Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 450

Registrierungsdatum: 12. August 2005

181

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 09:15

Eine solche geschlossene, perfekt passende Konstruktion wirkt sofort edler als einfach freistehende Regale. Und auf dem Photo sehe ich eh nicht, ob das Furnier oder Folie ist.

Den Nutzen von Türen sehe ich zwar ein, aber meistens gefällt mir dann der Gesamteindruck nicht. Die Sachen müssen nur dicht genug stehen, dann ist Staub auch kein so großes Problem (ohnehin bei Büchern gravierender als bei CDs).

Mein Ideal ist natürlich immer noch so eine Landsitz/Herrenhaus-Bibliothek, da dürften die Regale auch über die Tür gehen, wenn es insgesamt stilvoll gemacht ist. Leider habe ich die Erbin bisher noch nicht getroffen ;)

:hello:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

  • »Kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 754

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

182

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 13:45

Zitat

Original von Alfred_Schmidt

Zitat

Nee, das wird alles verbrannt ...

Ich weiß, daß es als Witz gedacht war - aber genau das habe ich vor.

Nee, war nur als Scherz getarnt ...

Na, schauen wir mal.
;)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 770

Registrierungsdatum: 9. August 2004

183

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 14:14

Ich hoffe zumindest, noch einige Jahre zu leben.
Solange benötige ich meine CD schon noch...

mfg
aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

kopiroska

Fortgeschrittener

  • »kopiroska« ist weiblich

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 7. Mai 2009

184

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 15:28

Ich wünsche ihm und allen RegalbauerINnen, dass sie noch viele weitere Regale bauen (lassen) müssen, damit die folgenden Generationen von CD-s auch Platz haben - es sei denn, die Festplatten-Lösung gewinnt... In diesem letzteren Fall können die schönen Regale zu Gartenmöbeln umstrukturiert werden.
:hello: KP

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 770

Registrierungsdatum: 9. August 2004

185

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 17:55

Die Festplattenlösung wird bei mir nie gewinnen - ich will sehen was ich besitze. Schon der Umstie vi Schallplatte auf Cd tat mir in der Seele leid.

Ich geniesse es inmitten meiner Bücher (nächster Raum) bzw Tonträger zu sitzen...

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

186

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 20:06

Zitat

Original von Alfred_Schmidt
Die Festplattenlösung wird bei mir nie gewinnen - ich will sehen was ich besitze.


Hm. Ich sehe auf dem Bildschirm alles - und das sogar in ein (weitestgehend :D ) einheitliches System verpackt... es ist eben nur noch eine Scheibe anstelle von 1.500...

:hello:
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 450

Registrierungsdatum: 12. August 2005

187

Donnerstag, 5. November 2009, 19:04

Kennt jemand dieses System hier? Regaflex?

http://www.regaflex.de/

Leider finde ich die Bilder nicht besonders erhellend.
Ein Problem scheint, daß der Standardabstand der CD-Regale so knapp bemessen ist, daß keine Boxen, die ein wenig größer sind hineinpassen. Darauf haben sie aber offenbar reagiert und bieten nun ein Regal mit 15 cm Abstand zwischen den Böden an.

"http://www.regaflex.de/cdstandregal-line-p-393-1.html?sessID=37d969241aed18be4b2a79c59f77444c"

Würde mich sehr interessieren, falls jemand hier so ein Regal besitzt oder bei Bekannten u.ä. schonmal gesehen hat.

:hello:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 770

Registrierungsdatum: 9. August 2004

188

Donnerstag, 5. November 2009, 22:00

Das Problem ALLER dieser Regalsysteme ist, daß sie meistens nicht mehr in Serie sind, wenn man sie ergänzen will.

Dieses Problem habe ich durch den "Eigenbau" gelöst, der im übrigen alles in alle, etwa 1300 Euro gekostet hat.....(mit Lieferung nach hause - ohne Montage. Die Montage hätte über 400 Euro gekostet und ich häte etwa 2 Monate warten müssen.

Aber Verzeihung - das war ja nicht Deine eigentliche Frage.....

mfg aus Wien

Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 450

Registrierungsdatum: 12. August 2005

189

Donnerstag, 5. November 2009, 22:31

Zitat

Original von Alfred_Schmidt
Das Problem ALLER dieser Regalsysteme ist, daß sie meistens nicht mehr in Serie sind, wenn man sie ergänzen will.

