Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 261

Montag, 5. Juni 2017, 14:34

5. Juni 2017, Fortsetzung:

Pianistin:

Martha Argerich, schweizerisch-argentinische Pianistin * 5-. 6. 1941 --- 76. Geburtstag


Wow!



Pianist:

Hier haben wir heute einen runden Geburtstag:

Herbert Spitzenberger, * 5. 6. 1927, ist ein deutscher Pianist und Hochschullehrer:


Herbert Spitzenberger studierte von 1946 bis 1950 nach Ende des Zweiten Weltkriegs Klavier bei Wilhelm Heckmann und Kontrapunkt bei Arthur Piechler am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg. Die folgenden Jahre studierte er bei den Pianisten Wolfgang Ruoff und Rosl Schmid in München.
Seine Karriere als Konzertpianist begann 1950. In diesem Jahr gab er sein Konzertdebüt in Augsburg, zahlreiche Klavierabende folgten. Herbert Spitzenberger trat als Solist mit führenden Orchestern in Deutschland auf und unternahm mehrere internationale Konzerttourneen. Von 1958 bis 1964 unterrichtete Herbert Spitzenberger die Regensburger Domspatzen. Im April 1965 bekam er einen Ruf für eine zweijährige Gastprofessur für Klavier an die University of the Arts Tokyo Geidai in Japan. Während seines dortigen Aufenthalts trat er in zahlreichen Klavierabenden in Kyoto, Osaka, Hiroshima sowie als Solist in mehreren Konzerten mit dem Japan Philharmonic Orchestra und dem Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra auf. Während eines Besuchs der Deutschen Oper Berlin in Tokyo begleitete er die Sopranistin Hilde Güden bei einem Liederabend. Von 1968 bis 1995 war Herbert Spitzenberger zunächst Dozent und dann ab 1983 Professor für Klavier an der Musikhochschule München. Bis 1987 trat Herbert Spitzenberger international mit dem Spitzenberger Trio auf. Zu dem Spitzenberger Trio, welches international tourte, gehörten Heinrich Klug (Cello) und Wolfgang Schröder (Klarinette), später Gerd Starke (Klarinette). Herbert Spitzenberger hatte von 1954 bis 1986 Rundfunk- und Fernsehaufnahmen beim Bayerischen Rundfunk , Radio Bremen und im japanischen Fernsehen.
Heute lebt er mit seiner Ehefrau Barbara Spitzenberger in Hohenschäftlarn bei München. Das Ehepaar hat zwei Kinder, Petra Spitzenberger-Baier und Rainer Spitzenberger (Fotograf).



Heute wird er 90 Jahre alt.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Organist:

Jean Costa,
französischer Organist, * 5. 6. 1924 - + 1. 6. 2013 --- 93. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 262

Montag, 5. Juni 2017, 14:48

5. Juni 2017, Fortsetzung:

Bläser:

Auch hier habe ich zuerst einen Nachholer:

Alfred Prinz, österreichischer Klarinettist, Komponist und Hochschullehrer, * 4. 6. 1930 - + 20. 9. 2014 --- 87. Geburtstag



Karl Stiegler, österreichischer Hornist und Hochschulprofessor, * 27. 1. 1876 - + 5. 6. 1932 --- 85. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 263

Montag, 5. Juni 2017, 14:57

5. Juni 2017, Fortsetzung:

Geiger:

Lukas David, österreichischer Geiger und Hochschulprofessor, jüngerer Sohn des Komponisten Johann Nepomuk David, * 5. 6. 1934 --- 83. Geburtstag


Dieses Video habe ich auch beim Beitrag über den 12. Todestag von Kurt Graunke eingestellt (Beitrag Nr. 4259)


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Wir beschließen die heutigen Erinnerungen mit einer besonderen Erinnerung:

Cellist:

Gerard Hekking,
* 22. 6. 1879 - + 5. 6. 1942, war ein französischer Cellist und Cellolehrer:

Hekking war von 1903 bis 1914 Erster Cellist des Concertgebouw-Orchester in Amsterdam und zu dieser Zeit Professor für Violoncello am Conservatorium van Amsterdam. Hier war er Lehrer von Theo Smit Sibinga. In 1912 schrieb Alphons Diepenbrock sein Berceuse (“Le Seigneur a dit à son enfant”) für Ihm und seine Frau, eine Sopranistin.
Während des Ersten Weltkrieges war er mit Joseph Boulnois befreundet, der 1917 eine Cellosonate für ihn komponierte. Seit 1927 unterrichtete er am Conservatoire de Paris. Zu seinen Schülern am Conservatoire zählten Reine Flachot, Maurice Gendron und Paul Tortelier.
Hekking war der Cousin der Cellisten André und Anton Hekking.


