Dresden. Aber der Hinweis: "Er sang auf allen bedeutenden Bühnen in Deutschland" deutet doch darauf hin, dass er bestimmt auch in Dresden tätig war.
Als Gast wird er sicherlich auch mal in Dresden gesungen haben, nur das hier:
muss man sich nur einmal das Ensemble der damaligen Dresdner Staatsoper ansehen:
Da waren gleichzeitig oder überlappend ein Kurt Böhme, ein Gottlob Frick, ein Ludwig Hofmann ein Heinrich Pflanzl
scheint dann bezüglich Hofmann doch nicht zu stimmen.
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)