Das habe ich selbst schon einmal erlebt; allerdings war ich von dem System letztlich doch nicht so begeistert, insofern ist es nicht so tragisch, daß es das nicht mehr gibt. ;)


Zitat


Dieses Problem habe ich durch den "Eigenbau" gelöst, der im übrigen alles in alle, etwa 1300 Euro gekostet hat.....(mit Lieferung nach hause - ohne Montage. Die Montage hätte über 400 Euro gekostet und ich hätte etwa 2 Monate warten müssen.

Wie gesagt, wenn ich endlich mein Landhaus hätte und eine feste Stelle, die Umzüge unwahrscheinlich machte, dann würde ich auch so viel oder mehr für eine Maßanfertigung ausgeben. All das trifft aber in meiner Lage nicht zu, daher müssen es zur Not Kombinationen unterschiedlicher Regale sein und wenn etwas für 200 EUR nach ein paar Jahren auf dem Sperrmüll oder im Keller landet, ist es auch nicht so schlimm.

:hello:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 770

Registrierungsdatum: 9. August 2004

190

Donnerstag, 5. November 2009, 22:49

Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, daß "mein" System (ich mache keine Werbung dafür, weil es in Deutschland ohnedies nicht erhältlich ist) whlweise zusätzlich zu den (IKEA-ähnlichen) Patent-Schraubverbindungen an den Dübelstellen geleimt werden KANN, aber nicht notwenigerweise MUSS. Ich habe mich für die leimfreie Bauweise entschieden, kann die Regale daher jederzeit wieder zerlegen und anderswo aufbauen.

Es gibt alledings auch einen NACHTEIL meiner Lagerungsmethode.
Es gibt keinerlei Raster, soll heissen eine entnommen CD sollte mit einer farbig gekennzeichneten Leer-CD-Hülle gekennzeichnet werden, damit man die entsprechende stelle wiederfindet, ansonst könnten die CDs so zusammenrutschen, daß man die Lück wo die entnommen CD hineingehört - gar nicht mehr findet. Im GEGENZUG ist es gleichgülig ob man Singel, Du, Triple-CDs oder Opernalben hineinstellt....

mfg aus Wien

Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

  • »Luis.Keuco« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 16. Juni 2009

191

Freitag, 6. November 2009, 15:54

Haben fürs Arbeitszimmer auf Drängen meiner Frau ein wunderschönes Paschen-Regal-System gekauft, da ich im Paschen im Wohnzimmer (man kann die Teile miteinander kombinieren, sollten wir also mal umziehen, kann man alles an die neuen Verhältnisse anpassen) zusätzlich zum vorn angebrachten CD-Regal für ca. 200 CDs die CDs zweirihig stapeln musste. Das neue Paschen hat Platz für ca. 400 CDs, wobei Boxen natürlich schwer zu berechnen sind. Jedenfalls ist es jetzt eigentlich voll und ich fange schon wieder im Wohnzimmer an. Davon abgesehen tolle Möbel...

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 450

Registrierungsdatum: 12. August 2005

192

Freitag, 6. November 2009, 16:08

Zitat

Original von Luis.Keuco
Haben fürs Arbeitszimmer auf Drängen meiner Frau ein wunderschönes Paschen-Regal-System gekauft, da ich im Paschen im Wohnzimmer (man kann die Teile miteinander kombinieren, sollten wir also mal umziehen, kann man alles an die neuen Verhältnisse anpassen) zusätzlich zum vorn angebrachten CD-Regal für ca. 200 CDs die CDs zweirihig stapeln musste. Das neue Paschen hat Platz für ca. 400 CDs, wobei Boxen natürlich schwer zu berechnen sind. Jedenfalls ist es jetzt eigentlich voll und ich fange schon wieder im Wohnzimmer an. Davon abgesehen tolle Möbel...


Die Lösungen, bei denen die Aufbewahrung pro CD ebensoviel oder mehr kostet als die CDs selber, hatte ich jedenfalls für mich irgendwo oben ausgeschlossen. ;)


:hello:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 450

Registrierungsdatum: 12. August 2005

193

Dienstag, 22. Dezember 2009, 19:34

Forianer, bei denen mich (nicht zuletzt aufgrund ihrer Aktivität in "Heute erst gekauft") interessiert, wie sie ihre CDs aufbewahren:

Rolo
Norbert
HolgerB
Lullist


:pfeif:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

der Lullist

Prägender Forenuser

  • »der Lullist« ist männlich
  • »der Lullist« wurde gesperrt

Beiträge: 3 963

Registrierungsdatum: 13. Januar 2005

194

Dienstag, 22. Dezember 2009, 21:18

die neuen CD,

in einem Stapel neben den brechend vollen Regalen :wacky:

ich muss mir was einfallen lassen....

Frank Georg Bechyna

Prägender Forenuser

  • »Frank Georg Bechyna« ist männlich

Beiträge: 2 161

Registrierungsdatum: 18. April 2005

195

Dienstag, 22. Dezember 2009, 22:24

Übervolle CD-Regale , herumliegende CDs und : ein Umzug !

Lieber Lullist :


hast Du es nur einmal erleben müssen , mit Deinen ( damals ) LPs und jetzt LPs und CDs vor dem Horrorszenario eines geradezu drohenden
Umzuges zu stehen ?

Wie würdest Du dann vorgehen ?

Und wie sieht das alles - ist sicherlich sehr wichtig ! - versicherungstechnisch aus ?

( Dasselbe Problem ergibt sich natürlich bei Büchern )

Mon Dieu .......

Einen wohl nicht mehr so ruhigen Abend ,

Frank - moch in Ordnung .
Frank Georg Bechyna
Musik & Medizin

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 249

Registrierungsdatum: 11. August 2004

196

Dienstag, 22. Dezember 2009, 23:46

Zitat

Original von Johannes Roehl
Forianer, bei denen mich (nicht zuletzt aufgrund ihrer Aktivität in "Heute erst gekauft") interessiert, wie sie ihre CDs aufbewahren:

Rolo
Norbert
HolgerB
Lullist


:pfeif:

JR


Es hat vor ca. zehn Jahren bei Ikea wirklich sehr gute CD-Regale gegeben, die sehr sicher in die Wand eingedübelt und verschraubt worden sind. Deren drei beherbergen meine Sammlung.

Keine Ahnung, wie die Teile hießen, leider werden sie nicht mehr hergestellt, denn die CDs befinden sich inzwischen nicht nur neben- sondern stellenweise auch übereinander ;) .

Ein merkwürdigerweise nicht kleiner werdender Anteil befindet sich in zwei Stapeln auf meinem PC-Schreibtisch. Das sind die CDs, die ich erst einmal gehört habe und die dem zweiten Hören harren, um dann in eins der Regale zu verschwinden...

Ich teile des Lullisten Meinung: "ich muss mir was einfallen lassen...." ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

der Lullist

Prägender Forenuser

  • »der Lullist« ist männlich
  • »der Lullist« wurde gesperrt

Beiträge: 3 963

Registrierungsdatum: 13. Januar 2005

197

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 05:34

oh ja, einen Umzug hatte ich vor 1 1/2 von meiner bröckeligen, völlig überteuerten Studentenbude - Möge dem Vermieter Montezumas Rache ereilen für seine Abzockermethoden ....


das hat mir aber vorerst gereicht. Ich hab ja auch nicht gerade wenig Bücher ....
Es war ne Höllenqual, aber ich konnte den Umzug auf etwa einen Monat strecken.
Das nächste Mal nur noch mit Umzugsunternehmen - ich mach sowas nicht mehr.

Jetzt hab ich ne schöne Wohnung und bleibe hier auch erstmal, 3 große Zimmer, da ist noch genug Platz ;)

Übrigens bezahle ich gerade lächerliche 20 Euro mehr Kaltmiete, als in meiner 1 Zimmer Dachwohnung.... und oh Wunder hier hab ich es sogar im Winter warm.
Wie schon gesagt: Montezumas Rache, kurze Ärmchen, kein Papier und Gewitter !!




Versichert ist alles, da mach ich mir jetzt keine Sorgen, aber wenn die Bude fackelt, dann hat man ein natürlich Problem.
Daher wird meine Aufgabe im neuen Jahr sein, alles an Musik auf Festplatten abzuspeichern.
Die kann ich im Notfall unterm Arm klemmen.

Aber da mein Vater Brandsachverständiger ist, bin ich relativ geschult darin keine Risikofaktoren zu provozieren.
Und wenn ein Nachbar Schuld sein sollte, dann werde ich wohl seine Eingeweide gleichmäßig über ganz Kassel verteilen müssen....

HolgerB

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 215

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

198

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 11:30

Zitat

Original von Johannes Roehl
Forianer, bei denen mich (nicht zuletzt aufgrund ihrer Aktivität in "Heute erst gekauft") interessiert, wie sie ihre CDs aufbewahren:

Rolo
Norbert
HolgerB
Lullist


:pfeif:

JR


Bei mir heißt die Lösung : Billy Regale.
Davon habe ich zwei Stück.

Das eine, ist ca. 2,00m hoch, ist zu 80% gefüllt.
Das andere ist halb so hoch und zu 50 % gefüllt.

In Summe habe ich z. Zt. ca. 1.000 CD`s incl. der CD Boxen.

Die Menge wächst natürlich ständig an.

Wohlwissend, daß ich eine Beschränkung habe.
Das ist natürlich die Raumgrösse von 16qm.
( mehr stellt mir meine Frau für mein Hoyy nicht zur Verfügung ) :untertauch:

Ich kann allerdings noch zukünftig zwei weitere Billy Regale aufstellen.
Dann ist der Raum voll.

Dann muss ich wohl in unserem Haus nach weiteren Expansionsmöglichkeiten ausschau halten. :D

Stelle demnächst einmal ein paar Bilder ein.

:hello:

Gruss
Holger
"Es ist nicht schwer zu komponieren.
Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
Johannes Brahms

  • »Kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 754

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

199

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 11:35

Dank Tischler bekomme ich ca. 1000 in einem Regal unter (ca. 1 Meter breit und 2,6 Meter hoch).
Aber die Ungehörten würden da gar nicht mehr alle reinpassen.
:rolleyes:

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 450

Registrierungsdatum: 12. August 2005

200

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 11:52

Zitat

Original von Kurzstueckmeister
Dank Tischler bekomme ich ca. 1000 in einem Regal unter (ca. 1 Meter breit und 2,6 Meter hoch).


In solch ein Regal müssten eigentlich eher 1300-1500 reinpassen, wenn die Maße stimmen und die Fächer nicht viel zu hoch für CDs sind. (15 Fächer x ca. 100 CDs pro Fach). Und man braucht eine entsprechend hohe Wohnung

Ab dieser Dimension fangen die Schwierigkeiten so langsam an. Ich sehe auch, daß einige ungeachtet ihrer rezenten Käufe noch nicht ganz so viele CDs haben, wie ich vermutet hätte.
Wunderlösungen habe ich auch keine erwartet.. ;)

Bei Billy stört mich, daß man für CDs doch erheblich zu viel Tiefe hat, wenn man nicht zweireihig stellt, was aus Gründen der Übersicht weniger empfehlenswert ist.

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

  • »Kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 754

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

201

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 11:55

Zitat

Original von Johannes Roehl

Zitat

Original von Kurzstueckmeister
Dank Tischler bekomme ich ca. 1000 in einem Regal unter (ca. 1 Meter breit und 2,6 Meter hoch).


In solch ein Regal müssten eigentlich eher 1300-1500 reinpassen, wenn die Maße stimmen und die Fächer nicht viel zu hoch für CDs sind. (15 Fächer x ca. 100 CDs pro Fach). Und man braucht eine entsprechend hohe Wohnung

Ja, sind wohl einige mehr ...

Es ist ein paar cm weniger breit, damit sich die Böden nicht zu stark durchbiegen (tun sie auch kaum) und die Maße sind auf die CDs abgestimmt, also nur wenig Spielraum nach oben und nur 2-3 cm Tiefe zu viel. Ich glaube, es sind sogar 16 Fächer.

Die durchbiegenden Regalböden habe ich bei gleicher Breite bei meinen Kunst-Bänden, das sieht z.T. fast beängstigend aus.
:wacky:

HolgerB

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 215

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

202

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 13:20

Zitat

Original von Johannes Roehl

Bei Billy stört mich, daß man für CDs doch erheblich zu viel Tiefe hat, wenn man nicht zweireihig stellt, was aus Gründen der Übersicht weniger empfehlenswert ist.

JR


Aufgrund der Tiefe des Billy steht das Regal dann aber entsprechend stabil ! ;)

:hello:

Gruss
Holger
"Es ist nicht schwer zu komponieren.
Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
Johannes Brahms

enkidu2

Profi

  • »enkidu2« ist männlich

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 18. März 2009

203

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 18:43

Die Alternative heißt dann Benno. Billy ist ja auch eher für Bücher gedacht. :D

Gruß enkidu2
»alle Religionen Seindt gleich und guht wan nuhr die leüte so sie profesiren Erliche leüte seindt, und wen Türken und Heiden kähmen und wolten das Land Pöpliren, so wollen wier sie Mosqueen und Kirchen bauen.« [Friedrich II., 1740]

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 450

Registrierungsdatum: 12. August 2005

204

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 19:16

Zitat

Original von enkidu2
Die Alternative heißt dann Benno. Billy ist ja auch eher für Bücher gedacht. :D


Wenn ich recht sehe, gibt es Benno aber entweder nur halbhoch oder eben nur 20 cm schmal. Beides m.E. für Sammlungen im 4stelligen Bereich nicht ideal.

:hello:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

HolgerB

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 215

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

205

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 19:30

Zitat

Original von Johannes Roehl

Zitat

Original von enkidu2
Die Alternative heißt dann Benno. Billy ist ja auch eher für Bücher gedacht. :D


Wenn ich recht sehe, gibt es Benno aber entweder nur halbhoch oder eben nur 20 cm schmal. Beides m.E. für Sammlungen im 4stelligen Bereich nicht ideal.

:hello:

JR


... eben drum !

:hello:

Gruss
Holger
"Es ist nicht schwer zu komponieren.
Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
Johannes Brahms

enkidu2

Profi

  • »enkidu2« ist männlich

Beiträge: 551

Registrierungsdatum: 18. März 2009

206

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 19:30

Zitat

Original von Johannes Roehl

Zitat

Original von enkidu2
Die Alternative heißt dann Benno. Billy ist ja auch eher für Bücher gedacht. :D


Wenn ich recht sehe, gibt es Benno aber entweder nur halbhoch oder eben nur 20 cm schmal. Beides m.E. für Sammlungen im 4stelligen Bereich nicht ideal.

:hello:

JR


Richtig, aber bei Billy wurde ja die Untiefe beklagt.

Bei mir sieht es so aus, dass sich derzeit die eine Hälfte in Deja Acrytower-Elementen stapelt, und die andere Hälfte in DHL-Kartons sauber in Regalen im Keller lagert. Sukzessive wandert alles auf HDD, und nur SACDs, Opern und meine Lieblings-CDs werden letztlich als Präsenzexemplare in der Wohnung bleiben. Aber bis dahin ist das noch eine Menge Arbeit.

Gruß enkidu2
»alle Religionen Seindt gleich und guht wan nuhr die leüte so sie profesiren Erliche leüte seindt, und wen Türken und Heiden kähmen und wolten das Land Pöpliren, so wollen wier sie Mosqueen und Kirchen bauen.« [Friedrich II., 1740]

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 770

Registrierungsdatum: 9. August 2004

207

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 20:33

Billy Regale haben sich bei mir für CDs als eher ungeeignet erwiesen. Zum einen sind sie - wie schon weiter oben jemand schrieb - zu tief, zum anderen können nicht alle notwendigen Abstände zwischen den Fächern eingehalten werden, weil

a) eines der Fächer eine Fixposition hat '(Das haben meine selbst geplaten Regale auch, aber ich habe den Platz wo das stattfindet optimal berechnen lassen....

b) einige Fachbeiten in bestimmten Höhen nicht realisierbar sind, weil Billy-Regale die Löcher für die Höhen der Einlegefächer nicht über die gesamte Kastenhöhe zur verfügung stellt.......
Das bedeutet in der Praxis, daß die Idealhöhe für CDs nicht für alle Regalbretter möglich ist, manche Fächer sind einfach zu hoch, was einerseits optisch nicht gut aussieht, andrerseits den Regalplatz nicht optimal ausnützt.
Für Bücher indes sind Billy Regalte ideal...

mfg
aus Wien

Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

miguel54

Prägender Forenuser

  • »miguel54« ist männlich

Beiträge: 1 747

Registrierungsdatum: 12. September 2007

208

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 22:34

ich habe mir eine ganze CD-Wand mit Lundia gebaut, die "Original"-Serie, 22 cm tief, in verschiedenen Breiten von 50 bis 110 cm. Da biegt sich nichts durch, selbst bei schweren Büchern oder bei LPs (habe ich an der anderen Wand). Im Katalog (s. download) sind alle erhältlichen Maße aufgelistet - ich habe sogar noch drei Reihen über die Tür damit gebaut.