Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN
  • »Diabolus in Opera« ist männlich
  • »Diabolus in Opera« wurde gesperrt
  • »Diabolus in Opera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2007

1

Sonntag, 11. Mai 2008, 20:43

Carl Maria von Weber: ABU HASSAN

Nachdem momentan die einschlägigen Carl Maria von Weber-Threads wieder aktuell sind, möchte ich die Chance ergreifen und einen eigenen Thread zu Webers frühem Einakter ABU HASSAN hinzufügen.

ABU HASSAN erzählt die Geschichte von Abu Hassan und seiner Frau Fatime, die in argen Geldnöten sind und sich mit List und Witz einen Ausweg aus der Misere bahnen.

ABU HASSAN hatte seine Uraufführung am 4. Juni 1811 am Münchner Hoftheater und war ein später Vertreter der vor allem im 18. Jahrhundert beliebten "Türkenoper". Zwar konnte sich die Oper nicht den selben Status wie Mozarts ENTFÜHRUNG erarbeiten, doch zum Glück ist sie nicht völlig in Vergessenheit geraten. Die Situationskomik und Webers wunderbare Musik mit sehr interessanter Instrumentation (z.B. Arie des Abu Hassan) sorgen dafür, dass man sich bei dieser kleinen Räuberpistole köstlich amüsiert. Die Ouvertüre gehört meiner Meinung nach außerdem zum mitreissendsten, was Weber komponiert hat, ein grandioses Presto!

Es gibt auch einige Aufnahmen dieser Oper, von denen ich bislang allerdings nur diese hier besitze:



Es singen Peter Schreier (Abu Hassan), Ingeborg Hallstein (Fatime) und Theo Adam (Omar), es spielt die Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Heinz Rögner. Die Aufnahme ist von 1971. Zwar hab ich momentan noch keine Vergleichsmöglichkeiten, aber ich bin mit dieser Aufnahme eigentlich sehr zufrieden.

Was haltet ihr von Webers Frühwerk? Welche Einspielungen kennt ihr?


:hello: Florian

oper337

Prägender Forenuser

  • »oper337« ist männlich
  • »oper337« wurde gesperrt

Beiträge: 2 474

Registrierungsdatum: 29. Februar 2008

2

Sonntag, 11. Mai 2008, 21:29

RE: Carl Maria von Weber: ABU HASSAN

Schönen Abend Florian aus dem Allgäu / Erlangen!

Ich habe eine LP von EMI ELECTROLA 1 ( C 065 - 30 148 )

Abu Hassan, Gesamtaufnahme.

Der Kalif Harun al Raschid - Sprechrolle - Peter Brand,
Zobaide, seine Gemahlin - Sprechrolle - Heidy Forster,
Abu Hassan - Nicolai Gedda,
Fatime - Edda Moser
Zemrud- Manuela Renard,
Omar - Kurt Moll.

Chor der Bayrischen Staatsoper, Orchesetr der Bayrischen Staatsoper,

Dirigent: Wolfgang Sawalisch.

Es ist eine ganz bezaubernde Aufnahme,

habe aber noch eine mit Elisabeth Schwarzkopf als Fatime gehabt, leider verborgt - und war nie mehr gesehen.

Liebe Grüße aus Wien sendet Dir Peter.

  • »Diabolus in Opera« ist männlich
  • »Diabolus in Opera« wurde gesperrt
  • »Diabolus in Opera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2007

3

Sonntag, 11. Mai 2008, 21:37

Lieber Peter,

die Aufnahme mit Elisabeth Schwarzkopf soll ja ziemlich gut sein. Neben der Schwarzkopf singen noch Erich Witte (Abu Hassan) und Michael Bohnen (Omar). Es dirigiert Leopold Ludwig. Die Aufnahme ist glaub ich Ende der 40er Jahre entstanden. Danach werde ich wohl demnächst mal schielen ...:rolleyes:

Beste Grüße von der Bergkirchweih in Erlangen,

Florian

oper337

Prägender Forenuser

  • »oper337« ist männlich
  • »oper337« wurde gesperrt

Beiträge: 2 474

Registrierungsdatum: 29. Februar 2008

4

Sonntag, 11. Mai 2008, 21:41

Ja diese Aufnahme ist auch gut.

Nur lieber Florian - ohne Prosa,

und am Plattencover ist alles in Englisch erklährt, jetzt fällt es mir ein, und ich habe auch schon herausgefunden, wem ich sie geborgt hatte,

bekomme sie am Dienstag, hoffentlich nicht sehr zerkratzt zurück.

Ja Michael Bohnen war, als Omar, dabei, jetzt erinnere ich mich auch. Danke fürs Erinnern.

Liebe Grüße Peter aus Wien.

Elisabeth

Prägender Forenuser

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

5

Sonntag, 11. Mai 2008, 21:42

RE: Carl Maria von Weber: ABU HASSAN

Danke für diesen thread, Florian!


Ich wurde auf die Oper aufmerksam durch diese Einspielung

Carl Maria von Weber - Abu Hassan

Dürmüller, Stojkovic, Selig, Völz
Cappella Coloniensis des WDR · Bruno Weil



weil ich die Sängerin der Fatime - Johanna Stojkovic - schon in ihrer Anfängerzeit kannte und schätzte.

Die Oper gefällt mir sehr gut - kurzweilig und amüsant im Libretto und wirklich hörenswerte Musik!

LG, Elisabeth

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

6

Sonntag, 11. Mai 2008, 21:59

:D :D

Zitat

Original von oper337
Ich habe eine LP von EMI ELECTROLA 1 ( C 065 - 30 148 )

Ich auch :D

Zitat

Original von Elisabeth

Mit Dank an Robert, habe ich diese Aufnahme auch.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

  • »Diabolus in Opera« ist männlich
  • »Diabolus in Opera« wurde gesperrt
  • »Diabolus in Opera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2007

7

Sonntag, 11. Mai 2008, 23:25

RE: Carl Maria von Weber: ABU HASSAN

Zitat

Original von Elisabeth
Danke für diesen thread, Florian!


Ich wurde auf die Oper aufmerksam durch diese Einspielung

Carl Maria von Weber - Abu Hassan

Dürmüller, Stojkovic, Selig, Völz
Cappella Coloniensis des WDR · Bruno Weil



weil ich die Sängerin der Fatime - Johanna Stojkovic - schon in ihrer Anfängerzeit kannte und schätzte.

Die Oper gefällt mir sehr gut - kurzweilig und amüsant im Libretto und wirklich hörenswerte Musik!

LG, Elisabeth


Hallo Elisabeth,

gern geschehen :) Jemandem wie mir, der aus der Heimatstadt von Carl Maria von Webers Mutter stammt, liegt der Komponist natürlich besonders am Herzen :yes: Kannst Du zu Dirigat oder den Sängerleistungen Deiner Aufnahme was sagen? Ich bin nämlich gerade am überlegen wegen einer Zweit-Aufnahme.

Beste Grüße, Florian

Elisabeth

Prägender Forenuser

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

8

Sonntag, 11. Mai 2008, 23:32

RE: Carl Maria von Weber: ABU HASSAN

Lieber Florian,

das hab ich hier schon mal getan:

Nichts als "Freischütz"? - Carl Maria von Weber und seine Kompositionen


LG, Elisabeth

  • »Diabolus in Opera« ist männlich
  • »Diabolus in Opera« wurde gesperrt
  • »Diabolus in Opera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2007

9

Sonntag, 11. Mai 2008, 23:37

Hallo Elisabeth,

sorry! Ich treibe mich eigentlich fast nur im Opern-Forum herum, deshalb hab ich das übersehen!

Beste Grüße, Florian

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

10

Donnerstag, 15. Mai 2008, 18:54

Vor rund einem Dutzend Jahren habe ich mal aus einem Spanien-Urlaub die folgende Doppel-CD für ein paar Peseten mitgebracht:



Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736)
La Serva Padrona ("Die Magd als Herrin")
2 CDs

+Weber: Abu Hassan
Bruscantini, Tuccari,
Schwarzkopf, Witte, Bohnen,
RSO Mailand, RSO Berlin,
Simonetto, Ludwig
Label: OM , ADD/m, 51/44


Eigentlich wegen des Pergolesi-Intermezzos mit Bruscantini, den "Abu Hassan" gab es sozusagen als Gratis-Zugabe.

Hat mir trotz der Schwarzkopf gefallen, ein schönes Wiederhören mit Erich Witte und Michael Bohnen!

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

heldenbariton

Prägender Forenuser

  • »heldenbariton« ist männlich

Beiträge: 795

Registrierungsdatum: 4. April 2005

11

Donnerstag, 15. Mai 2008, 19:13

Der "Abu Hassan" von 1944 lohnt eigentlich in erster Linie der grossatigen Leistung Michael Bohnens; Schwarzkopf und Witte sind IMO keine "Hockerreisser". Das hervorragende Dirigat Ludwigs tut ein übriges.

:hello:Heldenbariton
Wie aus der Ferne längst vergang´ner Zeiten
GB

pbrixius

Prägender Forenuser

  • »pbrixius« ist männlich
  • »pbrixius« wurde gesperrt

Beiträge: 6 202

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2006

12

Donnerstag, 15. Mai 2008, 19:15

Zitat

Original von Harald Kral
Vor rund einem Dutzend Jahren habe ich mal aus einem Spanien-Urlaub die folgende Doppel-CD für ein paar Peseten mitgebracht:



Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736)
La Serva Padrona ("Die Magd als Herrin")
2 CDs

+Weber: Abu Hassan
Bruscantini, Tuccari,
Schwarzkopf, Witte, Bohnen,
RSO Mailand, RSO Berlin,
Simonetto, Ludwig
Label: OM , ADD/m, 51/44


Eigentlich wegen des Pergolesi-Intermezzos mit Bruscantini, den "Abu Hassan" gab es sozusagen als Gratis-Zugabe.

Hat mir trotz der Schwarzkopf gefallen, ein schönes Wiederhören mit Erich Witte und Michael Bohnen!


Die Aufnahme habe ich inzwischen mehrfach, ich hatte sie schon in den 60ern auf LP. Preiswert und zuverlässig bekommt man sie etwa bei Preiser



Die Kritik an der Leistung von Schwarzkopf, die Du da durchblicken lässt, kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen. Vom Abu Hassan habe ich neben dieser Ludwig-Aufnahme die schon genannten von Rögner und von Sawallisch. Die Ludwig-Aufnahme ist noch immer meine Lieblingseinspielung, ich werde mir umgehend die von Weil besorgen. Zur Musik von Webers Einakter schreibe ich gerne mal etwas, wenn sich die dunklen Wolken in den anderen Bereichen des Forums verflüchtigt haben.

Liebe Grüße Peter
Sie hätten's wenigstens nur sehen sollen. Das ganze mich in das Tanzen versunken.
(Goethe)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

13

Donnerstag, 15. Mai 2008, 19:36

Abu Hassan mit E. Schwarzkopf

Lieber Peter,

eigentlich habe ich nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass mir die Stimme der Schwarzkopf nicht besonders gefällt, allerdings ist sie hier - 1944 aufgenommen - einigermaßen erträglich.

Ich kannte diese alte Aufnahme nicht, hatte aber seit 1976 die Schallplatte mit der (Referenz-)Einspielung der EMI von Mai 1975 aus dem Münchner Bürgerbräu, mit Edda Moser, Nicolai Gedda und Kurt Moll unter Sawallisch.
Diese Aufnahme ist übrigens vor ein paar Jahren bei cpo auf CD erschienen, leider aber nach kurzer Zeit wieder aus dem jpc-Katalog verschwunden, zusammen mit einer ganzen Reihe von Opern-Einaktern aus diesen Jahren, die die Elektrola aufgenommen hat. Schade drum!

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

pbrixius

Prägender Forenuser

  • »pbrixius« ist männlich
  • »pbrixius« wurde gesperrt

Beiträge: 6 202

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2006

14

Donnerstag, 15. Mai 2008, 21:00

RE: Abu Hassan mit E. Schwarzkopf

Zitat

Original von Harald Kral
eigentlich habe ich nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass mir die Stimme der Schwarzkopf nicht besonders gefällt, allerdings ist sie hier - 1944 aufgenommen - einigermaßen erträglich.


Lieber Harald,

eben das meinte ich :)

Zitat

Ich kannte diese alte Aufnahme nicht, hatte aber seit 1976 die Schallplatte mit der (Referenz-)Einspielung der EMI von Mai 1975 aus dem Münchner Bürgerbräu, mit Edda Moser, Nicolai Gedda und Kurt Moll unter Sawallisch.
Diese Aufnahme ist übrigens vor ein paar Jahren bei cpo auf CD erschienen, leider aber nach kurzer Zeit wieder aus dem jpc-Katalog verschwunden, zusammen mit einer ganzen Reihe von Opern-Einaktern aus diesen Jahren, die die Elektrola aufgenommen hat. Schade drum!


Diese Reihe vermisse ich auch, allerdings habe ich ziemlich umfassend zugeschlagen, als sie bei cpo verramscht wurde ...

Liebe Grüße Peter
Sie hätten's wenigstens nur sehen sollen. Das ganze mich in das Tanzen versunken.
(Goethe)

  • »Diabolus in Opera« ist männlich
  • »Diabolus in Opera« wurde gesperrt
  • »Diabolus in Opera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2007

15

Freitag, 16. Mai 2008, 11:52

Hat eigentlich von Euch jemand den ABU HASSAN schon mal live auf der Bühne gesehen? Oder weiß jemand von wichtigen/interessanten Inszenierungen aus der Vergangenheit?

oper337

Prägender Forenuser

  • »oper337« ist männlich
  • »oper337« wurde gesperrt

Beiträge: 2 474

Registrierungsdatum: 29. Februar 2008

16

Sonntag, 18. Mai 2008, 18:27

Abu Hassan an der Wiener Volksoper

Lieber Diabolos!

Das muss aber schon an die 30 Jahre her sein, da war

Abu Hassan

am Programm,

aber ich kann mich eigentlich nicht mehr erinnern wer da sang.

Aber die Inszenierung war zauberhaft schön, das weiß ich noch.

Die Sprechrolle des Kalifs hatte Florian Liewehr, der Sohn vom Kammerschauspielr Fred Liewehr,

aber bei den übrigen SängerInnnen muss ich passen.

Das Programm ist, bei einem Wasserrohrbruch, kaputt gegangen.

Liebe Grüße Peter, aus dem "Gewitter - Wien".

  • »Diabolus in Opera« ist männlich
  • »Diabolus in Opera« wurde gesperrt
  • »Diabolus in Opera« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2007

17

Montag, 19. Mai 2008, 23:27

Lieber Peter,

danke für Deine Rückmeldung!

Liebe Taminos,

ich hätte da nochmal eine Frage, vielleicht weiß jemand Rat: Bei meiner Aufnahme (Rögner mit Schreier, Hallstein, Adam) gibt es eine Erzählerin, die die Geschichte begleitet, zum Schluss aber auch als Figur auftritt (Zemrud, Zofe der Sultanin). Ist das bei den anderen Aufnahmen auch so? Und wie wurde das bei Inszenierungen gehandhabt?

Beste Grüße, Florian

oper337

Prägender Forenuser

  • »oper337« ist männlich
  • »oper337« wurde gesperrt

Beiträge: 2 474

Registrierungsdatum: 29. Februar 2008

18

Dienstag, 20. Mai 2008, 09:14

Nein!

Lieber Florian,

bei meiner Aufnahme ist das nicht der Fall.

Hier werden kurze Zwischendialoge von den SängerInnen und SchauspielerInnen gesprochen.

Die Sänger - Nicolai Gedda, Kurt Moll, sowie die Sprechrollen selbst und die SprecherInnen haben ja gute Sprechstimmen, Peter Brand und Heidy Forster und Manualea Renard, sowie - Edda Moser, als Fatime,

haben doch gute Sprechstimmen.

Natürlich schon mit verkürzten Dialogen, aber genau nach der Handlung durch.

Es ist, die oben angegebene Electrola LP 1 (C 065 - 30 148 ) Q


Liebe Grüße Peter aus dem verregneten und kühlem Wien.