Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 027

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1

Montag, 5. Januar 2015, 23:49

Mein Klassik-CD Einkaufsplan 2015

Um es gleich vorwegzunehmen - Planmässig werde ich 2015 meine Klassik-CD-Einkäufe reduzieren.
Ich habe in den letzten zwei oder drei Jahren geradezu manisch eingekauft. Zum einen aus Furcht, die CD-Produktion könne plötzlich eingestellt werden, zum zweiten aus Angst, die Pensionierung könne meine Einkünfte derart schrumpfen lassen, daß ich meine Sammlung nur mehr äusserst sparsam erweitern könne, zum dritten aus Angst, zahlreiche CDs des Nischenrepertoires könnten aus dem Angebot verschwinden.
Punkt eins erscheint mir für die nächsten drei bis fünf Jahre eher unwahrscheinlich, Punkt zwei ist nicht eingetroffen, Punkt drei passiert ohnedies immer wieder - aller Bestell- und Kaufwut zum Trotz.
Ein neues Problem ist indes sichtbar geworden: Ich habe nur mehr beschränkt Platz für CDs. Ursprünglich dachte ich, dass nur mehr 300-400 CDs drin wären - neuere Berechnungen ergeben jedoch ca. 1000 Stück.
Eine Reduktion des Einkaufsvolumens wäre also angezeigt - ob ich es schaffe - das weiss ich nicht.

Ich möcht auf jeden Fall Nischenrepertoire des 18. und 19. Jahrhunderts ergänzen, sowie eher unbekannte Sinfonik des 19. Jahrhunderts, sei sie skandinavisch, russisch, spanisch oder französisch. Dazu noch unbekannte Oper und Solo Klaviermusik.
Gelegentlich das eine oder andere Konzert.

Kammermusik habe ich in den letzten Jahren geradezu gebunkert, ebenso Wiederveröffentlichung legendärer Einspielung mit berühmten Dirigenten und Solisten der Vergangenheit. Hier orte ich ein gewisses Sparpotential - das allerdings im Zweifelsfall nicht aktiviert wird......

Und was sind Eure Pläne ?

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 498

Registrierungsdatum: 12. August 2005

2

Dienstag, 6. Januar 2015, 18:15

Ich muss u.a. aus Platzgründen jedenfalls Maß halten bzw. evtl. einiges rauswerfen. Einen größeren Teil CDs kaufe ich seit einiger Zeit gebraucht, was freilich die Versuchung, gewisse Schnäppchen (zB Ebay) nur mitzunehmen, weil sie günstig sind, einschließt. Boxen stehen eigentlich nicht auf dem Plan, außer folgenden drei, wobei ich die Silvestri-Box schon ein Jahr vor mir herschiebe... vielleicht brauche ich sie doch nicht...



Ich will meine Merklisten hier nicht ausbreiten, aber einen alten Favoriten werde ich mir demnächst wieder intensiver vornehmen: Haydn. Das beinhaltet sowohl das Wiederhören und ggf. Vergleichen von Aufnahmen, die ich schon habe, ebenso das Aufsuchen weniger bekannter Werke, die mir noch fehlen, zB Divertimenti, (frühe) Konzerte für Tasteninstrumente, oder die ich zwar in der Sammlung habe, aber kaum kenne, zB einen Teil der geistlichen Werke.
Bei den Streichquartetten erscheinen zwar nach wie vor interessante Neuaufnahmen (so hatte ich zB völlig verpasst, dass ein gewissen "London Haydn Quartet" auf historischen Instrumenten bei Hyperion schon opp.9,17,20 und 33 vorgelegt hat), aber hier ist meine Sammlung schon ziemlich gesättigt. Bei den Sinfonien erwäge ich einige weitere Folgen aus der laufenden GA mit Thomas Fey; obwohl der mir manchmal übertreibt, sind ihm auch einige faszinierende Interpretationen gelungen und die Konkurrenz ist bei vielen Werken nach wie vor nicht gerade überwältigend.

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 5 140

Registrierungsdatum: 9. April 2013

3

Dienstag, 6. Januar 2015, 19:02

So wenig kaufen, wie irgend möglich.
Dafür so viel wie möglich hören von dem schon gekauften, das noch nicht gehört wurde. :D

Marco

Fortgeschrittener

  • »Marco« ist männlich

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 23. Mai 2014

4

Dienstag, 6. Januar 2015, 20:35

So wenig kaufen, wie irgend möglich.
Dafür so viel wie möglich hören von dem schon gekauften, das noch nicht gehört wurde. :D

Genau mein Vorsatz für dieses Jahr ;) .

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 226

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

5

Dienstag, 6. Januar 2015, 21:30

Meine Lieblingsmusik - die Vokalpolyphonie, Renaissance-Musik und frühe barocke Stücke, brauche ich nicht zu kaufen, da der WDR diese Musik in Hülle und Fülle am Samstag und am Sonntag anbietet, und mit seinem Radiorecorder zugleich die Möglichkeit, sie aufzunehmen und zu speichern.
Eichendorff, In der Fremde.
Aus der Heimat hinter den Blitzen rot/ da kommen die Wolken her,/ aber Vater und Mutter sind lange tot,/ es kennt mich dort keiner mehr./ Wie bald, wie bald kommt die stille Zeit,/ da ruhe ich aus und über mir/ rauscht die schöne Waldeinsamkeit,/ und keiner kennt mich auch hier (vertont von Robert Schumann).

kalli

Profi

  • »kalli« ist männlich

Beiträge: 473

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

6

Dienstag, 6. Januar 2015, 22:25

So wenig kaufen, wie irgend möglich.
Dafür so viel wie möglich hören von dem schon gekauften, das noch nicht gehört wurde. :D

So ist es fast genauso bei mir - plus das Wiederhören 1-2 mal gehörter CDs . Wenn ich in 1 1/2 Jahren in Pension gehe werde ich wohl auch reduzieren.
Nebenbei:

Gutes neues Jahr !

Kalli

hasiewicz

Prägender Forenuser

  • »hasiewicz« ist männlich

Beiträge: 854

Registrierungsdatum: 16. September 2012

7

Dienstag, 6. Januar 2015, 22:43

Mein Einkaufszettel ist kurz: Der Keilberth-Ring, der Kempe-Strauss und die Beethoven-Quartette mit dem Tokyo String Quartet.

Herzliche Grüße
Christian

NB: Wenn wir alle in 2015 so bescheiden bleiben, wie die letzten Einträge vermuten lassen, wittere ich den Untergang des musikgeschäftlichen Abendlandes... Aber ich vermute, zumindest ich werde da nicht ganz konsequent sein.

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 966

Registrierungsdatum: 24. April 2014

8

Dienstag, 6. Januar 2015, 23:48

Eine Einkaufsliste habe ich nicht. Da ich das für mich als wesentlich erkannte Repertoire im Schrank stehe habe (inzwischen eigentlich: auf der Festplatte), sind meine Einkäufe schon seit einigen Jahren spontan und nicht geplant: Neuerscheinungen, Neuauflagen alter, klassischer Aufnahmen, neue SACDs und hochauflösende Downloads und natürlich viele Anregungen aus dem Forum führen bei mir zu spontanen Käufen. Systematisch baue ich einzig meine Sammlung von Opern-DVDs und BluRays aus, momentan in chronologischer Reihenfolge durch mein an anderer Stelle beschriebenes Opern-Projekt.

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 280

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

9

Mittwoch, 7. Januar 2015, 11:30

Im Prinzip bin ich seit einigen Jahren auf dem zufriedenen Stand, dass ich überhaupt nichts Neues mehr kaufen möchte - um mich meiner CD-Sammlung voll zuwenden zu können.
Damit bin ich doch auf ewig ausgelastet!!!

:!: Das geht nicht! Durch Tamino, Klassikforen, dem jpc-Katalog, dem Internet mit seinen "Geschenktpreisen" und sehr selten auch in CD-Regalen beim CD-Händler wird man überall neugierig gemacht auf weitere CD-Aufnahmen, weitere Komponisten, sodass ich nie aufhören werde CD´s/DVD´s oder ähnliche "einschlägige" Medien zu kaufen.

:) Geplant habe ich nichts! 8o Aber bereits diese Woche ist meine Wunschliste durch einen aktuellen Tamino-Beitrag schon wieder gefüllt worden ... es geht immer weiter.
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 157

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

10

Mittwoch, 7. Januar 2015, 12:13

Wie immer: Mit Volldampf voraus!!! :D :D
Irgendwelche Beschränkungsvorsätze nehme ich mir erst gar nicht mehr vor. Ich erinnere mich noch zu deutlich an ein ähnlich gelagertes Unterfangen im vergangenen Jahr. Da kündigte ich Zurückhaltung an - gehalten hat das keine drei Tage und es konnte auch im Verlaufe des Jahres nicht mehr eingehalten werden.

Ansonsten kaufe ich wie stets: Querbeet das, was mir gerade in den Sinn kommt!

