Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich

Beiträge: 1 410

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

3 631

Sonntag, 19. Februar 2017, 12:28


Zum Xten Male wird altbekanntes aufgewärmt. Teils sehr subjektive Auswahl der Einspielungen, wie mir scheint....

Viele Grüße
Frank

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 9 825

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 632

Sonntag, 19. Februar 2017, 12:58

Zum Xten Male wird altbekanntes aufgewärmt. Teils sehr subjektive Auswahl der Einspielungen, wie mir scheint....

Viele Grüße
Frank

Mit dem Aufwärmen hast du Recht - wenn ich in der JPC-Verlinkung die Liste mit den Aufnahmen durchgehe, dann stelle ich doch fest, dass ich fast alles davon bereits als Einzelsilberling oder im Rahmen anderer Boxen besitze!
Diesen Klotz brauche ich definitiv nicht! Zum Glück kann ich da kalten Herzens vorbei gehen. 8-)

Grüße
Garaguly

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich

Beiträge: 1 410

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

3 633

Sonntag, 19. Februar 2017, 13:13

Geht mir ganz ähnlich. Für mich jedenfalls nix für die Wunschliste.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 17 266

Registrierungsdatum: 9. August 2004

3 634

Mittwoch, 22. Februar 2017, 23:56


Scheinbar startet Naxos eine Serie mit allen Sinfonien von Kozeluch. Soweit mir bekannt hat der 30 Stück davon geschrieben. Eine weitere Repertoirelücke wäre damit gefüllt

mfg aus Wien
Alfred
Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich (Wilhelm Busch - Prognose über die EU ??)

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich

Beiträge: 1 410

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

3 635

Dienstag, 28. Februar 2017, 14:39


Weinbergs Violinsonaten gibt es demnächst bei Naxos, auch wenn es diese GA angesichts der exzellenten Aufnahmen von Linos Roth für Challenge Classics sicher nicht zwingend bedarf.


Schurichts Decca-Einspielungen, neu eingeboxt.

Viele Grüße
Frank

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich

Beiträge: 1 410

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

3 636

Mittwoch, 1. März 2017, 09:48


Auch Shlomo Mintz bekommt eine eigene 13-CD-Box. Meiner Ansicht nach repertoireseitig wenig aufregend. Vielleicht kann der ein oder andere damit ein paar Lücken in der Sammlung auf preiswerte und platzsparende Weise schließen.


Vivaldi auf 9 CDs mit Fabio Biondi und Europa Galanta - zum Kampfpreis.

Viele Grüße
Frank

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 045

Registrierungsdatum: 12. August 2005

3 637

Mittwoch, 1. März 2017, 10:19

Bei interpretenzentrierten Boxen ist eher selten ungewöhnliches Repertoire zu erwarten, aber zumindest mit Lalo und Vieuxtemps bei den Konzerten und den Mendelssohn- und den Prokofieff-Sonaten kann man nicht die Wände tapezieren. (Wenn, wie der Rezensent bemerkt, die Fauré-Sonaten und einiges weitere fehlen, wäre das natürlich ein Fauxpas.)

Die Biondi/Vivaldi-Box ist höchst empfehlenswert, sofern man mit dem eher freien und "aggressiven" Stil (ähnlich wie Giardino Armonico) zurecht kommt; die führt mich fast in Versuchung, obwohl ich schon 5/9 davon besitze.

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 172

Registrierungsdatum: 24. April 2014

3 638

Mittwoch, 1. März 2017, 10:31

Die Biondi/Vivaldi-Box ist höchst empfehlenswert, sofern man mit dem eher freien und "aggressiven" Stil (ähnlich wie Giardino Armonico) zurecht kommt; die führt mich fast in Versuchung, obwohl ich schon 5/9 davon besitze.

