Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 922

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

61

Freitag, 23. März 2012, 22:27

Lieber zweiterbass,

bei den Aufnahmen stimme ich dir zu, die Eichhorn-Aufnahme gefällt mir auch besser als die von Sawallisch. Das liegt eben vor allem auch an der unvergleichlichen Lucia Popp.
Was ist der Unterschied zwischen der Titanic und dem Regietheater? Das RT kann den Eisberg jetzt schon sehen! (Dr.Pingel´s musikalische Brosamen, Band 2, Nr. 666)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

62

Montag, 18. Februar 2013, 16:35

Premiere heute vor 70 Jahren

Die Kluge,
die Geschichte von dem König und seiner klugen Frau
Oper in einem Akt
Musik von Carl Orff.
Libretto vom Komponisten nach den Brüdern Grimm.
Uraufführung: 18.02.1943 Frankfurt a.M., Opernhaus,
mit Coba Wackers • Rudolf Gonszar • Emil Staudenmeyer • Emil Seidenspinner • Paul Kötter • Herbert Hesse • Oskar Wittazscheck • Günter Ambrosius • Carl Ebert,
Dirig. Otto Winkler.



LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 4 707

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

63

Dienstag, 20. Mai 2014, 11:22

Wie "Carmina Burana" ist die "Kluge" ein Geniestreich von Carl Orff. Damals eine moderne Oper, die sofort gezündet hat und vom Publikum spontan angenommen wurde. Ein Werk, das sich vor allem durch Rhythmik, Melodienreichtum und hervorragend gezeichnete Charaktere bis heute im Spielplan gehalten hat. Die von Theophilus eingestellten Gesamtaufnahmen sind alle sehr hörenswert und uneingeschränkt zu empfehlen. Für mich ragt dennoch durch die Sängerbesetzung die Produktion unter Sawallisch aus dem Jahr 1956 heraus. Gottlob Frick hat den Bauern, eine Partie - die er geliebt hat - übrigens noch mit weit über 70 Jahren in Stuttgart ausgezeichnet gestaltet. Da wir Besucher - von denen manche speziell wegen Frick kamen - ahnten, dass es einer seiner letzten Auftritte war, wurde dieser Abend zum ganz persönlichen Triumph des großen Basssiten. Unvergesslich! Auch aus diesem Grund habe ich eine persönliche Beziehung zur "Klugen".

Herzlichst
Operus

Noch eine Empfehlung mit Augenzwinkern. Mit einer Klugen sollte man sich nicht enlassen. Besser ist eine ganz Liebe, die ihre Gescheitheit nicht all zu offen zur Schau stellt.