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 056

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

11

Mittwoch, 7. Januar 2015, 18:42

hallo miteinander,

ich habe meinen Vorsatz, mir in diesem Jahr weniger zu kaufen, schon ad absurdum geführt. Zur Zeit höre ich mich ja durch die Schubertschen Streichquartette, und wenn die fertig sind, kommen die Quartette von Schostakowitsch dran.

Aber halt, von dem habe ich ja nur 3 Gesamtausgaben ... also habe ich mir alleine diese Woche 5 weitere Gesamtausgaben bestellt. Und im Hinterkopf habe ich zwei weitere, die ich mir downloaden will.

Und wenn Schosti rum ist, wird mir Irrem schon was neues einfallen - und wenn ich mir die kompletten Krummholz-Sonaten von Alfons Primxl bestelle ...

rolo
'Junge, ich habe es doch nur gut gemeint'
aus der Biographie des r.b. 'Mütter und andere Naturkatastrophen'

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 5 140

Registrierungsdatum: 9. April 2013

12

Mittwoch, 7. Januar 2015, 18:58

Und wenn Schosti rum ist, wird mir Irrem schon was neues einfallen

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 027

Registrierungsdatum: 9. August 2004

13

Mittwoch, 7. Januar 2015, 19:18

Weil ich grade das Logo von lutgra sehe:
Ich gestalte meinen Einkaufsplan als mündliger, freier Mensch natürlich selbst. Lutgras Einfluss auf meine Einkäufe liegt grade mal bei geschätzten lächerlichen 33 Prozent... :untertauch: :stumm: :baeh01:
Da ist natürlich der vorauseilende Gehorsam schon inkludiert....

mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred.

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 157

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

14

Mittwoch, 7. Januar 2015, 19:58

Und wenn XXXXX rum ist, wird mir Irrem schon was neues einfallen

Ich sehe, rolo, wir sind aus demselben Holz geschnitzt ... :D

Grüße
Garaguly

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 027

Registrierungsdatum: 9. August 2004

15

Samstag, 17. Januar 2015, 23:49

Auch ich habe veritable Platzprobleme. Ich habe ausgerechnet, daß ich noch etwa 500 CDs unterbringen kann. Das klingt zwar viel, aber wenn man bedenkt, daß es im Dezember an die 50 CDs waren - dan relativiert sich das ein bisschen. Eine neue Berechnung hat ergeben, daß noch 1000 CDs zugekauft werden können. Das Problem wäre auch zu enschärfrn, könnte ich micj beispielsweise entschliessen, meine 3 CDs mit Mozarts Klavierkonzerten von Brendel/Haitink gegen die Gesamtaufnahme zu tauschen. Die Kosten wären marginal, indes sind die 3 Einzel-CDs schöner verpackt und stammen noch aus der Steinzeit der CD - historische Stücke gewissermaßen. Im Falle von Mozarts Sinfonien unter Böhm habe ich letztes Jahr nach langjährigem Zögen endlich die Gesamtaufnahme gekauft (mit fehlten lediglich einige der ersten Sinfonien) - mit dem Ergebnis, daß jetzt BEIDE Versionen mein Archiv zieren...
Derzeit wurstle ich aber weiter wie zuvor.
Generell aber kaufe ich vorzugsweise Erstaufnahmen von Werken unbekannter Komponisten des 18. und 19 Jahrhunderts und fast vergessene Opern. Zurückgedrängt werden Aufnahmen von "großen Interpreten der Vergangenheit" - da ist meine Sammlung schon sehr groß -, vieles habe ich erst während der letzen 4 Jahre gekauft: Kempff, Backkhaus, Arrau, Haebler, Badura-Skoda, etc etc....
Aber für Spontankäufe bleibt momentan noch genug Platz...

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

JLang

Prägender Forenuser

  • »JLang« ist männlich

Beiträge: 1 926

Registrierungsdatum: 4. August 2013

16

Samstag, 14. Februar 2015, 13:11

Nachdem ich im letzten Jahr damit begonnen habe, habe ich in der Tat einen sehr konkreten "Einkaufsplan" für 2015: ich setzte meine Bemühungen fort, Werke aus der Serie Romantic Piano Concerto von Hyperion zusammenzutragen. Ein wenig Platz habe ich noch, werde aber versuchen, mehr in die Breite zu sammeln, d. h. eher Erweiterung des Repertoires als der Interpreten. Bei den Interpreten konzentriere ich mich vor allem auf Klaviermusik.

Beste Grüße zum Wochenende
JLang
Gute Opern zu hören, versäume nie
(R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)