Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Karl

Profi

  • »Karl« ist männlich

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 16. August 2016

601

Montag, 15. Januar 2018, 13:35

Wenn ich mir die Neunte anhöre, möchte ich dieses Gefühl des Glücks darin schlüssig zum Ausdruck gebracht finden:

Wem der große Wurf gelungen,
Eines Freundes Freund zu sein;
Wer ein holdes Weib errungen,
Mische seinen Jubel ein!
Ja – wer auch nur eine Seele
Sein nennt auf dem Erdenrund!

Und wers nie gekonnt, der stehle
Weinend sich aus diesem Bund!

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 2 748

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

602

Montag, 15. Januar 2018, 13:44

Warum, weiß ich nicht, aber meine Nr.1 ist und bleibt die

Aufnahme unter Furtwängler von 1951 mit dem Chor und dem Orchester der Bayreuther Festspiele. Solisten: Elisabeth Schwarzkopf, Elisabeth Höngen, Hans Hopf und Otto Edelmann.

Satzdauer. 1. Satz 17:50, 2. Satz 12:00, 3. Satz 19:32 und 4. Satz 24:59
Gesamtdauer 74:24 min.

Herzlichst La Roche
Ein Gespräch setzt voraus, daß der andere Recht haben könnte. Gadamer


603

Montag, 15. Januar 2018, 14:01

@Uranus, Beitrag 600

als "legendärer", zum Beispiel weil lange Zeit auf dem Markt besser erhältlich und wegen des völlig verrückten Schlussaccelerandos, gilt die vom März 42 mit Briem/Höngen/Anders/Watzke, die klingt auch technisch etwas besser als der dröhnende Mitschnitt vom Führergeburtstagskonzert 42 mit Berger/Pfitzinger/Rosvaenge/Watzke. Interpretatorisch liegt da aber kein Riesenunterschied vor.
Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 954

Registrierungsdatum: 24. April 2014

604

Montag, 15. Januar 2018, 15:45

Für mich unübertroffen (am besten in der Video-Aufzeichnung):





Keiner bringt für mich den Geist dieses Werkes besser herüber als Bernstein.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 708

Registrierungsdatum: 29. März 2005

605

Montag, 15. Januar 2018, 16:17

Für die scheinbar epochale 1942er Aufnahme von Furtwängeler wäre ich ja gewillt, meine sonstige Mono-Ablehnung aufzugeben. Nach mehrfacher Durchsicht des Threads bin ich aber verwirrt - welche ist denn nun "die" legendäre, unverzichtbare Einspielung: Die vom März oder die vom April 1942? Vielleicht kann mir einer von Euch, der beide kennt, hier weiter helfen.

Als "die" berühmte Furtwängler-Aufnahme von 1942 war wohl Jahrzehnte lang die von März des Jahres bekannt. Die vom "Vorabend des Geburtstages des Führers" von April kam erst nach 2000 erstmals auf CD heraus. Ich bin insofern geprägt, als ich letztere als erste kennenlernte. Von der Aufnahme stammt auch der berühmte Ausschnitt aus der Deutschen Wochenschau, wo Furtwängler am Ende sichtlich etwas widerwillig Goebbels' Hand schüttelt. Klanglich ist die von März in der Tat etwas besser, wobei man im Grunde bei beiden keinen allzu hohen Erwartungshorizont haben sollte. Mein persönlicher Favorit bei Furtwängler ist seine letzte Aufnahme der Neunten von 1954 aus Luzern mit dem Philharmonia Orchestra (u. a. erschienen bei Tahra und Audite).
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

WiKau

Schüler

  • »WiKau« ist männlich

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2017

606

Samstag, 24. Februar 2018, 00:05

Beethoven: Symphony No. 9, Vaclav Neumann, Czech Philharmonic Orchestra
Recorded live at Tokyo Bunka Kaikan on December 3, 1976
Denon (1985)
Jarmilla Smickova, soprano; Vera Soukupova, mezzo; Vilem Pribyl, tenor and Richard Novak, baritone.
Spielzeiten: 17:22 - 11:44 - 15:23 - 25:39




Ich finde diese Aufnahme sehr, sehr gut :jubel:
Tempo, Spannung passt und klanglich auch sehr fein 8-)
LG

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 947

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

607

Samstag, 24. Februar 2018, 00:12

Wärest du so freundlich, uns die Namen der vier Solisten zu verraten?
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

WiKau

Schüler

  • »WiKau« ist männlich

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2017

608

Samstag, 24. Februar 2018, 00:16

Wärest du so freundlich, uns die Namen der vier Solisten zu verraten?

Bitteschön :) - habe sie auch noch bei meinem Originalbeitrag hinzugefügt - hätte ich ja auch gleich machen können :whistling:
Jarmilla Smickova, soprano; Vera Soukupova, mezzo; Vilem Pribyl, tenor and Richard Novak, baritone

LG

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 947

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

609

Samstag, 24. Februar 2018, 00:20

Danke, die beiden Herren sind mir aus diversen Opernaufnahmen wohlbekannt, die Altistin mehr vom Namen her, die Sopranistin kaum.
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

WiKau

Schüler

  • »WiKau« ist männlich

Beiträge: 161

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2017

610

Samstag, 24. Februar 2018, 00:28

Bitte,
habe die Aufführung auch auf Youtube gefunden falls du es dir anhören magst :)


LG

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher