Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 338

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

6 031

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 23:43

Ich möchte gerne noch zwei Vokaljubilare ergänzen:

Der Bariton Mario Sammarco wurde heute vor 149 Jahren geboren.



https://de.wikipedia.org/wiki/Mario_Sammarco







https://www.youtube.com/watch?v=9c6AEgqN6Cg



-----------------------------------------------------------------------------------------------------



Die Sopranistin Fanny Heldy starb heute vor 44 Jahren.




https://en.wikipedia.org/wiki/Fanny_Heldy






https://www.youtube.com/watch?v=XlZBL9M1vcQ

Ich könnte mir vorstellen, dass beide Künstler sowohl den "Melomanen" als auch "Caruso41" motivieren könnten, in der Rubrik zum Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren über die zu schreiben, gerne auch erst am morgigen Donnerstag - ansonsten verliere ich nämlich langsam die Lust an einer Rubrik, die vom Austausch von Höreindrücken leben soll, wenn dort keine Höreindrücke geschildert werden als meine eigenen...
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 855

Registrierungsdatum: 31. März 2005

6 032

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 07:55

13. Dezember 2017, Fortsetzung:

Komponisten:

Guillaume Balay
, * 13. April 1871 Crozon (Finistère), + 13. Dez. 1943, Ploujean-Morlaix,
frz. Komponist, klassischer Trompeter und Kornettvirtuose, Dirigent der Musique de la Garde Republicaine von 1911 bis 1927.

Der Franzose Guillaume Balay trat als junger Mann in die Armee ein, um die Karriere eines Militärmusikers zu verfolgen. Als Kornettvirtuose wurde er früh ausgezeichnet; bekannt wurde er aber als Dirigent, weil er es bis ganz an die Spitze schaffte: 1911 wurde er musikalischer Leiter der legendären Garde Républicaine, ein Amt, das er bis 1927 inne hatte. Seine kompositorische Ausbildung erhielt er bei Paul Vidal und Vincent d’Indy. Er komponierte vor allem Werke für oder mit Beteiligung von Blasinstrumenten, vom grossen (Blas-)Orchesterwerk über pädagogische Werke bis zu Kammermusik.



YT:
Guillaume Balay: Andante et Allegretto (Reinhold Friedrich)


Otto Ketting, * 3. September 1935 Amsterdam; † 13. Dezember 2012 Den Haag,
niederländischer Komponist und Orchestertrompeter

Sein Vater war der niederländische Komponist, Pianist, Dirigent und Musikkritiker Piet Ketting.
Otto Ketting studierte zunächst am Koninklijk Conservatorium Den Haag Trompete und war für sechs Jahre Trompeter
beim Residente Orchestra in Den Haag bis 1958. Er wechselte dann zum Studium bei Karl Amadeus Hartmann nach München.

Er war von 1967 bis 1971 Professor am Rotterdams Conservatorium. Er hat vier Symphonien, Opern, Kammermusik, Ballettmusik und Filmmusik geschrieben, unter anderem für einige Filme des niederländischen Regisseurs Bert Haanstra.



Links:
https://www.primephonic.com/otto-ketting

Trompete:

Timofey Dokshitser, * 13. Dezember 1921, Neschin, Ukraine; † 16. März 2005 Vilnius, Litauen, klassischer Trompeter, Trompetensolist, Dirigent und Komponist.





YT:
Timofey Dokshitser (2) - Trumpet Legends

Great Russian musicians-Timofei Dokshitser.

Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Timofei_Al…tsch_Dokschizer
http://www.dokshizer.com/eindex.html




Elden Eugene Benge, * 12. Juli 1904, Winterset/Iowa, + 13. Dezember 1960, Burbank/Kalifornien, klassischer
Trompeter und Hersteller von Trompeten.

Elden Benge war Orchestertrompeter beim Detroit SO 1929 - 1930, beim Chicago SO 1930 - 1940 und
beim WGN Radio Orchestra Chiacgo 1940 - 1952. Trompeten fertigte er Mitte der 30iger Jahre zuerst für sich selbst,
dann für Orchesterkollegen. Werbung lief über Mundpropaganda. Später baute Eldon Benge die Fertigung von
Trompeten aus.

Heute werden die Benge Trompeten nach den Namen der Fertigungstätten klassifiziert:
Chicago Benges, Burbank Benges und Los Angeles Benges.
Elden Benge starb vor seinem Haus in Burbank durch einen Autounfall, sein Sohn führte die Fertigung weiter.





Chicago Benge: Gravur am Schallstück mit Notenlogo E. E. Benge

Links:
https://en.wikipedia.org/wiki/Elden_Benge
http://www.dallasmusic.org

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 033

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 15:37

14. Dezember 2017:

Alternativer Adventskalender:

14. Dezember:

Heute habe ich fünf Uraufführungen vorzustellen und gleichzeitig erhöhte Rückenschmerzen. Es wird also etwas dauern:

L'amore medico (Der Liebhaber als Arzt) von Ermanno Wolf-Ferrari (1876 - 1948), UA: 4. 12. 1913 an der Hofoper Dresden, Spieldauer nicht angegeben

Semperoper um 1900




Il tabarro (Der Mantel) von Giacomo Puccini (1858 - 1924), UA: 14. 12. 1918 an der MET in New York, Spieldauer, ca. 1 Stunde

Metropolitan Opera um 1905


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Il_tabarro


Liebe Grüße

Willi :)

1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 034

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 16:18

14. Dezember 2017, Fortsetzung:

Alternativer Adventskalender II:

14. Dezember:

Suor Angelica (Schwester Angelika) von Giacomo Puccini, UA: 14. 12. 1918 ebenfalls an der MET, Spieldauer ca. 1 Stunde


Weiteress kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Suor_Angelica


Liebe Grüße

Willi :)

Gianni Schicchivon Giacomo Puccini, UA: 14. 12. 1918, ebenfalls an der MET, Spieldauer ca. 1 Stunde


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Gianni_Schicchi


Liebe Grüße

Willi :)

Wozzeck von Alban Berg (1885 - 1935), UA: 14. 12. 1925 in der Staatsoper Unter den Linden in Berlin,Spieldauer ca. 1 1/2 Stunden

Das Opernhaus in seiner ursprünglichen Form


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Wozzeck_(Berg)


Später geht es weiter.

Liebe Grüße

Willi :)

1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 855

Registrierungsdatum: 31. März 2005

6 035

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18:52

14. Dezember 2017, Fortsetzung:

Trompete:

Ghitalla, Armando, * 1. Juni 1925, Alpha/USA; + 14. Dez. 2001 Houston/USA), klassischer Trompeter,
Trompetensolist und Pädagoge.

s. Posting 4232



YT:
Armando Ghitalla, Ponchielli Trumpet Concerto in F major

Links:
http://www.trumpetguild.org/news/news01/ghitalla.htm


Franck Pulcini, * 14 Dez. 1963, Limoges, klassischer Trompeter, Trompetensolist und Pädagoge

Franck Pulcini ist seit 1995 Solotrompeter beim SWR Baden Baden





YT:
SWR Classic Cambreling dirigiert Bruckner

Chostakovitch : Concerto pour piano et trompette - Festival 1001 Notes


Links:
http://franck.pulcini.monsite-orange.fr/

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 036

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19:20

14. Dezember 2017, Fortsetzung:

Komponisten I:

Johann Philipp Förtsch, deutscher Komponist, Staatsmann und Arzt, * 14. 5. 1652 - + 14. 12. 1732 --- 285. Todestag



Carl Philipp Emanuel Bach, deutscher Komponist und Kirchenmusiker, * 8. 3. 1714 - + 14. 12. 1788 --- 229. Todestag



Conradin Kreutzer, deutscher Komponist, + 22. 11. 1780 - + 14. 12.1849 --- 168. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 037

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19:27

14. Dezember 2017:

Komponisten II:

Heinrich Marschner, deutscher Komponist und Kapellmeister, 16. 8. 1795 - + 14. 12. 1861 --- 156. Todestag



Joseph Jongen, belgischer Komponist, Organist und Pianist, * 14. 12. 1873 - + 12. 7. 1953 --- 144. Geburtstag



Fartein Valen, norwegischer Komponist und Organist, * 25. 8. 1887 - + 14. 12. 1952 --- 65. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 038

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19:40

14. Dezember 2017, Fortssetzung:

Komponisten III:

Johann Cilensek, (siehe 4. Dezember), + 14. 12. 1998 --- 19. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)

Dirigent:

Hier haben wir einen halbrunden Geburtstag:

Andres Orozco-Estrada, * 14. 12. 1977, seit drei Jahren u.a. Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters, ist ein kolumbianischer Dirigent:


Neben einem frühen Violinstudium nahm er 1992 im Alter von 15 Jahren ersten Dirigierunterricht. 1997 kam er nach Wien, wo er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in die Dirigierklasse von Uroš Lajovic aufgenommen wurde. Im Frühjahr 2003 schloss er sein Studium mit einem Dirigat des Radio-Symphonieorchesters Wien im Wiener Musikverein „mit Auszeichnung“ ab.
Der Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit liegt auf dem romantischen Repertoire und der Wiener Klassik. Gleichzeitig hat Andrés Orozco-Estrada großes Interesse an zeitgenössischer Musik und engagiert sich für die Werke österreichischer, spanischer und südamerikanischer Komponisten der Gegenwart. Unter anderem brachte er Werke von Christian Muthspiel, Johannes Maria Staud und Gerald Resch zur Uraufführung.
In den letzten Jahren luden eine Vielzahl der wichtigsten Orchester der Welt Orozco-Estrada zur Zusammenarbeit ein, darunter die Berliner Philharmoniker, die Wiener Philharmoniker, die Münchner Philharmoniker, das Gewandhausorchester Leipzig, das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, die Philharmoniker Hamburg, die NDR Radiophilharmonie Hannover, die Düsseldorfer Symphoniker, das Staatsorchester Stuttgart, die Bamberger Symphoniker, das Sinfonieorchester Basel, das Luzerner Sinfonieorchester, das Orquesta Sinfónica de Madrid, das Orchestre Philharmonique du Luxembourg, das Swedish Radio Symphony Orchestra, die Sinfonia Varsovia, das Houston Symphony, das hr-Sinfonieorchester sowie die Slowakische und die Slowenische Philharmonie. Weiterhin arbeitet Orozco-Estrada mit dem Kolumbianischen Nationalorchester und den Philharmonikern von Bogotá zusammen. In der jüngsten Vergangenheit trat er unter anderem mit dem Mahler Chamber Orchestra, dem New Japan Philharmonic Orchestra und dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart auf.
Im Bereich Oper leitete er bisher Produktionen von Le nozze di Figaro, Don Giovanni, Die Entführung aus dem Serail, Die Zauberflöte, Fidelio, L’italiana in Algeri, Don Carlos, La Bohème, Cavalleria rusticana, Pagliacci, Hoffmanns Erzählungen und La traviata in der Staatsoper Stuttgart.




Heute feiert er seinen 40. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 039

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19:59

14. Dezember 2017, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Margarete Klose, deutsche Altistin, * 6.8. 1899 - + 14. 12. 1868 --- 49. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Rosanna Carteri, italienische Sopranistin, * 14. 12. 1930 --- 87. Geburtstag



Karan Armstrong, amerikansiche Sopranistin, * 14. 12. 1941 --- 76. Geburtstag



Monica Pick-Hieronimi, deutsche Sopranistin, * 14. 12. 1943 --- 74. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 040

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:26

14. Dezember 2017, Fortsetzung:

Sänger:

Martin Abendroth, deutscher Bassbariton, * 4. 10. 1883 - + 14. 12. 1977 --- 40. Todestag

Liebe Grüße

Willi :)


Ruggero Bondini, italienischer Tenor, * 14. 12. 1930 --- 87. Geburtstag


Christian Papis, französischer Tenor * 14. 12. 1955 --- 62. Geburtstag



Ildebrando D'Arcangelo, italienischer Bass-Bariton, * 14. 12. 1969 --- 48. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 041

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:41

14. Dezember 2017, Fortsetzung:

Pianistin:

Rosalyn Tureck, amerikanische Pianistin, * 14. 12. 1913 - + 17. 7. 2003 --- 104. Geburtstag



Pianist:

Giovanni Sgambati, italienischer Pianist Dirigent und Komponist, * 28. 5. 1841 - + 14. 12. 1914 --- 103. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Klarinettist:

Martin Fröst, schwedischer Klarinettist, * 14. 12. 1970 --- 47. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 338

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

6 042

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 21:21

Noch zwei sängerische Nachträge zu heute:

Der Tenor Georges Thill wurde heute vor 120 Jahren geboren.





--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Sopranistin Rose Pauly starb heute vor 42 Jahren.





Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 043

Freitag, 15. Dezember 2017, 13:33

15. Dezember 2017:

Alternativer Adventskalender:

15. Dezember:

Der Barbier von Bagdad von Peter Cornelius (1824 - 1874), UA: 15. 12. 1858 im Hoftheater in Weimar, Spieldauer ca. 2 Stunden

Das alte Weimarer Hoftheater




Liebe Grüße

Willi :)

Parisina von Pietro Mascagni (1863 - 1945), UA: 15. 12. 1913 in der Mailänder Scala, Spieldauer ca. 4 Stunden

La Scala di Milano




Liebe Grüße

Willi :)

1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 044

Freitag, 15. Dezember 2017, 13:56

15. Dezember 2017:

Komponisten I:

hier haben wir gleich zu Beginn eine besondere Erinnerung:

Christoph Demantius, * 15. 12. 1567 - + 20. 4. 1643, war ein deutscher Komponist, Musiktheoretiker und Dichter:

Über die Kindheit des Christoph Demantius ist wenig bekannt. Er scheint, schon von früher Kindheit an mit Musik augewachsen zu sein und liebte sie. Wahrscheinlich hat er die Lateinschule in Reichenberg besucht.[2] Um 1592 nennt er sich Lehrer am Pädagogium St. Lorenz. Nach Eitner könnte dies in Bautzen gewesen sein Er studierte ab 17. Februar 1593 an der Universität Wittenberg. Ein längerer Aufenthalt in Leipzig ist für 1594/95 belegt. Jahr den 1597 wurde er Kantor in Zittau in der Oberlausitz. 1604 wurde er zum Kantor an den Freiberger Dom und der Domschule in Freiberg berufen. 1610 erwarb er ein Haus im Domviertel und erhielt 1611 das Bürgerrecht. Bis zu seinem Tod 1643 wirkte er in der Domkapelle.


Über seine große Anzahl von Kompositionen kann man hier mehr lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Demantius


Heute ist sein 450. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)


Carlo Tessarini, italienischer Komponist und Geiger, * um 1690 --- + nach 15. 12. 1766 --- 251. Todestag



Michel-Richard Delalande, französischer Komponist, Geiger und Organist, * 15. 12. 1657 - + 18. 6. 1726 --- 360. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 045

Freitag, 15. Dezember 2017, 14:19

15. 12. 2017, Fortsetzung:

Komponisten II:

Auch hier haben wir eine besondere Erinnerung:

Joseph Martin Kraus, * 20. 6. 1756 - + 15. 12. 1792, ein temporal sehr enger Zeitgenosse von Mozart, war ein deutsch-schwedischer Komponist und Kapellmeister:


Der Sohn des kurmainzischen Beamten Joseph Bernhard Kraus und der Anna Dorothea geb. Schmidt wurde zwar in Miltenberg geboren, verbrachte aber die ersten drei Lebensjahre in Amorbach, wo der Vater zunächst Stadtschreiber war. 1761 zog die Familie nach einer kurzen Zeit in Osterburken nach Buchen (Odenwald), wo der Vater die Stellung des kurmainzischen Amtskellers erhielt. Joseph Martin Kraus ließ bereits als Schüler eine deutliche musikalische Begabung erkennen, die durch den Rektor der Buchener Lateinschule, Georg Joseph Pfister (1730–1807), und den Kantor Bernhard Franz Wendler (1702–1782) gefördert wurde. 1768 kam Joseph Martin Kraus nach Mannheim, wo er das Jesuitengymnasium und das Musikseminar besuchte und besonders durch die Patres Alexander Keck (1724–1804) und Anton Klein (1748–1810) eine gute Ausbildung in Musik genoss.
Anfang 1773 begann Kraus – wohl auf Wunsch seines Vaters – ein Studium der Rechtswissenschaften in Mainz. Noch im gleichen Jahr wechselte er nach Erfurt, um seine Studien dort fortzusetzen. Während des Studiums beschäftigte er sich aber auch intensiv mit Musik. Im November 1775 musste er seine Studien aufgrund eines Verleumdungsprozesses gegen seinen Vater für ein Jahr unterbrechen. In dieser Zeit schrieb er den Tolon, ein Trauerspiel in drei Akten, und er komponierte kirchenmusikalische Werke wie ein Requiem, ein Te Deum, zwei Oratorien (Die Geburt Jesu und Der Tod Jesu) und eine Motette Fracto Demum Sacramento.


Geburtshaus von Joseph Martin Kraus in Miltenberg


Weiteres in dem sehr umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Martin_Kraus


Heute ist sein 225. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)

Karl Ernst Naumann, deutscher Komponist, Dirigent, Organist, Arrangeur und Musikwissenschaftler, * 15. 8. 1832 - + 15. 12. 1910 --- 107. Todestag



Franciso Tarrega, spanischer Komponist und Gitarrist, * 21. 11. 1852 - + 15. 12. 1909 --- 118. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 046

Freitag, 15. Dezember 2017, 14:40

15. Dezember 2017, Fortsetzung:

Dirigenten:

Wilhelm Schüchter, deutscher Dirigent, 15. 12. 1911 - + 27. 5. 1974 --- 106. Geburtstag



Elke Maschka Blankenburg, deutsche Dirigentin, Kirchenmusikerin, Musikhistorikerin und Autorin, * 15. 12. 1943 - + 9. 3. 2013 -- 74. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Hier haben wir heute einen runden Geburtstag:

Erwin Ortner, * 15. 12. 1947, ist ein österreichischer Dirigent und künstlerischer Leiter des Arnold Schoenberg Chores, eines der besten Chöre der Welt:



Erwin Ortner war Klavierschüler von Christl Hauser, die als erste sein musikalisches Talent erkannte. Später ging er als Mitglied der Wiener Sängerknaben durch die Schule von Ferdinand Grossmann und tourte mit Gerhard Lang als Sängerknabe um die Welt. Sein erstes Bundesjugendsingen erlebte Ortner mit dem Schulchor des Gymnasiums Stubenbastei.
An der Musikhochschule Wien studierte er Musikpädagogik und Kirchenmusik. 1967 trat er der Studentenverbindung K.Ö.H.V. Mercuria Wien im ÖCV bei. 1980 trat er mit 33 Jahren als ordentlicher Professor für Chorleitung und chorische Stimmbildung die Nachfolge seines Lehrers Hans Gillesberger an. Von 1996 bis 2002 war Erwin Ortner Rektor der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.
Von 1983 bis zur Auflösung 1995 war Ortner künstlerischer Leiter des Chores des ORF.
Am 14. Dezember 2009 wurde er zum neuen Wiener Hofkapellmeister ernannt. Als künstlerischer Leiter der Wiener Hofmusikkapelle ist Ortner für die musikalische Gestaltung der Hochämter in der Wiener Hofburgkapelle verantwortlich.
Ortner scharte in der Pfarre St. Othmar in Wien-Landstraße einen kleinen Kreis von Altersgenossen um sich, aus dem später der Jugendchor und 1968 der Kammerchor St. Othmar wurde. Mit diesem belegte Ortner als 21-Jähriger noch im selben Jahr den zweiten Platz beim Chorwettbewerb in Spittal an der Drau und gewann den Wettbewerb 1971. Dadurch ermutigt, nahm der Kammerchor 1972 den Namen Arnold Schoenberg Chor an und pflegte eine langjährige, rege Zusammenarbeit mit Nikolaus Harnoncourt.
Unter seiner Leitung wurde unter anderem 1996 das gesamte weltliche Chorwerk von Franz Schubert auf sieben CDs aufgenommen. Diese Aufnahme wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik, in Frankreich mit dem Diapason d’or, in Belgien mit dem Prix Caecilia und in Japan mit dem Grand Prize of the Academy Awards 1997 ausgezeichnet. 2001 erhielt er den Grammy Award in der Kategorie Beste Choraufführung für die Aufnahme von Bachs Matthäuspassion mit Nikolaus Harnoncourt und dem Arnold Schoenberg Chor. 2007 wurde die Wiener Festwochen-Produktion „Aus einem Totenhaus“ von Leoš Janáček mit dem Arnold Schoenberg Chor zur besten Aufführung des Jahres 2007 unter allen Opernproduktionen im deutschsprachigen Raum gewählt. 2010 wurde die CD-Produktion „Die Jahreszeiten“ von Joseph Haydn mit dem Arnold Schoenberg Chor mit dem Echo Klassik Preis ausgezeichnet.


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Ortner


Heute feiert Erwin Ortner seinen 70. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 047

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:03

15. Dezember 2017, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Heute haben wir einen seltenen Geburtstag zu feiern:

Hilde Zadek, * 15. 12. 1917, ist eine deutsch-österreichische Sopranistin und Gesangspädagogin:



Ihre Jugendzeit verlebte Hilde Zadek in Stettin. 1935 verließ sie Deutschland wegen der nationalsozialistischen Verfolgung, der sie durch ihre jüdische Herkunft ausgesetzt war, und emigrierte nach Palästina. Dort absolvierte sie eine Ausbildung zur Säuglingsschwester und arbeitete u. a. im Hadassah-Spital in Jerusalem. 1939 gelangten auch ihre Eltern und ihre beiden jüngeren Schwestern nach Palästina, für deren Nachzug sie sich unermüdlich eingesetzt hatte. Mit dem im elterlichen Schuhgeschäft zuverdienten Geld konnte die junge Frau ein Gesangsstudium am Jerusalemer Konservatorium bei der ungarischen Opernsängerin Rose Pauly absolvieren. Dies schloss sie 1945 mit Auszeichnung ab. Bei einem Stipendiatenaufenthalt 1945 in Zürich, wo sie Unterricht bei der Lied- und Konzertsängerin Ria Ginster nahm, wurde Hilde Zadek vom Direktor der Wiener Staatsoper Franz Salmhofer entdeckt. Nachdem er sie in der Wohnung seiner Patentochter hatte singen hören, lud er sie zur „Vorstellung auf Engagement“. Es dauerte noch bis Anfang 1947, ehe Hilde Zadek nach Österreich einreisen konnte. Dort arbeitete sie mit Elisabeth Höngen an der Vervollkommnung ihrer Stimme und ihres Repertoires. Obwohl ihre Familie nach dem Krieg in die USA auswanderte, blieb sie in Wien.

An der Wiener Staatsoper debütierte Hilde Zadek am 3. Februar 1947[1] als Aida in der gleichnamigen Oper von Giuseppe Verdi. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sie noch nie auf einer Bühne gestanden und lernte die Partie in fünf Tagen, ohne eine einzige Probe. Ihr Debüt war ein Erfolg und der Beginn einer langen Karriere. Mehr als 25 Jahre blieb die Kammersängerin der Wiener Staatsoper treu[2]. Sie sang u. a. von Gluck (Alceste, Iphigenie auf Tauris), Mozart (Gräfin Almaviva, Donna Anna, Vitellia), Richard Strauss (Salome, Chrysothemis, Marschallin, Arabella, Ariadne), Richard Wagner (Senta, Elisabeth, Elsa, Eva, Sieglinde), Giuseppe Verdi (Aida, Elisabeth, Amelia, Desdemona) sowie die Titelpartie in Puccinis Tosca und die Santuzza in Mascagnis Cavalleria rusticana. Neben den großen Sopranpartien aus Klassik und Romantik sang Hilde Zadek in Erich Wolfgang Korngolds Die tote Stadt, Gottfried von Einems Dantons Tod, Alban Bergs Altenberg-Lieder (op. 4), in Franz Schmidts Das Buch mit sieben Siegeln oder auch in Gian-Carlo Menottis Der Konsul.


Weiters in dem umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Hilde_Zadek

Sie feiert heute ihren 100. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Hilde Rössel Majdan, österreichischen Mezzosopranistin (Altistin), * 30. 1. 1921 - + 15. 12. 2010 --- 7. Todestag


In dieser Aufnahme (9. Symphonie) habe ich sie kenngelernt. Damals war ich 16.


Liebe Grüße

Willi :)

Stella Doufexis, deutsche Mezzosopranistin, * 15. 4. 1968 - + 15. 12. 2015 --- 2. Todestag (starb mit nur 47 Jahren an Krebs)



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 048

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:11

15. Dezember 2017, Fortsetzung:

Sänger:

Jan Peerce, amerikanischer Tenor, * 5. 6. 1904 - + 15. 12. 1984 --- 33. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Lawrence Zazzo, amerikanischer Countertenor, * 15. 12. 1970 --- 47. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 049

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:24

15. Dezember 2017, Fortsetzung:

Pianistin:

Monique de la Bruchollerie, französische Pianistin, * 20. 4. 1915 - + 15. 12. 1972 --- 45. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Geigerin:

Ida Haendel, britische Geigerin polnischer Herkunft, * 15. 12. 1928 --- 89. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Hornistin:

Helen Kotas Hirsch, amerikanische Hornistin, * 1916 - + 15. 12. 2000 --- 17. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 050

Freitag, 15. Dezember 2017, 15:34

15. Dezember 2017, Fortsetzung:

In der Hektik der letzten beiden Tage habe ich gestern Einen vergessen: :untertauch:

Cellist:

André Hecking, französischer Cellist holländischer Herkunft, * 20. 7. 1866 - + 14. 12. 1925 --- 92. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 338

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

6 051

Freitag, 15. Dezember 2017, 16:13

Noch ein paar sängerische Ergänzungen zu heute:

Die Sopranistin Lotte Schöne wurde heute vor 124 Jahren geboren.





https://de.wikipedia.org/wiki/Lotte_Sch%C3%B6ne





https://www.youtube.com/watch?v=U-0L_FfZ0Fg



----------------------------------------------------------------------------------------------------



Die Sopranistin Rajna Kabaiwanska (Raina Kabaivanska) feiert heute ihren 83. Geburtstag.




https://de.wikipedia.org/wiki/Rajna_Kabaiwanska






https://www.youtube.com/watch?v=9H45MMW7VxA



----------------------------------------------------------------------------------------------------


Der Tenor Vilhelm Herold starb heute vor 80 Jahren.



https://en.wikipedia.org/wiki/Vilhelm_Herold





https://www.youtube.com/watch?v=HyPubx06foM



-----------------------------------------------------------------------------------------------------



Die Sopranistin Blanche Marchesi de Castrone starb heute vor 77 Jahren.



https://de.wikipedia.org/wiki/Blanche_Marchesi





https://www.youtube.com/watch?v=cyheI1Ph0F0



-----------------------------------------------------------------------------------------------------



Die Mezzosopranistin Karin Branzell starb heute vor 43 Jahren.



https://de.wikipedia.org/wiki/Karin_Branzell







https://www.youtube.com/watch?v=JmVDu-lj7XM
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 052

Samstag, 16. Dezember 2017, 13:04

16. Dezember 2017:

Alternativer Adventskalender:

16. Dezember:

Donna Diana von Emil Nikolaus von Reznicek (1860 bis 1945), UA: 16. 12. 1894 im Deutschen Theater in Prag, Spieldauer ca. 2 Stunden


Weiteres gibt es hier zu lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Donna_Diana


Liebe Grüße

Willi :)

1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 053

Samstag, 16. Dezember 2017, 13:36

16. Dezember 2017, Fortsetzung:

Komponisten I:

Sebastian Aguilera de Heredia, spanischer Komponist und Organist, * 15. 8. 1561 - + 16. 12. 1627 --- 390. Todestag



Johan Adolph Hasse, deutscher Komponist, * 25. 3. 1699 . + 16. 12. 1783 --- 234. Todestag



Francois Adrien Boieldieu, französischer Komponist, * 16. 12. 1775 - + 8. 10. 1834 --- 242. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 054

Samstag, 16. Dezember 2017, 13:48

16. Dezember 2017, Fortsetzung:

Komponisten II:

Ivan Zajc, österr.-kroat. Komponist und Dirigent, * 3. 8. 1832 - + 16. 12. 1914 --- 103. Todestag



Camille Saint-Saens, französischer Komponist, Pianist, Organist, Musikpädagoge und Musikwissenschaftler, * 9. 10. 1835 - + 16. 12. 1921 --- 96. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 055

Samstag, 16. Dezember 2017, 14:06

16. Dezember 2017, Fortsetzung:

Komponisten III:

Alfred Hill, australischer Komponist, Dirigent und Musikpädagoge, * 16. 12. 1869 - + 30. 10. 1960 --- 148. Geburtstag



Zoltan Kodaly, ungarischer Komponist, Musikpädagoge und Musikethnologe, * 16. 12. 1882 - + 6. 3. 1967 --- 135. Geburtstag



Harald Genzmer, deutscher Komponist, * 9. 2. 1909 - + 16. 12. 2007 --- 10. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 056

Samstag, 16. Dezember 2017, 14:11

16. Dezember 2017, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Georgi Swiridoff, russischer Komponist, * 6. 3. 1915 - + 16. 12. 1998 --- 19. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Im letzten heutigen Komponistenbeitrag haben wir einen runden Geburtstag:

Rodion Konstantinowitsch Schtschedrin, * 16. 12. 1932, ist ein russischer Komponist und Pianist:



Schtschedrin wurde 1932 als Sohn eines Komponisten, Musiklehrers und Violinisten, der Dmitri Schostakowitsch im Zweiten Weltkrieg als Sekretär diente, in Moskau geboren. Er kannte Schostakowitsch, der später zu seinem Förderer werden sollte, seit seiner Kindheit. Rodion besuchte zunächst die Moskauer Chorschule und studierte dann am Moskauer Konservatorium bei Juri Schaporin (Komposition) und Jakow Flier (Klavier). Zu dieser Zeit hatte er Auftritte unter der Leitung von Arvid Jansons. 1964 wurde er zum Professor für Komposition am Moskauer Konservatorium, 1973 auf Wunsch von Schostakowitsch als dessen Nachfolger zum Präsidenten des russischen Komponistenverbandes ernannt. Nach dem Einmarsch der Roten Armee in Prag 1968 weigerte er sich, eine prosowjetische Erklärung zu unterschreiben. Seine Carmen löste in der Sowjetunion einen Skandal aus und wurde erst auf Intervention von Schostakowitsch zugelassen. Er nahm an mehreren Festivals in westeuropäischen Staaten, beispielsweise am Münchner Klaviersommer 1982, teil. Bereits in den Siebzigerjahren wurde er Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Seine Werke wurden von namhaften Dirigenten wie Leonard Bernstein, Lorin Maazel, Valery Gergiev oder Mariss Jansons zur Aufführung gebracht. Auf Anraten von Luciano Berio übersiedelte er Anfang der Neunzigerjahre nach München, wovon er sich zu Zeiten der Perestroika eine größere materielle Sicherheit versprach. Nach dem Fall des kommunistischen Regimes erhielt er den Russischen Staatspreis und den Dmitri-Schostakowitsch-Preis, im Dezember 2007 wurde er mit dem Verdienstorden für das Vaterland zweiter Klasse ausgezeichnet. Seit 1989 ist Schtschedrin Mitglied der Akademie der Künste (Berlin). Heute lebt er abwechselnd in München und Moskau.




Heute feiert er seinen 85. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Vaqif Mustafazade, aserbeidschansicher Komponist und Pianist, * 16. 3. 1940 - + 16. 12. 1979 --- 38. Todestag
(starb überraschen während eines Bühnenauftrittes mit gerade 39 Jahren)




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 057

Samstag, 16. Dezember 2017, 14:23

16. Dezember 2017, Fortsetzung:

Dirigenten I:

Artur Bodansky, österr. amerik. Dirigent und Geiger, * 16. 12. 1877 - + 23. 11. 1939 --- 140. Geburtstag



Vladimir Golschmann, französisch-amerikanischer Dirigent, * 16. 12. 1893 - + 1. 3. 1972 --- 124. Geburtstag



Thomas Schippers, amerikanischer Dirigent und Komponist, * 9. 3. 1930 - + 16. 12. 1977 --- 40. Todestag (starb mit 47 Jahren an Lungenkrebs)



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 058

Samstag, 16. Dezember 2017, 14:29

16. Dezember 2017, Fortsetzung:

Dirigenten II:

Trevor Pinnock, englischer Dirigent und Cembalist, * 16. 12. 1946 --- 71. Geburtstag



Paul Mauffray, amerikanischer Dirigent, * 14. 12. 1968 --- 49. Geburtstag




Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 059

Samstag, 16. Dezember 2017, 14:56

16. Dezember 2017, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Magda Nador, ungarische Sopranistin * 16. 12. 1955 --- 62. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Sänger I:

Tito Schipa, italienischer Tenor und Komponist, * 27. 12. 1888 - + 16. 12. 1965 --- 52. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 029

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

6 060

Samstag, 16. Dezember 2017, 14:59

16. Dezember 2017, Fortsetzung:

Sänger II:

James Mac Cracken, amerikanischer Tenor, * 16. 12. 1926 - + 29. 4. 1988 --- 91. Geburtstag

Heute immer noch eine meiner Referenzen!



Philipp Langridge, englischer Tenor, * 16. 12. 1939 - + 15. 2. 2010 --- 88. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Später geht es weiter!
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher