Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 942

Registrierungsdatum: 24. April 2014

31

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:48

https://www.youtube.com/watch?v=QttUcKZ8NMU

Das ist einfach überwältigend!

Oh ja! Diesen echt tollen Auftritt habe ich auch schon mal an anderer Stelle gebührend gefeiert; ich wünschte, ich wäre dabei gewesen. Barbara Hannigan ist eine phantastische Sängerin, und wer das als "letzten Mist" bezeichnet, hat mal wieder nichts verstanden. Mal ganz abgesehen von der Unhöflichkeit einer solchen Bemerkung in diesem Thread. :no:

Was das Video mit "Best Buy" zu tun hat, habe ich allerdings auch nicht verstanden :untertauch:

Justin

Profi

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 15. November 2017

32

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:52

Man sollte Nunu dankbar sein für die Einstellung des Videos. 3 Minuten (gezeigter) Beifall nach nur 8 Minuten Musik sind ja der beste Beweis, daß tausende Konzertbesucher die Abwechsung im Konzertbetrieb geniessen.
Ob das jetzt im richtien Thread steht ist doch sekundär.
Es ist eben "nicht der letzte Mist" , sondern moderne klassische Musik, nämlich György Ligeti " Mysteries of the Macabre"

VG
Justin
Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

HolgerB

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

33

Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:13


Es ist eben "nicht der letzte Mist" , sondern moderne klassische Musik, nämlich György Ligeti " Mysteries of the Macabre"

VG
Justin


Was sich so alles „klassische Musik“ bezeichnet.
Das nächste mal läuft jemand nackt über die Bühne, grunzt und im Hintergrund spielt jemand die Harfe …
Ich lach mich schlapp :hahahaha: für was sich Menschen hingeben...

Schönen Abend noch

Gruß
Holger
"Es ist nicht schwer zu komponieren.
Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
Johannes Brahms

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 480

Registrierungsdatum: 12. August 2005

34

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:22



Ein Klassiker der Bach-Interpretation und der Plattengeschichte. Anders als die meisten von Walchas Orgeleinspielungenden waren diese Aufnahmen waren viele Jahre nicht erhältlich. Teilweise nachvollziehbar, da sich bei der Barockinterpretation auf dem Cembalo in den letzten 60 Jahren sehr viel getan hat. Walcha spielt kein historisches oder historisierendes Instrument, macht wenige (jedenfalls keinerlei zusätzliche) Verzierungen und tänzerisch oder spielerisch ist da nichts. Aber in anderen Aspekten ist Walcha herausragend: große Klarheit der Stimmen, strenge, unsentimentale und doch intensive Spielweise. Am besten passt dieser Zugang beim WTK und den "ernsteren" der Suiten wie der 6. Partita oder der 5. und 6. Englischen Suite. Aber alles daraus ist hörenswert, zu diesem Preis für alle empfehlenswert, die Interesse an dieser Musik haben. Ungeachtet des nicht unproblematischen Cembalos, relativ direkter Aufnahme und des Alters ist die Tonqualität der knapp 60 Jahre alten Aufnahmen ordentlich.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 480

Registrierungsdatum: 12. August 2005

35

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:30



Die Aufnahmen der nächsten Box sind nochmal 20 Jahre älter. Die geplante erste GA von Haydns Quartetten konnte aufgrund des Kriegs und des Todes eines Mitglieds nicht beendet werden. 29 Werke (davon 2 des unterschobenen "op.3") wurden aufgenommen. Auch diese Einspielungen gelten als Klassiker. Die Tonqualität der 1930er Jahre ist natürlich etwas eingeschränkt, aber dem Alter entsprechend sehr gut und trübt für mich kein bißchen den "Genuß". Es sind zügige, elegante Interpretationen, jedoch ausdrucksstark in den langsamen Sätzen. Manche Tempi vielleicht auch mit Rücksicht auf die Schellackseitenlänge sehr rasch, dazu erstaunlich guter Balance zwischen den Stimmen angesichts des historischen Klangbilds.
Allein aufgrund des Fehlens etlicher wichtiger Werke und des historischen Klangs sicher eher eine Empfehlung für "Fortgeschrittene". Aber denen ist die Box umso mehr ans Herz zu legen.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 480

Registrierungsdatum: 12. August 2005

36

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:39



Diese Box schnappte ich im Sonderangebot, sonst wäre sie mir, weil ich schon die meisten für mich wichtigen Werke daraus in anderen Aufnahmen hatte, zu teuer gewesen. Aber sie lohnte sich auch zum gegenwärtigen Preis. Klang ist hier größtenteils hervorragend, 2 CDs sind sogar SACD hybrids. Allein die Klavieraufnahmen stammen von 1981 und sind klanglich nicht so gut, dafür spielt der Nielsen-Schüler Herman D. Koppel, selbst ein beachtlicher Komponist. Die Klavierwerke kenne ich sonst nicht, daher wage ich die Interpretation nicht zu beurteilen, die Kammermusikwerke sind sehr gut interpretiert.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 480

Registrierungsdatum: 12. August 2005

37

Donnerstag, 15. Februar 2018, 21:53



Zuletzt noch eine Nicht-Box. Finde das zwar nach wie vor ein seltsames Stück mit einigen Schwächen, aber dennoch hat es sich nach "Fausts Verdammnis" zu meinem Berlioz-Favoriten entwickelt. Bisher hatte ich nur die historische Toscanini-Aufnahme und die neuere mit Boulez, die aber etwas unter der diesem Dirigenten nicht immer zu Recht nachgesagten, "Sterilität" leidet. Munch ist dagegen die perfekte Mischung aus romantischer Intensität, Drama und ordentlichem frühem Stereo-Klang.

38

Donnerstag, 15. Februar 2018, 22:20

Ich warte die Box ab

Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 480

Registrierungsdatum: 12. August 2005

39

Freitag, 16. Februar 2018, 11:18

Ich glaube, es gab schon zweimal ähnliche Berlioz-Boxen mit Munch. War mir zuviel, weil mich einige Stücke nicht besonders interessieren oder ich jedenfalls schon genügend gute Aufnahmen habe. Bei R&J war ich mit keiner der beiden vollends zufrieden, da war eine Ergänzung nötig.

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 2 671

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

40

Freitag, 16. Februar 2018, 13:22

https://www.youtube.com/watch?v=QttUcKZ8NMU

Das ist einfach überwältigend!
Auch wenn es nicht in diese Rubrik paßt, ich muß meinen Senf loswerden!

Die Diskussion hat mich neugierig gemacht. Gestern abend habe ich den Link aufgemacht und nach ca 3-4 min. verstört wieder geschlossen.

Nach einer weiteren halben Stunde habe ich mich, innerlich nun darauf vorbereitet, was mich erwartet, den ganzen Link angesehen. Dann habe ich darüber geschlafen.

Heute morgen habe ich meine Frau gebeten, etwas Besonderes mit mir anzusehen. Wir haben die ganzen reichlich 10 min gemeinsam gesehen (meine Frau ist zwischenzeitlich in die Küche gerannt und hat der Herd ausgemacht!!). Wir haben 10 min ununterbrochen gelacht!!!!

Schon der Auftritt der Sängerin ist phänomenal. Ein Mittelding zwischen Gretel im Märchen und der Herbertstraße. Das Outfit war wunderbar. Allein die weißen Kniestrümpfe mit den Schleifchen, dazu die schwarzen Pumps, das war Komik pur. Was die Sängerin dann bot, war beste Unterhaltung auf hohem Niveau. So was muß man erst einmal singen können, diese extrem hohen Töne ohne jede Vorbereitung, dazu die koloraturähnlichen Läufe!! Dazu die Slapstik-Einlagen auch des Orchesters, wir sind aus dem Lachen nicht herausgekommen.

Wir haben uns vorgestellt, dieses Stück ohne Bild erleben zu müssen, als CD. Schreckliche Vorstellung. Man müßte schon ein sehr sonniges Gemüt haben, diese Art der Abfolge von Tönen (bis auf den Teil, den die Sängerin dankenswerterweise selbst dirigierte, indem sie Sir Simon Rattle einfach beiseite schob) ertragen zu müssen, ohne die CD zu zertrampeln.

