Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Timo

Profi

  • »Timo« ist männlich
  • »Timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

1

Samstag, 23. Dezember 2017, 13:14

Goldberg-Variationen "diagonal"

Ich war einmal auf einer Sommerschule, wo Noam Elkies (https://de.wikipedia.org/wiki/Noam_Elkies) die Goldberg-Variationen "diagonal" gespielt hat: Es sind 32 Sätze zu je 32 Takten und er hat dann immer vom n-ten Satz die n-te Variation gespielt.



Im Internet habe ich keine solche Aufnahme gefunden. Ist hier jemand, der die Variationen so spielen und sie aufnehmen könnte?

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 706

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

2

Montag, 25. Dezember 2017, 22:31

Falls du hier nicht fündig werden solltest, lieber Timo, empfehle ich dir die Kontaktaufnahme zu Ann-Helena Schlüter. Sie ist eine ausgewiesene Bach- Expertin und hat über die Goldberg-Variationen eine Dissertationsschrift verfasst.
Freundliche Grüße Siegfried

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 498

Registrierungsdatum: 12. August 2005

3

Montag, 25. Dezember 2017, 23:01

Also Takt 1 aus der Aria, Takt 2 aus Var.1, Takt 3 aus Var.2,... Takt n+1 aus Var. n ... Takt 32 aus der Aria?

Das könnte man natürlich mit einem Schneideprogramm aus bestehenden Aufnahmen oder einem Computerprogramm, dem man die jeweiligen Takte eingibt, umsetzen.

Aber was sollte so ein Unsinn?

Timo

Profi

  • »Timo« ist männlich
  • »Timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

4

Dienstag, 26. Dezember 2017, 08:20

Falls du hier nicht fündig werden solltest, lieber Timo, empfehle ich dir die Kontaktaufnahme zu Ann-Helena Schlüter. Sie ist eine ausgewiesene Bach- Expertin und hat über die Goldberg-Variationen eine Dissertationsschrift verfasst.
Danke, ich habe sie mal angeschrieben.
Also Takt 1 aus der Aria, Takt 2 aus Var.1, Takt 3 aus Var.2,... Takt n+1 aus Var. n ... Takt 32 aus der Aria?

Das könnte man natürlich mit einem Schneideprogramm aus bestehenden Aufnahmen oder einem Computerprogramm, dem man die jeweiligen Takte eingibt, umsetzen.

Aber was sollte so ein Unsinn?
Ja, genau.

Nach meiner Erinnerung klang es damals (2009) sogar ganz gut. Noam Elkies ist Professor für Zahlentheorie in Havard, hat aber auch ein Diplom in Musik und Komposition.

Timo

Profi

  • »Timo« ist männlich
  • »Timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

5

Dienstag, 26. Dezember 2017, 08:53

PS: Ich habe gerade mal auf Elkies' Homepage in Havard geschaut: Er hat z.B. ein 7. Brandenburgisches Konzert komponiert und am Cembalo mitaufgeführt. :hail:

Timo

Profi

  • »Timo« ist männlich
  • »Timo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

6

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 07:20

Ich habe Noam Elkies angeschrieben. Aufnahmen hat er nicht, aber die Noten hat er mir verlinkt: http://math.harvard.edu/~elkies/diagonal.pdf und eine 36. Variation: http://math.harvard.edu/~elkies/v36.pdf