Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 138

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1

Mittwoch, 15. November 2017, 23:47

Osud und Benzin - die schönsten Operntitel

Für dieses Thema habe ich unseren ganzen Opernführer durchblättert. Sehr oft sah ich dann das Bild von Harald, dem wir alle ja nachtrauern. Aber ich habe auch gesehen, dass es keinen besseren und vollständigeren Opernführer als diesen gibt, vor allem auch wegen der intensiven Arbeit unseres musikwanderers.
Ich empfinde immer, dass die Operntitel konventioneller sind als etwa Buchtitel. Mein Lieblingsbuchtitel ist Fontanes "Unwiederbringlich". Ich bin übrigens der einzige, den ich kenne, der alle 16 Romane Fontanes 2x gelesen hat, sogar "Vor dem Sturm", was in der Kritik immer schlecht gemacht wird, aber in Wirklichkeit ein Meisterwerk ist. Aber vielleicht finde ich ja einen Kollegen, und wo, wenn nicht hier!
Es gibt kein Ranking, auch können alle Titel mehrfach auftauchen. Auch die Oper selbst muss man nicht kennen, obwohl es natürlich logischer wäre.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 138

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

2

Mittwoch, 15. November 2017, 23:53

Hier nun meine Beispiele, ohne Ordnung.
Aus einem Totenhaus
Das schlaue Füchslein
Osud (Schicksal)
Der ferne Klang (Schreker)
Die Verlobung im Kloster (Prokofiew)
Benzin (Reznicek)
Jesu Hochzeit (von Einem)
Die Harmonie der Welt (Hindemith)
Nixon in China (Adams)
Echnaton (Glass)
Die toten Augen (d´Albert)
Die tote Stadt
Nr. 1 wäre bei mir "Osud", Nummer 2 "Benzin", das ich gar nicht kenne.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 138

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

3

Donnerstag, 16. November 2017, 00:00

Mir ist aufgefallen, dass einige Opern fehlen (bitte nicht als Kritik verstehen!)
Strawinski: Rossignol und Renard
Vivaldi: Ottone in Villa (vor Jahren in Essen)
Glass: Satyagraha (Vorjahren in Wuppertal und Duisburg, inszeniert von Achim Freyer)

Eine Korrektur hätte ich gerne: das zweite Stück aus Puccinis "Trittico" heißt nicht "Sour Angelica" ("Saure Angelika"), sondern "Suor Angelica" (Schwester Angelica). Dieser Einakter war und ist das Lieblingsstück von? Richtig von Puccini und von mir!
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 138

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

4

Mittwoch, 22. November 2017, 00:04

Beim Wiederlesen: gibt es einenTamino, der wie ich, "Osud" nicht nur 1x, sondern 50x /wahrscheinlich mehr) gehört hat?
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 5 046

Registrierungsdatum: 9. April 2013

5

Mittwoch, 22. November 2017, 10:31

Spontan fallen mir ein:

Schönberg. Von heute auf morgen
Hindemith: Neues vom Tage
Glass: Einstein on the beach
Schreker: Die Gezeichneten
Schreker: Irrlohe
Braunfels: Die Vögel

Beim Wiederlesen: gibt es einenTamino, der wie ich, "Osud" nicht nur 1x, sondern 50x /wahrscheinlich mehr) gehört hat?

Auf die Frage, wer Osud wenigstens schon einmal gehört hat, könnte ich positiv antworten. :D

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 2 587

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

6

Mittwoch, 22. November 2017, 14:38

Hallo, Dr. Pingel,

irgendwie bin ich heute schwer von Begriff. Ich verstehe den Sinn des Threads nicht.

Wenn Du die "schönsten" Operntitel wörtlich meinst, dann wäre z.B. "aus einem Totehaus" nicht so sehr passend, eher "Echo und Narziß" von Gluck oder auch "Der bekehrte Trunkenbold" (Gluck)
Wenn Du die "ausgefallensten" Titel ansprechen willst, dann paßt "Benzin", aber auch "Pantöffelchen" von Tschaikowski

Unbekannte Opern kannst Du nicht meinen, da hättest Du die falschen genannt. Da gäbe es baer noch etliche in dieser Rubrik. Z.B. hat Kurzbach eine Oper geschrieben "Thomas Müntzer", und in dieser Rubrik könnte ich noch etliche nennen. Bitte versuche, mich etwas in die gewünschte Richtung zu lenken.

Herzlichst La Roche
Ein Gespräch setzt voraus, daß der andere Recht haben könnte. Gadamer


dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 138

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

7

Mittwoch, 22. November 2017, 15:06

Du hast Recht. Es gibt 2 Richtungen dieses Themas: 1. Eure Lieblingstitel 2. Originelle Titel!
Bei Janacek fällt das bei mir zusammen (wie jeder weiß).
Deine Vorschläge passen durchaus!
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 538

Registrierungsdatum: 5. März 2011

8

Mittwoch, 22. November 2017, 20:56

Telemann, Miriways
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 138

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

9

Mittwoch, 22. November 2017, 21:43

Danke für diesen Hinweis, lieber Michael. Das ist echt der Hammer. Ich habe es ausgedruckt und in mein Telemann-Archiv eingegeben!
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

  • »kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 754

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

10

Freitag, 1. Dezember 2017, 12:05

Benzin (Reznicek)
Ich kannte nur das Ballett von Riisager:

Ein witziges Stück.

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 3 797

Registrierungsdatum: 19. November 2010

11

Donnerstag, 4. Januar 2018, 09:24

Am 13, und 20. Januar, 4., 6., 11. und 23. Februar und 14. März und 18 April kann Dottore Pingel endlich
Emil Nikolaus von Resznicks Oper BENZIN
kennen lernen!
Im Theater Bielefeld!

Da geht es nicht um Ölförderung, Raffinerien und Ölpreise.
Die Geschichte kleidet den antiken Circe-Mythos aus Homers Odyssee in den Rausch technischer Errungenschaften, der Teil der Goldenen Zwanziger war: Das Luftschiff Z 69 befindet sich nach einer Weltumrundung schon fast im Anflug auf den amerikanischen Luftschiffhafen Lakehurst, als der Treibstoff ausgeht. Zum Glück kann Kommandant Ulysses Eisenhardt auf einer Insel notlanden, die auf keiner Karte verzeichnet ist. Am notwendigen Benzin scheint kein Mangel zu herrschen, doch es gehört der Milliardärstochter Gladys Thunderbolt, und die macht alsbald von sich reden: So versetzt sie mit ihren Hypnosekünsten die gesamte männliche Luftschiffbesatzung in Trance – bis auf Eisenhardt, der ihr widersteht. Solcherart herausgefordert führt Gladys den Geschlechterkampf mit anderen Mitteln fort, bis schließlich beide ihre Gefühle füreinander erkennen und der notwendigen Benzinlieferung nichts mehr im Wege steht.

Musikalische Leitung: Gregor Rot
Inszenierung: Cordula Däuper

Unter den Mitwirkenden ist der Polnische Sänger Jacek Laszczkowski der in den Stimmlagen Sopran und Tenor singt. Übrigens ziemlich virtuos und klangschön!

Also: Auf nach Bielefeld. Das gibt es nämlich wirklich, auch wenn manchmal das Gegenteil behauptet wird!

;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Ähnliche Themen