Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

151

Donnerstag, 23. Juli 2009, 06:44

Zitat

Original von Joseph II.
Oder gibt es überhaupt eine "konventionelle" Aufnahme eines Kraus-Werks?


Sämtliche mir bekannte Einspielungen des Violinkonzerts z. B. - das ist eine wirkliche Zumutung. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Außerdem natürlich die NAXOS-Sinfonien-Einspielungen mit dem Schwedischen Kammerorchester (wie überhaupt alles Kaus'sche von NAXOS): Wobei hier die Edition mit der cis-moll-Sinfonie ein wahres Feuerwerk ist! Eine Ausnahmeeinspielung, was daran liegen mag, daß Mark Tatlow mitgeredet (bzw. am Cembalo gespielt) hat, somit teil-HIP, aber nicht auf authentischen Instrumenten.

Von den Sinfonien gibt es natürlich - zumindest von den wichtigen und hörenswerten - adäquate HIP-Einspielungen.

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Oolong

Prägender Forenuser

  • »Oolong« ist männlich

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

152

Donnerstag, 23. Juli 2009, 07:46

Lieber Ulli,

eine kurze Frage zu Deiner Neuerscheinungs-Empfehlung:

Beim Requiem handelt es sich doch sicher NICHT um die Begräbnismusik für König Gustav III ? Ist ja eigentlich kein klassisches Requiem.

Weißt Du etwas darüber, ob die Sorgemusik irgendwann den deutschenMarkt erreichen wird?

Danke Dir im Voraus!

:hello:
Stefan
Psalmen sprechen und Tee trinken kann niemals schaden!

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

153

Donnerstag, 23. Juli 2009, 10:49

Zitat

Original von Oolong
Beim Requiem handelt es sich doch sicher NICHT um die Begräbnismusik für König Gustav III ? Ist ja eigentlich kein klassisches Requiem.


Requiem und Trauerkantate sind zwei völlig verschiedene Werke. Das Requiem entstand ca. 1770. Es diente als Einschub in die kirchlcihe Trauerzeremonie und ist daher sehr kurz gehalten.

Es gibt eine weitere Einspielung davon, die ich besitze:



Die CD ist sehr schön, vor allem aber wegen der enthaltenen sehr festlichen Istvánffy- Messe.

Zitat


Weißt Du etwas darüber, ob die Sorgemusik irgendwann den deutschenMarkt erreichen wird?


Die beim schwedischen Label Musica Sveciae erschienene Trauerkantate kann z.B. relativ preiswert (ca. 15 € umgerechnet) beim swedish music shop bestellt werden. Die liefern sehr zügig und zuverlässig (vide). Am deutschen Markt habe ich sie noch nicht entdecken können.

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Hammel

Profi

  • »Hammel« ist männlich

Beiträge: 308

Registrierungsdatum: 27. Mai 2009

154

Donnerstag, 23. Juli 2009, 11:06

von ulli


:jubel: :jubel: :jubel:

Danke ulli für diesen CD-Tipp!!!

liegt bei mir jetzt im Player!!!

Abgesehen vom unglaublichen Requiem von Kraus (obwohl ich sagen muss, dass mir die Begräbniskantate besser schmeckt :stumm:),
ist noch eine Messe von Benedek Istvánffy auf der CD, einem Komponisten den ich bis dato überhaupt nicht kannte.... :untertauch:

Ein unglaubliches Werk....
Danke ulli...

Gruß :hello:
Komponiert ist schon alles - aber geschrieben noch nicht. (W.A. Mozart)

Radagast

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 511

Registrierungsdatum: 1. März 2005

155

Montag, 21. Dezember 2009, 21:45

Neu im Januar

Moin,

1. vor Ulli :baeh01:

Aenaes in Carthage

Grüsse aus Rhosgobel

Radagast

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

156

Montag, 21. Dezember 2009, 21:51

RE: Neu im Januar

Nö, hab ich ich längst gesehen... interessiert mich nicht die Bohne, denn der Aeneas geht 7 h und passt nicht auf eine CD, außerdem brauch ich kein unHIPpes Zeux mehr... völlig überflüssige Produktion.

:lips:
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Radagast

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 511

Registrierungsdatum: 1. März 2005

157

Montag, 21. Dezember 2009, 22:02

War ja klar, dass Dir igendetwas daran nicht passt.

Steht aber drauf: Ouvertüren, Ballette und Märsche.

Die Finnen sind also unHIP?
Grüsse aus Rhosgobel

Radagast

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

158

Montag, 21. Dezember 2009, 22:59

Zitat

Original von Radagast
War ja klar, dass Dir igendetwas daran nicht passt.


'Türlich... sonst hätte ich sie längst mal erwähnt. Aber von Dido benötige ich dringend eine Gesamtaufnahme - in HIP.

:yes:
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 850

Registrierungsdatum: 30. August 2006

159

Montag, 21. Dezember 2009, 23:17

RE: Neu im Januar

Zitat

Original von Ulli
... denn der Aeneas geht 7 h und passt nicht auf eine CD,...
:lips:



????

Ok, 24 h "Vexations" von Erik Satie, das geht ja, aber 7 Stunden für eine klassische Oper? Jetzt mal im Ernst weil mich das interessiert: Wie muss ich mir einen - im Neusprech - Opernevent vorstellen, der 7 Stunden dauert? 24 h Satie, klar, die leben davon, dass man eben nicht still sitzt und irgendwie mit diesem basso ostinato lebt; aber Oper bedeutet für mich dann doch eher Auseinandersetzung mit einem Gegenüber. Will heißen, die Interaktion wie bei Satie findet nicht statt. Oder doch?

Würde mich sehr interessieren.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

160

Dienstag, 22. Dezember 2009, 00:45

RE: Neu im Januar

!!!!

Tja, vorstellen kann ich mir das auch noch nicht, denn die Oper wurde ja noch nie vollständig aufgeführt oder eingespielt. Zuletzt hab es 2006 eine auf viereinhalb Stunden zusammengeschrumpfte (leider deutschsprachige) Exekution in Stuttgart.

An Dido und Aeneas arbeitete Kraus quasi bis zuletzt: Nachdem das ursprüngliche Projekt (einer 'normalen' Oper) nämlich scheiterte, weil eine Sängerin flüchtig war und nicht so schnell neu besetzt werden konnte, feilte Kraus aus welchen Gründen auch immer an diesem späteren Opus magnum immer weiter herum, so daß es allmählich diese Ausmaße annahm. Ob er dabei noch je an eine Aufführung dachte oder dies als Besessener betrieb, sei mal dahingestellt...

:hello:
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

der Lullist

Prägender Forenuser

  • »der Lullist« ist männlich
  • »der Lullist« wurde gesperrt

Beiträge: 3 963

Registrierungsdatum: 13. Januar 2005

161

Dienstag, 22. Dezember 2009, 07:05

Ich weiß gar nicht was ihr habt.

Cestis "Il pomo d'oro" dauerte etwa 9 Stunden und wurde an zwei Tagen gegeben.
Dazu gabs noch ein mehrstündiges Pferdeballett.

Kraus 7 Stunden kann man da doch getrost auf einer Backe absitzen :D ;)

Zitat

Exekution in Stuttgart.
Das trifft es leider.
Die Sänger wie auch das Orchester waren völlig überfordert. Live mag das vielleicht gerade so hingegangen sein, aber der Mitschnitt ist nur mit viel Phantasie zu ertragen. :pfeif:

miguel54

Prägender Forenuser

  • »miguel54« ist männlich

Beiträge: 1 747

Registrierungsdatum: 12. September 2007

162

Dienstag, 22. Dezember 2009, 11:57

Zitat von »Ulli«

... und Mario Martinoli. Über die Vollständigkeit des Krausschen Klavierwerks auf dieser [einer] CD kann man streiten - Die Darbietung von Mario Martinoli beispielsweise wartet zu den o.g. Klaviersolowerken zusätzlich noch mit fünf Choralvorspielen VB 197 auf, die natürlich originär nicht für das Clavier gedacht waren.

Wo ist denn die Einspielung von Martinoli erschienen? Gibts ein zu verlinkendes Coverbild? :hello:

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt
  • »Ulli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

163

Dienstag, 22. Dezember 2009, 12:15

Zitat von »miguel54«

Wo ist denn die Einspielung von Martinoli erschienen? Gibts ein zu verlinkendes Coverbild? :hello:

Ei, sischa:



:hello:
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 151

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

164

Samstag, 20. Juni 2015, 15:03

Still ruht der Thread, er ladet zu einer Fortsetzung ein - zumindest mit einer Erinnerung an den Geburtstag von Kraus, der war nämlich heute vor 259 Jahren!


Mit dieser wirklich preiswerten Box lässt sich das Orchesterwerk von Joseph Martin Kraus anschaulich kennenlernen.

:hello:
.

MUSIKWANDERER

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 3 797

Registrierungsdatum: 19. November 2010

165

Samstag, 20. Juni 2015, 15:26

Ja, lieber Musikwanderer, manche Threads schlummern länger still vor sich hin!
Das muss micht heißen, dass die Musiker, über die da debattiert werden sollte, nicht mehr von Interesse sind!

Über Kraus habe ich gerade - wenn auch nur kurz - in einem anderen Thread geschrieben.
Dabei habe ich sogar bereits auf die fabelhafte und wirklich preiswerte Aufnahme seiner Sinfonien hingewiesen, die Du hier nennst!

Die allerallertraurigste Musik

Mit bestem Gruß

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 151

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

166

Samstag, 20. Juni 2015, 18:07

Deinen Beitrag, lieber Caruso, hatte ich wirklich nicht gesehen, aber immerhin haben sich damit schon zwei Musikfreunde an Kraus interessiert gezeigt. Ohne mich zu der Interpretation durch den Dirigenten Petter Sundkvist äußern zu können (ich habe zwei Naxos-CDs, die aber von einem anderen Dirigenten und einem anderen Orchester stammen), steht für mich fest, dass ich mit Kraus einen mich sehr stark interessierenden Komponisten entdecken möchte...

:hello:
.

MUSIKWANDERER