Heute ist sein 75. Todestag.


Liebe Grüße

Willi

https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%A9rard_Hekking
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 264

Dienstag, 6. Juni 2017, 10:28

6. Juni 2017:

Komponisten I:

Henri Vieuxtemps, belgischer Komponist und Geiger, * 17. 2. 1820 - + 6. 6. 1881 --- 136. Todestag



Siegfried Wagner, deutscher Komponist, Librettist und Dirigent, * 6. 6. 1869 - + 4. 8. 1930 --- 148. Geburtstag



Aram Chatschaturjan, armenischer Komponist, * 6. 6. 1903 - + 1. 5. 1978 --- 114. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 265

Dienstag, 6. Juni 2017, 10:51

6. Juni 2017:

Komponisten II:

Adrien-Francois Servais, belgischer Komponist und Cellist, * 6. 6. 1807 - + 26. 11. 1866 --- 210. Geburtstag



Clemens Ingenhoven, deutscher Komponist, * 6. 6. 1905 - + 29. 12. 1982 --- 112. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Louis Andriessen, holländischer Komponist, # 6. 6. 1939 --- 78. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 266

Dienstag, 6. Juni 2017, 11:19

6. Juni 2017, Fortsetzung:

Komponisten III:

Lean-Baptiste Barriere, französischer Komponist, * 2. 5. 1707 - + 6. 6. 1747 --- 170. Todestag



Wilhelm Hieronymus Pachelbel, deutscher Komponist und Organist, * 29. 8. 1886 - + 6. 6. 1764 --- 253. Todestag



Dirigent:

Klaus Tennstedt, deutscher Dirigent, * 6. 6. 1926 - + 11. 1. 1998 --- 91. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 267

Dienstag, 6. Juni 2017, 11:41

6. Juni 2017, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Elisabeth Rethberg, deutsche Sopranistin, * 22. 9. 1894 - + 6. 6. 1976 --- 41. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Hier haben wir einen runden Geburtstag:

Mechthild Gessendorf, * 6. 6. 1937, ist eine deutsche Sopranistin:



Gessendorf gab bereits seit ihrem 10. Lebensjahr Konzerte und absolvierte Auftritte im Bayerischen Rundfunk. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Theater München und beendete das Studium in der Meisterklasse bei Josef Metternich an der Hochschule für Musik Köln.
An der Wiener Kammeroper erhielt sie 1962 ihr erstes Engagement und debütierte im Soubrettenfach. Nach einem Engagement im Stadttheater Bremen kam sie an das Theater der Bundesstadt Bonn, wo sie bis 1982 auftrat.
Seit 1975 folgte ein Wechsel ins lyrisch–dramatische Stimmfach. Mechthild Gessendorf war durch Gastspielverpflichtungen der Bayerischen Staatsoper verbunden, wo sie unter anderem 1981 mit der Titelrolle von „Aida“, als Kaiserin in der Oper „Die Frau ohne Schatten“ von Richard Strauss und später in „The Turn of the Screw“ von Benjamin Britten besondere Bekanntheit erlangte.
In einer konzertanten Aufführung von Othmar Schoecks „Penthesilea“ sang sie 1982 bei den Salzburger Festspielen die Partie der Meroe. Weitere Gastspiele führten sie an Opernhäuser in Europa und Übersee, wie etwa nach Antwerpen, Lüttich, an die Staatsopern von Wien und Hamburg, die Pariser Oper, die Deutsche Oper am Rhein, die Deutsche Oper Berlin, die Mailänder Scala nach Philadelphia und Montreal oder ans Teatro Colón in Buenos Aires.
Sie wirkte bei den Savonlinna-Opernfestspielen, und dem Festival d’Aix-en-Provence mit und übernahm 1983 bei den Bregenzer Festspielen für eine erkrankte Kollegin mit großem Erfolg die Partie der Agathe im „Freischütz“. Ihr Nordamerika–Debüt hatte sie 1983 mit Aida an der Oper von San Diego. 1986 folgte ihr erfolgreiches Debüt an der Metropolitan Opera New York City, wo sie bis 1997 insgesamt 31 Vorstellungen sang.
Mechthild Gessendorf war einige Jahre mit dem Tenor Werner Hollweg verheiratet, ehe sie ihren jetzigen Ehemann, den Regisseur Ernö Weil heiratete.


Diskografie

• Gesamtaufnahme „Die lustige Witwe“, DGG 1973
• Gesamtaufnahme „Penthesilea“, Edition Schwann
• Solistin in einer Aufnahme von Liedern für Männerchor von Robert Schumann, Edition Schwann
• Turandot von Ferruccio Busoni, Virgin Records
Repertoire (Auswahl)
• Jenůfa in „Jenůfa“ von Leoš Janáček
• Chawa in „Die ersten Menschen“ von Rudi Stephan
• Marschallin in „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss
• Ariadne in „Ariadne auf Naxos“ von Richard Strauss
• Elsa in „Lohengrin“ von Richard Wagner
• Senta in „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner
• Sieglinde in „Die Walküre“ von Richard Wagner
• Elisabeth in „Tannhäuser“ von Richard Wagner
• Leokadja Begbick in „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ von Kurt Weill
• Sopransolo in der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven


Heute feiert sie ihren 80. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mechthild_Gessendorf
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 268

Dienstag, 6. Juni 2017, 12:16

6. Juni 2017, Fortsetzung:

Sänger:

Jaume Aragall, spanischer Tenor, * 6. 6. 1939 --- 78. Geburtstag



Auch bei den Sängern haben wir heute einen runden Geburtstag:

Paul Esswood,
* 6. 6. 1942, ist ein englischer Countertenor und Dirigent:



Halleluja!!! Das klingt wirklich wie ein Halleluja. Danke, Sir Charles!




Zusammen mit seinen Landsleuten Alfred Deller und James Bowman hat er sich einen Namen als führender Vertreter der Wiederbelebung der Countertenor-Literatur gemacht.
Paul Esswood studierte von 1961 bis 1964 am Royal College of Music in London. Er war danach Lay Alto Vicar in Westminster Abbey von 1964 bis 1971, und begann eine professionelle Karriere 1971 mit einer Aufnahme von Händels Messias für BBC.
Besonders bekannt wurden Esswoods Aufnahmen der Altpartien in der Gesamtaufnahme der Bachkantaten bei Teldec unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt und Gustav Leonhardt, sowie von Opern von Händel und Monteverdi. Des Weiteren hat er vier Versionen von Händels Messias sowie zahlreiche Werke von Henry Purcell, Monteverdi, Francesco Cavalli, Marc-Antoine Charpentier und weiteren Komponisten aufgenommen. Zu den Partien, die in zeitgenössischen Werken für ihn geschrieben wurden, gehören die Titelrolle in Akhnaten von Philip Glass und die Rolle des Todes in Paradise Lost von Penderecki. Er sang auch die Rolle des Seff in der Vertonung von Schlafes Bruder von Herbert Willi bei der Uraufführung im Opernhaus Zürich, gefolgt von der österreichischen Erstaufführung in Innsbruck.
Paul Esswood ist der Gründer von Pro Cantione Antiqua, einer englischen A cappella-Gruppe aus Männerstimmen, die sich in Historischer Aufführungspraxis spezialisiert hat. Zudem hat er sich einen Namen als Dirigent von Barockopern gemacht.
Der Countertenor und Musikwissenschafter Peter Giles beschreibt seine Stimme so: "Paul Esswood is a high counter tenor and seems to use only his head register" und bemerkt, dass er durchgängig Vibrato einsetzt.


Heute feiert er seinen 75. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Esswood

Charles Panzera, Schweizer Bariton, * 16. 2. 1896 - + 6. 6. 1976 --- 41. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 269

Dienstag, 6. Juni 2017, 13:05

6. Juni 2017, Fortsetzung:

Einen Dirigenten haben wir noch:

Denis Vaughan, australisch-stämmiger Dirigent und Multiinstrumentalist, * 5. 5. 1926 --- 91. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Bläser:

Robert Hugh Willoghby, amerikanischer Flötist, * 6. 6. 1921 --- 96. Geburtstag



Trevor Wye, englischer Flötist und Autor, * 6. 6. 1931 --- 81. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 270

Dienstag, 6. Juni 2017, 13:20

6. Juni 2017, Fortsetzung:

Cellisten:

Siegfried Palm, deutscher Cellist, * 25. 4. 1927 - + 6. 6. 2005 --- 12. Todestag



Erling Blöndal Bengtsson,
dänischer Cellist, * 8. 3. 1932 - + 6. 6. 2013 --- 4. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 31. März 2005

4 271

Dienstag, 6. Juni 2017, 15:39

Dirigenten:

Pavel Kogan
, * 6. Juni 1952 Moskau, russischer Dirigent

Youtube:
Pavel Kogan & Moscow State Orchestra play Shostakovich, Glasunov, Tchaikovsky and Wagner






Sabin Vasile Drăgoi, * 6. Juni 1894, Seliste, Rumänien, + 31. Dezember 1968, Bukarest, Rumänien, Komponist






Schriftsteller:

Thomas Mann, * 6. Juni 1875 Lübeck; † 12. August 1955 Zürich, Schweiz, deutscher Schriftsteller und Musikliebhaber

Thomas Mann hatte sich - auch dank seines geliebten Grammophons - zeitlebens intensiv mit den Interpreten seiner Zeit befasst
und besaß eine große Plattensammlung.




Zu Lohengrin
Thomas Mann: "Ich erinnere mich, wie ich als Schüler wiederholt in dem einigermaßen unzulänglichen Lübecker Stadttheater den 'Lohengrin' hörte, 'Lohengrin'. Es ist ein herrliches Stück, der Gipfel der Romantik."

Zu Debussy „Après - midi d’un faune“
"Dieses Stück von Debussy gehört zu den Lieblingsplatten meines jungen Helden Hans Castorp, und da wird erzählt, wie er diesem Idyll lauscht, einem raffinierten Idyll, wie er sagt."

"Das Summen der Insekten in der sommerheißen Luft über dem Grase, der Sonnenschein
selbst, der leichte Wind, das Schwanken der Wipfel, das Glitzern des Blätterwerks, der ganze sanft bewegte Sommerfriede umher wurde gemischter Klang...“.

Zu Schuberts "Im Dorfe"
Thomas Mann "Das Lied, das ist eine ganze Welt. Ich wollte gern was aus der Winterreise Schuberts sagen,
dem schönsten Liederzyklus der Welt."

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 272

Mittwoch, 7. Juni 2017, 09:38

7. Juni 2017:

Komponisten:

Giuseppe Demachi, italienischer Komponist und Geiger, * 7. 6. 1732 - + 1791 --- 285. Geburtstag


Franz Theodor Reizenstein, britischer Komponist, Hochschullehrer und Pianist, * 7. 6. 1911 - + 15. 10. 1968 --- 106. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi

Robert Denhof, russlanddeutscher Komponist, * 7. 6. 1945 --- 72. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 273

Mittwoch, 7. Juni 2017, 10:19

7. Juni 2017, Fortsetzung:

Komponisten II:

Franz Xaver Gruber,
österreichischer Komponist, * 25. 11. 1787 - + 7. 6. 1863 --- 154. Todestag
Er wurde als Schöpfer des bekanntesten Weihnachtsliedes "Stille Nacht, Heilige Nacht" berühmt.


Die "Stille Nacht" rührt mich zu jeder Jahreszeit an, vor allem, wenn sie so vollendet dargeboten wird wie hier von Peter Schreier und dem Thomanerchor Leipzig.


Grubers Grab in Hallein vor seinem Wohnhaus


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 274

Mittwoch, 7. Juni 2017, 10:49

7. Juni 2017, Fortsetzung:

Dirigenten:

George Szell, austroamerikanischer Dirigent, * 7. 6. 1897 - + 30. 7. 1970 --- 120. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Philippe Entremont, französischer Dirigent, Pianist und Musikpädagoge, * 7. 6. 1934 --- 83. Geburtstag



Hier haben wir heute einen runden Geburtstag:

Neeme Järvi, * 7. 6. 1937, ist ein amerikanischer Dirigent estnischer Abstammung:



Neeme Järvi mit seinen Kindern Paavo, Maarika und Kristjan


Järvi studierte an der Tallinner Musikschule Schlagzeug und Chorleitung und von 1955 bis 1960 Dirigieren am Leningrader Konservatorium bei Rabinowitsch und Mrawinski. Von 1963 bis 1979 war er musikalischer Direktor des estnischen Radio-Rundfunksymphonieorchesters, das 1975 in Eesti Riiklik Sümfooniaorkester (ERSO) umbenannt wurde. Ab 1966 war er außerdem Oberleiter des estnischen Opernhauses. 1971 gewann er den renommierten Wettbewerb der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom. Neben seinen Gastauftritten bei allen bedeutenden Orchestern der Sowjetunion, vor allem auch den Leningrader Philharmonikern, mit denen er in den USA auftrat, folgten Einladungen nach Westeuropa, Nord- und Mittelamerika und nach Japan. Ab 1977 dirigierte Järvi auch an den Opernhäusern in Buenos Aires, Rio de Janeiro und an der Metropolitan Opera.

Im Januar 1980 emigrierte er in die USA nach New Jersey, von wo aus er in der Folge bei allen großen Orchestern Nordamerikas gastierte. 1982 wurde er Chefdirigent der Göteborger Symphoniker, ein Posten, den er bis 2004 innehatte und der die längste Amtszeit eines einzelnen Dirigenten bei diesem Orchester darstellt. Das Orchester wuchs dank Industriesponsoren von 80 auf 110 Mitglieder und gewann auch deutlich an künstlerischer Qualität. Daneben übernahm er von 1984 bis 1988 auch die Leitung des Royal Scottish National Orchestra, von 1990 bis 2005 die des Detroit Symphony Orchestra. Bis 2009 war er Musikdirektor des New Jersey Symphony Orchestra und bis 2011 des Residentie Orkest Den Haag.
2010 übernahm Järvi erneut das Eesti Riiklik Sümfooniaorkester (ERSO). Trotz des erklärten Rücktritts im November 2010 wegen unzureichender Subventionen blieb er dessen künstlerischer Leiter [2]. Ab 2011 war er zusätzlich künstlerischer Leiter des Orchestre de la Suisse Romande und von 2012 bis 2015 dessen Chefdirigent.
Neeme Järvi und seine Frau Liilia haben drei Kinder. Ihre zwei Söhne, Paavo (* 1962) und Kristjan (* 1972), sind ebenfalls Dirigenten. Die Tochter Maarika Järvi (* 1964) ist Flötistin.
Järvi zählt mit weit über 400 Einspielungen zu den Dirigenten mit den meisten Tonaufnahmen. Kein anderer Dirigent hat dermaßen viele unbekannte Werke auf Tonträgern verfügbar gemacht. Seine Verdienste um unbekanntes romantisches und gemäßigt modernes Repertoire suchen daher ihresgleichen. Seine außerordentliche Musikalität und Werkdurchdringung sowie Verträge mit qualitätsorientierten Plattenfirmen wie der schwedischen BIS Records und der britischen Chandos Records sichern praktisch bei allen seinen Aufnahmen ein hohes musikalisches und klangliches Niveau.


Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Neeme_J%C3%A4rvi
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 275

Mittwoch, 7. Juni 2017, 11:08

7. Juni 2017, Fortsetzung:

Sänger:

Leonid Sobinov, russischer Tenor, * 7. 6. 1872 - + 14. 10. 1934 --- 145. Geburtstag



Mario Filippeschi, italienischer Tenor, * 7. 6. 1897 - + 25. 12. 1979 --- 110. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Roberto Alagna, französisch-italienischer Tenor, * 7. 6. 1963 --- 54. Geburtstag




Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 276

Mittwoch, 7. Juni 2017, 11:37

7. Juni 2017, Fortsetzung:

Pianist:

Hier haben wir im letzzten Beitrag noch einen runden Geburtstag:

Olli Mustonen, * 7. 6. 1967, ist ein finnischer Pianist, Dirigent und Komponist:

Mit diesem Programm hat er vor vielen Jahren bei uns in Coesfeld-Lette überzeugt!


Olli Mustonen erhielt im Alter von fünf Jahren Cembalo-, mit sieben Jahren Klavierunterricht bei Ralf Gothóni und ab 1975 Kompositionsunterricht bei Einojuhani Rautavaara. Er bildete sich zum Dirigenten weiter und studierte Konzertpianist bei Eero Heinonen. 1984 gewann er den zweiten Platz beim Wettbewerb junger Solisten (Eurovision Young Musicians) in Genf und gab erste Konzerte mit verschiedenen finnischen Orchestern. Ab 1989 übernahm er Aufgaben im finnischen Musikleben: als künstlerischer Leiter des Korsholmer Musik-Festivals und des Turku Music-Festivals (1990–1992), als Mitbegründer und Leiter des Helsinki Festival Orchestra und ab 2003 als Dirigent des Kammerorchesters Tapiola Sinfonietta. Als Pianist konzertierte Mustonen unter anderen mit dem London Symphony Orchestra, dem Concertgebouw-Orchester, dem Chicago Symphony Orchestra, den Berliner Philharmonikern und den Dirigenten Wladimir Dawidowitsch Aschkenasi, Daniel Barenboim, Kent Nagano, Nikolaus Harnoncourt, Charles Dutoit, Myung-whun Chung, Christoph Eschenbach, Pierre Boulez. 1999 brachte Mustonen mit Esa-Pekka Salonen und dem Los Angeles Philharmonic Orchestra das ihm gewidmete 5. Klavierkonzert von Rodion Schtschedrin zur Uraufführung. 2005 war er als Komponist und Interpret »Artist in Residence« beim Usedomer Musikfestival.

Die Vielseitigkeit als Pianist, Dirigent und Komponist macht Mustonen zu einer Ausnahmeerscheinung im Musikleben. Seine expressiven Interpretationen zeichnen sich durch heftige Ausbrüche und empfindsame Verhaltenheit aus. Seine abseits vom etablierten Kanon liegenden Einspielungen gelten als Meilensteine der Interpretationsgeschichte. Als Dirigent hat er viele Weltklasse-Orchester geleitet und das Helsinki Festival Orchestra gegründet. Der Komponist Mustonen ist mit eigener zeitgenössischer Musik und mit Adaptionen älterer Werke hervorgetreten, wobei er kontrapunktisch-verwobene Kompositionen und Werke des 20. Jahrhunderts sowie Ideen des 17. und 18. Jahrhunderts aufgreift.


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Olli_Mustonen


Heute feiert er seinen 50. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Und einen Komponisten haben wir noch:


Paul Reade,
englischer Komponist, * 1943 - + 7. 6. 1997 --- 20. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich
  • »Stimmenliebhaber« wurde gesperrt

Beiträge: 6 604

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

4 277

Mittwoch, 7. Juni 2017, 17:22

Die Sopranistin Eva-Maria Straussová hat heute ihren 83. Geburtstag.



Hier kann man sie als Turandot hören, im Beschreibungstext zum Video findet sich auch eine Vita von ihr:

Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"


William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 278

Donnerstag, 8. Juni 2017, 11:43

8. Juni 2017:

Komponisten:

Hans Leo Haßler, deutscher Komponist, * 26. 10. 1964 - + 8. 12. 1612 --- 405. Todestag



Tomaso Albinoni,
italienischer Komponist und Geier, * 8. 6. 1671 - + 17. 1. 1751 --- 346. Geburtstag



Nicolas Delayrac,
* 8. 6. 1753 - + 26. 11. 1809 --- 264. Geburtstag




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 279

Donnerstag, 8. Juni 2017, 12:01

8. Juni 2017, Fortsetzung II:

Robert Schumann, deutscher Komponist, Dirigent und Musikkritiker, * 8. 6. 1810 - + 29. 7. 1856 --- 207. Geburtstag



Spyridon Xyndas, griechischer Komponist, * 8. 6. 1812 - + 25, 11, 1896 --- 205. Geburtstag



Erwin Schulhoff, deutsch/böhmischer Komponsit und Pianist, * 8. 6. 1894 - + 18. 8. 1942 --- 123. Geburtstag (starb in einem Nazi-Internierungslager auf der Wülzburg bei Weißenburg/Bayern an Tuberkulose).



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 280

Donnerstag, 8. Juni 2017, 12:07

8. Juni 2017, Fortsetzung:

Gordon Jacob, englischer Komponist, Dirigent, Arrangeur und Musiklehrer, 5. 7. 1895 - + 8. 6. 1964 --- 53. Todestag



Mykola Kolessa, ukrainsicher Komponist, Dirigent und Musikpädagoge, * 6. 12. 1903 - + 8. 6. 2006 --- 11. Todestag



Anatol Vieru, rumänischer Komponist und Dirigent, * 8. 6. 1926 - + 8. 8. 1998 --- 91. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 281

Donnerstag, 8. Juni 2017, 12:33

8. Juni 2017, Fortsetzung:

Sängerin:

Clementine von Schuch-Proska, österreichische Sopranistin, * 12. 2. 1850 - + 8. 6. 1932 --- 85. Todestag


Grab von Ernst von Schuch (Dirigent) und Clementine von Schuch-Proska


Margherita Carosio, italienische Sopranistin, * 8. 6. 1908 - + 10. 1. 2005 --- 109. Geburtstag



Sänger:

Peter Roth-Ehrang, deutscher Bass und Schauspieler, ' 8. 6. 1925 - + 28. 12. 1966 --- 92. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 282

Donnerstag, 8. Juni 2017, 12:42

8. Juni 2017, Fortsetzung:

Pianist:

Emanuel Ax, amerikanischer Pianist, * 8. 6. 1949 --- 68. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Geigerin:

May Harrison,
britische Geigerin, * 23. 8. 1890 - + 8. 6. 1959 --- 58. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 283

Donnerstag, 8. Juni 2017, 12:46

8. Juni 2017, Fortsetzung:

Die letzte heutige Erinnerung ist ausschließlich Bratschisten gewidmet:

Bratschistin:

Natalie Bauer-Lechner, österreichischer Bratschistin und langjährige Vertraute von Gustav Mahler, * 9. 5. 1958 - + 8. 6. 1921 --- 96. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)

Bratschist:

Karl-Michael Krummacher,
deutscher Bratschist, * 8. 6. 1948 --- 69. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 31. März 2005

4 284

Freitag, 9. Juni 2017, 08:21

8. Juni 2017, Fortsetzung:

Blechbläser:

Bobo, Roger, *8. Juni 1938
, Los Angeles, Tubist und Pädagoge

Roger Bobo war unter anderem Tubist in Rochester (6 Jahre), bei Concertgebouw Amsterdam,
New Philharmonia, Netherlands Radio Station, Los Angeles Philharmonic (seit 1964).
Roger Bobo lebt zur Zeit in Japan und unterrichtet an der Musashino Academia Musicae in Tokyo.







Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Roger_Bobo
fb
http://www.rogerbobo.com/

Fischer, Horst, * 8. Juni 1930 Chemnitz ; + 21. März 1986, Köln, Trompetenlegende




Horst Fischer, Trompete - Zweiter von links

Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Fischer_(Musiker)
http://www.magictrumpet.de/


Bellstedt, Herman, * 12. Februar 1858, Bremen, + 8. Juni 1926, San Francisco, Kornettsolist der Jahrhundertwende, Bandleader, Arrangeur, Komponist und Pädagoge

Napoli, Fantasia No.1, La Coquette, Capriccio Brilliante, La Mandolinata, und Variationen von Karneval von Venedig sind die bekanntesten Kompositionen für Kornett von Herman Bellstedt.




Bandleader:

Erwin Lehn, * 8. Juni 1919 Grünstadt, Pfalz; † 20. März 2010 Stuttgart, Orchesterleiter.

Erwin Lehn hat von 1951 bis 1991 das Südfunk-Tanzorchester geleitet, er brachte
dem Land im Südwesten den Swing und den Jazz.
Ein wunderbarer Musiker mit Assen in seinem Orchester, geprobt wurde 1951
in der Alten Krone in Untertürkheim, die Band von damals ...



Horst Fischer, Trompete (3. von links), Ernst Mosch, Posaune (neben Erwin Lehn, Bandleader)



Quelle: SWR


William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 285

Freitag, 9. Juni 2017, 12:22

9. Juni 2017, Fortsetzung:

Komponisten I:

Otto Nicolai, deutscher Komponist, (einen Tag jünger als Robert Schumann), * 9. 6. 1810 - + 11. 5. 1849 --- 207. Geburtstag



Gaetano Braga, italienischer Komponist und Cellist, * 9. 6. 1829 - + 21. 11. 1907 --- 188. Geburtstag



Hermann Scholtz, deutscher Komponist, * 9. 6. 1845 - + 13. 7. 1918 --- 172. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 286

Freitag, 9. Juni 2017, 12:25

9. Juni 2017, Fortsetzung:

Komponisten II:

Da haben wir heute zwei Gleichaltrige:

Albéric Magnard, französischer Komponist, * 9. 5. 1865 - + 3. 9. 1914 --- 152. Geburtstag



Carl Nielsen, dänischer Komponist und Dirigent, * 9. 6. 1865 - + 3. 10. 1931 --- 152. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 287

Freitag, 9. Juni 2017, 12:29

9. Juni 2017, Fortsetzung:

Komponisten III:

Cole Porter, amerikanischer Komponist und Liedtexter, * 9. 6. 1891 - + 15. 10. 1964 --- 126. Geburtstag



In diesem Komponistendurchgang haben wir auch eine besondere Erinnerung:

Franco Donatoni,
* 9. 6. 1927 - + 17. 8. 2000, war ein italienischer Komponist:



Er studierte in Mailand, Bologna und Rom und wirkte danach als Professor an den Konservatorien in Bologna und Mailand. 1965 erhielt er einen Ruf an das Konservatorium in Turin.
Dem musikalischen Stil der Avantgarde seiner Zeitgenossen stand er eher fern, er orientierte sich an tonalen Formen. Sein Schaffen umfasst Werke verschiedener Gattungen und Besetzungen, darunter ein Ballett, eine Streichersinfonie, Kammermusik und Musik für Tasteninstrumente.


Heute wäre er 90 Jahre alt geworden.


Liebe Grüße

Willi :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Franco_Donatoni
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 288

Freitag, 9. Juni 2017, 12:33

9. Juni 2017, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Gerd Zacher, deutscher Komponist, Organist und Musikschriftsteller, * 6. 7. 1929 - + 9. 6. 2014 --- 3. Todestag



Charles Wuorinen,
amerikanischer Komponist, Pianist und Dirigent, * 9. 6. 1938 --- 79. Geburtstag



Jon Lord, britischer Komponist und Organist, * 9. 6. 1941 - + 16. 7. 2012 --- 76. Geburtstag


(wurde in erster Linie als Gründungsmitglied der Hardrock-Band Deep Purple bekannt. Lord gilt als einer der Wegbereiter der Kombination von Rock mit Klassik.)


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 289

Freitag, 9. Juni 2017, 12:50

9. Juni 2017, Fortsetzung:

Komponisten V:

Und Einen haben wir noch:

Robert Carl, deutscher Komponist, Dirigent und Gründer des Musikverlages Carl und des Bad Godesberger Kammerchores , * 24. 3. 1902 - + 9. 6. 1987 --- 30. Todestag

Titelblatt des Kennedy-Requiems, Komposition von Robert Carl




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 276

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

4 290

Freitag, 9. Juni 2017, 13:02

9. Juni 2017, Fortsetzung:

Dirigenten:

Ljubomir Romansky, bulgarischer Dirigent, 21. 1. 1912 - + 9. 6. 1989 --- 38. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Thomas Hengelbrock, deutscher Dirigent und Geiger, * 9. 6. 1958 --- 59. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Pianistin:

Monique Haas, französische Pianistin, * 20. 10. 1909 - + 9. 6. 1987 --- 30. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher