Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

61

Donnerstag, 22. Januar 2009, 22:46

RE: zu KV 594

Hier gibt es eine "Einspielung" der drei für Orgelwalze komponierten Werke Mozarts: KV 594, 608 uind 616, wie sie meiner Meinung nach dem Original am nächsten kommen:




JÜRGEN BRAUN
spielt Musik für Flötenuhren auf der Drehorgel



Joseph Haydn: Divertimento nach Flötenuhrstücken
Allegro / Menuett I / Andante / Marsch / Menuett II / Presto

W.A. Mozart: Andante F-Dur KV616

G.Fr. Händel: Fünf Stücke „for a Musical Clock“

A Voluntary or a Flight of Angels HWV 600 /
Air G-Dur HWV 594 / Larghetto aus HWV 578 /
Air F-Dur HWV 587 / Gigue HWV 589

W.A. Mozart: Adagio - Allegro - Adagio f-Moll KV 594

L.v. Beethoven: Drei Stücke für Flötenuhren
Adagio assai / Allegro / Scherzo

W.A. Mozart: Allegro - Andante - Allegro f-Moll KV 608

C.Ph.E. Bach: Sechs Stücke für Drehorgeln, Flöten- und Harfenuhren

Allegro I / Polonaise / Menuet / Adagio /
Marcia / Allegro II

J. Haydn / L.v. Beethoven: Grenadiermarsch


Gespielt wird auf einer Drehorgel. Da in den Fällen der genannten KV die mechanische Wiedergabe im Vordergrund steht, scheint mir die Instrumentenwahl durchaus sinnvoll. Der Klang ist sehr angenehm und ich kann die "Berieselung" im Deymschen Gruselkabinett damit ziemlich gut nachempfinden.

:)

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)