"Leider" habe ich den gesamten Inhalt der Box schon, wenn ich mich nicht irre. Für die Box kann ich aber eine klare Kaufempfehlung aussprechen: Fabio Biondi ist für mich einer der herausragenden Vivaldi-Interpreten der letzten Zeit. Klar, sein Stil ist ein anderer als der von I Musici, I Solisti Veneti und anderen Interpreten der ersten Stunde. Aber diese alten Aufnahmen kann ich mir ohnehin nicht mehr anhören, da schalte ich nach ein paar Minuten ab.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 529

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 639

Donnerstag, 2. März 2017, 09:16

CHANDOS – demnächst lieferbar (15.03. beim Werbepartner):

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 529

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 640

Donnerstag, 2. März 2017, 13:43

CHANDOS – Nachtrag zu den Neuheiten:

Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich

Beiträge: 1 410

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

3 641

Donnerstag, 2. März 2017, 13:47

Ah, danke. Wanderten beide sogleich auf meine Amazon-Wunschliste... :)

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 4 667

Registrierungsdatum: 9. April 2013

3 642

Donnerstag, 2. März 2017, 15:51

cpo bringt die zweite Symphonie von Paul Frankenburger alias Paul Ben-Haim auf den Markt. Es gab zwar schon eine Aufnahmen, die ist aber seit langem vergriffen. Dazu gibt es noch ein Concerto grosso.


Außerdem gibt es einen wichtigen Zugang zur Diskographie von John Harbison, sein Ballett Ulysses.


Konzerte und Orchestermusik von Jennifer Higdon stehen bei Naxos aus dem aktuellen Programm.


Außerdem als Übernahme von Marco Polo, zwei weitere Symphonien von Laszlo Lajtha


Aktuelle Streichtrios aus dem hohen Norden gibt es bei BIS:


Auf eine neue Tür zu Tüür hatte ich schon hingewiesen:


Es gibt viel zu hören, schaffen's wir an.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 529

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 643

Donnerstag, 2. März 2017, 16:43

Noch weitere Neuerscheinungen von BIS:



Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 17 266

Registrierungsdatum: 9. August 2004

3 644

Freitag, 3. März 2017, 23:55


Werner Pirchner - Klavier Trios 1-3 Ein mir bislang unbekannter Tiroler Jazzmusiker, Dichter, Zeichner und Komponist, 9 Jahre älter als ich und schon 2001 verstorben. Wer die sonstigen Aktivitäten Pirchers kennt (wer Humor hat, suche nach den Videoclips im Web) der wird nicht annehmen, dass er so etwas wie "klassische Musik" komponiert hat - aber er hat. Seine Vorliebe für den Jazz kommt allerdings - wie ich finde - gelegentlich durch.

Hier nun ebenfalls ein Clip zum Kennenlernen.....



mfg aus Wien
Alfred
Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich (Wilhelm Busch - Prognose über die EU ??)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 9 825

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 645

Samstag, 4. März 2017, 11:14


BRILLIANT bringt ab dem 7. April diese 10 CD's umfassende Hornkonzerte-Box heraus, auf der sich durchaus namhafte Interpreten versammeln. Die Aufnahmen entstanden zwischen 1979 und 2015.

Grüße
Garaguly

WolfgangZ

Prägender Forenuser

  • »WolfgangZ« ist männlich

Beiträge: 2 169

Registrierungsdatum: 16. April 2007

3 646

Samstag, 4. März 2017, 11:37

Den Pirchner habe ich mir soeben bestellt. Das ist der Humor eines Friedrich Gulda (Cellokonzert), vielleicht ein wenig subtiler.



:hello: Wolfgang
Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 17 266

Registrierungsdatum: 9. August 2004

3 647

Samstag, 4. März 2017, 23:48


Und wieder was für unsere Freunde der gemässigtn Moderne. Seit einigen Tagen ist die hier gezeigte CD mit dem Violinkonzert und dem Klavierkonzert Nr 2 des schweizer Komponisten Frank Martin (1890-1974) erhältlich. Er entwickelte einen Stil zwischen erweiterter Tonalität mit Einflüssen der Zwölftonmusik. Klingt für derartigem nicht abgeneigten Hörern recht interessant. Die Tontechnik (analog 1971) ist schlechthin eine Wucht....

mfg aus Wien
Alfred
Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich (Wilhelm Busch - Prognose über die EU ??)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 840

Registrierungsdatum: 11. August 2004

3 648

Sonntag, 5. März 2017, 10:34

Martin Haselböcks Projekt "Beethoven Resound" ist inzwischen bei Vol. 5 angekommen:


- Sinfonie Nr. 9

Ich bin auf diese Aufnahme gespannt, denn bei einer Spielzeit von 65'26'' erhoffe ich mir, anders als bei vielen hip-Aufnahmen, kein "Diktat des Metronoms", sondern namentlich im dritten Satz die geforderte "Kantabilität".

Weiterhin las ich, dass bei dieser Aufnahme sich der Chor vor dem Orchester befunden haben soll (weil das bei der Uraufführung der 9. auch so gewesen sein soll). Es interessiert mich, in wieweit sich klangliche Veränderungen dadurch bemerkbar machen, aber noch ist mir die Aufnahme ein paar € zu hochpreisig...
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 840

Registrierungsdatum: 11. August 2004

3 649

Dienstag, 7. März 2017, 11:59

Am 24. März erscheint:


Besetzung: Falk Struckmann (König), Klaus Florian Vogt (Lohengrin), Camilla Nylund (Elsa), Evgeny Nikitin (Telramund), Katarina Dalayman (Ortrud), Samuel Youn (Heerrufer), Netherlands Radio Choir, Chorus of the Dutch National Opera, Concertgebouw Orchestra, Mark Elder; Live-Aufnahme vom 18. und 20. Dezember 2015

Ich bin noch sehr unschlüssig, ob ich mir die Aufnahme zulegen werde.
Einerseits: Eine sehr geschätzte Oper, mein Lieblingsorchester, ein sehr kompetenter Wagner-Dirigent (der für Andris Nelsons einsprang). Um den stets polarisierenden Klaus Florian Vogt in der Titelrolle mache ich mir keine Sorgen. Für mich ist das seine beste Wagner Partie, und mit seinem Timbre kann ich in dieser Rolle ohne Weiteres leben. Das hat er mir in der Aufnahme mit Marek Janowski bereits "bewiesen".

Aber: Die Besetzung ist in Teilen wenig einfallsreich. Camilla Nylund singt eine hinreißende Elsa, Falk Struckmann einen gar nicht hinreißenden König. Davon kann man sich auf CD überzeugen (Bertrand de Billy, Oper Frankfurt, erschienen bei Oehms).
Weiterhin scheint mir nach den kurzen Hörbeispielen die Höhe von Katarina Dalayman etwas "sauer" zu sein und das Deutsch von Evgeny Kitin nicht gut genug, um die "psychologische Dimension" der Rolle hinreichend abdecken zu können.

Ich denke, bei einem adäquaten Preis werde ich eh schwach werden, also was sollen die Bedenken... ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 529

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 650

Donnerstag, 9. März 2017, 13:14

Von MDG NEUES im Monat März:


Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 682

Registrierungsdatum: 29. März 2005

3 651

Freitag, 10. März 2017, 16:39

Seit heute erhältlich:

"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 12 159

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 652

Montag, 13. März 2017, 02:34

Zwar nicht neu, aber zu einem unschlagbaren Schnäppchenpreis von 29,99 € ist diese 38-CD-Box von NAXOS mit sämtlichen Liedern Schuberts jezt bei JPC zu haben:


Unter der künstlerischen Leitung von Ulrich Eisenlohr, der auch eine Reihe von Sängerinnen und Sängern selbst am Klavier begleitet, ist eine komplette Sammlung aller Schubert-Lieder entstanden, die nach den Textdichtern geordnet sind. Ich habe selbst schon einen großen Teil der Aufnahmen gehört und bin davon sehr angetan. So singt z. B. "Die schöne Müllerin" Christian Elsner, "Die Winterreise" Roman Trekel und den "Schwanengesang" Michael Volle, alle drei begleitet von Ulrich Eisenlohr. Ich kann die Box durchaus empfehlen.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 3 516

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

3 653

Montag, 13. März 2017, 08:47

Ich kann die Box durchaus empfehlen.

Und ich auch, lieber Willi. Da grämt es mich auch nicht, dass ich seinerzeit tiefer habe in die Tasche greifen müssen. Der größte Vorteil besteht tatsächlich in der Vollständigkeit. Dagegen treten gewisse Einschränkungen in der Vortragsweise, die ich auch festgestellt habe, in den Hintergrund. An anderer Stelle des Forum wird gerade nach Liedsängern der Gegenwart gesucht. Aus dieser Box können sehr viele Namen gezogen werden. Danke, dass Du auf diese schöne Box hingewiesen hast.

Gruß Rheingold
Es grüßt Rheingold

Erda: "Alles, was ist, endet."

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 682

Registrierungsdatum: 29. März 2005

3 654

Mittwoch, 22. März 2017, 14:00

Ab 24. März:



Ab 31. März:



Ab 7. April:



Ab 21. April:



Ab 28. April:



Ab 5. Mai:

"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich

Beiträge: 1 410

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

3 655

Mittwoch, 22. März 2017, 14:20

Danke für diese Hinweise.
Gaffigans Prokofieff und Nelsons Bruckner sind aus meiner Warte interessante Neuerscheinungen.

Viele Grüße
Frank

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 840

Registrierungsdatum: 11. August 2004

3 656

Mittwoch, 22. März 2017, 15:25

Ich finde zudem Sanderlings Mahler Aufnahme höchst interessant. Er war ein vorzüglicher Mahler Dirigent.

Die 9. Sinfonie gibt es von Sanderling mit mehreren Orchestern, sowohl im Studio als auch live aufgenommen. Ich habe diese Aufnahme:

- BBC Philharmonic
von der ich sehr angetan bin.

Nelsons Bruckner ist sicherlich interessant, bloß mache ich meine Kaufentscheidung davon abhängig, welche Fassung er dirigiert. Ich rechne nicht mit der Erstfassung von 1873 (dann würde er inkl. Ouvertüre zwei CDs benötigen), erhoffe mir aber die zweite von 1877.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 9 825

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 657

Mittwoch, 22. März 2017, 17:08


Diese Box kommt im April. Louis Fremaux ist wohl in Deutschland und Österreich nie wirklich zu einer prominenten Dirigentenpersönlichkeit geworden - aber gleichwohl hätte er diese Aufmerksamkeit verdient gehabt. Die 12-CD-Box enthält natürlich überwiegend französisches Repertoire. Für mich ist diese Box von Interesse, auch wenn kaum Repertoireseltenheiten darin auftauchen.

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 682

Registrierungsdatum: 29. März 2005

3 658

Mittwoch, 22. März 2017, 17:20


Diese Box kommt im April. Louis Fremaux ist wohl in Deutschland und Österreich nie wirklich zu einer prominenten Dirigentenpersönlichkeit geworden - aber gleichwohl hätte er diese Aufmerksamkeit verdient gehabt. Die 12-CD-Box enthält natürlich überwiegend französisches Repertoire. Für mich ist diese Box von Interesse, auch wenn kaum Repertoireseltenheiten darin auftauchen.

Grüße
Garaguly

Das ist leider wahr. Louis Frémaux, der bereits 95 Jahre alt ist, habe ich als exzellenten Walton-Interpreten in sehr guter Erinnerung. Diskographisch war die letzten Jahre vieles kaum mehr greifbar, so dass diese Veröffentlichung absolut zu begrüßen ist. :hail:
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 544

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

3 659

Donnerstag, 23. März 2017, 15:14

Ab 5. Mai:

Ob das ein Zyklus wird? Wenn ja, wie wird der sich gegen die Aunahmen mit Blomstedt machen? Und wie klingt das Orchester unter der Ägide des Aufnahmeteams der DGG? Ich bin gespannt, was kommen wird und ob da Kaufanreize in mir geweckt werden.
Viele Grüße, Accuphan
(gut stimmen!!)

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

3 660

Donnerstag, 23. März 2017, 17:01


Diese Box kommt im April. Louis Fremaux ist wohl in Deutschland und Österreich nie wirklich zu einer prominenten Dirigentenpersönlichkeit geworden - aber gleichwohl hätte er diese Aufmerksamkeit verdient gehabt. Die 12-CD-Box enthält natürlich überwiegend französisches Repertoire. Für mich ist diese Box von Interesse, auch wenn kaum Repertoireseltenheiten darin auftauchen.

Grüße
Garaguly

Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich diese Box wirklich lohnt.
Ich habe zahlreiche von Fremaux Aufnahmen für EMI in älteren CD-Ausgaben gehört, und ich war ziemlich geschockt über die schlechte Orchester- und Klangqualität aus Birmingham. Mein Interesse an Herrn Fremaux ist daraufhin erloschen, und ich dachte mir nur: naja, ein mittelmäßiger Dirigent mehr.
Die wirklich gefährlichen Heuchler heucheln Desinteresse. (Karl Kraus)

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher