Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 57.

Sonntag, 6. Oktober 2013, 21:36

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Die Met im Kino - Eugen Onegin - 5.10.2013

Danke für deinen ausführlichen Bericht. Ich fand die traditionell angelegte Regie auch sehr gut, aber die Personenführung war mir einfach zu blass. Emotionen kamen da leider kaum hoch - jedenfalls bei mir nicht.

Samstag, 6. April 2013, 19:29

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Osterfestspiele Baden-Baden-Fehlanzeige?

Ich habe zwei Berichte gefunden, die meiner Meinung nach Inszenierung und Musik noch am besten beschreiben: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/bu…n-12126746.html http://www.opernnetz.de///seiten/rezensi…_bro_130329.htm

Donnerstag, 14. März 2013, 20:27

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Elisabeth Kulman - gesund und...

...Mutig? Derzeit verfolge ich eine große Welle im Internet, die Elisabeth Kulman ausgelöst hat. Ein Interview im Opernnetz, dessen Link ich einfach mal hier poste, hat es wohl ausgelöst: http://www.opernnetz.de/seiten/backstage…age_aktuell.htm Ist das nicht sehr gefährlich, was sie da macht? Kann sie nicht ihren Job verlieren? Und: Kann sie etwas verändern?

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 11:55

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Gelsenkirchen Musiktheater im Revier Premiere Don Carlo

Zitat von »rodolfo39« Liebe Kirschblüte, schlicht und zeitlos das ist eigentlich der Todesstoß für jede Inszenierung. Gab es am Schluss wirklich keine Buhrufe für den Regisseur ? Wie sagte Herr Keim in seiner Kritik so richtig: Der Regisseur benutzte die traditonellen Operngesten, weil ihm nicht viel zu diesem Stück eingefallen ist. Sehe ich anders. Es muss nicht schlicht und zeitlos sein, aber Todesstoß ist diese Wahl auch nicht. Nein, es gab keine Buhrufe, aber Begeisterung schlug ihm auch ni...

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 08:34

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Gelsenkirchen Musiktheater im Revier Premiere Don Carlo

Ich war auch in der Premiere und kann deine Eindrücke teilen, dass der erste Akt recht spannungsarm war. Das wurde aber nach der Pause besser. Interessant finde ich, dass du das Regietheater hier erkennst. Bis auf ganz wenige Szenen fand ich die Oper eher traditionell, nur halt total schlicht und zeitlos inszeniert. Die Orchesterbegleitung gefiel mir sehr gut, ich fand es schön und spannend musiziert. Die Aktschlüsse waren teilweise sehr schmetternd. Wirklich etwas laut war der Don Carlos, der s...

Dienstag, 31. Juli 2012, 17:27

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Sieg der Moral - Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni

Zitat von »SchallundWahn« Von den Filmchen her und den Musikschnipsel, die einem so im Internet geboten werden, hört sich das recht vielversprechend an...Hat die CD schon jemand? Schon mal gehört? Oder gar selbst dabeigewesen bei den Aufführungen bei denen mitgeschnitten wurde? Ich war selbst in Baden Baden und habe auch die CD. Das Positive vorweg: Sie ist sehr gut. Das Negative: Sie ist nicht annähernd so gut wie die Aufführung in Baden Baden. Die Tontechniker der DG haben sie so glatt gebüge...

Sonntag, 29. Juli 2012, 09:17

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Derzeit im Spielplan: Die als am schmerzlichsten empfundenen Regietheater-Inszenierungen

Ich finde es vor allem amüsant, wie viele Threads über das Regietheater eröffnet werden... von deren Gegnern. Das liest sich für mich immer wie eine Frau, die einen Mann angeblich so gar nicht leiden kann - und doch immer über ihn reden muss. Auch eine Art der Liebe... Sicherlich ist vieles was Regisseure heute bieten doch sehr billige Provokation, doch dazwischen gibt es spannende Neudeutungen, die der Oper eine interessante Facette geben.

Freitag, 27. Juli 2012, 23:06

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Im Radio gehört ...

Ich fand es musikalisch vor allem dank Harnoncourt sehr festspielwürdig, sängerisch insgesamt stark. Beim Regieteam habe ich ziemlich deutliche, dunkle Buhs vernommen. Ich bin am 06.08. in Salzburg und werde mir es live anschauen. Darauf freue ich mich schon riesig!

Freitag, 27. Juli 2012, 19:46

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Holländer in Bayreuth

William B.A schrieb: "Es ist schon erstaunlich, welche fachlich fundierten Urteile man hier über den diesjährigen Holländer, speziell die Eröffnungsvorstellung, lesen kann, wenn ich einmal davon ausgehe, dass kein Tamino in der Vorstellung war. Ich habe, als ich heute Morgen die Rezension in der Tageszeitung las, vor allem über die musikalische Qualität weitgehend Anderes gelesen:" Ich habe den Holländer auch gehört und kann einige "Kritiken" hier im Forum nicht nachvollziehen. Einige müssen imm...

Freitag, 27. Juli 2012, 07:11

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Holländer in Bayreuth

Es waren zwei ehemalige, jüngere Mitglieder, die dieses Prinzip des "Twitterns" hier eingefügt haben. Es ist halt eine moderne Erscheinung, Momentaufnahmen mitzuteilen, aber ich denke wichtiger ist der Gedanke während einer Oper still miteinander zu "chatten" und Eindrücke auszutauschen. Daher fallen meistens die Statements kurz aus, eben weil man sich zu 90 % auf die Musik konzentriert. Im übrigen sollten die Jungen den Alten und ihren Erfahrungen genau so respektvoll gegenüber stehen - wie umg...

Dienstag, 24. Juli 2012, 06:57

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Samuel Yuon Bayreuth's neuer Holländer

Samuel Youn war ein richtiger toller Holländer in Köln. Seine Stimme klingt etwas ungewohnt hell für die Rolle, hat aber zumindest für Köln auch genügend Durschlagskraft und Tiefe für die Rolle. Ich bin sehr gespannt und wünsche ihm für morgen alles Gute!

Freitag, 22. Juni 2012, 12:20

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

OPER KÖLN Laufenberg entlassen

Zitat von »9079wolfgang« Zitat Laut Spiegel online wurde Herr Intendant Laufenberg fristlos entlassen! Bravo! Denn schlimmer gehts nimmer! In meinen Augen: Unsinn! Und: Möge sich Wolfgang in diesem Punkt nicht irren... Eine Schande für die Stadt Köln!

Dienstag, 19. Juni 2012, 22:48

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Don Carlo Premiere in Wien

Zitat von »Joseph II.« Zitat von »Jolanthe« Ich vermisse übrigens Deine Rezensionen. Dito! Dito!!

Samstag, 2. Juni 2012, 12:36

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

La Cenerentola in München 29. Mai 2012 - Hinreißend!!!!!

Danke für diesen tollen Cenerentola-Bericht. Ich werde diese Aufführung bei den Sommerfestspielen in München sehen und freue mich schon sehr darauf.

Freitag, 18. Mai 2012, 22:19

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Oper der Stadt Köln 2011/2012

ja, die Kölner Tosca ist modernens Regietheater vom feinsten. Daher werde ich mir auch eine lange Beschreibung ersparen, da sie ja größtenteils hier auf Widerstand stoßen würde. Aber die zeitliche Verlegung in den italienischen Faschismus ist - obwohl nicht neu - durchaus gelungen. Herausgekommen ist ein spannender, teilweise beklemmender Opernabend, den man sicher nicht mögen muss. Aber sehenswert ist er allemal. Und ja, Cavaradossi wird bei der Folterung ans Kreuz genagelt... Sängerisch ist de...

Sonntag, 13. Mai 2012, 21:43

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Wagner, Der fliegende Holländer, Oper der Stadt Köln, 04. 05. 2012

Also, ich habe in der Ära Laufenberg einiges gesehen: Entführung, Giovanni, Rigoletto, Meistersinger, und heute abend den Holländer. Musikalisch war alles auf achtbarem bis hervorragendem (Meistersinger!) Niveau. Auch heute abend der Holländer war insgesamt sehr gut. Samuel Youn war ein wirklich toller Holländer, Erika Sunnegardh überzeugte als Senta und Thomas Piffka bot für mich sogar seine beste Rolle, mit der ich ihn bislang erlebt habe. Lars Woldt war mir eine Spur zu unruhig in der Stimme,...

Dienstag, 1. Mai 2012, 13:53

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Verachtet mir die Meister nicht – Wer war der beste Sachs?

Zitat von »Joseph II.« Wird Zeit, dass endlich mal einen Mitschnitt von Volle als Sachs auftaucht. Oder wurde da bereits was gesendet? Nicht dass ich wüsste. Mein Freund weiß auch nichts davon und wartet ebenfalls darauf.

Dienstag, 1. Mai 2012, 13:27

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Michael Volle

Zitat von »Siegfried« Nach meinem jüngsten Erlebnis in Zürich möchte ich die Reihe der großen Sachs-Darsteller durch Michael Volle ergänzen. Dem kann ich mich nur anschließen. Als Nicht-Wagnerianerin war ich von dieser Leistung, die er am 29.04. in Köln bot, mehr als beeindruckt. Mein Freund, ein Fan der Oper und des Sängers, war schlichtweg aus dem Häuschen. Und das Publikum explodierte schier mit Bravo-Rufen, als Michael Volle vor den Vorhang trat. Da er auch noch sehr gute Kollegen an seiner...

Montag, 23. April 2012, 19:02

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Wagner, Der fliegende Holländer, Oper der Stadt Köln, 04. 05. 2012

Ich finde es merkwürdig zuweilen auch amüsant, wie viele schon meckern, bevor das Ergebnis überhaupt vorliegt. Sicher zeigt der Name Samiel, dass eine teuflische Gestalt eine nicht unwichtige Personalie in Hilsdorfs Interpretation vorsein wird. Allerdings passt der Teufel, den ja der Holländer bekanntlich herausforderte, sehr gut in das Handlungsschema und auch ein "Vergleich" der beiden großen deutschenOpern ist ja nicht abwegig - sofern die Oper dabei nicht leidet. Das aber habe ich bei Hilsdo...

Montag, 19. März 2012, 19:45

Forenbeitrag von: »Kirschblüte«

Welche Arie von welchem Bariton?

Wobei man doch auf jeden Fall Bässe wie Siepi von Baritonen wie Bastianini trennen sollte, oder nicht? Selbst Bass-Baritone wie Raimondi sind in dieser Liste schon grenzwertig.