Aber mit Bild, in so einer überzeugenden Darbietung, das ist einfach mehr, als alle unsere sogenannten Comedians auf die Bühne bringen. Es ist eine besondere Art von Kunst, die beileibe nicht jedem gefallen muß. Aber meine Frau und ich sind uns einig: Das würden wir uns live ansehen!!

Vielen Dank für das Einstellen!!

Herzlichst La Roche
Ein Gespräch setzt voraus, daß der andere Recht haben könnte. Gadamer


Justin

Profi

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 15. November 2017

41

Freitag, 16. Februar 2018, 17:39

Es gibt eine gute Beschreibung des Werkes von Ligeti in einem Programmheft eines Konzertes mit Rattle und Hannigan und dem Symphonieorchester des BR.
Falls Interesse besteht und ich einen Weg finde eine Kopie einzustelllen würde ich dies tun, nach Rückpsrache mit dem BR.

VG
Justin
Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

Friese

Fortgeschrittener

  • »Friese« ist männlich
  • »Friese« wurde gesperrt

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 5. August 2017

42

Freitag, 16. Februar 2018, 21:12

Mein erster Best Buy für dieses Quartal. Und warum? Ganz einfach, weil Honeck es geschafft hat, mir Strauss näher zu bringen. Meine vorherige Strauss CD von Paavo Järvi hat mich nämlich gar nicht begeistert. Erst mit Honeck habe ich ihn schätzen gelernt. Und das ist einen Best buy wert, finde ich. :yes:

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 263

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

43

Freitag, 16. Februar 2018, 23:42

;) Endlich mal wieder ein wirklicher Best Buy einer CD .... so wie es hier gefragt ist ... :pfeif:

Lieber Friese,
aber ich frage mich was Paavo Järvi gegenüber Manfred Honek falsch gemacht haben kann, dass er Dir nicht gefallen hat ?
Die 3 TOP-Werke auf der sind ja auch für den (werdenden) Richard Strauss-Fan sehr ansprechend. Da kann eigentlich nichts schief gehen.

Leider wird Dir ewig die Hammeraufnahme von Tod und Verklärung verborgen bleiben ... Karajan /Wiener PH (Decca) - die ist von 1960. (Damit es Andere verstehen - die ist nicht ab 2000 !)

:D Bitte schreibe immer Richard oder R.Strauss dazu, damit man ihn nicht mit dem wiener Schmäh ... ähhh den wiener Sträußen verwechseln kann. :untertauch:
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 30. August 2017

44

Samstag, 17. Februar 2018, 06:36

Hallo teleton, stehe ich gerade auf der Leitung ?( , wieso verborgen bleiben?

LG Fiesco
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 263

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

45

Samstag, 17. Februar 2018, 12:05

wieso verborgen bleiben?

JA, das hatte ich mr schon gedacht, dass das nicht alle Mitleser verstehen. Deshalb hatte ich auch den Zusatz dazu geschrieben: (Damit es Andere verstehen - die ist nicht ab 2000 !)

Bei Friese ist es einfach so, dass er nur Aufnahmen ab dem Jahre 2000 (oder jedenfalls in diese Tendenz) kaufen will.
Das muss man akzeptieren, auch wenn man diese Vorgehensweise nicht teilt !
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 30. August 2017

46

Samstag, 17. Februar 2018, 15:32

wieso verborgen bleiben?

JA, das hatte ich mr schon gedacht, dass das nicht alle Mitleser verstehen. Deshalb hatte ich auch den Zusatz dazu geschrieben: (Damit es Andere verstehen - die ist nicht ab 2000 !)
Bei Friese ist es einfach so, dass er nur Aufnahmen ab dem Jahre 2000 (oder jedenfalls in diese Tendenz) kaufen will.
Das muss man akzeptieren, auch wenn man diese Vorgehensweise nicht teilt !


Danke dir, na klar jetzt hab ichs auch kapiert :thumbsup: , das ist aber schade denn diese Aufnahme ist wahrlich besser als die von der DG! :)

LG Fiesco
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher