Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 10:52

Forenbeitrag von: »lutgra«

Ende der CD?

Zitat von »teleton« Ich bin mir sicher, dass es in unseren Breiten auch in 20-30 Jahren noch massig Klassikliebhaber gibt, die ihre CD mit Anfassqualität haben wollen. Davon ist auszugehen. Selbst wenn alle CD Hersteller in den nächsten Jahren ihre Aktivitäten einstellen (was ich nicht glaube), ist der Fundus an vorhandenen CDs ausreichend, um uns bis an unser Lebensende zu beglücken. Und auf die allermeisten Neueinspielungen von Kernrepertoire verzichte ich sowie schon seit längerem, weil der ...

Gestern, 20:03

Forenbeitrag von: »lutgra«

Deutsche Kammermusik der Romantik jenseits von Mendelssohn, Schumann und Brahms

Danke, lieber Alfred, für den Hinweis. Unter dem thread habe ich sogar etwas gepostet, nämlich dass die CD jetzt vergriffen ist. Nun habe ich sie ja doch noch gefunden. Gehört habe ich die Quartette übrigens über den Streaming-Dienst von Idagio, der mir immer wertvoller wird. Nicht, um den CD-Kauf zu ersetzen, sondern einen gezielten zu ermöglichen.

Gestern, 15:41

Forenbeitrag von: »lutgra«

Asger Hamerik Symphonie Nr. 1

Die sieben Symphonien von Asger Hamerik entstanden zwischen 1879 und 1906. Die erste habe ich gestern angehört, sie ist hoffentlich nicht repräsentativ für den ganzen Zyklus. Das Werk kann kaum Interesse wecken, stilistisch geht es nur wenig über verdünnten Beethoven hinaus, der Einfluss von Berlioz ist bestenfalls im Finalsatz zu erahnen. Insgesamt eine der uninteressantesten Symphonien, die mir seit längerem begegnet ist.

Gestern, 15:33

Forenbeitrag von: »lutgra«

Arnold Mendelssohn Streichquartette 2 und 3

Eine schon etwas ältere Ausgrabung des cpo Labels, die aber m.W. bisher hier im Forum nicht gewürdigt wurde, sind zwei späte - während des 1. Weltkrieges entstandene - Streichquartette von Arnold Mendelssohn (1855-1933), eines entfernten Neffen von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Über den Komponisten gibt wikipedia ausführlich Auskunft. Die beiden Quartette sind spätromantische Werke an der Schwelle zur Moderne, die m.E. durchaus interessant anzuhören sind, sie klingen (zum Glück) überhaupt nicht n...

Samstag, 17. November 2018, 19:24

Forenbeitrag von: »lutgra«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Zitat von »teleton« Ausserdem hatte ich meine Langgaard-Lieblings-CD - die Sinfonien Nr.4 - 6 mit N.Järvi (Chandos) zuvor schon gehabt. Die Dausgaard-Aufanahmen haben mich dann gar nicht mehr so begeistert ... auch die Sinfonie Nr.1 ziehe ich mit Segerstam (Chandos) ebenfalls der Dausi-Aufnahme vor. Die Chandos-Aufnahmen stehen auch schon lange bei mir in der Sammlung, ich habe auch ein, zwei von den Dausgaard CDs, aber eben nicht alle und da kam das Angebot gerade recht. Ich werde berichten.

Samstag, 17. November 2018, 14:27

Forenbeitrag von: »lutgra«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Heute im Briefkasten: Und der gestrige Besuch beim Second Hand Records erbrachte:

Freitag, 16. November 2018, 21:22

Forenbeitrag von: »lutgra«

Rigoletto in Stuttgart 15.11.18

Gestern Abend war ich im Rigoletto. Ich muss gleich vorab sagen, dass das eine der von mir eher weniger geschätzten Opern Verdis ist, aber ich fand sie dann gestern doch besser als ich sie in Erinnerung hatte. Sängerisch war es insgesamt o.k. Weder der Herzog von Pavel Valuzhin noch der Rigoletto von Dimitri Tiliakos haben mich vom Stuhl gerissen, beim Ersteren gefiel mir das Timbre nicht so richtig, beim Letzteren hatte ich das Gefühl, dass er mit einigen Tönen daneben lag, aber zumindest darst...

Dienstag, 13. November 2018, 19:51

Forenbeitrag von: »lutgra«

RIP - Verstorbene aus dem Kulturleben

Der deutsche Vibraphonist Wolfgang Schlüter verstarb gestern an seinem 85. Geburtstag. Dieses wunderbare Vinyl-Album (Country Children) wird heute abend aufgelegt

Dienstag, 13. November 2018, 13:37

Forenbeitrag von: »lutgra«

Ignaz von Beecke -Eine Größe des 18. Jahrhunderts

Zwei Streichquartette und ein Klavierquintett von Ignaz von Beecke sind im Anmarsch:

Dienstag, 13. November 2018, 13:34

Forenbeitrag von: »lutgra«

Wer war eigentlich dieser Carl Heinrich Reinecke ?

Die fünf Gattungsbeiträge von Carl Reinecke gibt es Dank dem Werbepartner zum ersten Mal auf Tonträger.

Dienstag, 13. November 2018, 12:57

Forenbeitrag von: »lutgra«

Neues aus der Streichquartett-Szene

Die fünf Gattungsbeiträge von Carl Reinecke zum ersten Mal auf Tonträger. Außerdem zwei Quartette von Ignaz von Beecke.

Dienstag, 13. November 2018, 11:09

Forenbeitrag von: »lutgra«

Interessante Geiger unserer Zeit (2018 ff)

Zitat von »WoKa« Ich möchte Mirijam Contzen einstellen: Kurze Zwischenfrage: Soll es hier um männchliche Vetreter der Spezies gehen oder sind auch Damen zugelassen. Ansonsten könnte man ja einen Parallelthread eröffnen.

Mittwoch, 7. November 2018, 12:54

Forenbeitrag von: »lutgra«

Dirigentengehälter in den USA

Zitat von »Caruso41« Vielleicht interessiert ja auch mal, was die Herren am Pult bei den Orchestern in den USA verdienen: Ich finde, die Gehälter sind verglichen mit dem, was mittelmässige Fußballer verdienen und was deren Transfers kosten, noch recht normal. Auch die Chefärzte von größeren Krankenhäusern konnten sich bis vor kurzem über solche Einkünfte freuen. Und von den Betrügern an den Spitzen unserer Autokonzerne will ich hier gar nicht reden.

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 13:24

Forenbeitrag von: »lutgra«

Bedeutende Tschaikowski-Dirigenten der Vergangenheit

Zitat von »teleton« Swetlanow hat auch alles aufgeführt, aber leider exisieren nicht von allen Aufführungen Mitschnitte. Lieber Wolfgang, Dornröschen und Schwanensee gibt es aber komplett. Und denn Nussknacker habe ich auch gefunden. lutgra

Dienstag, 30. Oktober 2018, 18:50

Forenbeitrag von: »lutgra«

Bedeutende Tschaikowski-Dirigenten der Vergangenheit

Neben Markevitch und Mravinsky halte ich Antal Dorati für einen der bedeutendsten Tschaikowsky-Dirigenten. Zudem hat er m.W. neben Svetlanov die umfangreichste diesbezügliche Diskographie vorgelegt. Da sind nicht nur die sechs Symphonien, sondern auch die vier Orchestersuiten sowie alle abendfüllenden Ballettmusiken. Einige Aufnahmen entstanden für das legendäre Mercury Living Presence Label und gelten heute noch als interpretatorisch und klanglich herausragend.

Dienstag, 30. Oktober 2018, 18:41

Forenbeitrag von: »lutgra«

Hubert Parry Symphonie Nr. 1

Hubert Parry hatte ich bisher nicht so richtig auf dem Schirm. Seinen Namen kannte ich und ich wusste, dass er neben Stanford als bedeutendster Symphoniker der Insel im 19. Jahrhundert galt. Aber irgendwie hatte ich mir einen einen akademischen Brahmsepigonen vorgestellt. Nun sind gerade seine drei Streichquartette zum ersten Mal komplett eingespielt worden und da wollte ich vorab mal überprüfen, was es mit seinen Symphonien so auf sich hat. Idagio bietet die ersten vier in der weiter oben erwäh...

Freitag, 26. Oktober 2018, 09:22

Forenbeitrag von: »lutgra«

Tamsin Waley-Cohen - britische Geigerin auf dem Weg nach oben

Tamsin Waley-Cohen ist ein Geigerin, die einer bekannten britischen Familiendynastie entstammt, die bedeutende Geschäftsleute, Politiker (Mayor of London), Theatermanager und Sportler hervorgebracht hat. Nun also auch noch eine Spitzenmusikerin, von der ihr Lehrer Ruggiero Ricci sagte: “The most exceptionally gifted young violinist I have ever encountered.” Ihr Können wurde u.a. mit dem ECHO Rising Star Award gewürdigt, der übrigens nichts mit dem inzwischen "verstorbenen" deutschen ECHO-Preis z...

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:40

Forenbeitrag von: »lutgra«

MJASKOWSKI Nikolai - Die Sinfonien

Erfreulich, dass es jetzt einen spezifischen Thread zu den Symphonien Miaskowskis gibt. Ich habe in den letzten Monaten die eine oder andere gehört. Teils aus der Svetlanov Box, teils aber auch Einzelaufnahmen, die mir vor langer Zeit ein Tamino-Mitglied einmal zukommen liess, u.a. mit dem Dirigenten Kondrashin. Ich werde gelegentlich darüber berichten.

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:34

Forenbeitrag von: »lutgra«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Zitat von »WoKa« Ich beabsichtige, einen eigenen Thread zu eröffnen, in dem solche CD-Einkaufsempfehlungen in fremden Städten aufgeführt werden können. Lieber Wolfgang, den gibt es sogar schon: Die besten/letzten Plattenläden der Welt für Klassik

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 18:27

Forenbeitrag von: »lutgra«

Frisch erstanden (Klassik 2018)

Heute in der Post (ein Appel und ein Ei wären teurer gewesen): Außerdem Second Hand: Die Bruckner 5 mit Jochum, die kurz vor seinem Tod aufgezeichnet wurde, kostet beim Werbepartner derzeit € 289. Ich habe 6 € geben müssen.